Welche Reifen für die Crossrunner?

Crossrunner RC60 Bj 2011-2014
Benutzeravatar
xhutzelx
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 19:13

Welche Reifen für die Crossrunner?

#1

Beitrag von xhutzelx » So 18. Mär 2012, 19:19

Da bei mir so langsam ein Kauf neuer Reifen für die CR ansteht wollte ich mal fragen, was man hier mittlerweile über gute Pneus für das Motorrad weiß?

Grundsätzlich war ich mit dem Scopion vom fahren her zufrieden. Aber vielleicht sind andere besser? Nach 6000km 1,5mm nach außen hin ist ja auch nicht mehr so viel.

Dachte, vielleicht mal den Pirelli Angel ST auszuprobieren. Der hat ja top Bewertungen bekommen und war Testsieger in "Motorrad". Bei 1000PS war man auch begeistert. Ist ein Tourensportreifen und würde mir wohl mehr entgegen kommen, als der Enduro-Schluppen.
0
Honda VFR1200X Crossrunner Limited Black Edition, Hepco & Becker Xplorer, Sturzbügel, ION Blue Flooter, SW-Motech Bags Connection , MRA X-Screen, Honda Hauptständer, Handschutz/Blinker, LED Blinker vorn/hinten, LeoVince SBK

Benutzeravatar
xhutzelx
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 19:13

RE: Welche Reifen für die Crossrunner?

#2

Beitrag von xhutzelx » So 18. Mär 2012, 19:27

Da fällt mir noch was ein, als ich gerade mal bei den Reifenanbietern gestöbert habe. Der Scorpion überzeugt nicht gerade im Regen. Und das kann ich vom fahren im Regen her auch sagen. Da gibts sicher bessere Reifen.
0
Honda VFR1200X Crossrunner Limited Black Edition, Hepco & Becker Xplorer, Sturzbügel, ION Blue Flooter, SW-Motech Bags Connection , MRA X-Screen, Honda Hauptständer, Handschutz/Blinker, LED Blinker vorn/hinten, LeoVince SBK

Benutzeravatar
Silberrücken
Mitglied VFR-OC
Likes: 3
Beiträge: 705
Registriert: Do 4. Okt 2007, 10:41
Wohnort: Ruhrgebiet

#3

Beitrag von Silberrücken » So 18. Mär 2012, 20:31

ich weiss zwar nicht ob es da schon die Freigaben für gibt (für den Crossrunner), aber gerade auch bei Regen wäre ein Roadsmart dem Angel vorzuziehen. Und bei Nässe wie immer die Michelins zu nennen (bei den Tourenpellen), welche wiederum aufgrund der weicheren Karkasse bei viel Zuladung Probleme machen können...

:winken1: Christian
0
...mein Mopped läuft auf 2 Zylindern!... :D
"Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen." (G. Orwell)

Benutzeravatar
xhutzelx
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 19:13

#4

Beitrag von xhutzelx » So 18. Mär 2012, 20:45

Hat sich das mit den Freigaben nicht mittlerweile schon geändert? Ich glaube ja...
0
Honda VFR1200X Crossrunner Limited Black Edition, Hepco & Becker Xplorer, Sturzbügel, ION Blue Flooter, SW-Motech Bags Connection , MRA X-Screen, Honda Hauptständer, Handschutz/Blinker, LED Blinker vorn/hinten, LeoVince SBK

Ruhri
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 217
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 11:30
Wohnort: Velbert Langenberg

#5

Beitrag von Ruhri » Mo 19. Mär 2012, 14:45

Im Englischen Crossrunner Forum ist wohl der Roadsmart 2 bei einigen aufgezogen worden.
Da sollten bald die ersten Erfahrungsberichte kommen.

Gruss
Guido
0
Es hat nicht soviel Tag im Jahr,wie der Fuchs am Schwanz hat Haar. (Diether Krebs,Sketchup)

Benutzeravatar
xhutzelx
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 19:13

#6

Beitrag von xhutzelx » So 22. Apr 2012, 19:43

Zeitschrift "Motorradfahrer" über die Crossrunner

Getestete Reifen

Pirelli Scorpion Trail (Werksausstattung):
- Sehr handlich, auch im letzten Drittel der Schräglage
- Sehr gut im Geradeauslauf
- Sehr neutral beim Bremsen in Schräglage
- Moderates Aufstellmoment
- Sportliche Gripeigenschaften im Trockenen

Meine Ergänzung: Die Scorpions haben bei mir schon fast 7.000km auf dem Buckel und fahren sich immer noch sehr gut. Ein Minus ist meiner Meinung nach aber das eher mittelmässige Gefühl bei kühlen Temperaturen/ kühlen Reifen. Im Regen vermitteln sie nur wenig Sicherheit und ich musste schon ein paar mal aufpassen, nicht abzufliegen. Ich werde schon mal mal die Pirelli Angel ST ausprobieren. Ein Bericht dazu kommt dann später irgendwann.

