RC46/2 - LiMa kaputt ????

VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
Antworten
Benutzeravatar
mitzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 13. Jan 2013, 21:01
Wohnort: Hessen

#351

Beitrag von mitzi » So 22. Mär 2015, 11:44

Das ist es hat schon jemand ein Originalen Stator nach dem Ausfall erneuert und wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das der länger als neu wickeln oder Zubehör Stator hält .
Ich weiß nicht so recht was ich machen soll es kann auch sein das das neu wickeln auch lange hält?
Hat jemand bereits Erfahrung mit original?
Was würdet ihr mir den empfehlen?
0



Benutzeravatar
Martin206
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 276
Registriert: Do 27. Dez 2012, 17:49
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

#352

Beitrag von Martin206 » So 22. Mär 2015, 12:38

Also ich hab mir das hier gut durchgelesen, gefragt, diskutiert.
Auch noch an 2-3 anderen Stellen nachgefragt.
Mit Honda-Deutschland telefoniert.

Ergebnis: Keiner kann Dir was konkretes sagen.

Mancher hier sagt: Selber schuld wenn man billige Nachrüstteile einbaut.
Honda-D sagt: Wir wissen nichts von einem Problem; wer keine Orginalteile verbaut ist selber schuld.
3 Honda-Händler sagten: Wir haben mit Nachrüststatoren erst mal keine schlechteren Erfahrungen gemacht, normal halten die sehr gut.

Du kannst ja würfeln...

Schade? Ja.
Aber akt. wohl nicht zu ändern.

toi-toi-toi! :top2:
0
-Martin-
-------------------------------
Vau Four forever! :top2:

1996-1997: Kawa KLR 650 Tengai, Bj.92, km 10.500-39.500
1997-2013: Honda ST1100 PanEurop. Bj.94, km 8.700-145.500
2013-?: Honda VFR800 VTEC ABS, Bj.05, km 27.000-...?

Benutzeravatar
Mecky
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 64
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:06
Wohnort: Überlingen

#353

Beitrag von Mecky » So 22. Mär 2015, 14:22

Hallo zusammen,
Originalteile ist gut. Wenns die dann gäbe.
Mein Händler hat letzten Herbst keinen Stator mehr von Honda bekommen.
Hab dann meinen bei Thurn neu wickeln lassen, bisher ohne Probleme.
Aber ich denke nach 112000 km darf die LiMa auch mal durchbrennen.
Wenn ich da an die Probleme mit der CBF 1000 meiner Frau denke!
Gruß
Mecky
0

Benutzeravatar
mitzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 13. Jan 2013, 21:01
Wohnort: Hessen

#354

Beitrag von mitzi » So 22. Mär 2015, 17:53

Danke für eure Äußerungen warte was Honda mir für Angebot macht da ich sowieso das thermostat wechseln wollte ist zusätzlich für den Stator nicht viel mehr Arbeit da die Einspritzanlage sowieso schon ab.
Bin gespannt was es extra kosten soll wenn zu teuer Kauf mir lieber eine Zubehör oder lass meine neu Wickeln habe eine sehr gute Firma gefunden für 160€ mit extra stärken Drähten soll angeblich länger halten bin gespannt.
Danke!
Jetz muss ich nur warten bis die dicke wieder zu Hause ist hoffe nächste Woche ist die da!
0

Benutzeravatar
peko
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 735
Registriert: Sa 8. Jan 2005, 11:05
Wohnort: Mühlacker / BaWü

#355

Beitrag von peko » Mo 23. Mär 2015, 11:10

@ mitzi
Dann laß besser für die 160 Tacken neu wickeln. So ein originaler Hondastator kostet ein mehrfaches - bei ebenso fraglicher Dauerhaltbarkeit.
Du wirst auch keine weltbewegende Zeitersparnis bei der Schrauberei erreichen, außer daß das Moped halt nur einmal gestript werden muß. Ansonsten reduziert der Thermostatwechsel den Zusatzaufwand für den Statortausch nur insofern daß der Stecker zwischen LiMa und Regler leichter rauszufriemeln geht wenn die Einspritzmimik schon ab ist.

