Wilbers Federbein 640 und Gabelfedern

Crossrunner RC60 Bj 2011-2014
Antworten
Benutzeravatar
map15
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 39
Registriert: Do 5. Jun 2014, 00:32
Wohnort: Mannheim

Wilbers Federbein 640 und Gabelfedern

#1

Beitrag von map15 » Mo 8. Jun 2015, 17:58

Moin liebe Gemeinde,

Ende Januar 2015 hatte ich die Gabelfedern bei der RC 60 gewechselt, Wilbers-Federn und Gabelöl (siehe eigenen Fred). Ergebnis war für mich zufriedenstellend, Gabel spricht sensibler an, sowohl auf leicht welligen Strassen, als auch auf richtigen Buckelpisten. Federung ist nicht härter, aber eben sensibler und gibt besseres feedback und direkteres Fahrgefühl. Es ist besser, aber noch kein "Weltenunterschied".

Jetzt hab' ich am Samstag noch das Federbein getauscht gegen ein Wilbers 640.
Montage war ok, aber etwas frickelich: obere Seitenverkleidungen ab, Tank lösen und hinten hochstellen mit Holzkant o.ä. um an die obere Befestigung zu kommen. Moped komplett hochbocken mit entlastetem Hinterrad, Auspuff ab, linke Fußrastenhalterung ab, komplette Umlenkhebelei ausbauen und damit auch die untere Federbeinbefestigung. Mittlere Befestigung des Auspuffsammlers lösen und den Sammler ganz vorsichtig 2-3 mm runterdrücken mit einem Rohr oder ähnlichem.
Und jetzt mit Chirurgenfingern, Kraft und Geschick den 0riginaldämpfer zur linken Seite hin leicht schräg mit drehen und schubsen rausfädeln. Voila!
Einbau des NEUEN in umgekehrter Reihenfolge war relativ problemlos, bis auf erstmal die Gewindestange am oberen Ende des Federbeins in das dafür vorgesehen Loch zu bekommen. Man sieht nix, kommt von unten kaum ran...., hat ne gute halbe Stunde gedauert, aber dann..., ging's relativ zügig.
Reine Schrauberzeit gute 2 1/2 Stunden.

Dann am Sonntag das große Ereignis, wie fährt sich das Moped nun:
Ich kann nur sagen genial, jetzt sind es "Welten".
180 km Odenwald, kleine und kleinste Strassen und kleines bisschen "Rennstrecke".
Das Moped liegt insgesamt ruhiger und kompakter. Es schaukelt nix und wackelt nix, Bodenwellen längs und quer werden gut geschluckt und bringen erheblich weniger bis keine Unruhe in's Fahrwerk. Dabei ist die Federung überhaupt nicht härter, scheint fast weicher, irgendwie sehr kompakt und sensibel. Gibt mir ein noch sichereres Fahrgefühl.
Wie ihr seht, bin ich sehr begeistert und finde den Umbau absolut lohnend und sein Geld wert.

Gekauft habe ich das Federbein in Zwingenberg, Fa.Ludwig, PS-Tuning 24, sehr umfangreiche, kompetente und nette Beratung, Preis war auch ok.
Die Federstärke und Federrate ist auf mein Gewicht und meinen angegebenen Fahrstil angepasst, ebenso die einstellbare Zugstufendämpfung.
Die Voreinstellung von Wilbers scheint gut zu passen, da werde ich erstmal nicht rumspielen.

So, wenn ich die Fotos sortiert und verkleinert habe gibt's noch ein paar Bilder, außer, ihr wollt sie nicht sehen ;-).
Gruß
Peter
0


Wenn nicht wann, dann jetzt!
VFR-OC 2430

Benutzeravatar
GET ONE
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 16
Registriert: So 16. Mär 2014, 13:57
Wohnort: Hildesheim

#2

Beitrag von GET ONE » Sa 13. Jun 2015, 21:25

Hi map15

super Bericht - hab auch schon mal drüber nachgedacht, aber habe die Kosten bislang gescheut. Insgesamt ist das Fahrwerk nicht schlecht mir fehlt nur die mangelnde Einstellmöglichkeit der Gabel - aber wußte ich ja vorher ;)

PS. Schöne das mal wieder jemand zu RC60 schreibt :)
0
Wer später bremst ist länger schnell...

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

RE: Wilbers Federbein 640 und Gabelfedern

#3

Beitrag von MarkusT » Fr 26. Jun 2015, 20:38

Hallo Peter,

Danke nochmals für die Probefahrt bei der OC-Tour. Kann deinen Eindruck bestätigen. Das Moped fährt richtig gut ums Eck und liegt dabei auch sehr satt und bietet trotzdem Komfort, passt sehr gut zur Crossy, Besonders das FB reagiert sehr schön, weniger trampelig wie bei meiner VTEC.

Aber auch der Rest von deinem Moped passt gut zusammen, von der Lackierung angefangen bis zu dem schönen Lenker.

Mir gefällt sie zum anschauen als auch zum fahren!

Markus
0

Benutzeravatar
MS_MagnaR43
Mitglied VFR-OC
Likes: 60
Beiträge: 797
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:14
Wohnort: 48165 Münster NRW
Kontaktdaten:

RE: Wilbers Federbein 640 und Gabelfedern

#4

Beitrag von MS_MagnaR43 » Sa 27. Jun 2015, 09:37

Original von MarkusT
Hallo Peter,

Danke nochmals für die Probefahrt bei der OC-Tour. Kann deinen Eindruck bestätigen. Das Moped fährt richtig gut ums Eck und liegt dabei auch sehr satt und bietet trotzdem Komfort, passt sehr gut zur Crossy, Besonders das FB reagiert sehr schön, weniger trampelig wie bei meiner VTEC.

