Heizgriffe

VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
VFR 800 FI RC46/1 Bj 1998-2001
VFR 800 FI RC46/2 Bj 2002-2013 (mit/ohne ABS)
Benutzeravatar
Deja-Q
Forums-User
Beiträge: 364
Registriert: 13.09.2009, 00:07
Wohnort: Stuhr
Sonstiges: VFR 800 RC46/2

Beitrag von Deja-Q » 08.01.2010, 21:20

Also ich kann die Daytona auch wirklich nur für laue Sommerabende empfehlen!
Habe dir Dinger nun schon eine Weile in Benutzung und werde sie bei nächster Gelegenheit durch andere austauschen!

Habe gerade in irgendeiner Moppedzeitung (12/2009) einen Test gelesen, der meine Erfahrung ziemlich genau bestätigt (ich meine es war Motorrad News). :(

Also: Besser nicht, wenn Du etwas Ordentliches haben möchtest!

Ach ja... und die Saito schnitten nicht wirlich besser ab...
Zuletzt geändert von Deja-Q am 08.01.2010, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater
(George Bernhard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)

Benutzeravatar
Benjamin
Spezi
Beiträge: 1486
Registriert: 31.07.2005, 21:28
Wohnort: München
Sonstiges: VFR RC46 II ABS

Beitrag von Benjamin » 08.01.2010, 22:27

dein Problem lässt sich durch eine andere Heizgriffsteuerung beheben die Heizleistung der Daytonas ist mehr als ausreichend

Benutzeravatar
caracol
Forums-User
Beiträge: 211
Registriert: 11.06.2008, 12:26

Beitrag von caracol » 09.01.2010, 09:55

Original von Deja-Q
Also ich kann die Daytona auch wirklich nur für laue Sommerabende empfehlen!
Habe dir Dinger nun schon eine Weile in Benutzung und werde sie bei nächster Gelegenheit durch andere austauschen!

Habe gerade in irgendeiner Moppedzeitung (12/2009) einen Test gelesen, der meine Erfahrung ziemlich genau bestätigt (ich meine es war Motorrad News). :(

Also: Besser nicht, wenn Du etwas Ordentliches haben möchtest!

Ach ja... und die Saito schnitten nicht wirlich besser ab...
Test in MOTORRAD NEWS 1/2010 Daytonas durchgefallen, kann ich auch bestätigen

@Benjamin

die Daytonas sind IMHO nicht wirklich gut, ausreichend für kühle Tage aber auch nicht mehr. Mit einer besseren Heizsteuerung mag's anders sein, aber wieso nicht gleich ein gutes Komplettpaket verwenden?!

Benutzeravatar
Deja-Q
Forums-User
Beiträge: 364
Registriert: 13.09.2009, 00:07
Wohnort: Stuhr
Sonstiges: VFR 800 RC46/2

Beitrag von Deja-Q » 09.01.2010, 11:47

Original von caracol
...Mit einer besseren Heizsteuerung mag's anders sein, aber wieso nicht gleich ein gutes Komplettpaket verwenden?!
Habe ich auch gerade gedacht. Kommt halt darauf an, wie groß der Aufwand ist.

Welches Teil genau sollte man denn als Ersatz nehmen können... und woher?
Auch Schlafen ist eine Form der Kritik, vor allem im Theater
(George Bernhard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)

Benutzeravatar
peko
Spezi
Beiträge: 737
Registriert: 08.01.2005, 11:05
Wohnort: Mühlacker / BaWü
Motorrad: Speed Triple 1050 S / NN01 (RC46/2 is wech...)

Beitrag von peko » 09.01.2010, 19:25

Original von Deja-Q
Welches Teil genau sollte man denn als Ersatz nehmen können... und woher?
zum Beispiel DIESES
Ich nutze diese stufenlose Regeleinheit in Kombination mit den Daytona-Heizgriffen.
Das Teil bietet astreine Funktion für kleines Geld.

