Welche Reifen für die Crossrunner?

Crossrunner RC60 Bj 2011-2014
Crossrunner RC60 Bj 2011-2014
Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: 02.03.2009, 14:29
Wohnort: bei Bonn
Motorrad: Speed Triple 1050

Beitrag von costa 2608 » 07.05.2013, 20:17

@ Andreas

Warum einen Auslauf Reifen wie den BT 23 wo es schon den Nachfolger T 30 gibt ?

Der übrigends auf meinem Mopped nach den ersten 200 Km einen guten Eindruck macht, zumindest in der Kombi T 30 hinten und BT 16 Pro vorne. :D
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;)
VFR OC Mitglied 2284
Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.10.2012, 05:35
Wohnort: Saarland
Sonstiges: Crossrunner, XV950

Beitrag von andreas_cr » 08.05.2013, 04:36

Hallo,
zum T30 gibt's mir noch zu wenig Infos. Ich will ja Reifen mit bestimmten Eigenschaften und ob die T30 denen entsprechen ... :nixweiss:
Beim BT23 weiß ich, was ich kauf.

Grüße Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 08.05.2013, 06:38

Hallo Andreas, kennst Du den Reifen ?
Im Vara Forum (hab dort einige Bekannte) wurde beim BT23 grad die Laufleistung stark kritisiert ?

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.10.2012, 05:35
Wohnort: Saarland
Sonstiges: Crossrunner, XV950

Beitrag von andreas_cr » 08.05.2013, 11:49

Hallo,

nein, ich hab ihn noch nicht gefahren. Meine Aussage bezieht sich auf die Haltbarkeitsauswertung im Test Motorrad (glaube 11/2012) auf Triumph street triple.

Vielleicht kommt der Reifen mit dem hohen Vara-Gewicht, vielleicht noch mit Sozia und Gepäck, nicht gut zurecht :nixweiss:. Wäre zumindest eine mögliche Erklärung.

Aber ich werde es ja sehen, wie er sich auf der CR (alleine mit wenig Gepäck, aber etwas meht als durchschnittliches Fahrergewicht ;)) schlägt.

Grüße Andreas

Gast

Beitrag von Gast » 08.05.2013, 14:24

Wenn jeder andere Reifen probiert dann können wir wenigsten umfangreich Infos sammeln :-

Benutzeravatar
LuHa
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 07.05.2013, 13:10

Beitrag von LuHa » 14.05.2013, 18:56

Hallo,

Also ich habe mir mal den Michelin Pilot Power 3 jetzt frisch draufziehen lassen. Hatte früher auf meiner anderen VFR schonmal den Power 2 CT drauf und war sehr zufrieden damit. Auf der Crossrunner hatte ich vor dem Pilot Power 3 den Pilot Road 3 drauf, Laufleistung und Fahrverhalten fand ich ganz I.o. aber an den Flanken hat sich ein Sägezahnprofil gebildet.


Ich bin gespannt wie der neue so ist :top2:
Zuletzt geändert von LuHa am 14.05.2013, 19:22, insgesamt 2-mal geändert.
LG LuHa :wheel:

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.10.2012, 05:35
Wohnort: Saarland
Sonstiges: Crossrunner, XV950

BT023

Beitrag von andreas_cr » 28.05.2013, 07:02

Hallo.

Nach Einfahren und längerer Tour will ich mal meinen ersten Eindruck im Vergleich zu den Scorpion Trail schildern:

Der BT23
- bietet ab dem Losfahren ein gutes Gefühl, kein "schwammiges" Gefühl wie beim Scorpion Trail bis der endlich warm war.
- ist nicht so kippelig, vor allem in langsamen Kurven läßt er sich besser fahren.
- ist spurstabiler oder negativ ausgedrückt weniger handlich (je nachdem, was man bevorzugt). Mir gefällt das sehr gut, da mir die CR auch so agil genug ist.

Ansonsten geben sich die beiden nix: Haftung, Rückmeldung, Lenkpräzision sehr gut.

Bin also mit meiner Entscheidung den BT aufzuziehen zufrieden :top2:

Zum Verhalten bei Nässe und logischerweise zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen.

Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Tea Bee
Forums-User
Beiträge: 107
Registriert: 16.10.2012, 18:38
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Sonstiges: Crossrunner

Beitrag von Tea Bee » 28.05.2013, 19:29

Mein CR fängt von Kilometer zu Kilometer mehr an mich zu in puncto Fahrverhalten zu nerven. Ich glaube (hoffe) dass es die Reifen sind - die originalen Scorpion mit derzeit 3900 km. Eine schöne, runde Kurvenlinie geht kaum mehr, es ist ein recht unpräzises Kurvenfahren geworden. Den Reifendruck habe ich natürlich als erstes und zwischendurch immer wieder geprüft, daran sollte es nicht liegen.
Der Vorderreifen ist etwas seltsam abgenutzt - nahe der Mitte noch schön rund, dann ein deutlich abgenutzter Bereich und am äußersten Rand wieder ganz ok. Jedenfalls kein gleichmäßiger Querschnitt mehr.

Auf jeden Fall bin ich nun so weit, dass ich neue Reifen draufziehen lassen werde, um das zunehmende Geeiere zu unterbinden. Es wird wohl der Z8, auch in der Hoffnung dass er mehr Eigendämpfung hat (hie und da wird das berichtet), denn jetzt holpert das Mopped recht unangenehm über die hiesigen Nebensträßchen.

Ich hoffe, der Spaß kommt dann zurück, im Moment ist er doch etwas getrübt.
Viele Grüße - Stefan

Benutzeravatar
Tea Bee
Forums-User
Beiträge: 107
Registriert: 16.10.2012, 18:38
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Sonstiges: Crossrunner

Beitrag von Tea Bee » 28.05.2013, 22:47

Noch ne Frage zum Metzeler Z8:
Der ist in den Kennungen "M" und "O" für den CR freigegeben. Kennt jemand den Unterschied der beiden Spezifikationen? Leider lässt sich nichtmal die Metzeler Website drüber aus.
Viele Grüße - Stefan

Gast

Beitrag von Gast » 29.05.2013, 04:09

Original von Tea Bee
Mein CR fängt von Kilometer zu Kilometer mehr an mich zu in puncto Fahrverhalten zu nerven. Ich glaube (hoffe) dass es die Reifen sind - die originalen Scorpion mit derzeit 3900 km. Eine schöne, runde Kurvenlinie geht kaum mehr, es ist ein recht unpräzises Kurvenfahren geworden. Den Reifendruck habe ich natürlich als erstes und zwischendurch immer wieder geprüft, daran sollte es nicht liegen.
Der Vorderreifen ist etwas seltsam abgenutzt - nahe der Mitte noch schön rund, dann ein deutlich abgenutzter Bereich und am äußersten Rand wieder ganz ok. Jedenfalls kein gleichmäßiger Querschnitt mehr.

Auf jeden Fall bin ich nun so weit, dass ich neue Reifen draufziehen lassen werde, um das zunehmende Geeiere zu unterbinden. Es wird wohl der Z8, auch in der Hoffnung dass er mehr Eigendämpfung hat (hie und da wird das berichtet), denn jetzt holpert das Mopped recht unangenehm über die hiesigen Nebensträßchen.

Ich hoffe, der Spaß kommt dann zurück, im Moment ist er doch etwas getrübt.
Ich bin den Original Scorpion bis zum Ende gefahren (4300km).
Wurde natürlich nicht besser, aber so schlimm wars bei mir nicht.
Hast Du den Luftdruck überprüft ?

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.10.2012, 05:35
Wohnort: Saarland
Sonstiges: Crossrunner, XV950

Beitrag von andreas_cr » 29.05.2013, 04:11

Hallo.
Original von Tea Bee
... Eine schöne, runde Kurvenlinie geht kaum mehr, es ist ein recht unpräzises Kurvenfahren geworden. Den Reifendruck habe ich natürlich als erstes und zwischendurch immer wieder geprüft, daran sollte es nicht liegen....
Hatte ich auch - vor allem im Kalten und beim "lässigen" Fahren. Wenn ich den Oberkörper nach vorn und das Messer zwische die Zähne genommen habe, ging es deutlich besser. Mit erhöhtem Luftdruck (+0,3 bar vorne und hinten) nahmen die Probleme ab, in kaltem Zustand und langsamen Kurven blieb das kippelige oder rumgeeier nervig.
Original von Tea Bee
Noch ne Frage zum Metzeler Z8:
Der ist in den Kennungen "M" und "O" für den CR freigegeben. Kennt jemand den Unterschied der beiden Spezifikationen? Leider lässt sich nichtmal die Metzeler Website drüber aus.
Im der Motorrad war Ende letzten Jahres ein Reifentest. M vorne und O hinten ist die verbesserte Version des Z8's und hat eine längere Laufleistung.

