Metzeler Roadtec 01

Welcher Reifen passt zu welcher VFR?
Benutzeravatar
Andy odd one
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Aug 2004, 23:31
Wohnort: Hameln

#26

Beitrag von Andy odd one » Do 6. Okt 2016, 07:48

Jetzt fahre ich den Metzeler 01 auf der VFR 1200 .Ich hatte auf meiner 36/1 immer Metzeler Z 6 Z6 und Z 8 Interact.Eigentlich wenn auch wenn der Pirelli Angel GT ein guter Reifen ist.Die Erstbereifung mit Dunlop sich auch nicht schlecht fahren ließ
ist das alles kein Vergleich für mich.Ich gehe nie wieder weg von Metzeler. Immer sicher, immer gute Laufleistung und jetzt das.Der Roadtec 01 gibt mir das beste Gefühl das ich je bei irgendeinem anderen Reifen hatte,mit Abstand.Das ist aber meine persönliche subjektive Meinung
0


Allet für die VFR,Allet für den Club:anbet:
Andy ist Mitglied im VFR-OC
Unsere Geschichte:whisper:
Facebook

Benutzeravatar
peter4711
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:54
Wohnort: Niederösterreich

#27

Beitrag von peter4711 » Mo 17. Okt 2016, 09:21

Hab auch vor 4 Tagen Roadtec 01 aufgezogen, davor waen MPP3 drauf. Was soll ich sagen, ein neues Bike. Hab neulich erst das LKL getauscht, das war schon eine deutlich spürbare Verbesserung, aber der Reifen hat es jetzt richtig gebracht. Der Michelin war hinten sehr unruhig, besonders diese schmalen längslaufenden Teerbänder bei Ausbesserungen hat er nicht gemocht und gewackelt wie ein Kuhschwanz. Obwohl die Haftung schon o.k. war, aber Vertrauen hat sich da nicht aufgebaut. Und mit den sinkenden Temperaturen ist er auch eher schlecht zurecht gekommen, ist halt doch ein Sportreifen. Der 01 aber lässt mich die Teerbänder und längslaufende Wellen grade mal ein bisschen spüren, das Heck bleibt aber ruhig. Rollsplitt kommentiert er ähnlich cool wie der Michelin (soweit das überhaupt geht) und in Schräglage ist er eine Wucht. Beim Abschätzen der Kurven fehlt mir oft noch die Erfahrung und ich muss in Schräglage korrigieren, das hatte der Michelin mit eckigen Bewegungen kommentiert, der Metzeler bleibt ruhig und geht auf die neue Linie, ein Traum. In Haarnadelkurven, besonders bergab ging es meistens nicht ohne Hinterbremse, meine Gaszüge gehören mal gewartet oder getauscht, da fehlt es an Dosierbarkeit. Der Metzeler bringt da die nötige Ruhe in die Fuhre und alles ist gut. Was Nässe anbelangt, trau ich mich auf der Strasse nicht so recht in Richtung Grenze, aber da war auch der Michelin gut, bis die Temperaturen runter gegangen sind, in den vergangenen Wochen hatte ich schon mal den ein oder anderen Hinterradrutscher. Das ist mir mit dem Roadtec auch noch nicht passiert. Lediglich der 180er war vielleicht die falsche Entscheidung, ich bin aber noch keinen 170er gefahren und weiss auch gar nicht ob es den überhaupt gibt. Ich brauch doch ganz schön Schräglage, wenn ich hinter meinem Junior herfahre, der hat hinten einen 130er auf der GS500. Vielleicht ist mein Urteil nicht so aussagekräftig, ich fahr erst wieder seit Mai nach 30 Jahren und bin noch unerfahren, aber ich bin begeistert.

Liebe Grüsse, Peter
0

Benutzeravatar
Andy odd one
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 524
Registriert: So 1. Aug 2004, 23:31
Wohnort: Hameln

#28

Beitrag von Andy odd one » Mo 17. Okt 2016, 19:06

Ich persönlich finde den 170er besser als den 180er aber das könnte auch daran gelegen haben das mein LKL. lt Aussage via war. Voll im Arsch.
0
Allet für die VFR,Allet für den Club:anbet:
Andy ist Mitglied im VFR-OC
Unsere Geschichte:whisper:
Facebook