Grüßle
peko
growing old is inevitable - growing up is optional :winken1:

Benutzeravatar
cello1
Forums-User
Beiträge: 225
Registriert: 20.10.2005, 13:15
Wohnort: Linz
Sonstiges: VFR-ABS RC46/II weiß

Beitrag von cello1 » 09.01.2010, 21:11

Und gibts kein Komplettangebot welches ich mir so gleich dranschrauben kann oder viel herumdoktern??
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Ob da wirklich ein Radar steht, seht ihr wenn das Licht angeht!

Benutzeravatar
peko
Spezi
Beiträge: 737
Registriert: 08.01.2005, 11:05
Wohnort: Mühlacker / BaWü
Motorrad: Speed Triple 1050 S / NN01 (RC46/2 is wech...)

Beitrag von peko » 10.01.2010, 09:58

Original von cello1
Und gibts kein Komplettangebot welches ich mir so gleich dranschrauben kann oder viel herumdoktern??
Doch, sowas gips auch:
CLS 200 HEAT
Kostet halt fast dreimal soviel wie ein aus Daytona-Griffen plus Steuerung vom Endurostammtisch Straubing zusammen gestoppeltes System.
Bietet dafür aber den Luxus einer vollautomatischen, außentemperaturabhängigen Leistungsregelung.

Grüßle
peko
growing old is inevitable - growing up is optional :winken1:

Benutzeravatar
Godfather
Forums-User
Beiträge: 343
Registriert: 10.12.2003, 11:55
Wohnort: Braunschweig
Sonstiges: Triumph Tiger Sport

RE: Heizgriffe

Beitrag von Godfather » 15.01.2010, 13:31

Original von alex1977
...und durch die montage innerhalb des lenkers hast du weder das problem mit abgeknickten anschlüssen noch mit den zusätzlichen kabeln am lenker...
Wo gehen denn die Leitungen durch? Irgendwo müssen sie doch rein bzw. raus ?(
Horrido, euer Peter.
"You'll only see me smile, when I eat up a country mile." Rory Gallagher *1948 +1995

Benutzeravatar
caracol
Forums-User
Beiträge: 211
Registriert: 11.06.2008, 12:26

RE: Heizgriffe

Beitrag von caracol » 15.01.2010, 13:46

Original von Godfather
Original von alex1977
...und durch die montage innerhalb des lenkers hast du weder das problem mit abgeknickten anschlüssen noch mit den zusätzlichen kabeln am lenker...
Wo gehen denn die Leitungen durch? Irgendwo müssen sie doch rein bzw. raus ?(
wird nicht ohne Bohren für die Kabeldurchführung/en durchs Lenkerrohr gehen

:winken1:

Benutzeravatar
felle
Spezi
Beiträge: 835
Registriert: 17.11.2003, 18:36
Wohnort: Nordenham
Sonstiges: BMW R100R, TDM 900A, VFR 800

Beitrag von felle » 15.01.2010, 15:05

Moin,
Doch, sowas gips auch: CLS 200 HEAT Kostet halt fast dreimal soviel wie ein aus Daytona-Griffen plus Steuerung vom Endurostammtisch Straubing zusammen gestoppeltes System. Bietet dafür aber den Luxus einer vollautomatischen, außentemperaturabhängigen Leistungsregelung.
So schön das als techn. Spielerei ist, so wenig sinnvoll ist das in meinen unmaßgeblichen Augen. Bei wirklich niedrigen Temp. verlieren Heizgriffe ihren Sinn, weil von innen die Wärme kaum durch dicke Handschuhe geht und von außen gar nichts kommen kann, auf den Handrücken steht aber der Wind. Eine automatische Steuerung kann dies Problem nicht lösen.
Für das Geld der CLS 200 HEAT bekommt man heizbare Handschuhe + billige Heizgriffe für die Übergangszeit, das ist viel sinnvoller. Und, das glaubt mir, heizbare Handschuhe sind unschlagbar. Probiert´s aus.
Gruß
felle
Mit genug Geld kann man so sein wie man ist.

