Batterie Ladespannung

VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 05.05.2018, 12:36

Hallo Zusammen
ich habe seid ein paar Tagen Probleme mit meiner Ladespannung. Oder liege da einfach Falsch.
Nach etwas nachforschen fand ich heraus dass viele Spannungsregler den Hitzetod erleiden und deswegen einen neuen gekauft. nach dem einbau habe ich die Batterie durchgemessen und im Leerlauf bei eingeschaltetem Licht war die Spannung bei 12,1V etwas wenig finde ich. Habe dann die Batterie über Nacht aufgeladen. Am nächsten Tag gab das Ladegerät ein Fehler der Batterie bekannt also ne neue Batterie gekauft. Dann nachgemessen immer noch 12,1V im Leerlauf. Dann wieder auf die suche gemacht und habe mir dann ein paar Videos angeschaut wie man die Lichtmaschine prüfen könnte.
Also die Lichtmaschine abgeklemmt und durchgemessen. Ich habe 3 Poole also immer alle Kreuzgemessen.

Es gibt keinen Durchgang zu Masse.
Unter einander aber schon.
Beim Widerstandmessung (Diodenmessung) alle Werte bei 0.05
Beim Voltmessung hatten alle 3 einen Wert von 33,3 Volt

Sollte die Ladespannung nicht irgendwo bei über 13 Volt sein ?

Es Handelt sich um
Honda VFR 800FI bj. 99

Gruss Marcin
Zuletzt geändert von marcin016 am 05.05.2018, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hermann2124
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: 21.11.2003, 16:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Name: Hermann
Motorrad: RC36/2, RC46/1 Jubi
Interessen: Moppeds, Forum
Hat geliked: 30 Mal
Likes erhalten: 44 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von hermann2124 » 05.05.2018, 13:20

Schau mal hier: VFR WiKi - Regler/Lima
Gruß, Hermann

Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
Thurn Gerhard
ORGA-Team
Beiträge: 565
Registriert: 16.11.2003, 10:13
Wohnort: Lohr am Main
Interessen: Motorrad, Fussball
Sonstiges: RC46/1
Likes erhalten: 15 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von Thurn Gerhard » 05.05.2018, 14:53

marcin016 hat geschrieben:
05.05.2018, 12:36
Hallo Zusammen
ich habe seid ein paar Tagen Probleme mit meiner Ladespannung. Oder liege da einfach Falsch.
Nach etwas nachforschen fand ich heraus dass viele Spannungsregler den Hitzetod erleiden und deswegen einen neuen gekauft. nach dem einbau habe ich die Batterie durchgemessen und im Leerlauf bei eingeschaltetem Licht war die Spannung bei 12,1V etwas wenig finde ich. Habe dann die Batterie über Nacht aufgeladen. Am nächsten Tag gab das Ladegerät ein Fehler der Batterie bekannt also ne neue Batterie gekauft. Dann nachgemessen immer noch 12,1V im Leerlauf. Dann wieder auf die suche gemacht und habe mir dann ein paar Videos angeschaut wie man die Lichtmaschine prüfen könnte.
Also die Lichtmaschine abgeklemmt und durchgemessen. Ich habe 3 Poole also immer alle Kreuzgemessen.

Es gibt keinen Durchgang zu Masse.
Unter einander aber schon.
Beim Widerstandmessung (Diodenmessung) alle Werte bei 0.05
Beim Voltmessung hatten alle 3 einen Wert von 33,3 Volt

Sollte die Ladespannung nicht irgendwo bei über 13 Volt sein ?

Es Handelt sich um
Honda VFR 800FI bj. 99

Gruss Marcin
wir hatten jetzt 2 Fälle innerhalb der letzten Woche beim gleichen Modell, bei denen die Regler im heißen Zustand (Fahrbetrieb nachmittags) zu wenig brachten, im kühlen Zustand, die Meßwerte im erforderlichen Bereich lagen. Dies hat sich erst wieder bei zunehmender Temperatur verändert. Diese Beobachtungen haben wir bereits häufiger auch bei den VFR 750-Modellen gemacht. Wenn Sie Fragen dazu haben, ich berate sie gern.
Tel. 09352 - 6734
Gruß
Gerhard Thurn

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 05.05.2018, 15:26

Bei mir ist schon im kalten Zustand zu wenig Spannung drauf. Außerdem habe ich schon einen neuen Regler.