Grüßle
peko
0
überlegen macht überlegen

Benutzeravatar
mitzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 13. Jan 2013, 21:01
Wohnort: Hessen

#356

Beitrag von mitzi » Mo 23. Mär 2015, 20:32

Habe ein Angebot vom Händler bekommen
Thermostat und stator mit allem drum und dran 800€
Ein ganz schönes Batzen Geld ich werde es versuchen auch für die Gemeinschaft hier da viele es interessiert wie lange die Teile halten mal sehen danke für eure Hilfe
0

Benutzeravatar
Hechtsuppe
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 250
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 17:05
Wohnort: Hannover

#357

Beitrag von Hechtsuppe » Di 24. Mär 2015, 07:40

8o 8o 8o 8o 8o 8o 8o :respekt:
0
Hannover ist für Deutsch das, was Oxford für Englisch ist

Benutzeravatar
Martin206
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 276
Registriert: Do 27. Dez 2012, 17:49
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

#358

Beitrag von Martin206 » Mi 25. Mär 2015, 00:11

800€...
Neben dem Thermostat könnte das gerade so für den orgin. Stator passen (vom Preis her).
Mal sehen ob das* klappt - toi, toi, toi!
(*einfacher neuer orgin. Stator, ohne Tausch des Rotors)
0
-Martin-
-------------------------------
Vau Four forever! :top2:

1996-1997: Kawa KLR 650 Tengai, Bj.92, km 10.500-39.500
1997-2013: Honda ST1100 PanEurop. Bj.94, km 8.700-145.500
2013-?: Honda VFR800 VTEC ABS, Bj.05, km 27.000-...?

Benutzeravatar
mitzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 13. Jan 2013, 21:01
Wohnort: Hessen

#359

Beitrag von mitzi » Mo 30. Mär 2015, 17:36

So habe meine dicke wieder , der meister sagte das er so einen Preis beim nächsten Kunden nie wieder machen wird.
Der Zeitaufwand war viel höher als ich bezahlt habe ( 2 Stunden ) die haben ca. 5 Stunden gebraucht für Thermostat und lima.
Kann mir ja egal sein.
Freue mich wieder auf schönes Wetter , habe den alten Stator mitgenohmen werde ihn neu wickeln lassen zur Sicherheit .
Werde mal berichten wie lange die Originale lima hält. :winken2:
0

Benutzeravatar
Dutchy
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 360
Registriert: Di 28. Okt 2014, 13:42
Wohnort: Niederlande

#360

Beitrag von Dutchy » Mo 30. Mär 2015, 20:21

Ich rate dir ein Voltmeter am Rad zum montieren. Kosten nicht viel und du kannst ab jeztz sehen wenn estwas anfangt schieff zu gehen.


zb
Bild
0
Zuletzt geändert von Dutchy am Mo 30. Mär 2015, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mitzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 32
Registriert: So 13. Jan 2013, 21:01
Wohnort: Hessen

#361

Beitrag von mitzi » Mo 30. Mär 2015, 20:38

Ja den habe ich mir bereits bestellt da ich eine Steckdose für Navigation Habe was selten benutzt wird habe mir eine Anzeige mit Voltmeter gekauft.
0

Benutzeravatar
Martin206
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 276
Registriert: Do 27. Dez 2012, 17:49
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

#362

Beitrag von Martin206 » Do 2. Apr 2015, 15:51

> "du kannst ab jeztz sehen wenn estwas anfangt schieff zu gehen."

Das merkt man auch ohne Voltmeter relativ schnell...
0
-Martin-
-------------------------------
Vau Four forever! :top2:

1996-1997: Kawa KLR 650 Tengai, Bj.92, km 10.500-39.500
1997-2013: Honda ST1100 PanEurop. Bj.94, km 8.700-145.500
2013-?: Honda VFR800 VTEC ABS, Bj.05, km 27.000-...?

