RC46/2 - LiMa kaputt ????

VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
Benutzeravatar
Dutchy
Forums-User
Beiträge: 404
Registriert: 28.10.2014, 13:42
Wohnort: Niederlande
Sonstiges: VF500F2
VTR1000-SP2

Beitrag von Dutchy » 28.01.2015, 09:29

[ externes Bild ]
And dann mit Isolierband?


Meine Meinung nach ist dies eine mogliche Fehelrquelle...
Warum die Drahten nicht fest verloten? Krimpsock ruber, fertig.


Oder

[ externes Bild ]
http://www.cycleterminal.com/index.html

Benutzeravatar
Swen olaf
Forums-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.01.2013, 20:08
Wohnort: Hatten / Sandkrug
Interessen: Familie, Arbeit, Autos, Motorrad
Sonstiges: VFR 800 RC46 / II Bj. 06 / 2003 mit ABS

Beitrag von Swen olaf » 28.01.2015, 13:42

Original von Hechtsuppe
Sooo gestern "nur" 1,5 Std gebraucht bis ich getestet habe und die Lima in der Hand hielt.
Beim Wiedereinbau bekam ich das Teil vom Instandsetzer mit Crimpverbindungen vom Kabel zum Stecker. Find ich schon praktischer als die Steckerei, aber mögliche Fehlerquelle?

Die Kabel sind unbeschädigt, der Ölstand ist noch immer top.

Habe es im Herbst gecrimped und isoliert, mangels Schrumpfschlauch mit Isolierband:
[ externes Bild ]

Abisoliert sind die Verbindungen auch noch gegeben:
[ externes Bild ]

Also die Büchse der Pandora geöffnet und siehe da, verkohlte Lima :motzen:

Verständnisfrage: warum lies sich der Deckel gestern im Vergleich zum ersten Mal recht leicht öffnen?

Habe das Mopet im Vorfeld laufen lassen bis es aus ging, Batterie im Anschluss dennoch bei 13,X V nur ist sogar schon die Hintergrundbeleuchtung im Cockpit ausgefallen und das Mop stirbt nach etwa 10 Minuten im Leerlauf ab 8o

In den kommenden Tagen werde ich noch meine Sicherungen prüfen, ein Abblendlicht und eine Rückleuchte sind wie gesagt wieder hinüber.



Also ganz ehrlich gesagt misstig gemacht.

Zumindestens verlöten und Schrumpfschlauch drüber könnte man zur Not noch akteptieren, aber so mmh.

So wie Dutchy schreibt ist es richtig.

Gruß Swen
Es ist niemals zu spät, vernünftig und weise zu werden- den : es ist aber jederzeit schwerer, wenn die Einsicht spät kommt, sie in Gang zu bringen.
( Kant )



OC- Mitgliedsnummer 2368

Benutzeravatar
Hechtsuppe
Forums-User
Beiträge: 250
Registriert: 30.05.2012, 17:05
Wohnort: Hannover
Sonstiges: RC46/2

Beitrag von Hechtsuppe » 28.01.2015, 14:12

Bei dem Teil war zunächst "form follows function" angesagt. Vom Löten am Fzg wurde mir mal abgeraten- lieber crimpen.
Beim nächsten Mal wirds hübscher, dennoch kann ich mir die Störung aufgrund dieser Verbindung beim besten Willen nicht vorstellen. Stromkreis geschlossen, keine Möglichkeit auf Kurzschluss.
Hannover ist für Deutsch das, was Oxford für Englisch ist

Benutzeravatar
peko
Spezi
Beiträge: 738
Registriert: 08.01.2005, 11:05
Wohnort: Mühlacker / BaWü
Motorrad: Speed Triple 1050 S / NN01 (RC46/2 is wech...)

Beitrag von peko » 28.01.2015, 14:45

ZITAT " Habe das Mopet im Vorfeld laufen lassen bis es aus ging, Batterie im Anschluss dennoch bei 13,X V "

Ergo: Regler defekt ???
Wenn also von der abgerauchten LiMa schon kein Strom mehr kommt, sollte ein korrekt funktionierender Regler doch die Motorelektrik noch eine Weile aus Batterie versorgen können und der Motor erst absterben wenn von da auch nix mehr zu holen ist.
Oder liege ich da falsch ?
Bei beiden an meinem Moped abgerauchten Statoren war der Akku jeweils leer ( unter 12 Volt Restspannung ...) als sie stehen blieb und ich kam mit Batteriestrom aus dem nachgeladenen Akku dann auch mit defekter LiMa noch wieder zurück in den Heimatstall...