Benutzeravatar
callimatrix
Forums-User
Beiträge: 289
Registriert: 04.03.2009, 19:15

Beitrag von callimatrix » 15.01.2010, 19:10

Bei wirklich niedrigen Temp. verlieren Heizgriffe ihren Sinn, weil von innen die Wärme kaum durch dicke Handschuhe geht und von außen gar nichts kommen kann, auf den Handrücken steht aber der Wind.
Gruß
felle
Hmm,
kann ich nicht ganz nachvollziehen. Also was sind denn bitte "wirklich" niedrige Temperaturen? +5 °C / 0 °C / -5 °C / -10 °C oder noch tiefer?

Also ich habe (wie weiter oben schon erwähnt) die Saito dran und bin damit schon bei - 7 °C Aussentemperatur gefahren. Als Handschuhe kommen dabei die Probiker Arctis II zum Einsatz und ich kann bei dauerndem Tempo von 180 km/h nur eins sagen: Aussen / oben an der Hand wird es kühl. Jedoch auch nicht so das es unangenehm wird. Unten / also Handinnenfläche ist es immer noch schön möllig warm. Bei dieser Temperatur habe ich die Griffe auf voller Leistung stehen - also in Startstellung. Im Gegensatz zu den Daytonas - dürfen die Saito das sogar.

Demnächst werde ich auf Griffe von Oxford wechseln und die Saito an meiner zweiten Maschine montieren. Abgeben werde ich diese keinesfalls - ich habe nur die Oxford zu Weihnachten geschenkt bekommen und möchte sie ausprobieren.

So, dann mal allzeit gute Fahrt :-)

Christian

Benutzeravatar
felle
Spezi
Beiträge: 835
Registriert: 17.11.2003, 18:36
Wohnort: Nordenham
Sonstiges: BMW R100R, TDM 900A, VFR 800

Beitrag von felle » 16.01.2010, 10:42

Moin,
kann ich nicht ganz nachvollziehen
Ist doch klar, dass Heizgriffe da nicht heizen, wo die Kälte angreift.
Also was sind denn bitte "wirklich" niedrige Temperaturen? +5 °C / 0 °C / -5 °C / -10 °C oder noch tiefer?
Das kann keiner sagen, weil Kälteempfindungen durchaus individuell verschieden sind, abhängig vom Kreislaufzustand, Alter usw. Wie Du ja sicher auch schon gelesen hast, brauchen die ganz harten hier gar keine Hilfsmittel. Ich vermute, dass die dann im Auto erst recht keine Heizung benutzen und den Heizkasten längst ausgebaut und verkauft haben...
Mein Wohlbefinden ist jedenfalls größer, wenn Hände und Füße warm sind und stelle ich Heizgriffe mitunter auch schon bei +10 Grad an. Wenn´s aber aber unter +5 geht, nutze ich meine beheizten Handschuhe, kein Vergleich!
Im Übrigen kann man natürlich bei beheizten Handschuhen mit dünneren Handschuhen fahren als mit diesen klobigen Winterhandschuhen.

Aber gut, jeder wie er mag.
Ich wollte nur ausdrücken, dass Preise jenseits der 200€ für Griffe mit automatischer Steuerung schlecht angelegtes Geld sind, weil man dafür eben prinzipiell besseres kriegt.
Gruß
felle
Mit genug Geld kann man so sein wie man ist.

Benutzeravatar
Hobbit
Forums-User
Beiträge: 107
Registriert: 22.11.2003, 08:28
Wohnort: Franken
Interessen: Motorradfahren, Sport
Sonstiges: MZ 1000S

Beitrag von Hobbit » 27.01.2010, 22:15

Du hast noch kein CLS Heat gefahren, oder? Ich habe das Teil zusammen mit einigen anderen in zwei Jahren entwickelt. Wo bekommt man für das Geld auch nur annähernd diese Funktion?

