Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
Antworten
Benutzeravatar
el34
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 18:40
Wohnort: Bayern

Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#1

Beitrag von el34 » So 2. Jul 2017, 18:56

Nachdem ja auch die Gummiteile einem Alterungsprozess unteliegen würde mich interessieren, nach viewiel Jahren/Kilometer ihr die Ansaugstutzen wechseln mußtet.
So hätte ich schonmal einen Anhaltspunkt wg. eines evtl. anstehenden Tausches
Ich stehe kurz davor eine RC36 BJ 1994 zu besichtigen und ich denke es wäre wohl schon etwas Aufwand vom Bezitzer verlangen zu wollen, das Moped zu "zerlegen"
Gruß
Markus
0

Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Likes: 31
Beiträge: 498
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#2

Beitrag von Klaus S » Mo 3. Jul 2017, 08:22

RC 36/1, EZ '93, ca 52 TKM ... noch Original und dicht.
Von daher kein Bedarf zu wechseln
0
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.) VFR-OC 2373

Benutzeravatar
Lemmy
Mitglied VFR-OC
Likes: 25
Beiträge: 849
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 07:46
Wohnort: OPF

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#3

Beitrag von Lemmy » Mo 3. Jul 2017, 08:31

Moin Markus und Willkommen hier im Forum.

Zu deiner Frage wird es wohl pauschal keine richtig Aussage geben, denke ich.
Es gibt VFRler die nach 30.000km und 15 Jahren wechseln mussten, weil das Mopped 10 Jahre gestanden hat oder, wie in meinem Fall, erfreuen sich die Ansaugstutzen bester Gesundheit obwohl sie 20 Jahre und 120.000km alt sind. ;)

Gib uns doch noch ein paar Eckdaten von der Maschine, vielleicht lässt es sich dann leichter einschätzen.
0
"Wir die guten Willens sind,geführt von Ahnungslosen,versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht,dass wir jetzt qualifiziert sind,fast alles mit nichts zu bewerkstelligen" OCM#2352

Benutzeravatar
el34
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 18:40
Wohnort: Bayern

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#4

Beitrag von el34 » Mo 3. Jul 2017, 13:13

Viel ist mir nicht bekannt, ich werde heute nach Feierabend mir das Moped mal anschauen.
Mit VFR´s kenne ich mich nicht aus, von daher meine Frage. Bei der Konkurrenz habe ich in Verkaufsanzeigen bei ähnlich alten Mopeds schon öfters gelesen, dass die Ansaugstutzen gewechselt wurden. Vlt. hat Honda damals einfach auch ein bisschen mehr Geld in die Hand genommen als die Rest.

Konkret geht es um folgendes Moped:

VFR 750 F
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#5

Beitrag von Moppedtouri » Mo 3. Jul 2017, 14:26

Moin und Willkommen auch von mir.
Meine RC36/2 hat fast 100.000 auf der Uhr und die originalen, ersten Ansaugstutzen, mit denen sie einwandfrei läuft.
Habe mir das Angebot mal angesehen. Auch wenn es ein Händler ist - mit der Klausel "Verkauf im Kundenauftrag" hat er einen Freibrief was die Gewährleistung angeht - wirst Du vermutlich selbst wissen. Deshalb würde ich mein Augenmerk auf den Allgemeinzustand legen und mir insbesondere die Reifen (Restprofil und DOT) und das Kettenkit anschauen, die Stärke der vorhandenen Bremsbeläge prüfen und vor allem die Dicke der Bremsscheiben messen (Verschleißgrenze vorn 3,5mm, hinten weiß ich gerade nicht), das Lenkkopflager prüfen und (Wichtig!) mir einen Beleg der Ventileinstellung zeigen lassen, die bei 24.000 fällig war. Wenn Du und der Händler dann noch die Nerven habt, dann kannst Du Dir mal die Steckverbindung zwischen Regler und Lima anschauen und auf Schmauchspuren untersuchen sowie die Kontakte der Benzinpumpe (Stärke) begutachten. Hierfür müssen aber schon die Sitzbank und die Heckverkleidung entfernt werden. Die Sitzbank mittels Zündschlüssel Entriegelung hinter dem Sitzbankschloss abnehmen, die hintere Verkleidung ist mit je zwei Schrauben auf jeder Seite und nochmal zwei insgesamt unter der Sitzbank befestigt, mit der ggf. auch die Soziusgriffe befestigt werden.
Wenn das alles im grünen Bereich und der Allgemeinzustand gut ist und auch die Griffe sowie die Sitzbankabdeckung vorhanden sind, dann ist der Preis meines Erachtens nach noch ok. Aber nicht vergessen - Gewährleistung wirst Du wohl keine bekommen, deshalb sollte wirklich alles ok sein bevor Du vom Hof fährst.

