Angel gt 2 ?

Welcher Reifen passt zu welcher VFR?
Welcher Reifen passt zu welcher VFR?
Antworten
Benutzeravatar
Moritzohnemax
Forums-User
Beiträge: 49
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:36
Wohnort: Köln
Motorrad: RC36/2
Interessen: Komische Frage.
Hat geliked: 14 Mal
Likes erhalten: 4 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Moritzohnemax »

Hallo Gemeinde,

hat schon jemand den Angel GT 2 und kann was dazu sagen?
Habe vorher den GT gefahren, fahre derzeit Michelin PR4 hinten und PR3 vorne. Werde damit nicht so ganz warm und Wechsel im Sommer zurück.
Komme mit dem Pirelli besser zurecht.

DlzG, Mo
Frankie_86
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 249
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 15:44
Wohnort: zwischen Taunus und Odenwald
Motorrad: RC79
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 15 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Frankie_86 »

Meinst du nur weil der jetzt schon einen Monat auf dem Markt ist, hat den hier schon einer ausgiebig getestet?
Benutzeravatar
Moritzohnemax
Forums-User
Beiträge: 49
Registriert: Do 3. Sep 2015, 12:36
Wohnort: Köln
Motorrad: RC36/2
Interessen: Komische Frage.
Hat geliked: 14 Mal
Likes erhalten: 4 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Moritzohnemax »

Was ich meine war nicht das Thema.
Das Thema war Pireli Angel GT 2.
Vielleicht hat hier ja jemand schon einen ersten Eindruck erfahren dürfen und mag den mitteilen.

@@Frankie_86 : Wenns um Meinung geht ist meine Meinung das Antworten zielführend sein sollten und nicht unfreundliches Trollen.
Benutzeravatar
alex1977
Moderator
Beiträge: 5239
Registriert: Do 6. Nov 2003, 18:29
Wohnort: Hessen, LDK 35641
Motorrad: RC 46/1 schwarz
Modell 1999/EZ 2000
Interessen: VFR, fahrradfahren, spazierengehen
Hat geliked: 39 Mal
Likes erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Angel gt 2 ?

Beitrag von alex1977 »

als weitereintwicklung das ersten GT sollte er hoffentlich das besser machen, was bei der ersten generation nicht gut war.
der ANGEL GT war für mich ein genialer reifen, bis er zur verschleißmarke kam. da änderte sich der eindruck schlagartig.
die anfangs tolle rückmeldung und weiches abrollen bei kanten war von jetzt auf gleich weg.
ich habe dann zum METZELER ROADTEC gewechselt und der konnte es auch nahe der verschleißgrenze einfach besser.
und das trotzdem er quasi aus gleichem hause kommt und nahezu identische werte hat.

wenn PIRELLI also von der konzerntochter gelernt hat, sollte es wieder ein toller reifen sein, der perfekt zur VFR passt.
BildAlex
...Mitglied des VFR-OC

Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Verbrauch meiner VFR: Bild
Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 1076
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: VFR 750F (RC 36/1) - GSX 1400 (K2) - GB 500 Clubman (PC 16) - R100 GS (247 E) - Schwalbe (KR 51/1) - CRF 1000L/D (SD 06)
Hat geliked: 125 Mal
Likes erhalten: 97 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Klaus S »

Seit 2 Tagen den GT II montiert, da ich mit dem RT01 nicht mehr klar gekommen bin.
Beim einrollen fühlte sich der GT II schonmal neutraler an. Mal abwarten
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)
VFR-OC 2373
Benutzeravatar
duffy
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 198
Registriert: So 8. Aug 2010, 18:50
Wohnort: Hessen/Wetterau/Rosbach
Motorrad: RC 36/1, RC 36/2, RC 46/1 und Hornet PC41
Hat geliked: 102 Mal
Likes erhalten: 9 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von duffy »

Hey Klaus, auf welchem Motorrad fährst du den GT 2 und in welcher Größe?
Gruß Duffy :winken1:
Mir ist egal was ich für ein Motorrad fahre, Hauptsache es ist meine VFR!!!

