Pilot Road 4

Welcher Reifen passt zu welcher VFR?
Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Abnutzung nach 11.000km

#126

Beitrag von Moppedtouri » Mo 10. Aug 2015, 17:35

Größte Auffälligkeit: Am Messpunkt 2 messe ich eine Differenz von 0,9mm zwischen rechts (2,2mm Restprofil) und links (3,1mm Restprofil).
@Rookie: Sehe ich genauso, der Nässegrip ist die Wucht. Bei Nässe und niedrigen Temperaturen fahre ich sowohl mit dem MPR3 als auch mit dem MPR4 Kreise um die sportbereifte Konkurrenz. Aber einen nennenswerten Unterschied zwischen dem MPR3 und dem MPR4(GT) in Sachen Nässegrip kann auch ich nicht feststellen.
0



Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Abnutzung nach 12.000km

#127

Beitrag von Moppedtouri » Mi 26. Aug 2015, 16:35

Noch isser nicht tot. Der Reifen.
An der Stelle mit dem augenblicklich geringsten Profil (Messstelle 2) messe ich inzwischen eine Differenz von einem Millimeter zwischen rechts und links.
0

Benutzeravatar
Smudo
Mitglied VFR-OC
Likes: 10
Beiträge: 82
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 21:07
Wohnort: Tönisvorst

RE: Abnutzung nach 12.000km

#128

Beitrag von Smudo » Mo 21. Sep 2015, 20:59

Hi,

nach 11034 km (8o ....bin ich doch soviel gefahren:nixweiss: ) war`s das wohl mit dem Reifen.

Die Lamellenbildung am Vorderreifen machen Kurven nicht lustig.

Gruß Smudo
0
love it, change it, or leave it!

VFR-OC Mitglied Nr.: 2379

Benutzeravatar
bernd03
Mitglied VFR-OC
Likes: 19
Beiträge: 144
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:35
Wohnort: Thüringen , jetzt Stuttgart

#129

Beitrag von bernd03 » Di 22. Sep 2015, 21:17

Hi Smudo, :winken2:

:blind: und ich dachte schon , ich bin relativ allein mit solchen KM Leistungen :blind:

Machst du den 4 er wieder drauf, oder wird's was anderes ?

Gruss Bernd :winken2:
0
stammtisch-schwaebische-alb@vfr-oc.de

manchmal ist das Ziel , das Ziel.... :winken1:
VFR-OC Mitglied 2405

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

MPR4 vorne Abschluss

#130

Beitrag von Moppedtouri » Mi 23. Sep 2015, 17:49

Vorweg:
Eigentlich war der Reifen noch gar nicht am Ende - zumindest hatte ich die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6mm noch nicht erreicht, wie im Anhang zu sehen ist.
Wie ihr seht seid ihr mich solch hohen Laufleistungen nicht alleine.
Gründe für den "vorzeitigen" Wechsel:
Zum einen steht der TÜV an.
Dann ist es eindeutig regnerischer und kälter geworden, und da ich Allwetterfahrer bin kann ein neuer Reifen gerade hier seine Stärken besonders ausspielen.
Und schließlich war ich es leid dass dieser Reifen jeder Längskante nachläuft.
Ich habe übrigens - wie bereits vorangekündigt - wieder zurück gerüstet auf den MPR3.
Im direkten Vergleich fallen mir zwei Dinge auf:
Das Nachlaufen von Längskanten bzw. -rillen ist weg.
Der MPR4GT war etwas neutraler im Handling, der MPR3 verlangt etwas mehr Nachdruck.
Für mich persönlich (im Vergleich dieser beiden) ist der MPR3 insgesamt aber die bessere Wahl, weil ich jetzt mehr Mitspracherecht habe was die Linienführung angeht. Anders ausgedrückt: Der MPR3 trifft meine angepeilte Linie eher als der MPR4, wenn Länskanten / -rillen mit im Spiel sind. Ist die Fahrbahn hingegen glatt und eben so macht das Einlenken in Kurven mit dem MPR4 mehr Spaß.
Unschlagbar bei beiden sind für mich Nass- und Kaltperformance sowie die Tatsache, dass beide Reifen quasi keine Aufwärmzeit benötigen und dennoch bei Temperaturen bis etwa 10°C sowie bei regennasser Fahrbahn vom ersten Meter an unglaublichen Grip bieten.
Nicht dass das missverstanden wird - wenn es wärmer wird oder trocken ist, dann sind MPR3 und MPR4 nicht plötzlich schlecht, sondern dann gibt es noch eine Reihe anderer Reifen von anderen Herstellern, die vom Gripniveau her mithalten können oder auch besser sind.
Dazu kommen die wirklich hohen Laufleistungen.
Nachteil den ich zwar nicht bestätigen kann, von dem jedoch schon mehrfach berichtet wurde: Bei hohen Temperaturen - vermutlich jenseits von 30°C - fängt der Reifen an zu schmieren.
0
Zuletzt geändert von Moppedtouri am Mi 23. Sep 2015, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 21. Apr 2004, 16:14
Wohnort: Ruhrgebiet / Witten
Kontaktdaten:

#131

Beitrag von Andy » Mo 16. Mai 2016, 13:42

Hallo,

Ich bin mit dem Pilot Road 4 sehr zufrieden, das Kurvenverhalten ist zumindest etwas besser als beim Pirelli Angel GT.

Den PR3 bin ich nie gefahren.

Ist mein 2. Satz PPR4, den ich gekauft habe.

Lg
Andy
0
Zuletzt geändert von Andy am Mo 16. Mai 2016, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
VFR 800 FI, Bauj. 2001, 106 PS, 90 tkm überschritten.
CBR 1100 XX, Bauj. 2004
http://biker.de/profil/Andy_1962
Mai 2016 Tschechien mit der großen blauen

Benutzeravatar
VFR Klaus
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 556
Registriert: So 3. Sep 2006, 19:34
Wohnort: NRW - OWL

#132

Beitrag von VFR Klaus » Mo 16. Mai 2016, 20:26

Ich komme gerade von unserer Pfingsttour zurück.

Leider war das Wetter in Thüringen nicht der Hit.

Leider habe ich bis heute (ca. 1200 KM) kein Vertrauen in dem MPR 4.
Wie schon von anderen beschrieben läuft er jeder Rille nach. Auch habe ich das Gefühl, das er ab einer gewissen Schräglage zu rutschen anfängt und ich bin weit weg von der Kante. OK, wir hatten Temperaturen um 10 Grad.
Ich hatte aber in dem MPR 2 wesentlich mehr vertrauen. Mit dem MPR 4 werde ich wohl nicht warm!!

LG Klaus
0
Zuletzt geändert von VFR Klaus am Mo 16. Mai 2016, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#133

Beitrag von Moppedtouri » Mo 16. Mai 2016, 22:27

@Andy:
Darfst 'Du denn den MPR4 ohe GT auf Deiner RC46/1 fahren? Habe bei mopedreifen.de nur eine Freigabe für den mit Zusatzbezeichnung gesehen . . .
Wie wir ja alle wissen gehört die RC36/2 zu den superheftigschweren Tourern, die den MPR4 nur in der GT-Version fahren darf. Hätte ihn sehr, sehr gerne mal ohne GT gefahren. Ist aber leider nicht wegen darf nix ;(

@Klaus: Wenn Dein Reifen auch den Längsrillen so sehr nachläuft, dann vermute ich mal Du hast ebenfalls die GT-Version aufgezogen!?
Was ich nach über 12.000km auf dem MPR4 allerdings nie hatte waren Rutscher oder Slides. Weder im Regen noch im Trockenen. Und 10°C liegt meines Erachtens nach in einem Temperaturbereich, in denen MPR3 und 4 bestens funktionieren. Ich fürchte das ist eher eine Kopfsache. Ich bin jedenfalls nicht der einzige in diesem Forum, der gewechselt hat, und zwar wieder zurück zum MPR3.
0

Benutzeravatar
VFR Klaus
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 556
Registriert: So 3. Sep 2006, 19:34
Wohnort: NRW - OWL

#134

Beitrag von VFR Klaus » Di 17. Mai 2016, 09:51

Nein, ich habe den MPR 4 ohne Kennung!!!

Die RC 46/1 darf alle MPR 4 fahren, auch den GT!

Gruß
Klaus
0
Zuletzt geändert von VFR Klaus am Di 17. Mai 2016, 09:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#135

Beitrag von Moppedtouri » Di 17. Mai 2016, 13:30

Ah, gut zu wissen. Nur komisch warum der bei mopedreifen.de nicht gelistet ist . . .
Ich hatte angenommen das Nachlaufen ginge ein wenig auf die besonders steife Karkasse der GT-Version zurück. Demnach liegt es offenbar doch am Reifen selbst, du zwar am vorderen. Schade, ich hoffe ein Nachfolger des aus meiner Sicht eher unglücklichen MPR4 hat diese neuen Schwächen nicht mehr.
Nachdem ich den vorderen Teil des Freds noch einmal gelesen habe komme ich zu meinem persönlichen Fazit, dass für das Problem des Nachlaufens von Längsrillen wohl der Vorderreifen als ursächlich angesehen werden kann. Als ich anfangs nur den hinteren MPR4 in Kombination mit MPR3 vorne fuhr war ich noch begeistert von der Kurvengierigkeit, sprich Handlichkeit. Ein paar Tausender später und schließlich auch den MPR4 am Vorderrad spreche ich von mangelndem Handling.
0

Benutzeravatar
Andy
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 21. Apr 2004, 16:14
Wohnort: Ruhrgebiet / Witten
Kontaktdaten:

#136

Beitrag von Andy » So 22. Mai 2016, 11:13

Original von Moppedtouri
@Andy:
Darfst 'Du denn den MPR4 ohe GT auf Deiner RC46/1 fahren? Habe bei mopedreifen.de nur eine Freigabe für den mit Zusatzbezeichnung gesehen . . .
Wie wir ja alle wissen gehört die RC36/2 zu den superheftigschweren Tourern, die den MPR4 nur in der GT-Version fahren darf. Hätte ihn sehr, sehr gerne mal ohne GT gefahren. Ist aber leider nicht wegen darf nix ;(
Hallo Mopedtouri,

ich darf beide Versionen fahren.
Die GT Version macht nur Sinn, wenn du überwiegend mit Sozia, oder Gepäck fährst.
Warum es für deine nicht beide Freigaben gibt, ist mir schleierhaft.

http://motorrad.michelin.de/reifenfreigaben

Lg
Andy
0
Zuletzt geändert von Andy am So 22. Mai 2016, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
VFR 800 FI, Bauj. 2001, 106 PS, 90 tkm überschritten.
CBR 1100 XX, Bauj. 2004
http://biker.de/profil/Andy_1962
Mai 2016 Tschechien mit der großen blauen

Benutzeravatar
dean2405
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 35
Registriert: Sa 13. Okt 2012, 21:34
Wohnort: Ludwigsburg

#137

Beitrag von dean2405 » Mi 1. Jun 2016, 16:57

Hi,
ich habe den MPR3 vo und hi drauf und jetzt ist der Hinterreifen runter! Bei 50928km kam er drauf und bei 61258km war der Hinterreifen runter, bei meiner gut gebauten vollschlanken Statur bin ich sehr zufrieden mit der Laufleistung!

Ich bin jetzt hin und her gerissen ob es wieder der MPR3 oder MPR4 wird.

Gefahren habe ich die Reifen mit 2,5/2,9 oder 2,6/3,0 wobei ich sagen muss das in den Kurven 2,6/3,0 etwas zackiger war, vorausgesetzt das der Straßenbelag gut war ansonsten hab ich immer bei längeren Touren 2,5/2,9 hehabt.

Bei höheren Temeraturen ab 30 Grad war er in Schräglage Top!

Ich überlege ob es Sinn macht den MPR4 GT zu holen da ich mit Gepäck voll beladen bin.

Danke an alle Komentare, sie sind sehr hilfreich :respekt:

Grüßle :top2:
0

Antworten