Dann mal viel Erfolg!
0

peter4711
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:54
Wohnort: Niederösterreich

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#6

Beitrag von peter4711 » Mo 3. Jul 2017, 21:22

Eventuell noch die Auspuffanlage und den Tank (innen) auf Rost checken und die Dichtheit von Motor, Gabel,Kühlsystem und Leitungen auf Sicht kontrollieren. Die Verkleidungsteile genau anschauen, soweit das ohne Zerlegen zu sehen ist, die haben oft Risse und die Laschen brechen gerne ab. Meine Tipps beziehen sich auf meine 36/1 von 1990, aber das sollte nicht viel anders sein. Viel Glück und preislich sollte da noch ordentlich was runter, auch wenn sie auf den Fotos sehr schön aussieht.
Peter
0

peter4711
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:54
Wohnort: Niederösterreich

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#7

Beitrag von peter4711 » Mo 3. Jul 2017, 21:24

Ach ja, die Stutzen von meiner 90er mit 86000 km hab ich im Frühjahr gesichtet (verdreckte Schwimmerkammern), waren etwas steif, aber sichtlich ok und der Motorlauf ist soweit auch in Ordnung.
0

Benutzeravatar
Bernd 2
Mitglied VFR-OC
Likes: 9
Beiträge: 2414
Registriert: Do 20. Nov 2003, 18:36
Wohnort: Helmstedt

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#8

Beitrag von Bernd 2 » Di 4. Jul 2017, 13:11

Also ich hatte bei den V4 noch nie was mit undichten Ansaugstutzen.
Aber so wich das gesehen habe, ist sie rausgenommen worden, hast du sie gekauft?

Klar alle Verschleißteile, so wie auch die Wartung ist wichtig.
Ich bin gerade bei einer RC36-2 mit gerade mal 7600 km bei und die Ansaugstutzen sind auch dicht.
0

Benutzeravatar
el34
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 18:40
Wohnort: Bayern

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#9

Beitrag von el34 » Di 4. Jul 2017, 13:17

Ja was soll ich schreiben. Der Mensch machte einen wirklich netten Eindruck. Ich hatte nicht das Gefühl, dass er was verheimlichen wollte. Ich hatte aber auch nicht das Gefühl, dass er unbedingt verkauften muss/möchte.

Zum Moped:
Optisch nicht wirklich der Burner. Gut ich muss das Alter sicher auch berücksichtigen. Stand ungeputzt da.
Sitzbankabdeckung mit sichtbaren Kratzspuren. Würde er noch lackieren lassen.
Motor sprang sofort an, lief ruhig und gleichmäßig, alle Krümmer heiß (im Gegensatz zu meiner Besichtigung am Wochenende, wo ein Krümmer "kalt" war)
Technisch wohl soweit ok. Lenkkopflager wurde gemacht muss nochmal nachgespannt werden, Gabel wurde neu abgedichtet, Kette neu, Reifen und TÜV würde neu gemacht werden. Lt. Aussage unfallfrei. Schlauchleitungen und Fittings schauen noch gut aus, keine Risse in den Gummis, kein Flugrost. Keine Risse in der Verkleidung, allerdings auf der rechten Seite die Seitenabdeckung an einer Stelle ohne Halt, stand etwas ab. Umfallschäden keine sichtbar.
Tank war ursrprünglich rot wurde in Fahrzeugfarbe lackiert. Der Originale war wohl undicht und vom Vorbesitzter getauscht.