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#29

Beitrag von Moppedtouri » Di 18. Okt 2016, 13:05

Original von peter4711
Lediglich der 180er war vielleicht die falsche Entscheidung, ich bin aber noch keinen 170er gefahren und weiss auch gar nicht ob es den überhaupt gibt.
Ja Peter, den gibt es: Hier, 3. von oben
Bin beim Stöbern nach neuen Reifen für meine 36/2 drüber gestolpert, hab' mich aber dann für die T30EVO entschieden.
Warum der 170er auf der selben Website für Deine 36/1 nicht gelistet ist scheint mir schleierhaft, zumal auch andere 170er für die 36/1 gelistet sind.
0

Benutzeravatar
peter4711
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:54
Wohnort: Niederösterreich

#30

Beitrag von peter4711 » Mi 19. Okt 2016, 13:39

@Andy odd one
Das mit dem LKL hab ich selbst erlebt, meines rastete in der Mittelstellung schon ein. Das war schon mal eine grosse Verbesserung. Wie ich aber hier geschrieben habe, war das Vorderrad falsch rum und der Reifen richtig drinnen. Das Richtigstellen im Zug der Reifenmontage hat möglicherweise auch etwas verändert. Egal, jetzt ist alles gut, und wie!

@ Moppedtouri
Danke für die Info, da hab ich gar nicht nachgesehen. Auf der Herstellerseite war ohne langes Suchen nichts zu finden und nachdem ich einen 180er drauf hatte, blieb es dabei. Allerdings dürfte ich eigentlich damit gar nicht fahren, bei uns müsste man da zur Prüfstelle der Landesregierung und eintragen lassen. Da es eine Freigabe gibt, ist mir das aber egal, unsere "Rennleitung" ist meistens eh nur am Tempo interessiert und im Ernstfall (vor Gericht) kann man die Unbedenklichkeit beweisen. Vielleicht überleg ich mir beim nächstan Mal, den 170er zu versuchen, schaut halt nicht so gut aus, über die Sinnhaftigkeit wird viel diskutiert.

Liebe Grüsse, Peter

P.S.: Danke für deine "Versuchsreihen" zur Haltbarkeit. Ist zwar nicht das wichtigste Kriterium für mich, aber im Auge hat man das doch immer.
0

Benutzeravatar
Jomar59
Mitglied VFR-OC
Likes: 5
Beiträge: 1506
Registriert: Mo 24. Nov 2003, 20:45
Wohnort: A-3160 Traisen Österreich

#31

Beitrag von Jomar59 » Mi 19. Okt 2016, 15:13

@ Peter,

gerade in Niederösterreich gibt es Strecken wo der 170er besser ist. Wenn du den 180er eintragen willst, kostet in etwa 70.- Euro.

Johann
0
Die Kunst ist es, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
Winston Churchill

Benutzeravatar
peter4711
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:54
Wohnort: Niederösterreich

#32

Beitrag von peter4711 » Mi 19. Okt 2016, 19:16

inwiefern besser? wegen schlechter Fahrbahn?
0

Benutzeravatar
Jomar59
Mitglied VFR-OC
Likes: 5
Beiträge: 1506
Registriert: Mo 24. Nov 2003, 20:45
Wohnort: A-3160 Traisen Österreich

#33

Beitrag von Jomar59 » Do 20. Okt 2016, 07:33

das Motorrad ist mit dem 170 agiler.

Johann
0
Die Kunst ist es, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
Winston Churchill

Benutzeravatar
peter4711
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 11:54
Wohnort: Niederösterreich

#34

Beitrag von peter4711 » Do 20. Okt 2016, 12:41

Also auf nach Tradigist (Rotheau oder Moarigraben?), Warth, St. Anton, Scheibbs Wieselburg und über die Wachau zruck oder gleich die grosse Runde Kalte Kuchl, Ochssattel am Gscheid rechts und dann über Puchenstuben? I bin halt jetzt immer öfter in der Buckligen Welt, das Mostviertel kenn ich schon zu gut.

Sorry, war nur für Einheimische, Grüsse von Peter
0

Benutzeravatar
Willi
Mitglied VFR-OC
Likes: 13
Beiträge: 111
Registriert: So 16. Nov 2003, 11:57
Wohnort: Frechen

#35

Beitrag von Willi » Fr 11. Nov 2016, 17:57

Hallo Gummifreunde,

:winken2: :winken2: :winken2: :winken2: :winken2: :winken2:

habe meine Roadtec 01 vor zwei Wochen drauf bekommen.
Habe dann gleich 150 km auf nasser Straße eingefahren.
Von Brühl erst mal Autobahn bis Münstereifel, dann Wasserscheide, Schuld, Wasserscheide, Rheinbach und dann über die Bahn zurück.
Beim geradeaus fahren leichtes Pendeln, nicht so stark wie seinerzeit beim Pilot Road 3 (damals Verdacht auf Parkinson). Sauberes Kurverfahren. Leichtes Handling.