Michelin Pilot Road 3:
- Handling etwas defensiver als die Scorpion
- Hohe Kurvenfreudigkeit
- Neutral in Schräglage
- Einwandfrei geradeaus
- Ab einem bestimmten Schräglagewinkel klappt das Motorrad schneller ab
- Auf Unebenheiten ein Hauch kippelig
- Guter Gripp auf Nässe
- Guter Touringreifen für die Crossrunner

Dunlop Sportsmart:
- Handling schlechter als bei den anderen
- Eher ein sportlicher Reifen, mit hoher Stabilität und bestem Grip in Schräglage
- Gute Regeneigenschaften

Metzeler Roadtec Z8 Interact:
- Einwandfrei bei Vollgas
- sehr harmonisch beim Einlenken, im Handling
- Sehr neutral über den gesamten Schräglagenverlauf
- Geringes Aufstellmoment
- Sehr guter Grip
- Baut schnell Temperatur auf
- Gute Eigendämpfung
0
Honda VFR1200X Crossrunner Limited Black Edition, Hepco & Becker Xplorer, Sturzbügel, ION Blue Flooter, SW-Motech Bags Connection , MRA X-Screen, Honda Hauptständer, Handschutz/Blinker, LED Blinker vorn/hinten, LeoVince SBK

crossy
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 4
Registriert: Di 24. Jan 2012, 06:29
Wohnort: lage

RE: Welche Reifen für die Crossrunner?

#7

Beitrag von crossy » Mo 21. Mai 2012, 14:06

pilot power 2ct ,und läuft. :D
0
:wheel:

Benutzeravatar
xhutzelx
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 19:13

#8

Beitrag von xhutzelx » Fr 29. Jun 2012, 16:03

Ich habe die Pirelli Angel ST ausprobiert und bin bisher zufrieden. Mal sehen, wie lange sie halten. Die Standard Pneus Pirelli Scorpion sind ganz ok gewesen. Die Angels schmieren aber nicht so und sind auch im Regen etwas besser, finde ich. Desweiteren fühlt man sich sicherer, wenn man es etwas sportlicher angehen lässt.

Soviel also dazu. Mal sehen, was ich ausprobiere, wenn die Angels runter sind.
0
Honda VFR1200X Crossrunner Limited Black Edition, Hepco & Becker Xplorer, Sturzbügel, ION Blue Flooter, SW-Motech Bags Connection , MRA X-Screen, Honda Hauptständer, Handschutz/Blinker, LED Blinker vorn/hinten, LeoVince SBK

Gast
Likes:

Reifen RC60

#9

Beitrag von Gast » So 9. Sep 2012, 15:17

Ich hab grad mal auf der Bridgestone-Seite geschaut welche Reifen eine Freigabe für die RC60 haben, mal von supersportlichen Reifen wie dem S20 oder BT016pro abgesehen, die ich dort nicht montieren würde, der Tourensportreifen BT023 hat auch eine Freigabe, das wäre so mein Reifen :-)

Benutzeravatar
topless
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: So 13. Nov 2011, 22:08
Wohnort: Uslar
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von topless » Fr 14. Sep 2012, 14:29

Moin!

Hat schon jemand den Rosso II probiert? War auf meiner Fireblade recht zufrieden und würde den mal ausprobieren, wenn hier nicht schon jemand was gaaanz schlechtes erfahren hat. :)

Grüße
0

Benutzeravatar
topless
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: So 13. Nov 2011, 22:08
Wohnort: Uslar
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von topless » Di 18. Sep 2012, 19:58

Sooo...

Ich habs mal gewagt und mir die Rosso II draufgemacht.
Dass die im Nassen nix taugen, is mir klar. Aaaaber, hab Sonntag 230km im Trockenen damit gedreht und bekomms Grinsen nicht mehr weg... :) :) :)

In diesem Sinne...
Matze
0

Gast
Likes:

welcher nun ?