Benutzeravatar
Pushy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 174
Registriert: Sa 14. Aug 2010, 10:48
Wohnort: LK Böblingen

#363

Beitrag von Pushy » Mo 2. Mai 2016, 20:51

Hallo,

meine Maschine hats nun anscheinend auch erwischt. Habe am 19.04.2016 mein Motorrad nicht anbekommen.

Vorgeschichte (kann auch übersprungen werden, da nur als Hintergrundinfo):
Also Batterie raus und geladen. Batterie scheint zu dem Zeitpunkt (3 Jahre nach Kauf) eine Macke gehabt zu haben, da am Minuspol schon Säure ausgetreten war. Nichtsdestotrotz lies sie sich noch normal laden.
Als ich sie dann am nächsten morgen eingebaut habe, konnte ich die Maschine ohne Probleme starten. 10 KM zur Tankstelle gefahren, getankt, dann sprang sie schon wieder nicht mehr an. Kurz anrollen lassen um weiter auf die Arbeit zu kommen. Tagsüber schonmal eine neue Batterie reserviert, die ich am Abend abholen konnte. Natürlich sprang sie nach der Arbeit wieder nicht an, also nochmal kurz anrollen lassen und ab zum Händler. Auf dem Weg dorthin blinkte plötzlich die ABS Leuchte schnell, irgendwann nur noch flackernd beim Gas geben. Dann, an einer Ampel, ging die Maschine aus und es ging auch keine Zündung mehr. Also Batterie ausgebaut, von Frau abholen lassen und zum Händler die neue Batterie geholt. Mit dieser war soweit wieder alles ok. Am nächsten Tag wieder zur Arbeit und abends kurz vor der Heimat nach einem Zwischenstopp, sprang sie wieder nicht an. Also nochmal die neuen Batterie ausgebaut, zu Hause geladen, und dann Maschine nach Hause geholt.

Ich habe nun beide Seitenverkleidungen ab und die Fehlersuche anhand des Werkstatthandbuchs (Seite 17-5) mit folgenden Ergebnissen durchgeführt.

Batterie: OK (13,2 Volt geladen)
Leckstromprüfung: 1,83 mA (Spricht für Ladewicklung)
Leckstromprüfung ohne Steckverbindung vom Regler: Ebenfalls 1,83 mA (Spricht für Regler)
Ladewicklung-Prüfung: Widerstand 0,3 Ohm (Spricht für Regler)
Durchgang gegen Masse (Spricht für Ladewicklung)
Ladespannung: 11,4 Volt < Batteriespannung (Spricht für Regler)

Bevor ich nun den Stator bestelle bzw. auch den Deckel öffne noch folgende Fragen, auf die ich in dem Thread noch keine Antwort gefunden habe:

1. Die Messungen lassen auf beides schliessen (Ladewicklung und Regler). Kann das sein?
2. Wenn es der Stator ist, bekommt man den auch ohne Ausbau des Drosselgehäuses getauscht?
3. Was kann ich vorab noch prüfen um die Ursache einzugrenzen?
0
Zuletzt geändert von Pushy am Mo 2. Mai 2016, 22:33, insgesamt 1-mal geändert.
------------------------------------
Mitglied im VFR-OC #2354

Benutzeravatar
bernd03
Mitglied VFR-OC
Likes: 19
Beiträge: 144
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:35
Wohnort: Thüringen , jetzt Stuttgart

#364

Beitrag von bernd03 » Mo 2. Mai 2016, 21:16

Hallo Pushy,

da ich zur Zeit mit einem ähnlichen Problem kämpfe, mal eine schnelle Antwort.

Den Leckstrom halte ich ich für bedenklich hoch. Sollte , wenn ich es richtig im Kopf habe, im Milliamperebereich liegen. ( genauen Wert kann ich dir morgen mitteilen, wenn du willst, habe das Werkstattbuch gerade in der Garage, kann es morgen früh mitnehmen.)

