alle Tipps für heisse Temperaturen

Leder, Textil, Handschuhe, Stiefel, Protektoren, ...
Antworten
Benutzeravatar
gracjanski
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 34
Registriert: So 11. Mai 2014, 09:20
Wohnort: Schwyz, Schweiz

alle Tipps für heisse Temperaturen

#1

Beitrag von gracjanski » Fr 29. Aug 2014, 21:51

Da ich in nächster Woche in Südtirol bin und es dort eigentlich zu heiss für eine Tour ist (35° können möglichg sein), wollte ich paar Tipps sammeln, was man da so alles machen kann. Ich schätze, ich werde die Jacke und Handschuhe im Tal in den Koffer verstauen und wenn ich an einem Pass bin die beiden Dinge wieder rausnehmen.
0

Benutzeravatar
alex1977
Moderator
Likes: 22
Beiträge: 4967
Registriert: Do 6. Nov 2003, 18:29
Wohnort: Hessen, LDK 35641
Kontaktdaten:

RE: alle Tipps für heisse Temperaturen

#2

Beitrag von alex1977 » Sa 30. Aug 2014, 07:42

hallo

35°C sind gemessen im stand, während der fahrt kannst du schonmal 10°C abziehen.
selbst diese hohen temperaturen sind erträglich, so lange du dich mit deiner VFR bewegst.
schlimm wird es dann, wenn du stehen bleiben musst (stau, ampel,...) oder willst.

habe ich das richtig verstanden, du willst dann ohne schutzjacke und handschuhe fahren?
das würde ich nicht machen. die gefahr dadurch wiegt das ganze nicht wirklich auf.

kauf dir ggf. luftigere klamotten und packe für die passüberfahrten dann zusätzlich was ein.
in den tälern fährst du geschützt und oben dann mit "zweiter haut" die du drunter (oder drüber) ziehst.

auf jeden fall solltest du (wenn nicht eh vorhanden) mit langer unterwäsche fahren.
klingt im ersten moment zwar doof, ist aber tatsächlich besser als mit kurzer wäsche.

außerdem solltest du genügend pausen einplanen und auch das trinken nicht vergessen.
man überschätzt sich leicht und setzt pausenpunkte zu spät, weil man "nur noch diese kurvige strecke" fahren will.
da kommen genügend, du kannst ruhig mal etwas früher ein schattiges plätzchen suchen.

hoffe, das waren ein paar tipps, mit denen du etwas anfangen kannst.
viel spaß, gutes wetter und "bleib oben" :top2:
0
BildAlex
...Mitglied des VFR-OC

Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Verbrauch meiner VFR: Bild

Benutzeravatar
gracjanski
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 34
Registriert: So 11. Mai 2014, 09:20
Wohnort: Schwyz, Schweiz

#3

Beitrag von gracjanski » Sa 30. Aug 2014, 09:05

Ich bin schon in etwas heisseren Temperaturen gefahren, mussten so ca. 30° gewesen sein und das war eigentlich zu heiss. Ich halte eher oft an, weil ich gerne die Landschaft fotografiere.

danke dir für die Tipps. Werde es mir also noch mal durch den Kopf gehen lassen mit der Jacke und den Handschuhen. Lange Unterwäsche? Kannst du mir mehr darüber erzählen?
0

Benutzeravatar
Erhan
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 87
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 22:32

#4

Beitrag von Erhan » Sa 30. Aug 2014, 10:01

Auf Schutzbekleidung nicht verzichten. Dann eher neue kaufen, die ordentlich Belüftungen hat. Ich persönlich werde mir eine Jacke von Pharao bei Polo ordern, da reichlich durchdacht ist.

Dazu würde ich, wenn es in wärmere Regionen geht, sowas zulegen

http://www.decathlon.de/trinkrucksack-i ... tAod-xIACA

ich habe das auf meiner jetzigen Kroatientour durch 8 Länder mit 4500 km vermisst, während der Fahrt was trinken zu können.
0
Linke Hand zum Gruß

rocket6861
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 205
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 10:23
Wohnort: 85221 Dachau

