Navi Einbau RAM-Mount

Crossrunner RC60 Bj 2011-2014
Antworten
Boxmann
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Mär 2014, 21:48
Wohnort: Gladbeck NRW

Navi Einbau RAM-Mount

#1

Beitrag von Boxmann » Di 1. Apr 2014, 15:57

Hallo Leute, :winken1:

Habe vor mir mein zumo 660 ans Moped zu schrauben.

Hat vielleicht einer aus der Gemeinde Erfahrung mit dem Einbau?, und gibt es irgendwo brauchbare einbauanleitungen?

Für mein RAM - Mount System habe ich mir bei Thurn schon mal eine Lenker Halterung bestellt.

Wäre für jeden tipp dankbar.
0


:winken1: - Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt. - :winken1:
Zitat: Franz Hubman.


VFR Owners Nr. 2401

Benutzeravatar
loety
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 7. Jul 2013, 16:20
Wohnort: Ratingen / NRW

#2

Beitrag von loety » Di 1. Apr 2014, 16:17

Hi boxmann , ich habe von ramount die halterung für die brems oder kupplungsarmatur angeschraubt.
ich bin damit sehr zufrieden . navi ist auf der linken seite und rechte seite kann manz.b.eine kamera montieren. Werde mal bei gelegenheit ein foto einstellen
0
Zuletzt geändert von loety am Di 1. Apr 2014, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.


:sonne: Brot kann schimmeln und was kannst du :sonne:

Boxmann
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 8
Registriert: So 23. Mär 2014, 21:48
Wohnort: Gladbeck NRW

#3

Beitrag von Boxmann » Mi 2. Apr 2014, 12:59

Hi Loety,

Danke erst mal für die schnelle Antwort, habe auch überlegt es rechts oder links anzubauen.
Habe mich aber für die Mitte entschieden, weil ich das optisch schöner empfinde.

Wie hast du denn die Elektrik verlegt?
0


:winken1: - Wer glaubt, Motorräder seien heute verzichtbar, hat noch nie so ein Tier zwischen den Beinen gespürt. - :winken1:
Zitat: Franz Hubman.


VFR Owners Nr. 2401

Benutzeravatar
loety
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 7. Jul 2013, 16:20
Wohnort: Ratingen / NRW

#4

Beitrag von loety » Fr 4. Apr 2014, 06:53

:winken2: elektrisch habe ich direkt von der bakterie aus angeschlossen
0


:sonne: Brot kann schimmeln und was kannst du :sonne:

Gast
Likes:

#5

Beitrag von Gast » Fr 4. Apr 2014, 06:56

ich habs über die Zündung angeschlossen. So gibt's keine Überraschungen sollte man mal vergessen das Navi auszuschalten.



Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#6

Beitrag von Moppedtouri » Fr 4. Apr 2014, 11:46

Ich hab' den Strom am Sicherungskasten abgegriffen. Das Navi wird somit zum Einen über den Zündstrom geschaltet, zum zweiten ist es bereits abgesichert (keine Extrasicherung nötig) und zum dritten habe ich eine kurze Zuleitung, da bei meiner RC36 der Sicherungskasten vorne ganz in der Nähe des Navis sitzt.

Bei meinem Dumdum stecke ich das Navi auf die Halterung, und wenn ich die Zündung einschalte geht das Navi ebenfalls an. Der potentiell empfindliche Druckknopf bzw. dessen Gummiüberzug wird somit geschont.
0



Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 2
Beiträge: 2168
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#7

Beitrag von costa 2608 » Fr 4. Apr 2014, 13:36

Original von Moppedtouri
..........Der potentiell empfindliche Druckknopf bzw. dessen Gummiüberzug wird somit geschont.