Die Ladespannung ist viel zu niedrig. Also bevor du die Lima verdächtigst, würde ich den Regler prüfen.

Ansonsten mache ich am Donnerstag ein paar Prüffahrten mit Messgerät in Stuttgart -Möhringen, wenn du willst kannst du dich ja melden.

Gruss Bernd
0
stammtisch-schwaebische-alb@vfr-oc.de

manchmal ist das Ziel , das Ziel.... :winken1:
VFR-OC Mitglied 2405

ManfredK
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 527
Registriert: So 8. Dez 2013, 18:34

#365

Beitrag von ManfredK » Mo 2. Mai 2016, 21:47

WHB auf die Seite legen - Messprotokoll nebst Anlagen runterladen - messen - eintragen - posten

http://www.vfr-oc.de/index.php/technik/ ... ung-regler
0
Von V-2 zu V-4 zu R-2 - aber immer noch bei Honda

Benutzeravatar
Pushy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 174
Registriert: Sa 14. Aug 2010, 10:48
Wohnort: LK Böblingen

#366

Beitrag von Pushy » Mo 2. Mai 2016, 22:38

Original von bernd03
Hallo Pushy,

da ich zur Zeit mit einem ähnlichen Problem kämpfe, mal eine schnelle Antwort.

Den Leckstrom halte ich ich für bedenklich hoch. Sollte , wenn ich es richtig im Kopf habe, im Milliamperebereich liegen. ( genauen Wert kann ich dir morgen mitteilen, wenn du willst, habe das Werkstattbuch gerade in der Garage, kann es morgen früh mitnehmen.)

Die Ladespannung ist viel zu niedrig. Also bevor du die Lima verdächtigst, würde ich den Regler prüfen.

Ansonsten mache ich am Donnerstag ein paar Prüffahrten mit Messgerät in Stuttgart -Möhringen, wenn du willst kannst du dich ja melden.

Gruss Bernd
Hi Bernd,

danke für Deine Anmerkungen. Ich hab die Einheit der Leckstromprüfungen mal angepasst. Waren natürlich Milliampere, zeigt auch das Multimeter so an.

@ManfredK Werde mir das Protokoll mal vornehmen und ausfüllen. Wird aber wohl erst zum Wochenende werden.
Berichte dann hier.
0
------------------------------------
Mitglied im VFR-OC #2354

Benutzeravatar
Pushy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 174
Registriert: Sa 14. Aug 2010, 10:48
Wohnort: LK Böblingen

#367

Beitrag von Pushy » So 22. Mai 2016, 21:45

Hallo,
Es hat sich jetzt der Stator heraus kristallisiert.

Hat jemand noch Tipps für mich

- wie man den Deckel der Lima abbekommt? Hab alle 8 Schrauben draussen und hab schon versucht mit einem Holz den Deckel los zu Hebeln - ohne Erfolg

- um den 3-poligen Stecker von der rechten zur Linken Seite raus zu bekommen, soll normalerweise die Ansaugeinheit ab. Ich hab nun schon die Sicherung am Stecker etwas heraus und das erste Kabel auf der gegenüberliegenden Seite draussen. Weiß jemand welches Entriegelungswerkzeug man da eigentlich benötigt?
Ziel ist es die Kabel alleine durchzuziehen um die Demontage der Ansaugbrücke zu umgehen.

Wäre super, wenn hier jemand helfen könnte.

Danke.
0
------------------------------------
Mitglied im VFR-OC #2354

Benutzeravatar
Dutchy
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 360
Registriert: Di 28. Okt 2014, 13:42
Wohnort: Niederlande

#368

Beitrag von Dutchy » So 22. Mai 2016, 22:16

Bei mein RC36 brauchte der Deckel ein paar Schlage mit ein Kunststof Hammer.

