Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

Welcher Reifen passt zu welcher VFR?
Erzengel
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Jul 2013, 22:46
Wohnort: Gronau-Epe

Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#1

Beitrag von Erzengel » Mo 25. Apr 2016, 22:23

Moin zusammen,

hat schon jemand Erfahrungen mit dem Bridgestone T30 EVO ?

Ich fahre ja den Vorgänger T30 und bin damit top zu frieden...
Außer das er ab und an mal anfängt zu schmieren, wenn man ihn zu hart rann nimmt ^^

Ich denke nach der MS Tour werde ich hinten wohl einen neuen gebrauchen,
nun stellt sich mir die Frage ob ich mir den EVO holen soll oder doch was anderes?

Ich bin ja doch recht "sportlich" unterwegs.

Ich bin auf eure Meinungen gespannt.

Viele Grüße
Christoph
0


Benutzeravatar
WolleKoelle
Mitglied VFR-OC
Likes: 4
Beiträge: 158
Registriert: Di 26. Okt 2010, 19:14
Wohnort: Colonia

#3

Beitrag von WolleKoelle » Mo 25. Apr 2016, 23:57

Moin Cristoph,

hab den auf beiden drauf, kann Dir am Freitag/Samstag was zu erzählen.

Nur soviel (als Ex-Michelin-Fahrer) einmal und nie wieder..... :rolleyes:

Gruß
Jürgen
0
WolleKoelle ist VFR-OC Mitglied Nr. 2323

Jeorch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:22
Wohnort: Halle/S.

#4

Beitrag von Jeorch » Do 28. Apr 2016, 00:16

Grüße Christoph,

Ich fahre den T30 Evo seit März. Hab inzwischen rund 3.000km runter.
So richtig warm war es bis jetzt ja noch nicht, aber bei Temperaturen um die 15 Grad baut der auch schon genug Grip für tiefe Schräglagen auf.

Verschleißmäßig sieht der Hinterreifen auch noch gut aus... Vorne sieht fast noch wie neu aus.

Zum Thema Nasshaftung kann ich leider gar nix sagen. Mir ist aber aufgefallen, das der Vorderreifen sehr laute Abrollgeräusche macht, aber die hört man auch nur beim ranrollen an die Ampel o.ä. :D

Also ich bin sehr zufrieden. :top2:
0
Honda VFR800 V-Tec RC46/2 in Silber
LeoVince Evo2 Carbon, getönte Blinker, KZH von Thurn, Felgen in Ardenblau gepulvert, T30 Evo, Spaß :klatsch:
---------------
Geradeaus kann Jeder! :applaus:

abs
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 79
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 13:10
Wohnort: Köln

#5

Beitrag von abs » Do 28. Apr 2016, 09:11

Moin moin,

ich habe zur Zeit auch den T30 Evo drauf... Ein Tourenreifen mit großer Bandbreite, mit dem ich persönlich auf der Landstraße meine kleineren Problemchen habe (auf ner RC46/1). Im Gegensatz zu dem Reifen (ContiRoadAttack2) vorher missfällt mir der Nachdruck beim Einlenken, die geringere Rückmeldungen des mehr als ausreichenden Grips in Schräglage sowie das doch höhere Aufstellmoment.
Der Conti ist in den Punkten einfach definitiv besser, aber mit dem gravierenden Nachteil einer sehr bescheidenen Nasshaftung. Für den Stadtverkehr und Autobahn gut und ausreichend mit Gefühl für Kupplung und Gas, aber bei nasser Landstraße doch sehr unruhig und mit spontanen Ausbrüchen. Das Hauptproblem des Contis, ein extrem spontan einsetzender Grenzbereich der so oder so schmalen Nasshaftung.

Für sportliche UND wasserscheue Landstraßenfahrer wäre der ContiRoadAttack2 meine Empfehlung. Der Nachfolger RoadAttack2EVO mit besserem Nassverhalten ist für die RC46/1 leider nicht freigegeben. Nach Aussage von Conti erfährt das Fahrverhalten des Motorrads eine definitive und deutliche Verschlechterung bei dem Reifen. Wenn ich die Mail von Conti noch habe, werde ich die mal hier posten.

PS: Die Antwort von Conti (Juli 2015)
Sehr geehrter Herr van Abs,
vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Freigabe/Versuchsfahrten mit der Bereifung Road Attack 2 EVO auf dem Fahrzeug Honda VFR Typ:RC46 sind beendet, aufgrund negativen Fahrverhaltens wurde keine Unbedenklichkeit / Freigabe erteilt.