#12

Beitrag von Gast » So 14. Apr 2013, 17:02

Neue Reifen sind gefragt.

Ich werd den Pilot Road 3 oder den Angel GT montieren.

Hat jemand von euch Erfahrung mit einem der beiden Reifen Erfahrung auf dem CR ?
Zuletzt geändert von Gast am So 14. Apr 2013, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

Gast
Likes:

#13

Beitrag von Gast » Di 16. Apr 2013, 20:47

Ich hab mich für den MPR3 entschieden.
Dazu gabs einen € 20,- Gutschein dazu.
Die Michelin Aktion läuft bis zum 31.Mai.

Benutzeravatar
Tea Bee
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 107
Registriert: Di 16. Okt 2012, 20:38
Wohnort: Bayrisch-Schwaben

#14

Beitrag von Tea Bee » Mi 24. Apr 2013, 20:47

Mal eine Frage, die vielleicht schwer zu beantworten ist:
Ich fahre derzeit den Scorpion Trail. Über die buckligen Nebenstrecken von der Arbeit nach Hause rumpelt mein CR zum Teil sehr derbe drüber. Mitunter so, dass der Lenker so stark schwingt, dass ich ungewollt am Gas ruckle (was wiederum eine unangenehme Lastwechselei erzeugt).
Am Fahrwerk lässt sich ja nichts einstellen, leider, ich würde da wohl die Druckstufendämpfung reduzieren wenn ich könnte.

Aber die Reifen sind ja auch noch da :)
Wie schätzt ihr den Scorpion Trail ein - wenig Eigendämpfung und somit direkteres Durchreichen von Fahrbahnstößen?
Ich könnte mir vorstellen, dass ein Reifen mit besserer Dämpfung beruhigend auf dieses Gerubbele einwirkt. Weiter oben wird ja z. B. der Metzeler Z8 mit guter Eigendämpfung genannt. Die Frage ist, macht sich das beim CR bemerkbar, oder sind wir da eher im Bereich von Voodoo?

Ach ja, der Luftdruck ist gemäß Honda Empfehlung eingestellt (2.25 bzw. 2.5 bar).
0
Viele Grüße - Stefan

Atlantianer
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Jun 2011, 20:44
Wohnort: Feuchtwangen (Mittelfranken, BY)

#15

Beitrag von Atlantianer » Do 25. Apr 2013, 18:41

Hallo Stefan!
Ich fand, dass der Scorpion Trail ein guter Reifen war. Kann sein, dass der Reifen von der Eigendämpfung nicht ganz so gut ist. Das kann ich aber nicht mehr so genau sagen, hab seit Mai 2012 den Metzeler Roadtec Z8 Interact drauf.

Was mich allerdings gestört hat, war der etwas schlechtere Grip, wenn die Außentemperaturen etwas niedriger sind, bzw. dass er da nicht wirklich "warm" wird. Das selbe Problem war dann auch gezwungener Maßen bei nasser Straße.

Ansonsten war ich von dem Scorpion Trail im großen und ganzen schon zufrieden.

Auf dem Z8 hab ich jetzt ca. 3500km drauf und der fährt sich bei nasser Fahrbahn, wie auch bei kälteren Temperaturen oder bei schönen Wetter einsame spitze! Er wird schnell warm und bietet einen super Grip. Des weiteren hat er eine gute Eigendämpfung. :top2:

Was ich allerdings festgestellt habe, bzw. was mir der HH meines Vertrauens gesagt hat, mach die Reifen so voll wie maximal drauf steht.

Der Bock "schwimmt" nicht und das Vorderrad fährt sich gleichmäßiger ab.
0
Gruß
Thorsten

Mischu71
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 21
Registriert: Di 23. Apr 2013, 19:21
Wohnort: Schweiz

#16

Beitrag von Mischu71 » Fr 26. Apr 2013, 19:18

Hallo allerseits
mein Moped hat jetzt ca. 5700 Km drauf, der Vorderreifen hat der Händler schon ersetzen müssen und einen Bridgestone B021 montiert. Der fühlt sich bis jetzt recht gut an und hinten ist immer noch der Original Reifen drauf!

Es ist warscheinlich noch etwas früh um über die Kilometerleistung zu sprechen aber ich frag trotzdem mal nach ob da jemand schon Erfahrungen hat?