Bin dann letzten Freitag den Rursee rauf und runter gefahren. Alles bestens. Pendeln war weg. Der Reifen will von alleine immer tiefer runter. Dafür fahre ich aber nicht schnell genug in den Kurven. Also auch wieder weich gefahren. Die Temperaturen lassen da im Moment nicht mehr zu.

Ich bin sehr zufrieden, weil mit neuen Reifen das Handling super leicht ist und der dickere Gummi mehr Eigendämpfung hat.

:top2: :top2: :top2: :top2: :top2: :top2:

Wir sehen uns im Winter in der Bikerranch in Strauch oder mal bei Polo in Jüchen.
GGf. auch in Breitscheid oder aber im Fahrtwind in Höningen im Ahrtal.

:D :D :D :D :D :D

Frostige Grüße ohne Griffheizung vom Alten
0
:cool: Willi (2146)

Benutzeravatar
Mopedluemmel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 480
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 09:28
Wohnort: Hürth

#36

Beitrag von Mopedluemmel » Fr 11. Nov 2016, 18:01

Hi Willy,

ich glaube das Fahrtwind hat über den Winter geschlossen.

Besser du fährst das Ahrwind (war das alte Fahrtwind) in Ahrbrück an, das hat über die kalte Jahreszeit geöffnet.

Gruß in die Nachbarschaft

Michael
0
:happy-sunny: Grüße aus der (Vor)Eifel :weg:

Jetzt mit SC 70

Benutzeravatar
MS_MagnaR43
Mitglied VFR-OC
Likes: 60
Beiträge: 797
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:14
Wohnort: 48165 Münster NRW
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#37

Beitrag von MS_MagnaR43 » Mi 1. Mär 2017, 17:46

Hey,
den werde ich ab Fr. testen. Jahrelang den Dunlop RS 0,1,2 gefahren jetzt nicht den RS 3 genommen sondern den Metzler RT 01 ..
Hoffe es war für mich die richtige Entscheidung. :wheel:
0
Gruß Hubert VFR-OC Mitglied, immer in Richtung Sonne unterwegs !
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben, von Albert Einstein !

Benutzeravatar
MS_MagnaR43
Mitglied VFR-OC
Likes: 60
Beiträge: 797
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:14
Wohnort: 48165 Münster NRW
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#38

Beitrag von MS_MagnaR43 » Fr 10. Mär 2017, 21:47

Hey,
morgen gehts auf die Straße :wheel:
0

Benutzeravatar
MS_MagnaR43
Mitglied VFR-OC
Likes: 60
Beiträge: 797
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:14
Wohnort: 48165 Münster NRW
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#39

Beitrag von MS_MagnaR43 » Sa 11. Mär 2017, 22:34

Hey,
der geht sehr gut auf der Straße :cool:
0
Gruß Hubert VFR-OC Mitglied, immer in Richtung Sonne unterwegs !
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben, von Albert Einstein !

Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Likes: 37
Beiträge: 522
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf

Metzeler Roadtec 01

#40

Beitrag von Klaus S » Sa 1. Apr 2017, 10:13

Sooooo ... gestern den 01er mal eingefahren.
Nässe- oder Hitzebeurteilung ist noch nicht möglich.
Der VR ist einfach nur "kurvengeil", wie Willi schon schrieb:
"der Reifen will einfach nur noch tiefer runter"

Ich finde es ok, andere würden vllt sagen der Reifen ist zu nervös.
Für mich das einzig Gewöhnungsbedürftige ... surrendes
Ablaufgeräusch des VR bis ca. 80 km/h (dem Profil geschuldet :conf: )
0
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.) VFR-OC 2373

Benutzeravatar
VFRToby
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 14
Registriert: So 31. Jan 2016, 22:13
Wohnort: Bayerisch-Schwaben