Grüßle
peko
growing old is inevitable - growing up is optional :winken1:

Benutzeravatar
Swen olaf
Forums-User
Beiträge: 124
Registriert: 15.01.2013, 20:08
Wohnort: Hatten / Sandkrug
Interessen: Familie, Arbeit, Autos, Motorrad
Sonstiges: VFR 800 RC46 / II Bj. 06 / 2003 mit ABS

Beitrag von Swen olaf » 28.01.2015, 14:46

Vom Löten am Fzg wurde mir mal abgeraten-



Aus welchen Grund nicht Löten ? ?(

Ich kenne dies nur und wird wenn kein Stecker etc. verarbeitet wird
so gemacht.

Es ist vernünftiger als so etwas. ( Meine persönliche Meinung ) ;)

Ich lasse mich aber auch eines besseren belehren.

Gruß Swen
Es ist niemals zu spät, vernünftig und weise zu werden- den : es ist aber jederzeit schwerer, wenn die Einsicht spät kommt, sie in Gang zu bringen.
( Kant )



OC- Mitgliedsnummer 2368

Benutzeravatar
rocket6861
Forums-User
Beiträge: 205
Registriert: 19.05.2014, 10:23
Wohnort: 85221 Dachau
Sonstiges: RC 46/1 von 2001

Beitrag von rocket6861 » 28.01.2015, 15:30

Original von Swen olaf
Vom Löten am Fzg wurde mir mal abgeraten-



Aus welchen Grund nicht Löten ? ?(

Ich kenne dies nur und wird wenn kein Stecker etc. verarbeitet wird
so gemacht.

Es ist vernünftiger als so etwas. ( Meine persönliche Meinung ) ;)

Ich lasse mich aber auch eines besseren belehren.

Gruß Swen
mir hat man mal gesagt das die Lötstellen bzw. die verlöteten Kabel brechen können.

Benutzeravatar
Islay
Forums-User
Beiträge: 62
Registriert: 20.07.2009, 20:51
Wohnort: kleines Kaff in Niedersachsen
Sonstiges: ehemals RC46/II ABS, SC16, HD08

Beitrag von Islay » 28.01.2015, 20:57

Lötstellen könne tatsächlich brechen.

[ externes Bild ]

Ich würde auch zu diesen Steckern raten. Kosten bei Polo 4,99€ Link
Zuletzt geändert von Islay am 28.01.2015, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabeihaben, für den Fall eines Schlangenbisses - und außerdem sollte man immer eine Schlange dabei haben." W. C. Fields

Benutzeravatar
hermann2124
Administrator
Beiträge: 2524
Registriert: 21.11.2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Name: Hermann
Motorrad: RC36/2, RC46/1 Jubi
Interessen: Moppeds, Forum

Beitrag von hermann2124 » 28.01.2015, 21:54

Habe 11 Jahre in der Fertigung von Kabelbäume für die 3 führenden deutschen KFZ-Hersteller gearbeitet.

Da wurden teilweise die Massekabel innerhalb des Kabelbaums vercrimpt und in einem Tauchbad verzinnt.
Danach wurden die Kabel mit Gewebeklebeband soweit umwickelt, daß das Gewebeband ca 2 cm über die
durch die Verzinnung starre Kabellitzen reichte. Das Ganze wurde dann noch mit einem Schrumpfschlauch fixiert.
So konnten die starren Kabellitzen durch Vibrationen nicht brechen. Das wurde auch so von den Ingenieuren akzeptiert.
Gruß, Hermann
Administrator und Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems
Meine Webseite: phpBB VT-Themes
videos/vfr.mp4

Benutzeravatar
Michael Falter
Moderator
Beiträge: 1126
Registriert: 15.11.2003, 20:57
Wohnort: Heppenheim
Interessen: VFR / Tischtennis / Computer
Sonstiges: RC46 I (1x)/ RC36/1 (4x) RC36 /2 (2x)

Deckel Lima

Beitrag von Michael Falter » 11.02.2015, 15:28

Hallo,

hab mal noch eine Frage :

Sind die Gehäusedeckel der 108mm und 115mm Limas gleich, oder ist der eine größer ??

Gruß
Michael
:deal: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ! :blind:

Benutzeravatar
hondaro
Forums-User
Beiträge: 256
Registriert: 19.05.2008, 00:24
Wohnort: Berlin
Interessen: Motorrad fahren
Sonstiges: RC 46II

Beitrag von hondaro » 11.02.2015, 21:06

Hallo

Ich bin mir zu 99,999999999% sicher das der Deckel gleich ist habe damals bei einer 02 mit 108er und bei einer 05 mit 115 die Deckel gleichzeitig abgehabt.

LG Hondaro