Scheinwerferbirne tauschen

VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
Benutzeravatar
pitbulli
Forums-User
Beiträge: 11
Registriert: 31.07.2015, 08:21
Wohnort: Menden
Interessen: Motorrad, Boot, Tennis
Sonstiges: VFR 800

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von pitbulli » 13.10.2018, 14:07

Hallo.
Ich wohne in Menden. Kann mir vielleicht jemand beim Wechseln der Scheinwerferbirne helfen?

Gruß
Peter

Benutzeravatar
NK - 24
Forums-User
Beiträge: 156
Registriert: 25.10.2009, 13:54
Wohnort: da wo die Kehrwoche noch Tradition hat und man auch noch die Kandel kehrt !
Interessen: na was wohl - ich fahre Motorrad
Sonstiges: JH2RC46D01M304222
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 1 Mal

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von NK - 24 » 13.10.2018, 16:27

Hallo Peter,
also der einzige der Dir wirklich helfen kann ist ein japanischer Gynäkologe,
nur der hat so kleine Hände, dass er die Birne problemlos wechseln kann. :biggrin: :winken1:

Die Birne lässt sich mit viel Geschick ohne irgendwelche Demontage wechseln. Dazu muss man
eben den Lenker auf Anschlag stellen, je nachdem welche Seite man wechseln will.
Allerdings die Staubkappe hinterher wieder sauber und richtig draufbekommen ist ein echtes
Glücksspiel.

Deshalb ist es fast besser, man lockert die 4 Schrauben an denen die Maske am Geweih hängt,
drückt die Maske nach vorne und kommt so mit etwas mehr Platz an alles ran.

Hoffe das hilft
NK - 24

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Beiträge: 648
Registriert: 20.01.2014, 19:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Hat geliked: 14 Mal
Likes erhalten: 19 Mal

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von Rolli » 15.10.2018, 10:18

Gibt es denn im Fahrerhandbuch oder Reparaturanleitungen der RC 46 (welches Modell eigentlich?) keine Hinweise auf diese "Standard Arbeiten"?
Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
pitbulli
Forums-User
Beiträge: 11
Registriert: 31.07.2015, 08:21
Wohnort: Menden
Interessen: Motorrad, Boot, Tennis
Sonstiges: VFR 800

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von pitbulli » 15.10.2018, 14:20

Hallo. Ist eine VTec, Bj 2004.
In dem Buch steht schon etwas, aber das klappt so leider nicht....

Benutzeravatar
Mopedluemmel
Forums-User
Beiträge: 487
Registriert: 22.11.2003, 09:28
Wohnort: Hürth
Interessen: TT & Mopedfahrn
Sonstiges: VFR 1200 X Crosstourer
Hat geliked: 2 Mal

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von Mopedluemmel » 15.10.2018, 16:51

Hi Pitbulli,

ist zwar schon mehr als 8 Jahre her, aber ich meine, dass du zuerst den Stecker abziehen musst. Dann die Gummimanschette entfernen, kannst du einfach abziehen. Problem ist eigentlich die Klemmung, vorher mal mit einer Lampe reinleuchten, damit du was siehst. Ach ja, den Wechsel von oben aus durchführen. Wenn du nicht unbedingt "klodeckelgroße" Hände hast, solltest du das eigentlich locker schaffen.

Blick ins Benutzerhandbuch ist glaube ich zur Veranschauung recht hilfreich.

Gruß

Michael
:happy-sunny: Grüße aus der (Vor)Eifel :weg:

Jetzt mit SC 70

Benutzeravatar
Rainer67
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 139
Registriert: 28.06.2014, 19:38
Wohnort: Münster
Sonstiges: VFR 800 RC46 (Bj.99)
Hat geliked: 8 Mal
Likes erhalten: 8 Mal

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von Rainer67 » 15.10.2018, 18:48

Wenn der Stecker dann runter will.... ein Drama ist das bei meiner 46/1 :(

Zweite Hand mit Wurstfingern zum Gegenhalten geht ja nicht..... :doh:

Viel Glück....
VFR-OC Mitglied 2441
===========

Benutzeravatar
MS_MagnaR43
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 1270
Registriert: 01.06.2009, 17:14
Wohnort: Münster NRW
Motorrad: RC46/1 und R1200GS LC
Interessen: Motorrad, Fahrad, Urlaub in den Bergen oder am Meer...
Sonstiges: Touren fahren .... gerne in Deutschland und den Südlichen Ländern I, A.
Hat geliked: 38 Mal
Likes erhalten: 20 Mal

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von MS_MagnaR43 » 16.10.2018, 06:45

pitbulli hat geschrieben:  
15.10.2018, 14:20
Hallo. Ist eine VTec, Bj 2004.
In dem Buch steht schon etwas, aber das klappt so leider nicht....
Ich könnte dir helfen, habe es immer mit meinen Händen geschafft ohne zu schrauben, mbei der VFR 1200 ist es noch schlimmer aber geht dann auch irgendwie.

Komm am Fr. in MS zur Tour dann machen wir das mal
Gruß Hubert VFR-OC Mitglied, immer in Richtung Sonne unterwegs !
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben, von Albert Einstein !

Benutzeravatar
WolleKoelle
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 202
Registriert: 26.10.2010, 19:14
Wohnort: Colonia
Motorrad: Triumph Speed Triple R
Interessen: FC, Sport (treiben)
Hat geliked: 4 Mal
Likes erhalten: 5 Mal

Scheinwerferbirne tauschen

Beitrag von WolleKoelle » 16.10.2018, 07:28

Ist wirklich kein Hexenwerk.

Lenker auf Anschlag, dann sieht Du das Operationsfeld vor Dir, Taschenlampe bereithalten - könnte wichtig werden.

Stecker abziehen und möglichst aus dem Arbeitsbereich entfernen, Staubkappe soweit wie möglich abziehen und an die Seite knüllen, ist ja aus Gummi und formstabil.

Jetzt kommt es: Die Klemmung muss m.E. erst nach hinten und dann hoch oder runter gedrückt werden, dann kommt der Klemmbügel Dir entgegen. Dafür die Taschenlampe, da kannste das besser sehen.

Merke Dir, wie die alte Birne drin war, wegen der Nasen - sie passt nur in einer Stellung.

Ab jetzt gehts wieder rückwärts weiter - Achtung, der Klemmbügel hängt jetzt garantiert im Weg ;) - neue Birne reinstecken bis sie sauber "einrastet", nun das schlimmste - den Klemmbügel wieder draufpopeln. Das hat mir immer die meisten Probleme bereitet, da sich die Birne dann immer aus der Fassung gerapplet hat.
Wenn Du das geschaffst hast biste übern Berg. Jetzt nur noch Staubkappe drauf und Stecker drauf - fertig.

Wunden verpflastern und weiter gehts. Viel Erfolg.

Gruß
Jürgen