Ich habe eben grad die Lichtmaschine ausgebaut und beim öffnen des Deckels ist mir Öl entgegen gekommen? Kann mir Jemand sagen ob das normal sei?

Beim betrachten des Stators habe ich ungleichmäßige Verfärbungen gesehen.

Sind diese auch normal?

Verfärbung Stator

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Jomar59
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 1547
Registriert: 24.11.2003, 19:45
Wohnort: A-3160 Traisen Österreich
Motorrad: RC 46/II
Likes erhalten: 6 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von Jomar59 » 06.05.2018, 03:53

Öl ist zur Kühlung drinnen, Stator sieht eigentlich normal aus. Alles durchmessen, denke eher an ein Kontaktproblem.
Die Kunst ist es, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
Winston Churchill

Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 581
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 6 Mal
Likes erhalten: 25 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von MacJoerg » 06.05.2018, 10:11

Die Ladespannung an der Batterie sollte bei laufendem Motor um die 14,5V liegen. Tut es das nicht, ist der Regler im Eimer.
Die Messwerte Deiner LiMa sind in Ordnung. Die gemessenen 33V sind Wechselstrom.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Beiträge: 742
Registriert: 27.06.2011, 09:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von schneekönig » 06.05.2018, 20:21

Nehmen wir mal an, Lima und Regler sind geprüft bzw. getauscht undin Ordnung. Dann könnte es ein Masseproblem sein. Wenn der Regler originalverkabelt ist, liefert er die Ladespannung über das Bordnetz. Gibt es dann diverse Kontaktprobleme, z.B. an Masse-Sammelsteckern, kann es sein, dass nur noch 12-13 Volt rauskommen.
Kann natürlich auch sein, dass der neue Regler trotzdem defekt ist. Der Motek-Regler wird übrigens direkt an die Batterie geklemmt, um das Bordnetz zu umgehen.

Grüße und viel Erfolg!
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 07.05.2018, 16:42

Ich bedanke mich schon für die Teilnahme aber ich muss gestehen ich werde aus den Antworten nicht wirklich schlau.

Der Regler ist neu also komplett neu und liefert die gleichen Werte wie der Alte gemessen an der Batterie.

Masseproblem aber wo ?
es gibt ein 4-Adrigen Stecker. 2 Adern gehen an den Minus und 2 an den Pluspol der Batterie. Gehe ich jetzt von aus denn sehen kann ich sie nicht. Habe sie grade durchgemessen. alle haben eine wert von 0,3 Ohm. wo kann ich denn noch eine Fehler suchen?

Ne Idee...
Wenn ich den Motor starte, die Leitung von der LiMa an den Regler angeschlossen ist aber von Regler nicht zur Batterie, und alles richtig funktioniert, dann müsste doch aus dem Regler direkt bei Leerlauf ne Spannung von 13+ Volt messbar sein oder ? Wenn ich da genug Saft habe aber kommt an der Batterie nicht an ist das Problem irgend wo dazwischen oder ? Kabelbruch riss oder weis Gott was...
Richtig oder eher Falsch?
Gruss
Marcin

Benutzeravatar
hermann2124
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: 21.11.2003, 16:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Name: Hermann
Motorrad: RC36/2, RC46/1 Jubi
Interessen: Moppeds, Forum
Hat geliked: 30 Mal
Likes erhalten: 44 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von hermann2124 » 07.05.2018, 17:12

Ausgabe.pdf
Vielleicht hilft die die PDF weiter.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Hermann

Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 07.05.2018, 17:22

Also einen Stromlaufplan zu haben ist nie schlecht danke schön.
Wie ich das sehe geht eine Ader direkt an den Pluspol der Batterie also könnte diese Ader defekt sein ?
ich weis auch nicht