Mit freundlichen Grüßen/Best regards,

Hans-Jürgen Breves
Technischer Produkt Service
Kundendienst Reifen

Besucheranschrift:
Continental, Jädekamp 30, 30419 Hannover

Rechnungsanschrift:
Continental Reifen Deutschland GmbH
Kundendienst Reifen, Postfach 1 69, 30001 Hannover

Telefon: +49 800 200 0744
Telefax: +49 511 976-3598
E-Mail: technikmoto@conti.de
Web: http://www.continental-reifen.de
0
Zuletzt geändert von abs am Do 28. Apr 2016, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Radknecht
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 11
Registriert: So 13. Mär 2016, 15:54
Wohnort: Hannover

#6

Beitrag von Radknecht » Fr 29. Apr 2016, 00:00

Moin,
fahre den T30 Evo und hatte vorher den T30 als Erstbereifung.
Zum T30: Stabil bis zur Endgeschwindigkeit, bei Nässe gut beherrschbar wenn man nicht versucht die Physik auszutricksen. Bin mit dem
T 30 15000km gefahren und hab nix zu meckern.
Zum Evo: Handlicher als der T 30, bei Nässe noch n Tick besser und auf der BAB ebenfalls absolut stabil bis nix mehr geht... dann steht aber auch 249Km/h auf dem Tacho...

Gruß
Andreas
0
"Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." Klaus Kinski

Benutzeravatar
corno801
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 55
Registriert: Di 1. Okt 2013, 00:50
Wohnort: ulm

#7

Beitrag von corno801 » Sa 7. Mai 2016, 12:02

Hallo!
Mein Bericht zum t30 EVO wurde oben ja verlinkt. Meine Meinung steht immer noch und ich favorisiere gerade immer noch den z8 m/o. Wobei ich auch den Angel GT sehr gut fand (hat allerdings eine niedrigere lauf Leistung und geringere Eigendämpfung)
0

Erzengel
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Jul 2013, 22:46
Wohnort: Gronau-Epe

#8

Beitrag von Erzengel » Sa 7. Mai 2016, 23:43

Nach langem hin un her habe ich mir jetzt Michelin Pilot Power 2CT bestellt. Den kenn ich, der klebt wie sau und gut ist ^^
0

Benutzeravatar
map15
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 36
Registriert: Do 5. Jun 2014, 00:32
Wohnort: Mannheim

BT016 pro

#9

Beitrag von map15 » Di 17. Mai 2016, 00:35

0
Wenn nicht wann, dann jetzt!
VFR-OC 2430

Jeorch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:22
Wohnort: Halle/S.

#10

Beitrag von Jeorch » So 22. Mai 2016, 21:56

Grüße an Alle,

Kleiner Zwischenbericht meinerseits. Habe jetzt knappe 5.000km runter und auch den einen oder anderen Ritt bei wärmeren Temperaturen absolviert. Ich muss sagen, das ich vom Grip sehr angetan bin. Vom Start weg ist der Evo sehr vertrauenserweckend und bleibt auch auf der BAB immer souverän.

Aaaaaber: mir ist schon ein paar mal der Hinterreifen leicht weg gerutscht, also ich aus tiefer Schräglage bei niedrigem Tempo am Kabel gezogen habe. Ich kann allerdings nicht sagen, wie heiß oder kalt der Reifen jeweils war. ...ich würde es als leichtes schmieren bezeichnen.

Hattet ihr auch schon mal das Problemchen oder liegt es an meinem Fahrstil, wenn mal wieder alles zu spät ist? :blind:
0
Honda VFR800 V-Tec RC46/2 in Silber
LeoVince Evo2 Carbon, getönte Blinker, KZH von Thurn, Felgen in Ardenblau gepulvert, T30 Evo, Spaß :klatsch:
---------------
Geradeaus kann Jeder! :applaus:

abs
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 79
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 13:10
Wohnort: Köln

#11

Beitrag von abs » Mo 30. Mai 2016, 07:44

Das leichte Schmieren der Brückensteine ab BT023 habe ich auf diversen Motorrädern schon erlebt, angefangen bei ner 600er Suzuki Bandit über ne 1150er BMW bis hin zur VFR... Gerade wenn der Reifen sehr warm/heiß geworden ist.
0