VFR OC Mitglied 947
Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 1076
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: VFR 750F (RC 36/1) - GSX 1400 (K2) - GB 500 Clubman (PC 16) - R100 GS (247 E) - Schwalbe (KR 51/1) - CRF 1000L/D (SD 06)
Hat geliked: 125 Mal
Likes erhalten: 97 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Klaus S »

Auf der 36/1
Kombination 120er vorn, und 'nen 180er hinten
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)
VFR-OC 2373
Benutzeravatar
Moppedtouri
Alter Hase
Beiträge: 2378
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: aktuell
- RC 36/2
- ST1100
- CB1
Hat geliked: 38 Mal
Likes erhalten: 70 Mal

Angel GT II

Beitrag von Moppedtouri »

Moinsen,

ich denke es wird Zeit mal was zu diesem Reifen zu schreiben, der ja mittlerweile auch schon gut ein Jahr auf dem Markt ist.
Auf meiner RC36/2 habe ich vergangenen Freitag (03.07.2020) den Angel GT II aufziehen lassen - hinten in der Dimension 170/60/17.
Für eine ausgiebige Tour fehlte mir am WE die Zeit und das Wetter war hier auch eher durchwachsen. Zwar habe ich den Angel GT II etwa 80 km (auch bei Nässe) bewegt und erste Eindrücke sammeln können - aber einen nagelneuen Reifen fährt man bekanntlich vorsichtig ein. Daher sind das wirklich nur allererste Eindrücke, denen ich keine all zu bedeutende Aussagekraft beimesse.
Und wenn man schließlich von einem abgefahrenen Conti Motion auf einen anderen Reifen wechselt, kommt einem vermutlich nahezu jeder neue Reifen wie ein Quantensprung in Sachen Handling vor.

Ansonsten kann ich vorerst mit Bildern und Fakten aufwarten - ich beginne mit einigen wenigen Bildern:

- - nagelneuer Satz - Dimensionen und Herstellungszeitraum - - Profil vorne - - - - - Profil hinten
Bild Bild Bild Bild
Bei den beiden letzten Bildern, die das jeweilige Profil im Vollformat zeigen, ist die Laufrichtung beider Reifen übrigens nach unten.


Viele kennen es ja bereits - das Ganze wird eine mittelfristige Studie, in der ich das Abnutzungsverhalten sowie die Eigenschaften und deren Veränderungen im Laufe der Alterung dokumentieren werde.
Um die Abnutzung des Profils möglichst exakt bestimmen zu können benötigt man markante Messpunkte. Diese von mir frei gewählten Messpunkte gehen aus den letzten beiden Bildern hervor.

Und hier die Profiltiefen an besagten Stellen im Neuzustand:
Bild
Auffällig für mich waren die Unterschiede, die ich gemessen habe:
Vorn am Messpunkt 1 zwischen 4,3 und 4,6 mm, am Messpunkt 2 4,8 - 5,0 mm, die Werte am Messpunkt 3 waren identisch.
Hinten am Messpunkt 1 habe ich die größten Unterschiede gemessen: Zwischen 6,3 und 6,7 mm, am Messpunkt 2 waren es 6,0 - 6,2 mm, am Messpunkt 3 zwischen 5,0 und 5,1 mm.

Mein erstes spontanes, subjektives Gefühl sagte zu mir: Das ist nicht sehr viel.
Dann habe ich mal gestöbert und diese Werte mit den Profiltiefen der bislang von mir auf der RC36/2 gefahrenen Reifen verglichen:
Bild
Und siehe da: So schlecht sind die Werte gar nicht, eher im Gegenteil.
Verglichen mit dem MPR3, der bislang meine Referenz ist (war?) und bei mir für mehr als 13.000 km gut war, hat der Angel GT II im Neuzustand an den meisten Stellen sogar mehr Profil. Das lässt hoffen.
Meine Erwartung neben einem tollen Handling ist eine Laufleistung auf jeden Fall im 5-stelligen Bereich. Ich bin schon sehr gespannt und kann's kaum erwarten . . .
Benutzeravatar
Dutchy
Spezi
Beiträge: 530
Registriert: Di 28. Okt 2014, 13:42
Wohnort: Niederlande
Name: Leon Dickhoff
Sonstiges: 1986 VF500F2
2003 VTR1000-SP2
1954 Gilera Gran Turismo
1994 VFR750F
Hat geliked: 6 Mal
Likes erhalten: 82 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Dutchy »

Mein SP2 ist mit GT2's bestuckt und ich bin sehr zufrieden.
Ja, die Rosso III's sind "sportlicher", aber dieses Jahr werde ich sowieso nicht mehr auf 'ne Rennstrecke fahren. Und wenn, dann werden die GT2's auch reichen...
Benutzeravatar
Moppedtouri
Alter Hase
Beiträge: 2378
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: aktuell
- RC 36/2
- ST1100
- CB1
Hat geliked: 38 Mal
Likes erhalten: 70 Mal

Angel GT II - Abnutzung nach 1.100 km

Beitrag von Moppedtouri »

So, die ersten gut 1.000km habe ich mit dem Angel GT II absolviert
Um es vorweg zu nehmen - der Angel GT II ist nicht mein Reifen. Ich werde mit ihm nicht warm. Ich gehe sogar soweit dass ich dessen Anschaffung für mich als Fehlkauf einschätze. Mehr dazu später, erst mal ein paar Fakten.