Grüße Andreas

Benutzeravatar
Tea Bee
Forums-User
Beiträge: 107
Registriert: 16.10.2012, 18:38
Wohnort: Bayrisch-Schwaben
Sonstiges: Crossrunner

Beitrag von Tea Bee » 29.05.2013, 13:32

So, habe soeben den Z8 Interact, vorne und hinten in Spezifikation "M", bestellt :)

Habe über die Spezifikation "M" und "O" doch noch was rausgefunden:
"M" ist für eher normalgewichtige Motorräder, ohne nennswert schwere Beladung oder häufigen Soziusbetrieb.
"O" ist eine verstärkte Variante, insbesondere für schwere Tourer oder bei häufig schwerer Beladung.
Da ich nahezu immer solo fahre und maximal Gepäck für eine Woche dabei habe, war für mich die Wahl des etwas softeren "M" wohl die bessere.

Und weil ich die für meine Begriffe arg unsensible Vorderradfederung dringend verbessern möchte, habe ich auch gleich Wilbers Gabelfedern mitgeordert, wird dann Mitte Juni in einem Aufwasch mit den Reifen gemacht.
So, wie sich die Front jetzt anfühlt gefällt mir das Mopped nicht mehr gut - eierige Reifen, stuckerige Federung, da hat der Spaß ein Loch.

Bin ja schon gespannt wie ein Drahtseil...
Viele Grüße - Stefan

Benutzeravatar
Atlantianer
Forums-User
Beiträge: 32
Registriert: 05.06.2011, 18:44
Wohnort: Feuchtwangen (Mittelfranken, BY)
Sonstiges: Früher: Fireblade SC33 II Jetzt: Crossrunner RC60

Beitrag von Atlantianer » 29.05.2013, 20:55

Hallo Tae Bee!

Ich geh mal schwer davon aus, dass du den Umstieg auf den Z8 nicht bereuen wirst.

Das Problem mit dem ungleichmäßig abgefahrenen Vorderreifen hatte ich auch schon. Damals aber mit der Fireblade.
Die Flanken waren fast unten und auf der Lauffläche war noch doppelt so viel Profil.

Kleiner Tipp von mir: Fahr mit dem maximalen Reifendruck, der auf dem Reifen steht. Dies hat das Problem bei mir gelöst. Außerdem ließen sich die Kurven wesentlich geschmeidiger und angenehmer fahren.
Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
Banana Joe
Forums-User
Beiträge: 29
Registriert: 26.04.2013, 20:01
Sonstiges: VFR800X

Beitrag von Banana Joe » 05.06.2013, 09:37

Vorderreifen R.†.P. bei 2300km. Hab mir jetzt Pilot Power draufgezwickt, mal schauen ;-)

Benutzeravatar
Jürgen1949
Forums-User
Beiträge: 219
Registriert: 26.11.2003, 08:37
Wohnort: Holzhausen an der Haide
Interessen: Mopeds, Reisen, Reisen mit Moped
Sonstiges: RC36-Bj.90/ CB750Four-Bj.77/ NTV650-Bj.88/CB970 Fun-Racer

Beitrag von Jürgen1949 » 05.06.2013, 18:12

ungleich abgefahrene Vorderreifen haben auch was mit dem persönlichen Fahrstil zu tun. Mein Z6 auf der VFR und der BT45 auf der Four sehen sich mit der Zeit auch immer ähnlicher, was die Kontur angeht.
Gruß Jürgen :D



Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben. ;)

Benutzeravatar
Banana Joe
Forums-User
Beiträge: 29
Registriert: 26.04.2013, 20:01
Sonstiges: VFR800X

Beitrag von Banana Joe » 07.06.2013, 10:05

Fazit nach der ersten zornig gefahrenen Feierabendrunde: Pilot Power passt! :D Nix zu meckern :top2:
Zuletzt geändert von Banana Joe am 07.06.2013, 10:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.10.2012, 05:35
Wohnort: Saarland
Sonstiges: Crossrunner, XV950

BT023

Beitrag von andreas_cr » 21.06.2013, 13:15

Hallo,

habe jetzt 4.000 Km mit den Reifen gefahren. Fahrverhalten hat sich nicht geändert.

