AU Werte HC

Allgemeine Technik
Allgemeine Technik
Benutzeravatar
Thomas
Spezi
Beiträge: 1789
Registriert: 17.11.2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Sonstiges: RC 24/II
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Thomas » 13.01.2019, 17:55

Moin,
Hatte hier irgendjemand schon Mal bei der AU außerordentlich hohe HC Werte? Ich habe sehr hohe HC Werte nebst sehr niedrigen CO Werten an meiner 24/2, festgestellt im Zuge der Wartung ohne vorher auch nur die geringste Auffälligkeit zu bemerken. Will heißen, die VFR geht prima, hängt besser am Gas als alle 24er oder 36er, die ich je in meinen Fingern hatte - und das waren schon einige - und verbraucht auch so gut wie immer unter 6L/100km. Testgerät funktioniert, eine ebenfalls anwesende PC26 zeigte vorbildliche Abgaswerte. Ich finde schlicht den Fehler nicht, alle Düsen sind in Originalgröße, die Korrekturbohrungen sind frei, der Schwimmerstand stimmt, Öl und Zündkerzen sind neu, Luftfilter ebenfalls (ori Honda). Nur halt alle Zylinder mit 0,2 - 0,7%CO und 2500 - 3500ppm HC und entsprechender Duft aus dem Auspuff :angry-tappingfoot:

Vielleicht hat ja jemand ne Idee...


Thomas

Benutzeravatar
Börnie
Forums-User
Beiträge: 111
Registriert: 25.10.2016, 22:52
Wohnort: Nähe Bonn
Motorrad: 1. kein Motorrad - 2. VFR800 V-TEC - 3. kein Motorrad
Sonstiges: Meister :-)
Hat geliked: 4 Mal
Likes erhalten: 5 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Börnie » 13.01.2019, 18:36

Hi

Ich denke mal eben anders herum : CO zu niedrig - daher HC zu hoch !?!


https://www.zawm.be/fileadmin/user_uplo ... agnose.pdf


Gruss Börnie

.

Benutzeravatar
Thomas
Spezi
Beiträge: 1789
Registriert: 17.11.2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Sonstiges: RC 24/II
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Thomas » 13.01.2019, 19:01

Ja ja, schon klar. Nichtsdestotrotz ist da alles sauber und original, warum also zu mager? Die anderen Endtöpfe sollten kaum so eine Auswirkung haben. Zumal ja auch keine "erfahrbaren" Auswirkungen spürbar sind. Die Vergaser sind halt alt (176tkm), aber nicht ersichtlich ausgeschlagen oder kaputt.

Benutzeravatar
Börnie
Forums-User
Beiträge: 111
Registriert: 25.10.2016, 22:52
Wohnort: Nähe Bonn
Motorrad: 1. kein Motorrad - 2. VFR800 V-TEC - 3. kein Motorrad
Sonstiges: Meister :-)
Hat geliked: 4 Mal
Likes erhalten: 5 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Börnie » 13.01.2019, 19:35

Schlauch eingeklemmt ? Benzinfilter ? Benzinpumpe ? Nebenluft ?
Ich hatte das aber auch schon mal, dass durch einen offenen Auspuff die Kiste sehr abgemagert ist.
Aber so sehr ..... :conf:
Ausgenudelte Vergaser machen ja eigentlich mehr Sprit.

Gruss Börnie

.

Benutzeravatar
Thomas
Spezi
Beiträge: 1789
Registriert: 17.11.2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Sonstiges: RC 24/II
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Thomas » 13.01.2019, 20:53

Egal, morgen kommen mal kurz 42er Leerlaufdusen rein (ori 38er), dann sieht man hoffentlich ne Tendenz.

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 778
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 10 Mal
Likes erhalten: 43 Mal

AU Werte HC

Beitrag von MacJoerg » 14.01.2019, 12:39

Anderer Auspuff kann sehr wohl zu Gemischabmagerung führen.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Moppedtouri
Alter Hase
Beiträge: 2125
Registriert: 22.07.2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: RC 36/2
Sonstiges: E-Mail: Moppedtouri@gmx.de
Hat geliked: 13 Mal
Likes erhalten: 16 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Moppedtouri » 14.01.2019, 23:37

Thomas hat geschrieben:  
13.01.2019, 20:53
Egal, morgen kommen mal kurz 42er Leerlaufdusen rein (ori 38er), dann sieht man hoffentlich ne Tendenz.
Mehr noch als die Abgaswerte würde mich interessieren, wie die RC24 mit den 42er Düsen am Gas hängt. Konntest Du einen Unterschied er-fahren? Wie sah denn das Kerzenbild vor dem Düsen- bzw. vor dem Kerzentausch aus?

Benutzeravatar
Thomas
Spezi
Beiträge: 1789
Registriert: 17.11.2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Sonstiges: RC 24/II
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Thomas » 15.01.2019, 09:34

Bei aller Liebe, das mit dem "Erfahren" muss noch warten, Dauerniesel bei 4°C sind in meinem Alter kein Wetter zum Mopedfahren.
Rein vom Fahren her ist mit letztes Jahr nichts aufgefallen, das war wirklich gut. Das Kerzenbild (DPR9EIX9) war dunkelgrau, am Rand dunkel, und die Masseelektrode hatte Abbrand (anders lassen sich Elektrodenabstände von über 1mm nicht erklären), allerdings hatte ich da auch schon ein paar Probeläufe des Motors hinter mir, so daß außer dem erhöhten Abstand keine großen Schlüsse gezogen werden können.

Benutzeravatar
Thomas
Spezi
Beiträge: 1789
Registriert: 17.11.2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Sonstiges: RC 24/II
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

AU Werte HC

Beitrag von Thomas » 15.01.2019, 22:04

Sodele, mithilfe zweier Vergaserbatterien, diverser Leerlaufdüsen, nem Ultraschallreiniger auf Hochtouren, diversen O-Ringen, da die etwas ältere Zweitvergaseranlage natürlich prompt am Benzinzulauf undicht wird, lässt sich sagen, daß offenbar mein originaler Vergaser nach der hohen Laufleistung nicht mehr so exakt arbeitet wie derjenige, den ich mal als Ersatz/Zweitgerät erworben habe. Bei beiden zeigt sich aber, daß auch eine 40er LLD nicht zum Erfolg führt, erst die 42er schafft es, ein vernünftiges Gemisch zu erzeugen, so daß ich den CO-Wert gut einstellen kann und auch HC in einigermaßen brauchbaren Grenzen bleibt. Da ansonsten alles original ist, bleibt nur die geänderte Abgasalage als Verursacher. Das sind ja inzwischen schon die vierten Schalldämpfer, aber die anderen haben anscheinend nicht so in den Gashaushalt eingegriffen. Mal sehen, wie sich das jetzt fährt.