Benutzeravatar
hermann2124
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: 21.11.2003, 16:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Name: Hermann
Motorrad: RC36/2, RC46/1 Jubi
Interessen: Moppeds, Forum
Hat geliked: 30 Mal
Likes erhalten: 44 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von hermann2124 » 07.05.2018, 18:19

marcin016 hat geschrieben:
07.05.2018, 17:22
Also einen Stromlaufplan zu haben ist nie schlecht danke schön.
Wie ich das sehe geht eine Ader direkt an den Pluspol der Batterie also könnte diese Ader defekt sein ?
ich weis auch nicht
Ob dieses Kabel bei den europäischen Modellen überhaupt vorhanden ist, kann ich aus dem Stegreif nicht sagen. Jedenfalls ist an Batterie+ nur ein Kabel angeschlossen. Wenn eins vorhanden ist, führt es zum Starter-Relais und müsste links zwischen dem Relais und dem Haupt-Kabelbaum sein. Versuche mal das Starter-Relais hoch zu ziehen, um die Kabelanschlüsse zu kontrollieren. Vielleicht findest du dort etwas.
Gruß, Hermann

Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Beiträge: 742
Registriert: 27.06.2011, 09:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von schneekönig » 07.05.2018, 19:24

marcin016 hat geschrieben:
07.05.2018, 16:42
Ich bedanke mich schon für die Teilnahme aber ich muss gestehen ich werde aus den Antworten nicht wirklich schlau.

Der Regler ist neu also komplett neu und liefert die gleichen Werte wie der Alte gemessen an der Batterie.

Masseproblem aber wo ?
es gibt ein 4-Adrigen Stecker. 2 Adern gehen an den Minus und 2 an den Pluspol der Batterie. Gehe ich jetzt von aus denn sehen kann ich sie nicht. Habe sie grade durchgemessen. alle haben eine wert von 0,3 Ohm. wo kann ich denn noch eine Fehler suchen?

Ne Idee...
Wenn ich den Motor starte, die Leitung von der LiMa an den Regler angeschlossen ist aber von Regler nicht zur Batterie, und alles richtig funktioniert, dann müsste doch aus dem Regler direkt bei Leerlauf ne Spannung von 13+ Volt messbar sein oder ? Wenn ich da genug Saft habe aber kommt an der Batterie nicht an ist das Problem irgend wo dazwischen oder ? Kabelbruch riss oder weis Gott was...
Richtig oder eher Falsch?
Gruss
Marcin
Im Prinzip sind das die richtigen Überlegungen. Wenn Lima und Regler in Ordnung sind, müsste der Regler ca. 13,5-14,5 Volt ausgeben. Wenn das an der Batterie nicht ankommt, klemmts dazwischen im Bordnetz.
Was du mal testen kannst, ist, die Pluskabel des Reglerausgangs direkt an Batterie+ anschließen und - ganz wichtig - den Minusausgang Regler direkt an Batterie-Minus. Nimmst halt ein paar ordentliche Kabel und frickelst was zusammen. Auch wichtig: Das rote und das schwarze Batteriekabel vom Bordnetz ebenfalls an die Batterie anschließen. Dann bei laufendem Motor die Ladespannung messen.

Kannst du das Problem so eingrenzen, solltest du zu allererst alle Massepunkte prüfen. Einer ist rechts unter der Seitenverkleidung am Rahmen, geht direkt zum Batterie-Minus. Säubern und neu verschrauben. Dann gibts noch den Masse-Sammelstecker links hinter der Batterie im Kabelbaum. Der ist mit Isolierband umwickelt und fasst ein ganzes Bündel an grünen Massekabel zusammen. Öffnen, Massebrücke herausziehen, säubern und wieder zusammenstecken (aber noch nicht wieder einpacken. Musst da vielleicht nochmal ran).

Dann prüfst du die Kontakte auf der Plus-Seite. Vor allem das Plus-Kabel von der Batterie zu den Sicherungen. Auch der Sicherungsblock selbst kann innen korrodiert sein.

Vielleicht gibts ja hier im Forum noch weitere Hinweise auf Massepunkte.
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
bernd03
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 197
Registriert: 23.03.2014, 19:35
Wohnort: Thüringen , jetzt Stuttgart
Sonstiges: VFR 800 ABS von 2003
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 5 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von bernd03 » 07.05.2018, 20:01