Re: Metzeler Roadtec 01

#41

Beitrag von VFRToby » Mi 12. Apr 2017, 21:41

Hallo, habe nun auch den Roadtec 01 drauf. Bin heute 200 km gefahren und was soll ich sagen...einfach nur geil :dance:
Ein Unterschied zu vorher mit dem Angel GT wie Tag und Nacht. Mit dem Roadtec fährt es sich wie auf Schienen mit einem enormen Sicherheitsgefühl, bis fast ganz runter :cool: . Ausserdem macht er die VFR wesentlich handlicher! Gut er ist jetzt neu, also muss man mal abwarten wie er sich verhält, wenn er mehr abgefahren ist. Ich hoffe es bleibt so :top2:
Mit dem Angel GT hat es am Schluss keinen Spass mehr gemacht! Voll der Sägezahn und einseitig stärker angenutz vorne. Insgesamt ein unangenehmes Fahrgefühl, obwohl der Reifen noch nicht ganz "fertig" war. Leider erinnere ich mich nicht mehr so gut wie der Pirelli am Anfang war :conf: Aber da hatte ich die VFR neu und war vielleicht mehr mit anderem beschäftig, als den Reifen zu beurteilen ;)
Also mal sehen, wie sich der Roadtec die Saison verhält...
0

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2563
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#42

Beitrag von AlteMöhre » Do 13. Apr 2017, 22:11

VFRToby: ich weiß nicht, wieviele Angel-ST/GT ich mittlerweile gehimmelt habe, aber bei keinem einzigen konnte ich Sägezahnbildung feststellen.
0

Benutzeravatar
Jomar59
Mitglied VFR-OC
Likes: 5
Beiträge: 1506
Registriert: Mo 24. Nov 2003, 20:45
Wohnort: A-3160 Traisen Österreich

Re: Metzeler Roadtec 01

#43

Beitrag von Jomar59 » Fr 14. Apr 2017, 11:47

Der Angel GT ist eher sportlich angehaucht, er braucht ein wenig mehr Temperatur, dann funktioniert er aber 1A. Sägezähne hat der bei mir auch nie und einseitig abnützen kann davon kommen das man diese Kurven mehr mag oder mehr fährt, jeder hat so seine Lieblingsstrecke.

Johann
0

Benutzeravatar
VFRToby
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 14
Registriert: So 31. Jan 2016, 22:13
Wohnort: Bayerisch-Schwaben

Re: Metzeler Roadtec 01

#44

Beitrag von VFRToby » Fr 14. Apr 2017, 22:17

Ja, mich hatte das auch gewundert :conf: So eine "extreme" Abnutzung bzw. krasse Sägezahnbildung am Vorderreifen hatte ich bisher noch nie. Vielleicht gibt es bei Reifen auch sowas wie "Montagsprodukte"...ich weiss es nicht. Am Hinterreifen war alles im normalen Bereich. Deswegen bin ich ja so gespannt, wie sich der Roadtec verhält...
0

Benutzeravatar
Huschel1975
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 66
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 10:51
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#45

Beitrag von Huschel1975 » Sa 29. Apr 2017, 20:49

Hier mal meine ganz frische und aktuelle Meinung und Erfahrung zum RT01.
Bin gerade an der Mosel mit Durchfahrt des Sauerlandes.
Der Reifen ist gestern ganz frisch draufgekommen und was soll ich sagen:
Magere 5-8 Grad, 50 Kilometer eingefahren, dann war es so als hätte ich keinen frischen Reifen drauf.
Also ab in die Kurven und gib ihm!
Nach 150 Kilometern an der Tanke angehalten, geschaut und was war: Bis zum Rand eingefahren und der Elefant sieht schon mitgenommen aus!
Wahnsinn, ich konnte es garnicht glauben, was der Reifen bei der Temperatur für eine Haftung hat! Hab es überhaupt nicht gemerkt und nie irgendeine Unsicherheit feststellen können.
Morgen gibt es ein Statement wie er sich auf der Nordsschleife macht bei 20 Grad😁
0

Benutzeravatar
Huschel1975
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 66
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 10:51
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#46

Beitrag von Huschel1975 » So 30. Apr 2017, 21:09

So, leider war es nichts mit dem Ring, 3 Stunden Streckensperrung weil sich 2 Mopped Fahrer gegenseitig abgeschossen haben und sogar der Heli kommen musste.
Allerdings kann ich von 400 Kilometer rund um die Mosel, Hunsrück und Eifel berichten.
Kurven Kurven und nochmal Kurven und der Reifen hat mich nicht einmal im Stich gelassen.
Aus jeder Kurve raus und auch in der Kurve richtig schön ans Gas gegangen und der Reifen hat nicht einmal einen Aussetzer gehabt. Immer Sicherheit, Haftung und Grip!
Morgen früh geht es bei Dauerregen 260 Kilometer nach Hause und da bin ich gespannt ob er das verspricht was die Tests aussagen.
Ich bin bis jetzt endlos begeistert!
Allerdings kann ich anmerken, wenn ich den Reifen weiter so fahre wie bisher, dann wird er nach 4-5 tsd Kilometer die Segel streichen!
0

Benutzeravatar
Huschel1975
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 66
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 10:51
Wohnort: Hamm
Kontaktdaten:

Re: Metzeler Roadtec 01

#47

Beitrag von Huschel1975 » Mo 1. Mai 2017, 17:39

So, nach genau 251 Kilometer quer durchs Sauerland bei Dauerregen der übelsten Sorte kann ich bezüglich der Nasshaftung des RT 01 folgendes sagen: TOP!

Ich hatte einfach alles: Schlaglöcher mit Wasser gefüllt, Bäche die über den Asphalt liefen, Längsrillen, Bitumenstreifen usw usw.

Der Reifen fährt sich ohne wenn und aber Zielgenau mit ordentlicher Schräglage durch jede Kurve! Kein aufschwimmen, rutschen oder dergleichen! :gruop:
0

Benutzeravatar
Bernd 2
Mitglied VFR-OC
Likes: 10
Beiträge: 2419
Registriert: Do 20. Nov 2003, 18:36
Wohnort: Helmstedt

Re: Metzeler Roadtec 01

#48

Beitrag von Bernd 2 » Di 2. Mai 2017, 19:02

So und nun was für Großendurofahrer! Fahrleistung 1400 km.
Wenn ihr euch nicht sicher seid, dann fahrt mal den Reifen.
Ich kam von Pirelli Scorpion Trail2 und der war schon um Längen besser als alles was ein Teilenduro bieten kann und ich konnte mir nicht vorstellen das es ein besseren Reifen für mich gibt.
Tja, wie es so ist..... es gibt was besseres MR01!
Zielgenau, handlich, stabile bei Höchstgeschwindigkeit. Haftung ohne Ende, Mischer auf und rausgerückt und? Nichts.... kein Rutscher.
Was er macht, er jault bei Geschwindigkeiten, bei ca. 50 km/h, aber das stört mich nicht.
Ich vermute mal, das der Reifen auch sehr gut auf der SC63 passen wird.
2 Bild

Benutzeravatar
Oldbiker
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 62
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 08:55
Wohnort: Berlin/ Deutschland

Metzeler Roadtec 01

#49

Beitrag von Oldbiker » Mi 23. Aug 2017, 14:05

Den Reifen fahre ich jetzt dieses Jahr 2017 schon 5.000 Km und bin mehr als zufrieden.
Der Vorgängereifen MICHELIN PILOT ROAD 4 TRAIL hatte da nach 5.000Km schon sehr stark nachgelassen.

Bin ab 20.07.17 D - CZ - A - SLO - HR - SLO - I -A - D auf Tour. Ich versuch es ohne Autobahn.


So zurück und überstanden.

Bin Super zufreiden mit diesen Reifen.
Nach der Runde wie oben angemeldet bin ich nach
3483.4 Km ohne Autobahn (Schweinehund besiegt :banana: )
wieder daheim angekommen. Der Reifen hat die
Strapazen mitgemacht muß aber jetzt runter.
Mopped steht zur Durchsicht und Reifenwechsel inn der Werkstatt.

Ich pflege mich zur Zeit im Krankenbett , hat aber nichts mit der Tour zu tun.


grüssli aus bÄrlin :winken2:
:auto-biker:
oldbiker
0

Benutzeravatar
MS_MagnaR43
Mitglied VFR-OC
Likes: 60
Beiträge: 797
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 17:14
Wohnort: 48165 Münster NRW
Kontaktdaten:

Metzeler Roadtec 01

#50

Beitrag von MS_MagnaR43 » Do 24. Aug 2017, 22:44

Sehr guter Reifen auch für die VTec :cool:
0
Gruß Hubert VFR-OC Mitglied, immer in Richtung Sonne unterwegs !
Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben, von Albert Einstein !

Antworten