Von meiner Seite aus gemischte Gefühle, aber eins ist jedenfalls klar: letztendlich bekommt man nur das wofür man bereit ist zu zahlen.
0
Zuletzt geändert von el34 am Di 4. Jul 2017, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hermann2124
Admin
Likes: 39
Beiträge: 1985
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#10

Beitrag von hermann2124 » Di 4. Jul 2017, 13:37

Es kann eigentlich nicht so schlimm werden mit ner RC36. Ausserdem kannst du hier kompetente Hilfe erwarten. ;-)

Edit: Die hintere Achsmutter sollte überprüft werden. https://www.vfr-oc.de/index.php/technik ... achsmutter
0
Zuletzt geändert von hermann2124 am Di 4. Jul 2017, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.
Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Likes: 5
Beiträge: 543
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 11:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#11

Beitrag von schneekönig » Di 4. Jul 2017, 13:51

Tja, das verlinkte Inserat ist weg. Hast du sie gekauft oder dann doch ein anderer?
0
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
el34
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 18:40
Wohnort: Bayern

Re: Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#12

Beitrag von el34 » Di 4. Jul 2017, 14:16

Nö, hab sie nicht gekauft
0
Zuletzt geändert von el34 am Di 4. Jul 2017, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
speedball
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 460
Registriert: Di 9. Sep 2008, 07:47
Wohnort: Walldürn

Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#13

Beitrag von speedball » Mi 26. Jul 2017, 14:55

Hi, es gibt einen einfachen Test: Einfach eine Seitenverkleidung abmontieren, Startpilot mit einem Röhrchen versehen und bei laufendem Motor eine kleine Menge auf jeden Ansaugstutzen sprühen. Ändert sich die Drehzahl, sind die Ansaugstutzen nicht mehr 100% dicht.

Grüße aus dem Odenwald
0

Benutzeravatar
VFR-1on61
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 214
Registriert: So 9. Mai 2010, 03:05

Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#14

Beitrag von VFR-1on61 » Sa 29. Jul 2017, 09:14

Hallo

bist du dir sicher, das der Tank nachlackiert wurde?
Mein blauer Tank hat auch "rote" Spuren an den Kanten zur Sitzbank,
sollte evtl. die Grundierung sein.

Gruß
0
Zuletzt geändert von VFR-1on61 am Sa 29. Jul 2017, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Likes: 31
Beiträge: 498
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf

Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#15

Beitrag von Klaus S » Sa 29. Jul 2017, 13:35

VFR-1on61 hat geschrieben:
Sa 29. Jul 2017, 09:14
Hallo

bist du dir sicher, das der Tank nachlackiert wurde?
Mein blauer Tank hat auch "rote" Spuren an den Kanten zur Sitzbank,
sollte evtl. die Grundierung sein.

Gruß
Ist an meinen beiden grünen auch so .... rot an einzelnen Stellen zu sehen
0
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.) VFR-OC 2373

Benutzeravatar
duffy
Mitglied VFR-OC
Likes: 8
Beiträge: 109
Registriert: So 8. Aug 2010, 18:50
Wohnort: Hessen/Wetterau/Rosbach

Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#16

Beitrag von duffy » Sa 29. Jul 2017, 13:49

Schauen an meiner schwarzen auch rote spuren raus.
Honda hat bestimmt nur rote Motorräder produziert und nach Bestellung umlackiert :ichidiot: :D
Gruß Duffy :winken1:
1
1 Bild
Mir ist egal was ich für ein Motorrad fahre, Hauptsache es ist meine VFR!!!
VFR OC Mitglied 947

Benutzeravatar
el34
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 18:40
Wohnort: Bayern

Besichtigung einer RC36 steht an / Frage bzgl. Ansaugstutzen

#17

Beitrag von el34 » So 30. Jul 2017, 16:03

Vielleicht wußte der Besitzer es auch nicht so genau, er meinte jedenfalls dass der Tank lackiert wurde, hatte sie ja selber gebraucht gekauft.
Spielt eh keine Rolle mehr, da für den aufgerufenen Preis bzw. ein bisschen mehr, besser erhaltene VFR's gibt. Außerdem wurde das Angebot nach meiner Besichtigung aus mobile herausgenommen.
0

Antworten