Knut
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 74
Registriert: Do 26. Mai 2016, 23:26

#12

Beitrag von Knut » Mo 30. Mai 2016, 08:18

Ich denke das schmieren ist der weichen Flanke geschuldet die sonst bei "kälteren" Temperaturen für die sicherere Kurven und Nasshaftung sorgt.
0

abs
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 79
Registriert: Sa 20. Aug 2011, 13:10
Wohnort: Köln

#13

Beitrag von abs » Mo 30. Mai 2016, 09:16

Die schmieren auch beim gerade aus bremsen ;)
0

Opafix
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 92
Registriert: Do 9. Aug 2012, 23:41
Wohnort: NRW

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#14

Beitrag von Opafix » So 2. Apr 2017, 18:17

Nach ersten hervorragenden Erfahrungen mit dem T 30 Evo auf meiner CB 1300 hab ich den seit geraumer Zeit auch auf der 36 II drauf.
Allerdings wird da nur vorn der Evo aufgezogen, den 170 er Für hinten gibt es nicht als Evo.
Für mich einer der besten Reifen den ich je gefahren habe.
Sehr kurvenwillig ohne kippelig zu sein.
Sehr präzise Linie in der Kurve, ohne nach korrigieren zu müssen.
Bei der CB 1300 ist der T 30 Evo der erste Reifen mit dem ich absolut kein Shimmy habe.

Beide Mopeds habe ich vorher mit dem Metzeler Z 8 Interact M/O gefahren. (Bei der VFR auch nur vorn die aktuelle Variante möglich).
Der Z 8 ist auch prima, auf VFR und CB 1300 gefällt mir der T 30 jedoch besser.
Anders auf der VTR 1000, da ist der Metzeler spitze.

Allerdings sind Reifen Empfehlungen immer so eine Sache.
Zu unterschiedlich sind die Ansprüche, die ein Fahrer an die Pellen stellt.
Zu unterschiedlich sind auch die Fahrreviere, bei mir hauptsächlich bergig verwinkelt.
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 8
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#15

Beitrag von Moppedtouri » So 2. Apr 2017, 22:19

Opafix hat geschrieben:
So 2. Apr 2017, 18:17
Allerdings wird da nur vorn der Evo aufgezogen, den 170 er Für hinten gibt es nicht als Evo.
Komisch, was habe ich denn dann bloß in meiner Garage rum liegen, was demnächst auf meine 36/2 drauf soll?
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 8
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Abnutzung T30 EVO

#16

Beitrag von Moppedtouri » Mi 12. Apr 2017, 22:35

Seit dem 07.04.2017 fahre ich hinten den T30 EVO in 170er Breite. Den vorderen fahre ich schon etwas länger, aber leider habe ich die Profilaufzeichnungen des Vorderreifens im Neuzustand verlegt.
Mich interessieren der Abnutzungsverlauf und die Laufleistung, vor allem aber das Fahrgefühl, das mir dieser Reifen vermittelt. Ich dachte nach über 5 Jahren MPR wäre es vielleicht an der Zeit, mal was Anderes zu probieren . . .

Geeignete Messpunkte zu ermitteln war bei diesem Reifen vergleichsweise erheblich schwieriger als beim MPR, da alle Profileinkerbungen bei diesem Reifen in ihrer Tiefe permanent variieren. Grundsätzlich kann man sagen dass die Profilrillen umso tiefer werden, je weiter sie in Richtung Reifenmitte reichen.

Das erste Bild zeigt das Profil des T30 EVO im Neuzustand sowie die von mir festgelegten Messpunkte, die sich alle drei in der langen Profilrille befinden:
T30 EVO hinten Messpunkte.jpg

Messpunkt 1 liegt im inneren Knick der langen Profilrille und kommt der Mitte des Reifens am nächsten
Messpunkt 2 liegt im äußeren Knick der langen Profilrille
Messpunkt 3 liegt mittig in der Flucht der beiden nach außen hin auslaufenden kurzen Profilrillen - die beiden Hilfslinien dienen der Verdeutlichung

Das zweite Bild zeigt die Profiltiefe im Neuzustand.
T30 EVO hinten Abnutzung.JPG

Dieses wird nach und nach erweitert - etwa alle 1.000 Kilometer habe ich vor, neue Messungen zu machen.
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 8
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Abnutzung nach 1.000 km