#5

Beitrag von rocket6861 » Sa 30. Aug 2014, 10:34

Schonmal auf die Wetterkarte geschaut? 35Grad werdens wohl eher nicht werden.
Aber 30 Grad im Tal , auf dem Berg sinds dann meist nur 20 und ganz oben eher noch weniger.
Ich fahr da immer mit meinem perforierten Alpinestars Einteiler und hab eine Softshellweste griffbereit.
Drunter trage ich einteilige Funktionsunterwäsche von Rukka und natürlich Dainese Rückenprotektor.
Warum einteilig? Ganz einfach, ist bequem wie ein Jogginganzug. Man hat keine zusätzlichen Hosenbunde, kein Unterhemd was man irgendwo hinstopfen muss, man hat nur den Bauchgurt vom Rückenprotektor um den Bauch und sonst nix.
Softshellwesten sind eine geniale Erfindung, wärmen und schützen bei leichtem Regen und wenn man abends irgendwo draussen sitzt hat man immer was zum überziehen. Also nur ein Stück fürs fahren und alles andere wo man mal etwas wärmendes gebrauchen kann, spart Gepäck :D
Bin mit Kombi und Weste gut durch Slovenien, Dolomiten und Ö gekommen, ich hatte alles dabei vom leichten Regen, von 13 Grad bis deutlich über 30 Grad.
Geschwitzt hab ich weniger als vor 2 Jahren in der teuren Dainese Textilkombi, die sich bei einem leichten Rutscher, niedriger Geschwindigkeit aber sehr rauem Asphalt in Sloveniens Bergen auch noch als Einwegkombi herrausstellte. Dh. das Ding war an den Armen und Knien durchgeschliffen. Nie wieder
auf so einer Tour mit Textil. Textil ziehe ich nur noch zum auf Arbeit fahren bei miesem Wetter an.
Ansonsten immer gut Getränke mitnehmen und vor allem auch trinken :D. Trinkrucksack ist schon nicht schlecht, aber so einfach ist das mit dem trinken unterwegs dann auch nicht.
0
Zuletzt geändert von rocket6861 am Sa 30. Aug 2014, 10:37, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#6

Beitrag von MarkusT » Sa 30. Aug 2014, 10:44

Was richtig viel bringt sind luftige Handschuhe, also welche die auf der Unterseite aus Leder sind und die Oberseite sehr viele Belüftungsöffnungen hat, am besten welche ohne Stulpe, damit die Luft besser in die Jacke kann.

Klamotten technisch entweder eine Jacke nach dem Zwiebelschalensystem, die du beliebig erweitern kannst, also im Tal luftig weiter oben winddicht, ganz oben dann evtl. sogar mit Futter. Wobei ich selber am liebsten mit Leder fahre, bei meiner Tourenjacke stellt sich der Ärmel im geöffneten Zustand von alleine auf und sorgt so für eine ordentliche Belüftung. Bei der Fahrt ohne Nierengurt und Halstuch ist es dann relativ luftig, wenn es dann etwas höher geht, reicht es meist die Ärmel zu schließen, und andere handschuhe anzuziehen.

Ansonsten viel trinken und größere Ortschaften (und viel befahrene Straßen) großräumig umfahren, das minimiert das Stau stehen deutlich. In Südtirol muss man hauptsächlich ja eh nur Bozen und Meran umfahren, falls es weiter in den Süden geht würde ich tagsüber auch die Straßen direkt am Gardasee meiden, da steht man auch öfters mal rum...

ansonsten finde ich Rockets beitrag auch sehr interessant.
0

Benutzeravatar
alex1977
Moderator
Likes: 22
Beiträge: 4967
Registriert: Do 6. Nov 2003, 18:29
Wohnort: Hessen, LDK 35641
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von alex1977 » Sa 30. Aug 2014, 13:00

Original von gracjanski
Lange Unterwäsche? Kannst du mir mehr darüber erzählen?
gerne :D

vielfach hält sich der glaube, dass lange unterwäsche ausschließlich im winter zum wärmen gut ist.
aber du wirst lachen, auch im sommer tut lange (funktions-)unterwäsche erstaunlich guten dienst.

schwitzen wirst du so oder so, da lässt sich wenig dran ändern, wenn man bei sommerlichen temparaturen unterwegs ist.
mit kurzer unterwäsche geht der schweiß direkt ins leder der kombi, sofern diese ihn aufnehmen kann.
du hast also eine klebrige verbindung deiner haut zum leder/futter deiner kombi.

das ist zum einen lästig, wenn du aussteigen willst/musst, denn das leder klebt an dir wie eine zweite haut.
das selbe problem hast du aber auch, wenn du unbeabsichtigt "absteigst", wenn du also einen sturz hast.
auch dann klebt das leder an deiner haut und reißt dir im ungünstigsten fall die haut runter.
schau dir im western die indiander an, dann weißt du wie das aussieht, wenn jemand skalpiert wird.

die funktionsunterwäsche nimmt auch den schweiß auf und hält die hautoberfläche weitestgehend trocken.
darüber hinaus gibt sie die feuchtigkeit über verdunstung dann geplant ab und du fühlst dich fit.