Stattdessen malträtierst du dann den Akku mit Dauerladen. Was da wohl besser ist ?
Ich geh mal davon aus das du nicht bei jeder Fahrt das Navi benötigst, ergo wird der On Knopf auch nicht immer betätigt...........aber der Akku unötiger Weise permanent geladen und irgendwann funzt der auch nur noch mit Dauerstrom. Was ja nicht unbedingt den Sinn eines Akkus darstellt.
0


;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
Segal
Moderator
Likes: 18
Beiträge: 561
Registriert: Do 2. Aug 2007, 16:27
Wohnort: Mittelhessen, DIL

#8

Beitrag von Segal » Fr 4. Apr 2014, 14:07

Original von costa 2608
Original von Moppedtouri
..........Der potentiell empfindliche Druckknopf bzw. dessen Gummiüberzug wird somit geschont.

Stattdessen malträtierst du dann den Akku mit Dauerladen. Was da wohl besser ist ?
Ich geh mal davon aus das du nicht bei jeder Fahrt das Navi benötigst, ergo wird der On Knopf auch nicht immer betätigt...........aber der Akku unötiger Weise permanent geladen und irgendwann funzt der auch nur noch mit Dauerstrom. Was ja nicht unbedingt den Sinn eines Akkus darstellt.
@Alfred

Das ist so nicht ganz richtig. Der Urban Rider wird nur dann geladen, wenn der Akku an Leistung/Ladung verliert, erst dann tritt die Ladefunktion ein. Also wird auch der Akku nicht permanent geladen.

Gruß
Matthias
0


:winken2: VFR-OC Mitglied 2243


**** Stammtisch Mittelhessen ****


Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 2
Beiträge: 2168
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#9

Beitrag von costa 2608 » Fr 4. Apr 2014, 15:49

Original von Segal
Original von costa 2608
Original von Moppedtouri
..........Der potentiell empfindliche Druckknopf bzw. dessen Gummiüberzug wird somit geschont.

Stattdessen malträtierst du dann den Akku mit Dauerladen. Was da wohl besser ist ?
Ich geh mal davon aus das du nicht bei jeder Fahrt das Navi benötigst, ergo wird der On Knopf auch nicht immer betätigt...........aber der Akku unötiger Weise permanent geladen und irgendwann funzt der auch nur noch mit Dauerstrom. Was ja nicht unbedingt den Sinn eines Akkus darstellt.
@Alfred

Das ist so nicht ganz richtig. Der Urban Rider wird nur dann geladen, wenn der Akku an Leistung/Ladung verliert, erst dann tritt die Ladefunktion ein. Also wird auch der Akku nicht permanent geladen.

Gruß
Matthias

Ok dann eben nur wenn die Kapazität des Akkus nachlässt, aber eben in meinen Augen unötig weil zu früh geladen wird und die Lebensdauer des Akkus dadurch auf Dauer unnötig eingeschränkt wird. Siehe Dauererhaltungs Ladegeräte für die Moppedbatterie.
Ok die Akkus neuester Bauart können mehr Ladezyklen ab unsw unsw., aber irgendwann ist da Ende im Gelände und man muß dies doch nicht forcieren.;)
0


;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
loety
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 7. Jul 2013, 16:20
Wohnort: Ratingen / NRW

#10

Beitrag von loety » Fr 4. Apr 2014, 18:24

Also jungs mal halblang mit dem akku laden , seit es die helferleins gibt,
also die navis meine ich, kann ich mich nicht erinnern das ich das ding
mal ohne strom hab laufenlassen. wenn dann mal nur kurz am trefff oder beim eis essen
wenn überhaupt. routenplanung mach ich zu hause am pc und übertrage dann per usb da
wird das dingen auch mit strom versorgt. unterwegs schau ich wenn nötig auf ne karte wo ich hin will und gebe dann das ziel ein und sag dann kurvenreiche strecke und ab geht die post.
also über die akkus hab ich noch nie nachgedacht. 8)
0


:sonne: Brot kann schimmeln und was kannst du :sonne:

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 2
Beiträge: 2168
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#11

Beitrag von costa 2608 » So 6. Apr 2014, 00:47

@ loety

Und wenn du dann aber mal in die Situation kommen solltest so ein Navi dessen Akku permanent geladen wurde ohne Stromquelle betreiben zu müssendann ist das Navi nach 30 Min nicht mehr Betriebsbereit weil der Akku platt ist.
0


;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Antworten