Das System ist das beste Heizgriffsystem, dass Du bekommen kannst. Die Steuerung ist auf das persönliche Wärmeempfinden einstellbar, jeder empfindet da etwas anders. Das System passt die Heizleistung mit jedem °C Unterschied automatisch an, heißt bei niedrigen Temperaturen selbständig vor, schaltet sich mit dem Motor selbst ein und aus, wartet nach Motorstart bis die Batterie stark genug ist...
Das Teil wird in Deutschland in Kleinserie hergestellt, ist also keine China Massenware. Das der Preis entsprechend hoch ist dürfte damit wohl klar sein oder arbeitet von euch jemand für 50 Euro im Monat?
Bei den Originalsystemen diverser Hersteller die den gleichen oder einen höheren Preis haben regt sich niemand auf, die können zum Teil auch nur lau oder kochen.
Wenn man Produkte vergleicht sollte der Preis nur ein Punkt unter anderen sein, die Funktion, die Technik, Service... gehören auch dazu.
Dazu dies:

Das Gesetz der Wirtschaft

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.
Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.
Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen.
Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen

John Ruskin, engl. Sozialreformer (1819-1900)
Allzeit gute Fahrt

Heiko

Gast

Beitrag von Gast » 28.01.2010, 13:47

Hallo Hobbit,

Frage: Produziert ihr das System komplett selbst, also auch die Heizgriffe (Gummi + Heitmatte) selbst, oder kauft Ihr das global zu?
Dass Ihr die elektronik selbst enwickelt habst kann ich mir schon gut vorstellen, aber beim Gesamtpaket in Kleinserie nicht wirklich....

Und dann kann ich sagen, gibt es für weniger Geld durchaus vergleichbare Lösungen, und damit meine ich nicht die 29,90 Lösung von Lxxxx oder Pxxx...

Standard Heiz-Griffe zB. kombiniert mit einer gelungenen Regelelektronik (sind bereits mehrfach hier im Forum genannt. Hier bewege ich mich in der 50..100€ Kategorie und nicht bei 200€

Auch hier greift das Wirtschaftsgesetz,
Wenn ich zuviel bezahle, dann hat mich entweder einer übers Ohre gehauen, oder ich habe Leistungsmerkmale, die ich nicht brauche.....

Gleiches gilt auch beim CLS Ketteröler => sicher eine Top-Lösung, aber auch hier 200...300€ ??
Wenn ich eine für mich gute Lösung für 100...150€ bekomme.

Nix für ungut

Benutzeravatar
alex1977
Moderator
Beiträge: 5153
Registriert: 06.11.2003, 18:29
Wohnort: Hessen, LDK 35641
Motorrad: RC 46/1 schwarz
Modell 1999/EZ 2000
Interessen: VFR, fahrradfahren, spazierengehen
Hat geliked: 15 Mal
Likes erhalten: 16 Mal

RE: Heizgriffe

Beitrag von alex1977 » 28.01.2010, 14:14

Original von caracol
Original von Godfather
Original von alex1977
...und durch die montage innerhalb des lenkers hast du weder das problem mit abgeknickten anschlüssen noch mit den zusätzlichen kabeln am lenker...
Wo gehen denn die Leitungen durch? Irgendwo müssen sie doch rein bzw. raus ?(
wird nicht ohne Bohren für die Kabeldurchführung/en durchs Lenkerrohr gehen

:winken1:
ja, du musst an geeigneter stelle ein loch bohren und das kabel dort mit einem würgnippel abdichten. beim SBK-lenker passiert das idealer weise zwischen den klemmstellen, am stummel eventuell an ende des lenkrohrs. auf grund des geringen durchmessers sind befürchtungen wegen sollbruchstellen unbegründet.
BildAlex
...Mitglied des VFR-OC

Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Verbrauch meiner VFR: Bild

Benutzeravatar
derHenne
Ganz Neu
Beiträge: 4
Registriert: 25.09.2008, 17:45
Sonstiges: VFR 800 2003

Beitrag von derHenne » 29.01.2010, 21:54

Ich fahre die Daytona Griffe seit über 2 Jahren und finde die gut.
Auch Dauerfahrt auf Startstellung hat denen bisher nix anhaben können. (Härtetest 4 Stunden Schnee und Regen in Norwegen)

Stufenlos regeln wäre natürlich schöner, meist muss ich nach einiger Zeit von Start auf On runterstellen, weil die Finger (innen) zu warm werden.