übrigens: auch im rennsport fährt man mit langen unterbuxen ;)
0
Zuletzt geändert von alex1977 am Sa 30. Aug 2014, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
BildAlex
...Mitglied des VFR-OC

Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Verbrauch meiner VFR: Bild

Benutzeravatar
NK - 24
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 143
Registriert: So 25. Okt 2009, 13:54
Wohnort: da wo die Kehrwoche noch Tradition hat und man auch noch die Kandel kehrt !

RE: alle Tipps für heisse Temperaturen

#8

Beitrag von NK - 24 » So 31. Aug 2014, 15:26

Achtung Achtung - das ist nix für schwache Nerven !!!

http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CCcQrQMwAQ

Fahren ohne Schutzausrüstung - wie doof ist das den?

NK - 24
0

Benutzeravatar
Bernd 2
Mitglied VFR-OC
Likes: 9
Beiträge: 2414
Registriert: Do 20. Nov 2003, 18:36
Wohnort: Helmstedt

RE: alle Tipps für heisse Temperaturen

#9

Beitrag von Bernd 2 » So 31. Aug 2014, 16:16

So schön wie Goretex Klamotten sind, Luftdurchlässig, leichter, aber legst du dich, wird man eine oder einige schöne Aspaltflechten bekommen. War eine Markenhersteller und nicht so ein 200€ Zweiteiler. 3 Wochen nicht auf dem Arsch sitzen ist nicht schön.
Für mich gibts nichts über eine Lederkombi.
Funktionsunterwäsche drunter, dann ist es oben auf den Pässen nicht zu kalt und im Tal wird die Feuchtigkeit vom Körper genommen und auch bis 35°C auszuhalten.
0
:)Munter bleiben :)

:winken1:Bernd :winken1:
Einmal V4 immer V4 :banana:
Bernd 2189 ist Mitglied im VFR-OC

Verhalte Dich Deinen Mitmenschen gegenüber so, wie Du selbst behandelt werden
möchtest.

Benutzeravatar
RedFU
Mitglied VFR-OC
Likes: 1
Beiträge: 25
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 15:02
Wohnort: Overath,NRW

RE: alle Tipps für heisse Temperaturen

#10

Beitrag von RedFU » So 31. Aug 2014, 19:46

Ich halte es auch so wie Bernd 2. Ich habe mich in 2012 richtig abgelegt. Dabei habe ich die erste Schicht Leder über dem Protektor am Knie durchgeschliffen. Ansonsten sah die Kombi aus, als wenn mich jemand über eine Schleifscheibe gezogen hätte. Desweiteren habe ich die Ergebnisse eines Abstiegs mit Textilkombi gesehen und war nicht wirklich von der Schutzwirkung überzeugt. Nach meinem Unfall stand irgendwann wieder der Kauf einer Kombi an. Nach Ansicht meiner alten Kombi kam für mich nur eine Lederkombi in Frage. Natürlich ist das im Hochsommer (kennen wir den noch :D) verdammt warm. Doch wie Bernd 2 schon schrieb, eine gescheite Funktionswäsche drunter und es ist zwar immer noch satt warm, man steht jedoch nicht im eigenen Saft. Nachdem meine Knochen schon gelitten haben, mache ich lieber öfter eine Pause, trinke etwas mehr und "öle" halt ein bischen mehr. Das ist es mir im Falle eines Falles jedoch wert!

Gruß
Frank
0
VFR-OC-Mitglied 2375

rocket6861
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 205
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 10:23
Wohnort: 85221 Dachau

#11

Beitrag von rocket6861 » So 31. Aug 2014, 19:58

Wobei die neumodischen Lederkombis soviel Stretchmaterial haben , da schwitzt man schon deutlich weniger als in einer Komplettlederkombi.
Ich hab noch eine Dainese Rock, die ist komplett aus Leder, im Sommer nicht tragbar. Da geht man kaputt drinn.
Mein Alpinestars Rennleder ist perforiert und das macht viel aus wenns warm ist. Wird es kühler, zieh ich ein Winddichtes Shirt darunter, auf Touren hab ich wie oben schon geschrieben eine Softshellweste mit.
0

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2558
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von AlteMöhre » So 31. Aug 2014, 23:34

Leder. Ggfs. Zipper öffnen. Und für etwas kühler am Abend eine gute Softshell drüber. Fertig.
0
:engel: VFR-OC Mitglied :D ohne Glied :ichidiot: Nr 2190


„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Benutzeravatar
Andy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 1005
Registriert: Mi 21. Apr 2004, 16:14
Wohnort: Ruhrgebiet / Witten
Kontaktdaten:

#13

Beitrag von Andy » So 7. Sep 2014, 13:46

Hallo,

ich habe einmal Bekleidung mit Lüftungsreißverschlüß
und für extreem heißes Wetter habe ich noch Sachen mit Meshgewebe an Vorder- und Rückseite, da geht der Wind schön durch.
Natürlich alles mit Protektoren und so.
Lg
Andy
0
VFR 800 FI, Bauj. 2001, 106 PS, 90 tkm überschritten.
CBR 1100 XX, Bauj. 2004
http://biker.de/profil/Andy_1962
Mai 2016 Tschechien mit der großen blauen

Benutzeravatar
gracjanski
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 34
Registriert: So 11. Mai 2014, 09:20
Wohnort: Schwyz, Schweiz

#14

Beitrag von gracjanski » Mo 8. Sep 2014, 19:05

danke euch allen für die vielen Antworten. Werde mich um Funktionsunterwäsche bemühen. Ich bin nicht nach Südtirol gefahren, die Wettervorhersage war zu schlecht. DAfür war ich im Wallis hier in der Schweiz, wo das Wetter ziemlich gut war. Aber selbst bei 25°C wird es mir noch zu heiss wegen meinen vielen kleinen Pausen um ein Foto zu schiessen. DA helfen auch die vielen Verschlüsse nicht, die offen sind. Mittlerweile lasse ich bei solchen Wetter auch die Verschlüsse am Unterarm offen und auch die Jacke ist nicht ganz zu, der obere Teil ist etwas offen. Hat schon mal gut geholfen.
0

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 2
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#15

Beitrag von costa 2608 » Mo 8. Sep 2014, 22:34

@ gracjanski

Bei der Beschaffung der Funktionsunterwäsche muß man nicht zwangsläufig auf hochpreisiges renomierter Marken zurückgreifen, die Sportfunktionsbekleidung von Aldi und Lidl tun auch hervorragende Dienste. Einfach mal schauen wenn die beiden entweder Funktionsklamotten für Jogging oder für´s Radfahren im Angebot haben.
Ich persönlich habe die meisten Funktionsklamotten daher und bin mehr als zufrieden.

Die Belüftungs Reissverschlüsse nützen ja auch nur bei ausreichender Luftzufuhr durch Fahrtwind und Gore Tex Bekleidung kommt bei Temperaturen über 25° auch an seine Physikalischen Grenzen und bewirkt dann das Gegenteil was gewünscht ist.
0
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Coolrider
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 481
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 15:25
Wohnort: Westerwald

RE: alle Tipps für heisse Temperaturen

#16

Beitrag von Coolrider » Do 11. Sep 2014, 21:00

Original von gracjanski
Da ich in nächster Woche in Südtirol bin und es dort eigentlich zu heiss für eine Tour ist (35° können möglichg sein), wollte ich paar Tipps sammeln, was man da so alles machen kann. Ich schätze, ich werde die Jacke und Handschuhe im Tal in den Koffer verstauen und wenn ich an einem Pass bin die beiden Dinge wieder rausnehmen.
Hallo,

musste doch ein bisschen schmunzeln wie ich diesen Spätsommer- Thread gelesen habe, aber da haben eines Gemeinsam, denn bei 35° Grad Celsius trage ich immer nur kurze Hose und Flip Flops und keine Unterwäsche, da ich eh nur bis zum nächsten Lokal fahre und lieber die leicht bekleideten Chicas checke 8)

Aber sollte es auf die Piste gehen trage ich min. so etwas: Eine Air-Mesh Jacke ( T-shirt oder Netzhemd ähnlich)
Bild

Oder meine alte Dainese- Jacke, seitliche Lüftungsreisverschlüsse und im Frontbereich Gewebeeinlagen ( da zirkuliert immer etwas, nur ab dem Herbst benötige ich immer das dazu gehörige Innenjacke)
Bild


Und hier meine neuste Errungenschaft: Wasserdicht, mit großflächigen Lüftungsreisverschlüssen, halt eine für alles.
Bild
Bild

Und das wichtigste sind Handschuhe, min. drei Paar, hat sich bei mir wenigsten für den Italienurlaub bewährt.



Und zu der Funktionsunterwäsche, ohne würde ich meine Lederkombi gar nicht mehr vom Leibe kriegen, geschweige bei einen Sturz, da fetzt es nur auf der Hautoberfläche, weil überhaupt keine Gleitfunktion ohne Funktionsunterwäsche vorhanden ist.
Bild

Bin eigentlich immer min. einmal im Jahr in Südtirol, nur dieses Jahr war das Wetter doch recht durchwachsen, aber ideal zum Motorradfahren.


gruss loddar
0
EX-VFR- OC- Mitglied Nr.: 2216 ***Was würdest du anders machen, wenn du dein Leben nochmal leben könntest? Ich würde von Anfang an Ducati fahren.***

Antworten