#17

Beitrag von Moppedtouri » Sa 6. Mai 2017, 02:47

Die aktuelle Tabelle spricht für sich:
T30 EVO hinten Abnutzung.JPG

Unglaublich wie schnell dieser Reifen abbaut. Dabei bin ich für meine Verhältnisse ganz normal gefahren - keine besonderen Strecken, keine Rennsessions oder Burnouts und auf der Flucht war ich auch nicht.
Der vordere T30 EVO allerdings hat inzwischen schon gut 5.200km drauf und zeigt noch ordentliches Profil - hab' jetzt nicht gemessen wie viel genau. Aber ich bin sehr gespannt ob sich diese krasse Abnutzung - und anders kann ich den Verlust von deutlich mehr als einem Millimeter auf 1000km nicht bezeichnen - weiter so fortsetzt. Ich dachte ich hätte einen Tourensportreifen aufgezogen, aber mir scheint fast der Reifen sei für den einmaligen Gebrauch auf der Rennstrecke konzipiert . . .
Zu den Fahreigenschaften allgemein:
Den T30 EVO empfinde ich auf meiner RC36 als ziemlich ausgewogen und neutral. Im Vergleich mit einem MPR4 allerdings ließe sich das Einlenkverhalten des T30 EVO fast schon als träge bezeichnen.
Positiv hingegen fällt das geringe Aufstellmoment beim Bremsen in Kurven auf - es ist zumindest geringfügig weniger als im Vergleich mit den MPR's von Michelin.
Ich bin den T30 EVO bislang meist im einstelligen Temperaturbereich gefahren, nicht selten bei Nässe. Ich habe bis jetzt nicht annähernd das Vertrauen in den Reifen aufbauen können das ich mit den MPR's von Michelin hatte - vielleicht liegt es an dem sehr frühen Rutscher, den ich vielleicht nach 20, 30 Kilometern hatte. Den führe ich allerdings auf den noch nicht eingefahrenen Reifen zurück. Ansonsten kann ich nicht Negatives über die Haftung sagen - weder in Schräglage im Trockenen oder bei Nässe noch beim scharfen Bremsen.
0

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Likes: 5
Beiträge: 543
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 11:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#18

Beitrag von schneekönig » Fr 12. Mai 2017, 11:04

Hi,

meiner Erfahrung nach verschleißen Tourenreifen mit der Zeit immer langsamer. Mag daran liegen, dass sich die Gummihärte während der Benutzung leicht ändert. Bei Reifen mit zwei Mischungen kann die weiche Außenmischung dünn über die härtere Mitte vulkanisiert sein. Dadurch verschleißt der erste Millimeter schneller.
Ich würde sagen, dein Evo T30 macht hinten bei durchschnittlicher Landstraße auf der 36er ca. 5000 km. Bei 6000 biste dann bei 1mm Restprofil in der Mitte (natürlich schon zu wenig für unsere geliebte StVO :eulen: )

Bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt, wenn jetzt die Temperaturen höher werden.

Grüße, Markus
0
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Likes: 6
Beiträge: 353
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:51

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#19

Beitrag von Rolli » Fr 12. Mai 2017, 17:58

Danke Touri, für deine wieder sehr interessanten Messungen und Ausführungen. 5000 km wären ja nicht mal die Hälfte des Michelin und ziemlich ernüchternd. Touri ist Vielfahrer und die Strecken die er fährt sind fast immer identisch,u.a. zur Arbeit, richtig? Also kann man die Reifen konkret vergleichen. Und da die Hersteller bei neuen Tourenreifen immer noch mehr KM versprechen wäre dies :boese01:
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 8
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#20

Beitrag von Moppedtouri » Sa 13. Mai 2017, 15:39

Vielen Dank für die Blumen!
In der Tat zeichnet sich gerade ab dass der T30 EVO wohl ein deutlich kürzeres Leben haben wird als der MPR. Zumindest was den hinteren Reifen angeht. Das erinnert mich an frühere Zeiten, wo ich Abnutzungsverhältnisse zwischen 2:3 und 1:2 hatte (Vorderreifen:Hinterreifen). Beim MPR war es ziemlich klar 1:1.
Vielfahrer - nun, ist ja immer relativ. Ich fahre meist zwischen 10.000 und 12.000 km im Jahr, und wenn immer es möglich und sinnvoll ist auch mit dem Mopped zur Arbeit.
Ich hab' interessehalber mal nachgerechnet - tatsächlich nehmen die Fahrten zur Arbeit offenbar knapp die Hälfte meiner Jahresfahrleistung ein - in Jahren mit hartem Winter wahrscheinlich immer noch mindestens ein Drittel. Den Rest verbringe ich meist mit Tagestouren - bevorzugt im Bergischen - wo ich meine Reifen dann auch mal außen ein wenig abnutze. Insofern ist das Fahrprofil sicherlich immer vergleichbar.
Bei der nächsten Messung werde ich zumindest mal die Minimum- Profiltiefe des vorderen Reifens mit aufnehmen, alleine schon um den Unterschied vorne / hinten vergleichen zu können.
0