Ich fahre ca. 6000 Km pro Jahr hauptsächlich arbeiten, Touren nur ab und zu daher ist mir die Kmleistung wichtiger als der Gripp!

Ist zwar nicht vergleichbar aber mit meiner CB SF war der Metzeler nach ca. 6000 Km abgefahren aber der Michelin Pilot Road 2 hielt 12000-15000 Km: :top2:

Es ist klar dass die crossie 1/4 mehr Leistung hat als die Seven Fifty aber vom Gewicht her ist es fast dasselbe. Mit den reifen ist das halt immer so ne Sache :nixweiss:

Danke für eure Erfahrungen, wenn es denn schon welche gibt! :laugh:

Michel
0

Benutzeravatar
Meloworld
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 49
Registriert: Di 15. Jan 2013, 15:49
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

#17

Beitrag von Meloworld » Sa 27. Apr 2013, 11:15

Original von Mischu71
Hallo allerseits
mein Moped hat jetzt ca. 5700 Km drauf, der Vorderreifen hat der Händler schon ersetzen müssen und einen Bridgestone B021 montiert. Der fühlt sich bis jetzt recht gut an und hinten ist immer noch der Original Reifen drauf!

Es ist warscheinlich noch etwas früh um über die Kilometerleistung zu sprechen aber ich frag trotzdem mal nach ob da jemand schon Erfahrungen hat?

Ich fahre ca. 6000 Km pro Jahr hauptsächlich arbeiten, Touren nur ab und zu daher ist mir die Kmleistung wichtiger als der Gripp!

Ist zwar nicht vergleichbar aber mit meiner CB SF war der Metzeler nach ca. 6000 Km abgefahren aber der Michelin Pilot Road 2 hielt 12000-15000 Km: :top2:

Es ist klar dass die crossie 1/4 mehr Leistung hat als die Seven Fifty aber vom Gewicht her ist es fast dasselbe. Mit den reifen ist das halt immer so ne Sache :nixweiss:

Danke für eure Erfahrungen, wenn es denn schon welche gibt! :laugh:

Michel
Hi Michel,
Darf man bei euch in der Schweiz Mischbereifung fahren? Soweit ich weis darf man das hier bei uns in Deutschland nicht! Bis jetzt bin ich mit den Original Pirelli sehr zufrieden, Metzler Z6 bin ich auf meiner BMW gefahren, die waren auch Klasse. Aber Bridgestone und Michelin fand ich bisher nicht so berauschend. Aber das kann von Mopped zu Mopped unterschiedlich sein! 8)

Gruß Melo
0
Motorrad Historie :deal:

Kawasaki GPZ500
BMW F650
Honda Transalp
Kawasaki Zephyr 550
BMW R1150R

:top2:
Honda Crossrunner

Mischu71
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 21
Registriert: Di 23. Apr 2013, 19:21
Wohnort: Schweiz

#18

Beitrag von Mischu71 » So 28. Apr 2013, 10:12

Hi Melo
Danke für die Antwort!
Darf man bei euch in der Schweiz Mischbereifung fahren?
Ja auf jedenfall, das heisst wenn ein Reifen abgefahren ist kannst Du ihn gegen einen x-beliebigen ersetzen, die grösse usw. muss einfach passend sein!

Versteh ich das jetzt richtig, wir haben Original Pirelli Reifen drauf, wenn ich in Deutschland einen Michelin montieren will muss ich da beide Reifen ersetzen obwohl z.b. der eine Reifen noch einige Kilometer fahrbar währe? 8o

Aber es ist oft so, dass eigentlich die Reifen vom selben Hersteller und der gleiche Typ montiert wird. Nur ersetzen wir denn einen Reifen wenn er abgefahren ist also bei min. 1,6 mm Profiltiefe und der andere bleibt drauf bis er auch abgefahren ist!

Michel
0

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 113
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 07:35
Wohnort: Saarland

#19

Beitrag von andreas_cr » So 28. Apr 2013, 13:20

Hallo,

das Verbot der Mischbereifung bezieht sich doch nur auf Reifen einer Achse. oder ?(

Ich bin auch schon verschiedene Reifen gefahren, z.B. bei einem Schaden im Urlaub, da der "richtige" Reifen nicht da war.