Den Schalter habe ich allerdings nicht auf dem Lenker, sondern links aus der schwarzen Verkleidung sitzen.
stressed is desserts spelled backwards

Benutzeravatar
Hobbit
Forums-User
Beiträge: 107
Registriert: 22.11.2003, 08:28
Wohnort: Franken
Interessen: Motorradfahren, Sport
Sonstiges: MZ 1000S

Beitrag von Hobbit » 02.02.2010, 10:21

@juergen 66

Die Heizgriffe kaufe ich zu, ein eigener Heizgriff wäre für die Stückzahlen nicht zu bezahlen.

Du sprichst von Preisen ohne Hintergrundwissen, außerdem hast Du nie ein CLS Heat gefahren, kannst also nichts darüber sagen.

Sicher kann jeder für sich sagen , dass einem ein Produkt einer Sparte, egal welche Funktion es, hat nur ein Preis X wert ist.

Dafür gibt es ja die günstigen Lösungen aus China, die dafür sorgen, dass hier die Arbeitsplätze verschwinden.

Meine Produkte sind nicht die billigsten, das ist mit einer Produktion in Deutschland unmöglich, sie gehören aber zu den Besten und das ist und war mein Anspruch. Es gibt jede Menge Leute, die wegen ein paar Euro gerne Kompromisse in der Funktion eingehen, die können ja auch entsprechend kaufen. Es gibt aber auch Leute, die möchten eine gute Funktion in ihrem Produkt und sind bereit dafür etwas mehr Geld auszugeben.
Wenn Du schon mit Preisen anfängst, das Scottoiler eSystem kostet 259 € und ist mit meinem CLS 200µ vergleichbar, wobei mein Öler 2/3 weniger Öl verbraucht, und der kostet 219 €.

Preisdiskussionen wie diese bringen übrigens gar nichts und damit ist diese Diskussion auch für mich beendet.

Gruss

Heiko
Allzeit gute Fahrt

Heiko

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Beiträge: 2185
Registriert: 02.03.2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn
Motorrad: Speed Triple 1050
Likes erhalten: 1 Mal

Beitrag von costa 2608 » 02.02.2010, 14:36

Original von juergen1966
...........
Wenn ich zuviel bezahle, dann hat mich entweder einer übers Ohre gehauen, oder ich habe Leistungsmerkmale, die ich nicht brauche.....

Gleiches gilt auch beim CLS Ketteröler => sicher eine Top-Lösung, aber auch hier 200...300€ ??
Wenn ich eine für mich gute Lösung für 100...150€ bekomme.
.....................
@juergen1966
Du solltest vieleicht nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen.:blind:
Was gibt es denn für 100-150€?(
Standart" Scottv" oder gar den "Osco":rolleyes: sind beide im vergleich zum "CLS" nur manuell einstellbar und mit höherem Ölverbrauch, also weniger Technik ergo auch billiger.
Und wie Heiko schon gepostet hat ist der "CLS" billiger wie der "E Scotty" bei gleichwertiger Technik.


:winken1:
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;)
VFR OC Mitglied 2284
Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
peko
Spezi
Beiträge: 737
Registriert: 08.01.2005, 11:05
Wohnort: Mühlacker / BaWü
Motorrad: Speed Triple 1050 S / NN01 (RC46/2 is wech...)