Restprofil
hinten 4,0 von 6.0 mm
vorne 3.5 von 4,5 mm


Grüße Andreas
Zuletzt geändert von andreas_cr am 21.06.2013, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Banshee
Forums-User
Beiträge: 72
Registriert: 30.06.2012, 15:43
Wohnort: Neuss
Name: Frank
Motorrad: RC 80
Interessen: Feuerwehr und Motorrad

Beitrag von Banshee » 25.06.2013, 06:09

Tach zusammen,

Es gab bei uns ja in letzter Zeit ausreichend Möglichkeiten, die Nassfahreigenschaften unserer Reifen zu testen... Bei dem Superwetter.

Gestern habe ich das Erlebnis gehabt, wo ich endgültig sage, runter mit den Originalreifen... Ich habe auf gerader, nasser Strecke ganz normal beschleunigt und merke, wie die Maschine hinten nach rechts wegschmiert. War einfach abzugfangen. Aber auf unfreiwillige Drifts stehe ich mal garnicht. Ist mir in der Kurve auch schon zwei mal passiert. Die Fahrweise war nicht gerade offensiv. :nixweiss:

Ich habe auf der CBF 1000 vorher die Michelin Pilot road 2 und danach den 3 gefahren. Ich denke, dass ich erstmal hinten anfange. Ist das jetzt legal oder nicht? Weiss das jemand?

Viele Grüße,

Frank
Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht.

-Leonardo da Vinci-

Benutzeravatar
Banshee
Forums-User
Beiträge: 72
Registriert: 30.06.2012, 15:43
Wohnort: Neuss
Name: Frank
Motorrad: RC 80
Interessen: Feuerwehr und Motorrad

Beitrag von Banshee » 25.06.2013, 07:02

Noch mal ich... - Kennt jemand den Metzler Tourance next? Den hat mir mein Händler gerade empfohlen. Soll ein Superreifen sein.
Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht.

-Leonardo da Vinci-

Gast

Beitrag von Gast » 25.06.2013, 08:18

* Ich farh den MPR3 bin sehr zufriieden damit & würd Ihn wieder kaufen.

* Mischbereifung ist nur auf einer Achse verboten. Daher seh ich da kein Problem

* der Tourance Next ist speziell für Großenduros entwickelt worden.
Ich hab aber keine Ahnung wie der auf dem CR funktioniert

Benutzeravatar
Banshee
Forums-User
Beiträge: 72
Registriert: 30.06.2012, 15:43
Wohnort: Neuss
Name: Frank
Motorrad: RC 80
Interessen: Feuerwehr und Motorrad

Beitrag von Banshee » 25.06.2013, 10:35

Kommando zurück - mein Handler hat heute Morgen verstanden, dass ich einen Crosstourer fahre... Also passen die Tourance gar nicht auf mein Moped... Mir wurde daraufhin der Z8 von metzler empfohlen. Hat jemand damit Erfahrung?
Wer das Leben nicht schätzt, der verdient es nicht.

-Leonardo da Vinci-

Benutzeravatar
Friedel
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 17.08.2011, 09:02
Wohnort: Raum Kiel
Sonstiges: Crossrunner

Beitrag von Friedel » 25.06.2013, 12:30

Ja, nur die Besten.
Habe gerade 3.500 Km von S.H. nach Kroatien und zurück, bei jeder denkbaren Wetterlage , mit diesem Reifen abgefahren und nie Probleme gehabt.
Hinter mir mein Freund mit einem Avon Reifen hat das Fürchten gelernt.

Gast

Beitrag von Gast » 25.06.2013, 19:30

Hat sich dein Freund auch schon mal für Reifentests interessiert?
Wenn er es getan hätte, dann wüsste er das ein Avon-Reifen noch nie vernünftige Testergebnisse abgeliefert hat, mit dem Teil kann man im trockenen ordentlich Kilometer auf der Bahn runterreissen, sobald jemand Kurven mit mehr als Standgas fahren will, ggf. sogar bei Nässe der kauft NIEMALS einen Avon reifen, den würde nichtmal die Avon-Beraterin auf ihrem Mopped fahren ;)

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Beiträge: 113
Registriert: 24.10.2012, 05:35
Wohnort: Saarland
Sonstiges: Crossrunner, XV950