Grüße Andreas
0

Benutzeravatar
hermann2124
Admin
Likes: 22
Beiträge: 1931
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

#20

Beitrag von hermann2124 » So 28. Apr 2013, 14:03

Bei Motorrädern gibt es eine Reifenbindung.
Welche Reifen man untereinander fahren darf, kann man aus der
Unbedenklichkeitsbescheinigung der Reifenhersteller für das Motorrad ersehen.

Fakt ist, dass man nicht unterschiedliche Fabrikate fahren darf; also nicht z.B. Michelin mit Dunlop etc.
0
Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Gast
Likes:

#21

Beitrag von Gast » So 28. Apr 2013, 17:11

Auf einer Fahrzeugachse darf keine Mischbereifung gefahren werden.
Da das bei Motorrädern nicht zutrifft darfst Du auch Mischbereifung fahren.

In Österreich muss der Reifen ohnehin nur die Dimension die in den Fzg Papieren eingetragen ist eingehalten werden.

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 113
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 07:35
Wohnort: Saarland

Tourensport-Reifen

#22

Beitrag von andreas_cr » Mo 6. Mai 2013, 08:41

Hallo,

so, meine Reifen sind auch fertig. Ich bin seit November, also eher im Kühlen, 5500 Km auf kleinen und kleinsten Straßen viel in Frankreich (abgestreute Straßen mit rauher Oberfläche) ohne Gepäck oder Sozia gefahren. Dafür find ich die Laufleistung allerdings eher Bescheiden.
Werde auf jeden Fall ein anderes Fabrikat draufmachen. Am Scorpion Trail haben mich die schlechten Kaltlaufeigenschaften, längere Aufwärmphase und mit steigender Laufleistung eine Kippeligkeit in langsamen Kurven sowie verstärktes Schmieren gestört. Das ist natürlich jammern auf hohem Niveau, denn an sich ist der Reifen völlig ok und hat mir immer schön rückgemeldet, was mir sehr wichtig ist.

Gibt's denn schon Erfahrungen von den Neuaufziehern ? Wichtiger als die Spitzenleistung an der Haftungsgrenze (dann würde ich mir keinen Tourensport-Reifen kaufen) wäre mir die Rückmeldung, die "nicht Kippeligkeit" und die Laufleistung.

Tests, soweit es sie gibt, hab ich alle gelesen. Erfahrungswerte wären eine schöne Ergänzung. :)

Grüße Andreas
0

Gast
Likes:

#23

Beitrag von Gast » Mo 6. Mai 2013, 14:46

Original von 42CrMo4
Ich hab mich für den MPR3 entschieden.
Dazu gabs einen € 20,- Gutschein dazu.
Die Michelin Aktion läuft bis zum 31.Mai.

Hallo Andreas, ich hab nun ca. 1000 km raufgefahren. D.h. über die Laufleistung kann ich nichts aussagen.
Der MPR3 vermittelt mir ein sicheres Kurvengefühl.
Die Eigendämpfung ist besser als bei der Originalbereifung. Laufruhiger ist er auch.
Bis dasto keine neg. Auffälligkeiten. Ich würd Ihn wieder nehme.

Atlantianer
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 5. Jun 2011, 20:44
Wohnort: Feuchtwangen (Mittelfranken, BY)

#24

Beitrag von Atlantianer » Di 7. Mai 2013, 03:13

Hallo Andreas,

ich kann den Metzeler Roadtec Z8 Interact empfehlen.

- Laufleistung: Nach ca. 3500 km besitzt er noch über 50 %.
- "Kippeligkeit": Er hält in der Kurve die Spur, d.h. er klappt nicht nach unten, sondern rollt gleichmäßig um die Kurve.
- Haftungsgrenze: Ich hab's bis jetzt noch nicht geschafft, dass er mir hinten weggerutscht ist.
0
Gruß
Thorsten

Benutzeravatar
andreas_cr
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 113
Registriert: Mi 24. Okt 2012, 07:35
Wohnort: Saarland

#25

Beitrag von andreas_cr » Di 7. Mai 2013, 17:16

Hallo,
merci für die Antworten. :top2:

Ich probier mal den BT023. Hält lange und baut nicht viel ab, hat einen breiten Grenzbereich, ist schnell warm und gibt gute Rückmeldung (lt. Test).

Wenn sie en paar tausender runter haben werde ich berichten.

Grüße Andreas
0

Antworten