Beitrag von peko » 02.02.2010, 15:58

Eigentlich geht es hier ja um Heizgriffe, nicht um Kettenöler.
Und es ist auch logisch daß es zwischen einbaufertigen Komplettsystemen und Bastlerteilen einen Preisunterschied geben muß.

Die CLS-Systeme sind IMHO zwar nicht billig, aber preiswert, weil tauglich.

Die überlegenswerte Alternative zum CLS-Öler ist auch eher der -funktional sicher gleichwertige- günstige ProOiler als der -doch sehr teure- E-Scotty.

Bei den Heizgriffen liegt der CLS-Heat preislich neuerdings im Mittelfeld, seit die Zubehörpreisliste für die SC63 raus ist.
Die Honda-Heizgriffe stehen da um erstaunliche € 336 drin, und sind dafür noch nicht mal stufenlos regelbar.
Aber auch beim CLS-Heat bezahlt man für Technik, die Mensch nicht braucht. denn der verfügt ja serienmäßig über einen clever gemachten Regelkreis, der ihn befähigt, die Heizleistung knöpfchendrehend einzustellen bevor die Pfoten glühen oder abfrieren.
Als rouitinierter Nutzer der Daytona-Griffe, ergänzt um die Steuerung vom Endurostammtisch Straubing, bin ich (..Fuzzy-Logic sei dank..) sogar in der Lage, außentemperaturabhängig gleich beim losfahren die passende Position am Poti einzustellen und habe damit für 70 € ein System das allen Anforderungen gerecht wird. :winken1:

Grüßle
peko
Zuletzt geändert von peko am 02.02.2010, 16:26, insgesamt 3-mal geändert.
growing old is inevitable - growing up is optional :winken1:

Benutzeravatar
Benjamin
Spezi
Beiträge: 1486
Registriert: 31.07.2005, 21:28
Wohnort: München
Sonstiges: VFR RC46 II ABS

Beitrag von Benjamin » 02.02.2010, 17:00

genau so ist es eine Griffheizung mit ca 10 Stufen erfüllt quasi alle Wünsche an des Nutzers. Ich finde es immer traurig, wenn Produkte, die sich nicht durch ihre außerordentliche Funktionalität oder ihr Preis-Leistungs-Verhältnis verkauft werden, mit fälschlichem Patriotismus angepriesen werden. Elektronik-Komponenten, die zu 100% aus dem Ausland kommen und evtl sogar noch in Billiglohnländern zusammengelötet werden, erhalten kaum Arbeitsplätze in Deutschland ausser im Handel, Vertrieb u.ä.
Nachdem die Beiträge von Hobbit immer mehr überhand werden, sollten die Admins in bitten die klar als Werbung für CLS zu kennzeichnen.

Gast

Beitrag von Gast » 02.02.2010, 21:27

Original von Hobbit
@juergen 66

Die Heizgriffe kaufe ich zu, ein eigener Heizgriff wäre für die Stückzahlen nicht zu bezahlen.

Du sprichst von Preisen ohne Hintergrundwissen, außerdem hast Du nie ein CLS Heat gefahren, kannst also nichts darüber sagen.

Preisdiskussionen wie diese bringen übrigens gar nichts und damit ist diese Diskussion auch für mich beendet.

Gruss

Heiko
Sorry Heiko,
aber woher willst du wissen wie es um mein Hintergrundwissen bestellt ist, und was ich bereits gefahren habe und was nicht.......
Das ist doch "beleidigtes Leberwurst" Gedöns.....

Wenn Du andere Meinungen nicht akzeptieren kannst, und mehr habe ich dazu ja nicht gesagt, dann lass bitte auch deine Werbefeldzüge hier..

Benutzeravatar
cello1
Forums-User
Beiträge: 225
Registriert: 20.10.2005, 13:15
Wohnort: Linz
Sonstiges: VFR-ABS RC46/II weiß

Beitrag von cello1 » 09.02.2010, 12:29

Hat schon mal jemand die IXS Heizgriffe probiert? Gibt es seit heuer und sind 5-stufig. Sollen sich angeblich so wie die Daytona angreifen und ca. 50 EUR kosten.

http://www.ixs-technicaldivision.de/

http://www.ixs-technicaldivision.de/ind ... roupid=118
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Ob da wirklich ein Radar steht, seht ihr wenn das Licht angeht!