RoBu
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Sep 2015, 19:17
Wohnort: Berlin

Re: Reifenfreigabe RC24

#21

Beitrag von RoBu » Di 16. Mai 2017, 23:22

Hallo im Forum,
habe gerade auf meiner RC24/2 mit Einzelgutachten auf Standardfelge, Bridgestone Battlax T30 Evo vo: 110/70-ZR17, hi: 150/70-ZR17 eintragen lassen. Super tolles Fahrgefühl. Nochmal deutliche Verbesserung im Grip. Kann ich nur empfehlen. Gruß RoBu
 ! Moderator-Nachricht von:
Verschoben von Hermann2124 (2 Beiträge)
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 8
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Re: Reifenfreigabe RC24

#22

Beitrag von Moppedtouri » Mi 17. Mai 2017, 13:36

Hallo RoBu,
vielen Dank für Deine Einschätzung - aber schreibe sie doch künftig bitte im Technikbereich unter Reifen nieder. Im konkreten Fall am besten gleich in diesen Thread, da es hier um eben diesen Reifen geht.
Dieser Ort hier soll eigentlich dazu dienen, für Jedermann/-frau zugängliche Reifenfreigaben einzustellen.

Gruß vom Moppedtouri
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 8
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Abnutzung hinten nach 2.000 km

#23

Beitrag von Moppedtouri » Mi 24. Mai 2017, 20:52

Genau genommen nach 1.986 Kilometern
T30 EVO hinten Abnutzung.JPG
T30 EVO hinten Messpunkte.jpg

Für mich äußerst auffällig - die rasante Abnutzung hat nicht angehalten. Markus scheint mit seiner Einschätzung völlig richtig zu liegen. Leider habe ich, was den Abnutzungsverlauf angeht, nur den MPR als Vergleich. Ich habe mir die Tabellen noch mal angeschaut. Dort lag die Abnutzung am Hinterreifen nach den ersten 1.000 Kilometern beim MPR3 bei 0,6mm, beim MPR4 bei 0,7mm.
Hier, beim T30 EVO, liegt sie nach den ersten 1.000 Kilometern in etwa doppelt so hoch. Für weitere Quervergleiche ist es noch zu früh. Dennoch bin ich sehr gespannt wie sich das fortsetzt.

Das minimale Restprofil des vorderen Reifens beträgt nach etwa 6.000 Kilometern übrigens noch 3,1 mm. Leider habe ich - wie an anderer Stelle schon mal erwähnt - die Aufzeichnungen über den Neuzustand des vorderen T30 EVO verlegt, weiß also auch nicht mehr wie stark das Profil war. Eine Bewertung der Abnutzung des Vorderreifens ist mir daher nicht wirklich möglich.

Ansonsten muss ich nüchtern resümieren dass ich mit dem T30 EVO immer weniger klar komme. Anfangs empfand ich diesen Reifen noch als ziemlich neutral. Da fuhr ich allerdings nur vorne den T30 EVO, hinten hatte ich noch den MPR3 drauf. Etwa 4.000 km später wechselte ich dann auch hinten auf den T30 EVO. Bis hierhin war alles noch im normalen Bereich. Jedoch hatte ich von Anfang an nie das sichere Gefühl, dass ich bei den MPR's genießen durfte, insbesondere bei widrigen Bedingungen. Etwa nach 1.000 Kilometern auf dem hinteren (5.000 km auf dem vorderen) kam bei mir immer öfter das Gefühl auf, mein Mopped fährt nicht immer dahin wo ich möchte. Sprich: Die angepeilte Linie am Kurvenausgang stimmt nicht mehr mir der tatsächlichen überein. Manchmal habe ich gar das Gefühl am Fahrwerk stimmt was nicht - ich fahre mit geringer Geschwindigkeit geradeaus und sitze eigentlich ruhig auf meinem Mopped, aber manchmal schlingert es leicht (LKL von Schwarz ist keine 30.000 km alt, Gabel wurde vor etwa 23.000 km überholt, der feste Sitz der Zentralmutter an der Schwinge wurde geprüft). Dieses Gefühl kenne ich eigentlich nur von sehr stark abgefahrenen Reifen, deren Leben sich dem Ende neigt. Ich denke ich werde ihn Kürze (mal wieder) den Luftdruck messen, denn es fällt mir schwer zu glauben, dass die Ursache alleine beim Reifen zu suchen ist.
0

Jeorch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:22
Wohnort: Halle/S.