Wie beim Lotto, alle Angaben Ohne Gewahr :-)


Zur Ruckmontage, nimm 2 M6 Drahtstucke (oder lange M6 Bolzen ohne Kopf) und drehe die im Motor und benutze die um der Deckel zu fuhren. Dann die 6 echte M6 drin und die 2 raus.
0

Benutzeravatar
Pushy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 174
Registriert: Sa 14. Aug 2010, 10:48
Wohnort: LK Böblingen

#369

Beitrag von Pushy » Mo 30. Mai 2016, 20:35

@Dutchy
Danke, der Rat scheint geholfen zu haben. Ein paar leichte Schläge haben geholfen und der Deckel ist ab. Der Stator ist ziemlich verschmort. Sogar eine der Befestigungsschrauben hat schon dunkle Spuren.
0
------------------------------------
Mitglied im VFR-OC #2354

Benutzeravatar
Pushy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 174
Registriert: Sa 14. Aug 2010, 10:48
Wohnort: LK Böblingen

#370

Beitrag von Pushy » Di 31. Mai 2016, 21:12

Hallo,

Kann das sein das der originale Stator mittlerweile verbessert wurde?

Laut ET Katalog werden zwei Ersatzteilnummern für die VFR800 RC46-2 angegeben:

31120-MCW-D02
31120-MCW-D03

Laut einem Online-Händler wurde die erste in die zweite Nummer ersetzt. Es werden allerdings auch keine Hinweise zu den Unterschieden angegeben.

In den USA wird der originale Stator für 270 USD bei Amazon angeboten. Wie kann das sein, das der da weniger als die Hälfte kosten soll?

Es gibt drei Möglichkeiten:

- neu wickeln
- nicht original z.B. über Amazon Deutschland für 150 Euro (günstiger als Wickeln)
- Original (teure Variante ≥500 Euro)

Was ist Eure Meinung?
0
------------------------------------
Mitglied im VFR-OC #2354

Benutzeravatar
norace
Mitglied VFR-OC
Likes: 1
Beiträge: 125
Registriert: Mi 6. Apr 2005, 21:02
Wohnort: Möglingen

#371

Beitrag von norace » Di 31. Mai 2016, 23:09

Hab meine damals hier: http://www.motek.de/motekweb/html/menue.html
neu wickeln lassen.
Schwachstelle ist wohl der Steckverbinder, ruf da mal an,
die die können das besser erklären.

zum Kabel durchziehen? einen alten Fahradschlauch über den Stecker ziehen
mit Klebeband sichern, das Kabel duchziehen und den Schlauch bis zum Einbau
im Motorrad belassen um dann das Kabel auf gleichem Weg wieder einziehen.
0
Zuletzt geändert von norace am Di 31. Mai 2016, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grüßle Martin
NR: 2394
"Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen,
sollten wir lieber dankbar sein,
dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen."
(Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
bernd03
Mitglied VFR-OC
Likes: 19
Beiträge: 144
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:35
Wohnort: Thüringen , jetzt Stuttgart

#372

Beitrag von bernd03 » Di 31. Mai 2016, 23:24

Hallo :winken2:

könnte sein, dass das mit den verschiedenen Durchmessern zusammenhängt.
Gibt für die 46/2 einmal eine mit 107mm, und eine mit 115 mm.
Um das genau zu ermitteln, musst du deine messen. Der beste Tip an der Stelle, den ich dir geben kann, wende dich an Gerhard Thurn !
Der Tip vom Martin mit dem Fahhradschlauch ist :top2:

OffTopic .. @Martin

ALLES GUTE FÜR DIE NACHARBEIZTSZEIT 8)

:laugh: Grüßle Bernd
0
stammtisch-schwaebische-alb@vfr-oc.de

manchmal ist das Ziel , das Ziel.... :winken1:
VFR-OC Mitglied 2405

Benutzeravatar
Martin206
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 276
Registriert: Do 27. Dez 2012, 17:49
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

#373

Beitrag von Martin206 » So 19. Jun 2016, 21:04

Stator 2002/03 war der keline, ab 2004 der mit 115mm.