Benutzeravatar
caracol
Forums-User
Beiträge: 211
Registriert: 11.06.2008, 12:26

Beitrag von caracol » 28.08.2010, 16:10

Sommer ist ja fast wieder vorbei und der Arsch wird morgens auch schon kälter ;) dann bring ich schon mal wieder das Thema hoch. Habe nämlich IMHO eine echte Empfehlung und zwar die neuen Oxford Heizgriffe "hot grips sports". Hatte die Teile schon seit Anfang Frühjahr rumliegen bin aber erst die Tage zum Anbau gekommen. Qualität, Verarbeitung, Lieferumfang, Beschreibung, Montagematerial (inkl. Kleber) alles bestens. Anbau an die VFR problemlos, Grifflänge und- dicke, Anbauwinkel für das Bedienteil, Kabellängen, Kabelführungen an den Griffen und Knickschutz passt alles. Besonderheit: Neben dem Bedienteil gibt's ein extra Reglerteil (mit integrierter Spannungsüberwachung), wird innerhalb vom bike gesondert positioniert. Gut ist, dass der meiste Kabelsalat aus dem Cockpitbereich gleich nach innen verschwindet. Zusätzlich noch ein kleines 12 Volt-Kfz-Relais (Ansteuerung erfolgt über +/- der Kennzeichenbeleuchtung) eingebaut, mit dem die Spannungsversorung-bzw. -abschaltung für die Heizgriffsteuerung erfolgt. Hatte mich für Teile von Oxford entschieden nach dem MOTORRADNEWS Test aus Heft 1/2010 (Standard Oxfords) und weil ich mit Daytona total unzufrieden war, bin dabei auf die "hot grips sports" gekommen. Erste Eindrücke zur Heizleistung, -stufen (4) - und gleichmäßigkeit, Bedienung usw. sind für mich top. Preislich im Mittelfeld zwischen Billigramsch wie Saito, Daytona & Co und teurem HONDA Originalzubehör (hatte mal welche, preislich total überzogen, bocksteife Leitungen im Anbaukabelsatz) oder (bestimmt guten) CLS.

:winken1:
caracol

Benutzeravatar
callimatrix
Forums-User
Beiträge: 289
Registriert: 04.03.2009, 19:15

Beitrag von callimatrix » 28.08.2010, 18:42

@ caracol

Du wirst viel Spass mit den Griffen haben ;)

Ich habe sie auch drauf und ich finde sie auch super genial. Wesentlich besser als Daytona oder die Saito. Wobei die Saito von der Regelung her meiner Meinung nach sogar noch besser als die Daytona sind. Aber naja...

Die Regelstufen der Oxford sind perfekt und haben auch im zweistelligen Minus Bereich noch schön warme Hände gemacht :respekt:

Gruß,
Christian

Benutzeravatar
WolleKoelle
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 210
Registriert: 26.10.2010, 19:14
Wohnort: Colonia
Motorrad: Triumph Speed Triple R
Interessen: FC, Sport (treiben)
Hat geliked: 4 Mal
Likes erhalten: 6 Mal

Beitrag von WolleKoelle » 07.11.2010, 01:01

Hallo zsamme,

habe mir bei Auslieferung meiner VFR beim HH direkt die original Honda Heizgriffe montiern lassen.
Diese besitzen eine 3-stufige Verstellung.
Bin bisher 1maL mit kleinster Leistung gefahren und war doch sehr angetan.
Auch die Griffigkeit der Griffe ist absolut zufriedenstellend.

Fastelovend zosamme :dafuer:

Gruß Wolle :winken1:
WolleKoelle ist VFR-OC Mitglied Nr. 2323