Hallo,

mal als Rat aus der Erfahrung, die ich in den letzten Wochen gemacht habe.
Man sollte sich auch mal die alten Tips betrachten.Als Beispiel nehme ich mal Mike und seinen immer wieder unterschätzen Rat, den blauen grossen Stecker (in Fahrtrichtung links unter der Verkleidung) genauer zu betrachten.
Im konkreten Fall war es so, dass der Stecker, von außen betrachtet, tadellos aussah. ABER er ging nicht mehr auseinander, da das Massekabel(grün) im Stecker alles zerschmolzen hat. Und solltest du ein Masseproblem haben, würde ich dort anfangen mit suchen. Man glaubt gar nicht, was dieser kaputte Kontakt alles für Auswirkungen hatte. Ladespannung nicht ok, Lampen, Blinker und sämtliche Anzeigen führten ein Eigenleben.
Bilder über ähnliche Stecker, gibt es eigentlich im Forum genug zu sehen. Nachdem ich den Stecker ausgetauscht hatte, lief die Maschine wieder tadellos, inclusive Ladespannung.
Die von Schneekönig eben erwähnten Sammelpunkte , habe ich in diesem Zusammenhang auch gleich gesäubert.
Und wir hatten auch schon Lima auf Verdacht geholt gehabt. Will sagen, schließe nix aus, bloß weil es oberflächlich scheinbar in Ordnung ist.

Gruss Bernd
stammtisch-schwaebische-alb@vfr-oc.de

manchmal ist das Ziel , das Ziel.... :winken1:
VFR-OC Mitglied 2405

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Beiträge: 742
Registriert: 27.06.2011, 09:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von schneekönig » 08.05.2018, 04:34

Was Bernd schreibt, ist ganz genau richtig. Aber lass' dich nicht verwirren. Den blauen Massesammelstecker links vorne gibts nur bei der 46/2. War von Bernd ja auch nur ein Beispiel.
Bei der 46/1 befindet sich links vorne ein großer grauer Stecker. Da sind nicht nur Massekabel drin. Über diesen Stecker läuft meines Wissens das gesamte Cockpit, das Zündschloss, der Zündstrom, Licht etc. Kann nicht schaden, den auch mal anzuschauen. Hier wirst du aber (bei der 46/1) nicht viel sehen. Der wichtigste Massestecker der 46/1 ist links hinten Nähe Batterie.
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Beiträge: 561
Registriert: 20.01.2014, 18:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Hat geliked: 5 Mal
Likes erhalten: 10 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von Rolli » 08.05.2018, 08:40

Hallo, sollte Marcin nicht erst einmal das Messprotokoll von Manfred abarbeiten und hier posten????
Manfred war zwar hier lange nicht "sichtbar" aktiv, liest aber eventuell mit. Es stehen ja auch Sollwerte in diesem Protokoll.Erst danach hätte ich mit Regler oder Lima Ausbau angefangen.Bedingung ist natürlich der richtige Umgang mit einem Meßgerät.
Es gab zwar weiter oben schon den Link, aber hier noch einmal:
Messanleitung

Dort steht auch die Mailadresse von Manfred, der dann sicher seine Bewertung dazu abgibt.
Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 10.05.2018, 17:53

Hallo zusammen

Ich habe das Protokoll mal kurz überflogen und auch ein paar Stellen nachgemessen.
beim Punkt Leerlaufdrehzahl Licht an sollwert >12,5 war bzw ist bei mir 12,2
2000rpm Licht an 12,6

wenn die Anfänge schon nicht passen dann macht der Rest wenig Sinn oder?

Ich werde mich morgen den beschriebenen Stellen zuwenden alles reinigen und schauen.

Danke erstmal an alle.

Benutzeravatar
hermann2124
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: 21.11.2003, 16:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Name: Hermann
Motorrad: RC36/2, RC46/1 Jubi
Interessen: Moppeds, Forum
Hat geliked: 30 Mal
Likes erhalten: 44 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von hermann2124 » 10.05.2018, 19:31

Den 1 Teil und die Generatorprüfung solltest du komplett durchführen. Dann kann man einen eventuellen Fehler besser erkennen.
Gruß, Hermann

Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 11.05.2018, 11:42

Ich habe den ersten und zweiten Teil gemacht, jedoch bin ich mir der Ergebnisse nicht sicher. Kann sein dass ich Fehler gemacht habe.

Erster Teil

Zweiter Teil


Generatorprüfung --> Phasenspannung
wird dieser Teil direkt an dem Stecker gemessen der von der LiMa kommt? weil nur dort es 3 Adern gibt.
desweiteren wird gemessen wenn das an dem Spannungsregler angeschlossen ist oder abgehängt?

Ich hoffe Ihr könnt damit was anfangen. Ich sehe da nur zu wenig Spannung.