Also den Stator bekommt man günstig auch neu gewickelt oder beim Ersatzteilhandel. Kann gut sein, daß sich da auch mal was geändert hat ...das Problem dürfte auch bei Honda inzwischen angekommen sein, wenn sie's auch nicht zugeben.

Auch der Rotor hat eine neue Nummer bekommen (2007). "Angeblich" wäre der jetzt mit etwas mehr Abstand (Luftspalt) zum Stator.

Ich hab mir - nach dem 3. Ausfall - nun einen Rotor von einer 2008er Maschine (mit der neuen Nr.) besorgt (neuwertiges Gebrauchtteil für 59 EUR ...statt mehrere hundert Euro bei Honda)
Bin aber leider noch kaum zum Fahren gekommen ...hab auch fast etwas die Lust verloren (wg. der ständigen Ausfälle/Reparaturen).
0
-Martin-
-------------------------------
Vau Four forever! :top2:

1996-1997: Kawa KLR 650 Tengai, Bj.92, km 10.500-39.500
1997-2013: Honda ST1100 PanEurop. Bj.94, km 8.700-145.500
2013-?: Honda VFR800 VTEC ABS, Bj.05, km 27.000-...?

Benutzeravatar
frauenadresse
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 205
Registriert: Mi 19. Mai 2004, 23:49
Wohnort: Passau
Kontaktdaten:

Der Teufel ist los! - Relais klackert ... ENDE

#374

Beitrag von frauenadresse » Di 5. Jul 2016, 20:45

?( Es ging ganz harmlos an: VFRchen springt nicht an. Batterie wieder geladen. Regelmäßig gefahren. Alles wunderbar. Doch jetzt in der Slowakei-Tour wurde der VFR-Himmel plötzlich düster. Batterie gerade noch vor der Tiefenentladung gerettet.
Nun zu Hause Voltmeter gezückt. :znaika: Ergebnisse:
- Unabhängig von der Drehzahl (0 bis 5000RPM) liegt an der Batterie eine Spannung von U<12,5V an.
- Batterie nach einem Tag Standzeit bereits völlig entladen.
- Lima Stecker: Pol gegen Pol R<0,5 Ohm, jeder Pol gegen Masse hat einen Durchgang (Diodenprüfung) und R<0,5 Ohm.

Kann man jetzt bereits sagen die LiMa ist tot, vieleicht sogar mausetot? :heulsuse:
Wenn ja gibt es evtl. ein WHB in welchem beschrieben ist wie man die hübsche LiMa ausbaut? Wegen meiner bin ich gerne gewillt auch Geld dafür auszugeben. Nur leider habe ich bis dato für die VFR 800 A (ABS) BJ 2004 noch keine gute Reparaturanleitung in deutscher Sprache gefunden.

In solch einer Not ist man um jede Unterstützung froh! Vielen DANK vorab! :bussi:
0
Zuletzt geändert von frauenadresse am Di 5. Jul 2016, 20:50, insgesamt 4-mal geändert.
Bild Be at home baby! www.hartehasen.de

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Likes: 6
Beiträge: 359
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:51

#375

Beitrag von Rolli » Di 5. Jul 2016, 21:10

Im Biete Bereich wird gerade ein deutsches Handbuch für deine angeboten.
Ich fahre zwar keine RC 46,aber ich denke mal, das der Stator deiner Lima Schwarz ist , also defekt. Der Ausbau ist wohl kein Hexenwerk. Von meinem Kollegen weis ich auch,das die etwas billigere Austauschvariante von Tomotek oder so ähnlich nur 14 Tage gehalten hat. Er hat dann seine alte (Lichtmaschine :D) zu Motek gesendet und dort wurde sie neu gewickelt. Die kennen das Problem.
0
Zuletzt geändert von Rolli am Di 5. Jul 2016, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Roland :winken2:

Antworten