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#24

Beitrag von Jeorch » Mo 12. Jun 2017, 11:05

Hallöchen :winken1:

Ich habe eine RC46/2 und nun auch schon seit knapp 9.000km die T30Evo drauf, allerdings als 180er am Hinterrad. Ich habe leider bei weitem nicht so gründlich Buch geführt, wie der liebe Touri - kann jedoch mal ein paar subjektive Erfahrungen beitragen. Als erstes sollte ich vielleicht noch sagen, dass das jetzt die ersten 9.000km mit der VFR waren, ich habe also keine Erfahrungen mit anderen Reifen auf diesem Moped. :blind:

Fahrer: 100kg Kampfmasse zzgl. Bekleidung, 95% ohne Sozia/-us
Fahrprofil: 75% Landstraße; 24% Stadt; 1% Autobahn
Fahrweise: in Stadt und nicht kurviger Landstraße normal/entspannt; in kurvenreichen Gebieten zügig, auch mal mit funkenwerfenden Fußrasten

Nach meinem Empfinden bieten die T30Evo auch bei einstelligen Temperaturen ein gutes Gripniveau. Sobald man 15°C Außentemperatur erreicht hat, bietet der Reifen von Fahrtbeginn an ebenfalls genug Grip, für fast alle Situationen die der Normalo im Alttäglichen erreicht. Das Einlenkverhalten ist ab Tempo 50 sehr stabil, manche mögen es schon fast als stur bezeichnen.. ich empfinde es eher angenehm, wenn es nicht so kippelig ist. Sobald man einmal in der Kurve liegt, kann man die Hebelei quasi loslassen, so stabil liegt der Karren. Unter den 50km/h habe ich die Erfahrungen gemacht, dass die VFR einknickt und ab einem gewissen Punkt weiter in die Kurve fällt, als einem das lieb sein könnte. Dieses Phänomen habe ich seit Anfang an - es liegt also nicht an einem eckigen Reifen.

Ich habe jetzt knapp 9.000km auf dem Satz T30Evo. Der Hinterreifen ist in der Mitte komplett am Ende und zeigt auch schon minimale Auflösungserscheinungen. Die Flanken haben noch ca 30-40% über, was aber den langen Anfahrtswegen zur Kurvenhatz geschuldet ist. Der Vorderreifen hat noch ca 40% Restprofil und wird demnach noch weiter gefahren. Ich kann leider keine Millimeterangaben machen - diese kann ich aber bei Interesse gerne noch nachreichen und dazu auch Moppedtouris Messpunkte nutzen. :anbet:

Grüße,
Georg
0
Honda VFR800 V-Tec RC46/2 in Silber
LeoVince Evo2 Carbon, getönte Blinker, KZH von Thurn, Felgen in Ardenblau gepulvert, T30 Evo, Spaß :klatsch:
---------------
Geradeaus kann Jeder! :applaus:

Jeorch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:22
Wohnort: Halle/S.

Re: Bridgestone T30 EVO bzw. Sportlicher Tourenreifen

#25

Beitrag von Jeorch » Mo 12. Jun 2017, 22:24

Nachtrag:

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich schon öfter Rutscher aus größerer Schräglage bei relativ niedriger Drehzahl (5.000-6.500 u/min) hatte. Ich würde also sagen, das der Hinterreifen beim beschleunigen aus tiefer Schräglage zum schmieren neigt - jedoch spürt man bei gleichmäßiger Kurvenfahrt nichts mehr davon.
0
Honda VFR800 V-Tec RC46/2 in Silber
LeoVince Evo2 Carbon, getönte Blinker, KZH von Thurn, Felgen in Ardenblau gepulvert, T30 Evo, Spaß :klatsch:
---------------
Geradeaus kann Jeder! :applaus:

Antworten