Was ich mich schon die ganze Zeit frage:
Woher der Regler weis wann er mehr und wann weniger Spannung abzugeben hat.
Wie unterscheidet er zwischen Licht an Licht aus usw...

Gruss Marcin

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Beiträge: 561
Registriert: 20.01.2014, 18:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Hat geliked: 5 Mal
Likes erhalten: 10 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von Rolli » 11.05.2018, 13:06

Warum liest du nicht erst die Messanleitung, da steht, das der Regler bei den Generatormessungen angeklemmt bleibt. Messen entweder am Verbindungsstecker oder eben direkt am Regler.Ich hoffe du hast das Meßgerät dann auf Wechselspannung (AC) umgeschalten!
Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 11.05.2018, 13:26

Hallo Roland,
ja ich habe mir die Anleitung durchgelesen aber anscheinend nicht verstanden...
ja ich habe das Messgerät umgeschaltet.
ich gehe gleich nochmal ran und messe durch.

habe die Werte aktualisiert.

Aktuelle Werte LiMa

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Beiträge: 561
Registriert: 20.01.2014, 18:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Hat geliked: 5 Mal
Likes erhalten: 10 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von Rolli » 11.05.2018, 16:05

Wenn ich die Werte richtig interpretiere ist die LiMa defekt. Also entweder Gerhard Thurn kontaktieren, der hilft definitiv oder mit der Firma Motek Kontakt aufnehmen und LiMa und Regler hinschicken, die wickeln originale Limas neu.
Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 11.05.2018, 18:14

das kann aber zu 100000% nicht sein denn sowohl Lima als auch der Regler sind neu. Auch mit der alten Lima hatte ich ganz ähnliche wert an der Batterie gemessen mit Licht an aus 2000 rpm usw...

alte Lima und alter Regler
alte Lima und neuer Regler
neue Lima und alter Regler
neue Lima und neuer Regler
und die Werte hatten eins gemeinsam. Die Spannung an der Batterie war immer zu gering. Daher schließe ich das aus. es wird wohl so sein, dass irgend wo Kontaktprobleme bestehen. oder doch die Lima aber nicht der Stator sondern der Rotor.

Es wurden schon einige Stellen genannt aber ich habe sie nicht alle wirklich finden können... Ist jetzt viel verlangt aber ein paar Fotos mit markierten Stellen hat keiner oder?

Gruß Marcin

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Beiträge: 561
Registriert: 20.01.2014, 18:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Hat geliked: 5 Mal
Likes erhalten: 10 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von Rolli » 11.05.2018, 18:49

Und die andere Lima ist neu? nicht gebraucht?
Über Probleme mit dem Rotor habe ich bis jetzt noch nichts hier gelesen. Telefoniere doch mal mit Gerhard Thurn oder schreibe Manfred mal per Mail an, seine Adresse ist doch über die VFR Seite mit den Meßprotokollen ersichtlich.
Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
hermann2124
Administrator
Beiträge: 2316
Registriert: 21.11.2003, 16:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Name: Hermann
Motorrad: RC36/2, RC46/1 Jubi
Interessen: Moppeds, Forum
Hat geliked: 30 Mal
Likes erhalten: 44 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von hermann2124 » 11.05.2018, 18:54

Wie hast du denn den Regler am Kabelnetz angeschlossen? Wieder über den Kabelstecker? Wenn ja, hast du die Möglichkeit, den Regler mit entsprechenden Kabeln direkt an die Batterie anzuklemmen?
z.B.: 2x 2.5 qmm Rot mit jeweils einer Seite einen Kabelstecker und andere Seite zusammen in einer Kabelöse 5-6mm Loch, 2x 2,5 qmm Grün mit den gleichen Anschlüssen.
Damit kannst du den Regler direkt an die Batterie anklemmen: Rot = Bat+, Grün = Bat-. Und dann nochmals die Ladespannung messen.
Gruß, Hermann

Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
marcin016
Forums-User
Beiträge: 12
Registriert: 05.05.2018, 12:20
Motorrad: Honda VFR 800FI bj. 99
Hat geliked: 1 Mal

Batterie Ladespannung

Beitrag von marcin016 » 11.05.2018, 19:09

ja der Regler ist mit den Steckern angeschlossen.
ich habe bei mir nur 1,5² langt das auch ? und dann 4 adern jeweils 2+ und 2-
werde ich morgen mal ausprobieren.