Spannungskontrolle

Allgemeine Technik
Allgemeine Technik
Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 1059
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Spannungskontrolle

Beitrag von MacJoerg » 08.07.2019, 13:06

Das Thema Spannungskontrolle ist ja bei einigen Modellen immer wieder vorhanden. Ich hab mir jetzt mal die Mühe gemacht was passendes zu suchen und auch gefunden.
Eine USB-Steckdose für's Navi hatte ich ja schon montiert. Nun habe ich ein wunderbares Teil gefunden das auch noch eine Spannungskontrolle hat und es musste nur
ausgetauscht werden da die Bauform identisch ist. Zudem ist die Abdeckung teiltransparent. So hat man immer eine recht unauffällige (im dunklen auch nicht störende) Anzeige.
Der Preis von ca. 15€ ist dafür echt ein Witz.

USB-Steckdose mit Spannungsanzeige

Testlauf
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
werbefuzzi
Alter Hase
Beiträge: 2365
Registriert: 12.06.2006, 14:41
Wohnort: Solingen
Interessen: Fotografie, Musik, alles was Kurven hat
Sonstiges: VFR 750F RC36/1 - Ex "Lady in Red"
CB 500X - PC64

Spannungskontrolle

Beitrag von werbefuzzi » 08.07.2019, 16:03

Genau dieses Teil habe ich für meine CB-X auch schon hier liegen. Habe einige Berichte gelesen, die sehr zufrieden damit sind. Einziger Nachteil, die Spannungsanzeige funktioniert nur im eingeschalteten Zustand, was ich persönlich aber jetzt nicht so schlimm finde.
Korrektur: deine Steckdose hat zwei USB-Ports, ich habe sie mit einem Port und dafür einem Schalter.

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 1059
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Spannungskontrolle

Beitrag von MacJoerg » 08.07.2019, 16:12

Mir wäre unwohl wenn ein Verbraucher im ausgeschalteten Zustand Strom zieht.
Wie so was dann aussieht sehe ich an der DRZ meiner Frau (der digitale Tacho zieht ständig Strom). Wenn man das Ding mal nutzen will (alle paar Wochen)
ist die Batterie leer..... :D
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 317
Registriert: 28.07.2017, 08:05

Spannungskontrolle

Beitrag von Etze » 08.07.2019, 16:53

Wie genau hast du das Teil angeschlossen?

Habe z.B wenn ich bei eingeschaltetem Licht vorne am Abblendlicht messe einen Spannungsabfall von ca. 1V im Gegensatz zur Messung direkt an der Batterie.

Wie löst man das Problem? Mit einem Relais? So dass die Spannung über ein ausreichend dickes Kabel gemessen wird, was direkte Verbindung zur Batterie hat?

Ständig leuchten soll das nämlich auch nicht, hätte es also auch gerne geschaltet.
Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 1059
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Spannungskontrolle

Beitrag von MacJoerg » 08.07.2019, 17:15

Da ich ja keine ständigen Verbraucher mag hab ich die Sicherung der Uhr "gezogen" und an der Zuleitung zu dieser Sicherung ist das Teil angeschlossen.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 317
Registriert: 28.07.2017, 08:05

Spannungskontrolle

Beitrag von Etze » 08.07.2019, 18:53

Das muss ich mal ausprobieren. :!o


Edit: Nochmal zum Verständnis: die Uhr ist ja aber permanent an? :conf:
Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
werbefuzzi
Alter Hase
Beiträge: 2365
Registriert: 12.06.2006, 14:41
Wohnort: Solingen
Interessen: Fotografie, Musik, alles was Kurven hat
Sonstiges: VFR 750F RC36/1 - Ex "Lady in Red"
CB 500X - PC64

Spannungskontrolle

Beitrag von werbefuzzi » 08.07.2019, 21:22

MacJoerg hat geschrieben:  
08.07.2019, 16:12
Mir wäre unwohl wenn ein Verbraucher im ausgeschalteten Zustand Strom zieht.
Deshalb ja auch der Schalter, im Übrigen werde ich den USB-Port direkt an den dafür vorgesehenen Anschluß im Kabelbaum anschließen, der ist nur bei Zündung aktiv. Da wird also kein Strom unnötig gezogen. Werde es die nächsten Tage mal machen und berichten.

Man könnte diese Variante bei der VFR auch direkt mit der Baterie verbinden, durch den internen Schalter ist man dann ja auch vor Stromdieben sicher.
Vorteil: man könnte auch bei ausgeschalteter Zündung noch das angeschlossene Gerät benutzen oder die Bordspannung anzeigen.

Benutzeravatar
Rolli
Spezi
Beiträge: 905
Registriert: 20.01.2014, 19:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic leider 08.10.19 gestohlen und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot

Spannungskontrolle

Beitrag von Rolli » 09.07.2019, 08:32

Auf diese Steckdose hatte ich schon einmal hingewiesen. Direkt an die Batterie (nur da hast du die genaue Ladespannung), sie ist mit Schalter abschaltbar (ist wirklich so,ich habe so eine zu Hause) und eventuell noch eine Sicherung zwischen Batterie und dieser Dose.
Solche Verbraucher mit über das Zündschloß, da habe ich etwas Bauchschmerzen (Kurzschluß und dessen Folgen für die Schloßkontakte)und wenn, dann nur mit separater Sicherung für den Verbraucher und das was da dran eingesteckt wird.
Auf den Spannungsabfall an der Standlichtglühlampe bei der VFR hatte ich auch schon oft hingewiesen, ist bei jeder unterschiedlich hoch.
Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 317
Registriert: 28.07.2017, 08:05

Spannungskontrolle

Beitrag von Etze » 09.07.2019, 09:57

Wobei mir da die Betätigung eines extra Schalters glaube ich auf die Nerven gehen würde. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau :D
Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
Rolli
Spezi
Beiträge: 905
Registriert: 20.01.2014, 19:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic leider 08.10.19 gestohlen und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot

Spannungskontrolle

Beitrag von Rolli » 09.07.2019, 12:13

Ich habe zur Zeit eine reine Spannungsanzeige (ganz kleine Bauform) an die Standlichtglühlampe geklemmt und somit entfällt das Aus/Ein, aber eben mit dem schon genannten Spannungsabfall. Aber da man den ja bei seiner eigenen kennt, reicht dies auch als Anhaltspunkt erst einmal.
Grüße Roland :winken2: