Pirelli Angel GT

Welcher Reifen passt zu welcher VFR?
Benutzeravatar
Dutchy
Forums-User
Likes: 1
Beiträge: 360
Registriert: Di 28. Okt 2014, 13:42
Wohnort: Niederlande

#51

Beitrag von Dutchy » Fr 12. Jun 2015, 20:44

Vor zwei Jahre hatte ich auch mal Pliot Powers auf mein Rad.


Muss schon sagen das der Handling sehr schwere war und ich mit um die Ecke fahren ganz vorsichtig sein musste....
























:laugh:

Bild


Bild




Obwohl ich die PiPo's als besser empfand als die MPR3, war es mir die weniger Laufleistung nicht Wert.
Bin auch uberzeugth das meine Fahrfahigkeiten die Pipo's sowieso nie einigermassen an der Grenze gebracht haben.....
Fahre jetzt mit voller zufriendenheit Angel GT
0
Zuletzt geändert von Dutchy am Fr 12. Jun 2015, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#52

Beitrag von MarkusT » Sa 13. Jun 2015, 06:49

Original von Lemmy
Der wird vom Fahrverhalten bestimmt noch mal sportlicher, aber die Laufleistung?
Den PiPo haste ja nach 2000km weg geschrubbt, wenn der Angel bei dir gerade mal 6.500km gehalten hat :laugh:
Bist du dir da so sicher, weil bei mir hat der GT nur unwesentlich länger gehalten wie der MPP...
0

Benutzeravatar
Lemmy
Mitglied VFR-OC
Likes: 29
Beiträge: 874
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 07:46
Wohnort: OPF

#53

Beitrag von Lemmy » Mi 2. Mär 2016, 07:39

Original von Rolli
Danke für die Rückmeldung Lemmy,du fährst auf der /2 sicher den 170er oder?
Was denkst du, gemessen an der Profiltiefe,wieviel schaffst du mit dem Reifen?
Da gestern Reifenwechsel anstand ein kleiner Nachtrag: der vorne hat 5500km gehalten, hätte mit vorsichtiger Gangart eventuell 6000km gemacht.

Ich muss aber dazu sagen, dass er in der Mitte noch knapp 3mm hatte. Nützt nur alles nix, weil die Flanken bis auf 1,8mm runter gerubbelt sind...:(

Der Hintere ist noch für die oben angepeilten 7000km gut denke ich. Werde ich aber erst später herausfinden, da hinten nen 180er PiPo auf ner 5,5"-Felge zur Verfügung stand und deshalb vorne auch ein PiPo drauf gekommen ist.
0
"Wir die guten Willens sind,geführt von Ahnungslosen,versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen.Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht,dass wir jetzt qualifiziert sind,fast alles mit nichts zu bewerkstelligen" OCM#2352

Benutzeravatar
RedFU
Mitglied VFR-OC
Likes: 1
Beiträge: 25
Registriert: Fr 8. Jun 2012, 15:02
Wohnort: Overath,NRW

#54

Beitrag von RedFU » Mi 2. Mär 2016, 20:20

Der letzte Satz Angel GT hat vorn und hinten rund 5000 km gehalten.
Vorn war er danach auf den Flanken total durch, hinten hatte ich keine Lust nach 4 Wochen schon wieder zum Reifenhändler zu fahren.
Für mich ist der Reifen eine Macht. Da ich nicht der leichteste bin und gern auch mal zügig unterwegs bin, hat der Reifen mich bisher immer sauber auf der Strasse gehalten.
Auch das Handling in tiefen Schräglagen ist dabei hervorragend, da er auch in diesem Bereich feine Korrekturen zulässt.
Auch bei weiten Bögen liegt er sehr stabil. Einzig in der Senkrechten beim Geradeausfahren hat er auf der Landstrasse ein wenig die Neigung, Unruhen, die durch den Fahrer (Wind zuppelt an der Kombi :) ) eingeleitet werden, direkt umzusetzen.
Das fühlt sich, wenn man es nicht gewohnt ist, ein wenig zappelig an.
Da das Geradeausfahren eh nicht zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehört, sind die vorgenannten Stärken für mich ausschlaggebend :D.
Der höhere Verschleiss vor allen Dingen am Vorderrad (gut, es kommt auch ordentlich Last drauf :) ) nehme ich für satten Grip gern in Kauf.
0
VFR-OC-Mitglied 2375

Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Likes: 37
Beiträge: 522
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf

#55

Beitrag von Klaus S » Di 17. Mai 2016, 13:06

Habe jetzt den Angel GT (A) seit gut 1.800 KM drauf.
Mein subjektiver(!) Vergleich zum vorher gefahrenen Z8 (hinten mit O-Kennung, weil 180er):

- Der GT braucht minimal mehr Nachdruck beim Einlenken
als der Z8, der förmlich in die Kurven fiel, ist aber äußerst stabil

- weniger Aufstellneigung beim Bremsen in Kurven

- Trockenhaftung TOP

- Nasshaftung TOP (der Z8 ist des öfteren leicht gerutscht)

- Feuchthaftung (mein großes persönliches Kopfproblem) -
fahren wie im Trockenen, keinerlei "Unsicherheitsgefühl" wie
es mir der Z8 vermittelt hat

Alles in Allem (für mich) der, momentan, perfekte Reifen auf der RC 36/1

Jetzt wird der Satz bis August "geschont", dann geht es in die Dolo's.
Der fast neue Z8 (ca. 1.500 KM alt) am VR war 2015 nach gut 2.000 KM
in den Dolo's, an den Flanken, nicht mehr StVO-konform :blind:

Die Laufleistung ist mir egal, sobald er mir Unsicherheit vermittelt kommt er runter.

0
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.) VFR-OC 2373

Benutzeravatar
ssason
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 103
Registriert: Di 28. Apr 2009, 18:32
Wohnort: Waltrop
Kontaktdaten:

#56

Beitrag von ssason » Fr 20. Mai 2016, 08:34

Original von Klaus S
Habe jetzt den Angel GT (A) seit gut 1.800 KM drauf.
Mein subjektiver(!) Vergleich zum vorher gefahrenen Z8 (hinten mit O-Kennung, weil 180er):

- Der GT braucht minimal mehr Nachdruck beim Einlenken
als der Z8, der förmlich in die Kurven fiel, ist aber äußerst stabil

- weniger Aufstellneigung beim Bremsen in Kurven

- Trockenhaftung TOP

- Nasshaftung TOP (der Z8 ist des öfteren leicht gerutscht)

- Feuchthaftung (mein großes persönliches Kopfproblem) -
fahren wie im Trockenen, keinerlei "Unsicherheitsgefühl" wie
es mir der Z8 vermittelt hat

Alles in Allem (für mich) der, momentan, perfekte Reifen auf der RC 36/1

Jetzt wird der Satz bis August "geschont", dann geht es in die Dolo's.
Der fast neue Z8 (ca. 1.500 KM alt) am VR war 2015 nach gut 2.000 KM
in den Dolo's, an den Flanken, nicht mehr StVO-konform :blind:

Die Laufleistung ist mir egal, sobald er mir Unsicherheit vermittelt kommt er runter.

Ich kann deine Eindrücke (nicht den Vergleich zum Z8 den kenne ich nicht) für die RC46II bestätigen.
Das mit dem VR könnte dir beim Angel aber auch passieren. Bei mir hat er 6200km gehalten. Sah er nach der Alpen Tour letztes Jahr noch ganz passabel und gleichmässig verschließen aus, habe ich ihm mit dem Sicherheitstraining in Recklinghausen auf der linken Seite den Rest gegeben...
0

Benutzeravatar
ssason
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 103
Registriert: Di 28. Apr 2009, 18:32
Wohnort: Waltrop
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Angel GT

#57

Beitrag von ssason » Di 11. Apr 2017, 07:14

Samstag waren wir mal wieder beim ADAC in Recklinghausen... Da hatte ich es das erste mal, dass mir bei zwei aufeinander folgenden Bremsungen aus 80 km/h das Hinterrad hoch gekommen ist... Was mich (und die Instruktoren) aber doch etwas überrascht hat war, dass bei der anschließenden Bremsung auf bewässerter Strecke ebenfalls das Heck aufstieg.... Nicht kritisch und ich konnte bis zum Stillstand durchbremsen, aber das fand ich schon krass was der Reifen da an Grip aufgebaut haben muss :builder:

Den Rest der Saison werden wir nicht mehr zum fahren kommen, am 11. August dann nur noch ein Kurventraining und dann wird der Vorderreifen wohl auch wieder fertig sein... Dann soll es mal der Roadtec 01 werden. Auf der Sprint ST funktioniert der Angel auch nach wie vor ganz hervorragend.
0

Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Likes: 37
Beiträge: 522
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Pirelli Angel GT

#58

Beitrag von Klaus S » Di 11. Apr 2017, 09:08

Roadtec 01 fahre ich auch gerade auf der RC 36/1
Erschrecke dich dann nicht, im Gegensatz zum Angel GT ist er EXTREMST kurvenwillig,
d.h. er will von allein tiefer. War für mich im ersten Moment gewöhnungsbedürftig

Gruß
Klaus
0
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.) VFR-OC 2373

Benutzeravatar
ssason
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 103
Registriert: Di 28. Apr 2009, 18:32
Wohnort: Waltrop
Kontaktdaten:

Re: Pirelli Angel GT

#59

Beitrag von ssason » Mi 12. Apr 2017, 08:43

Hmm, ich hoffe mal nicht, dass sich das so unangenehm anfühlt wie der PR4... Naja, werde ich im nächsten Jahr sehen ;-)
0

Benutzeravatar
Arni51
Mitglied VFR-OC
Likes: 9
Beiträge: 140
Registriert: So 15. Mär 2015, 09:30
Wohnort: Bitburg, Eifel

Re: Pirelli Angel GT

#60

Beitrag von Arni51 » Do 13. Apr 2017, 09:03

ssason hat geschrieben:
Mi 12. Apr 2017, 08:43
Hmm, ich hoffe mal nicht, dass sich das so unangenehm anfühlt wie der PR4... Naja, werde ich im nächsten Jahr sehen ;-)
Auf meiner RC 79 fühlt sich der PR4 perfekt an :top2:
0
Eifelgrüße
Arnold

VFR-OC 2425

Antworten