Beitrag von andreas_cr » 26.06.2013, 05:47

Hallo.
Original von TopAs5050
Hat sich dein Freund auch schon mal für Reifentests interessiert?
Wenn er es getan hätte, dann wüsste er das ein Avon-Reifen noch nie vernünftige Testergebnisse abgeliefert hat, mit dem Teil kann man im trockenen ordentlich Kilometer auf der Bahn runterreissen, sobald jemand Kurven mit mehr als Standgas fahren will, ggf. sogar bei Nässe der kauft NIEMALS einen Avon reifen, den würde nichtmal die Avon-Beraterin auf ihrem Mopped fahren ;)
Zitat 1:
Avon verzichtet beim AV55 Storm auf Sonderkennungen und bietet den Reifen nur in einer Ausführung an.Bei unserem Reifenmaster 2010 waren alle Tourensport-Reifentester von der ausgewogenen Performance des Avon überrascht.Tester Jürgen Dörr: "Für mich die absolute Überraschung im Test. Der Underdog hat eine Klasse Vorstellung abgegeben und hielt seine Form auf dem hohen Niveau bis zu Testende durch, lediglich eine geringe Aufstellneigung ist mir aufgefallen, aber bei weitem nicht so ausgeprägt wie beim Dunlop. In der getesteten Größe eine echte Alternative!"

Zitat 2:
Mitte März 2012 waren wir von Avon zum Reifentest in Almeria / Spanien eingeladen und konnten dort die neue Avon Sportreifengeneration fahren.Die Kombination AV79/80 Sport zeichnet sich durch ein sehr leichtes und gutes Handling aus. Überrascht waren wir über das recht hohe Gripniveau des neuen "Engländers". Der Reifen ist schon nach wenigen Metern auf Betriebstemperatur und überzeugt durch eine gute Haftung. Die Trockenhaftung liegt auf dem Niveau des Metzeler Sportec M5 oder Continental Sport Attack und die Reifenpaarung AV79/80 ist durchaus zu empfehlen.

?(

Grüße Andreas

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Beiträge: 2178
Registriert: 02.03.2009, 14:29
Wohnort: bei Bonn
Motorrad: Speed Triple 1050

Beitrag von costa 2608 » 26.06.2013, 08:56

Original von andreas_cr
Hallo.
Original von TopAs5050
Hat sich dein Freund auch schon mal für Reifentests interessiert?
Wenn er es getan hätte, dann wüsste er das ein Avon-Reifen noch nie vernünftige Testergebnisse abgeliefert hat, mit dem Teil kann man im trockenen ordentlich Kilometer auf der Bahn runterreissen, sobald jemand Kurven mit mehr als Standgas fahren will, ggf. sogar bei Nässe der kauft NIEMALS einen Avon reifen, den würde nichtmal die Avon-Beraterin auf ihrem Mopped fahren ;)
Zitat 1:
Avon verzichtet beim AV55 Storm auf Sonderkennungen und bietet den Reifen nur in einer Ausführung an.Bei unserem Reifenmaster 2010 waren alle Tourensport-Reifentester von der ausgewogenen Performance des Avon überrascht.Tester Jürgen Dörr: "Für mich die absolute Überraschung im Test. Der Underdog hat eine Klasse Vorstellung abgegeben und hielt seine Form auf dem hohen Niveau bis zu Testende durch, lediglich eine geringe Aufstellneigung ist mir aufgefallen, aber bei weitem nicht so ausgeprägt wie beim Dunlop. In der getesteten Größe eine echte Alternative!"

Zitat 2:
Mitte März 2012 waren wir von Avon zum Reifentest in Almeria / Spanien eingeladen und konnten dort die neue Avon Sportreifengeneration fahren.Die Kombination AV79/80 Sport zeichnet sich durch ein sehr leichtes und gutes Handling aus. Überrascht waren wir über das recht hohe Gripniveau des neuen "Engländers". Der Reifen ist schon nach wenigen Metern auf Betriebstemperatur und überzeugt durch eine gute Haftung. Die Trockenhaftung liegt auf dem Niveau des Metzeler Sportec M5 oder Continental Sport Attack und die Reifenpaarung AV79/80 ist durchaus zu empfehlen.

?(

Grüße Andreas

@ Andreas

Na dann such mal hier im Forum nach wahren Beurteilungen über Avon Reifen.

Die wurden dann im realen Leben und ohne Sponsorring etc. pp. des Herstellers erfahren. Da gab es kein tolles Hotel und Rennstrecke die das Testergebniss verwässert und geschönt haben!!
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;)
VFR OC Mitglied 2284
Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.