Aber auch der Rest von deinem Moped passt gut zusammen, von der Lackierung angefangen bis zu dem schönen Lenker.

Mir gefällt sie zum anschauen als auch zum fahren!

Markus
Ja finde ich auch sieht echt gut aus !!
0
Gruß Hubert VFR-OC Mitglied, immer in Richtung Sonne unterwegs !
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben, von Albert Einstein !

Benutzeravatar
map15
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 39
Registriert: Do 5. Jun 2014, 00:32
Wohnort: Mannheim

#5

Beitrag von map15 » Sa 27. Jun 2015, 14:58

Danke für die Blumen ihr Beiden :winken1:

Kam erst gestern dazu den Runner vom Dreck zu befreien und Kette zu schmieren. Zum Fahren kam ich bis jetzt leider überhaupt nicht, aber wird schon wieder werden.
Apropos Ketteschmieren, trage mich ernsthaft mit dem Gedanken mir so'n CLS-Kettenöler wie Michael anzubauen, Internetangebote ab 230.- €, ist halt nicht gerade umsonst.

Ansonsten, ich hoffe ich sehe euch mal wieder, werde mein Bestes tun, wenn's die Zeit erlaubt.

Grüsse
Peter
0
Wenn nicht wann, dann jetzt!
VFR-OC 2430

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#6

Beitrag von MarkusT » Sa 27. Jun 2015, 21:00

Sie ist doch einfach schön anzuschauen

Bild
0

Gast
Likes:

#7

Beitrag von Gast » So 28. Jun 2015, 15:27

:top1: :top1: :top1:

Benutzeravatar
Zwergerl
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 34
Registriert: Di 23. Apr 2013, 09:52
Wohnort: Plankstadt

#8

Beitrag von Zwergerl » So 28. Jun 2015, 21:11

Thema Kettenöler,
hab auch einen von CLS.
Jetziger KM-Stand ca. 26.000
Kette und Ritzel fast wie neu.
Wenn ich lese, das mit diesem KM-Stand schon viele einen Kettensatz gebraucht haben. hat sich für mich die Anschaffung schon rentiert.
Ganz zu schweigen von dem so gut wie nicht vorhandenem Wartungsaufwand.
Öl auffüllen 6-8000 km fahren und den Rest vergessen.
ICH würde es immer wieder einbauen.

LG Achim
0
Motorrad historie:

CB 750 Four
VF 500 F
XJ 6 Diversion
CBF 600 S

und jetzt Crossrunner :top2:

Benutzeravatar
zebraline
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: Mi 14. Mär 2012, 06:56
Wohnort: Stuttgart

#9

Beitrag von zebraline » Di 22. Sep 2015, 20:03

Zum Fahrwerksumbau.....
Warum ?? Zu leicht, zu schwer ??

Gruß zebraline
0

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Likes: 6
Beiträge: 558
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 11:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet

RE: Wilbers Federbein 640 und Gabelfedern

#10

Beitrag von schneekönig » Mi 23. Sep 2015, 09:50

Original von map15
Jetzt hab' ich am Samstag noch das Federbein getauscht gegen ein Wilbers 640.
Montage war ok, aber etwas frickelich: obere Seitenverkleidungen ab, Tank lösen und hinten hochstellen mit Holzkant o.ä. um an die obere Befestigung zu kommen. Moped komplett hochbocken mit entlastetem Hinterrad, Auspuff ab, linke Fußrastenhalterung ab, komplette Umlenkhebelei ausbauen und damit auch die untere Federbeinbefestigung. Mittlere Befestigung des Auspuffsammlers lösen und den Sammler ganz vorsichtig 2-3 mm runterdrücken mit einem Rohr oder ähnlichem.
Und jetzt mit Chirurgenfingern, Kraft und Geschick den 0riginaldämpfer zur linken Seite hin leicht schräg mit drehen und schubsen rausfädeln. Voila!
Gruß
Peter
Hi,

Glückwunsch zum Umbau. Nur noch eine Nebenbemerkung zum Ausbau: Ich kenne den Rahmen der Crossrunner/VTec nicht so genau, aber bei der 46/1 kann man das Federbein problemlos am Sammler vorbei ausbauen. Der Trick ist der, bei demontierter Umlenkung die Schwinge mit einem Wagenheber ganz nach oben zu schwenken. Dadurch bekommt man ausreichen Platz. Müsste bei der Vtec/Crossrunner auch funktionieren. Hab' ich jedenfalls bei meiner 46/1 so gemacht.

Grüsse, Markus
0
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
map15
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 39
Registriert: Do 5. Jun 2014, 00:32
Wohnort: Mannheim

#11

Beitrag von map15 » Mi 23. Sep 2015, 17:31

Hi Markus,

danke für den Tip. Hab' ich auch so oder ähnlich gemacht, weiß es nicht mehr so genau, hab' jedenfalls auch die Schwinge auf und ab bewegt beim Einbau der Umlenkhebelei.
Am fummeligsten war aber das Einfädeln der oberen Gewindestange in die Rahmenaufnahme, da war's extrem eng, ging aber schließlich.

@ zebraline:
Warum? Hmm, würde sagen, das Ergebnis hat's gerechtfertigt, ist besser als vorher. Fahrwerk spricht insgesamt sensibler an.
Gewichtsmäßig bin ich eher zu leicht :), meine Frau freut's ;)
Heißt aber nicht, dass man mit dem Original nicht prima fahren kann.

Gruß Peter
0
Wenn nicht wann, dann jetzt!
VFR-OC 2430

Antworten