Zur Abnutzung - hier die Messdaten zum Verschleiß nach 1.115 km.
Zunächst noch mal die Messpunkte:
vorne Bild hinten Bild

Und hier das gemessene Profil und die daraus resultierende Abnutzung mit Hochrechnung der zu erwartenden Laufleistung:
Bild
Bekanntlich ist diese Hochrechnung mit Vorsicht zu genießen. Die tatsächliche Laufleistung war am Ende bei mir eigentlich immer höher als die anfänglichen Hochrechnungen.

Doch nun zu meinen bisherigen äußerst subjektiven Erfahrungen mit dem Pirelli Angel GT II:
Die ersten fast 80km mit dem Neureifen absolvierte mit äußerster Vorsicht, teils im Regen. Erster, noch sehr bescheidener Endruck nach dem Desaster-Reifen Conti Motion: Der Angel GT II fährt wunderbar neutral.

Die zweite Tour führte 445km durch die belgischen Ardennen. Alles relativierte sich auf einmal. Nachdem die Reifen eingefahren waren und ich sie gegen Ende der Tour etwas mehr rannehmen konnte fiel mir das hohe Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage auf. Im Neuzustand! höher als alle anderen Reifen, die ich bislang auf der RC36 gefahren bin.
Das Handling empfand ich nun nicht mehr neutral sondern als träge. Um die VFR in Schräglage zu bringen bedarf es Arbeit. Das kenne ich von anderen Reifen im Neuzustand nicht oder in geringerem Ausmaß.
Eine angepeilte Linie zu halten ist mit dem Angel GT II ansich klein Problem - so lange der Kurvenradius sich nicht ändert. Aber jede Korrektur bedarf Arbeit, es ist keine Leichtigkeit und schon gar nicht spielerisch, wie ich es von anderen Reifen gewohnt bin. Wohlgemerkt - wir sprechen von einem Reifenpaar mit einer Abnutzung von 500 bis 1.100km, also quasi eingefahrenener Neuzustand.

Die dritte Tour ging 445km durch das Bergische Land. Alle bisherigen Eindrücke haben sich bestätigt bzw. verstärkt. Das hohe Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage beispielsweise. Ich muss meine gesamte Fahrweise umstellen. Wenn ich mit dem Angel GT II genauso flott unterwegs bin wie ich es zuvor mit dem MPR's, dem T30 EVO oder dem Spirit ST war, dann habe ich definitiv weniger Reserven. Das hat mindestens zwei mal zu schwierigen Situationen geführt, die ich nicht brauche.
Kleine Landstraße irgendwo, enge Kurve, geringe Geschwindigkeit (>= 30km/h) - ich beschleunige aus der Kurve heraus - subjektiv würde ich sagen "normal flott". Das Hinterrad schmiert weg. Gas zurück genommen, Mopped fängt sich sofort wieder. Und weil die nächste enge Kurve sogleich folgte und ich weit und breit alleine bin versuche ich, das Phänomen bewusst noch einmal zu provozieren. Und siehe da, genau wie vorher auch - der Reifen schmiert weg. Dass das Ganze gut kontrollierbar schien beruhigt mich dabei keineswegs - wie ginge das wohl bei weitaus höheren Geschwindigkeiten aus - wenn ich in der Sekunde nicht 8 sondern 20 Meter (=72km/h) oder mehr zurück lege? Die Vorstellung empfinde ich als ziemlich gruselig.
Gut, es waren deutlich über 30°C. Von solch einem Wegschmieren habe ich aus Erzählungen von einem MPR4 bei sehr hohen Temperaturen gehört. Selbst bin ich den MPR4 um die 25.000km gefahren - der ist mir bei Hitze nie weg geschmiert. Das war's dann mit dem Vertrauen.
Um sicher zu gehen dass andere Ursachen auszuschließen sind, wollte ich den Luftdruck messen. Vier Tankstellen habe ich angelaufen. Zwei hatten überhaupt kein Luftdruckmessgerät, an zwei weiteren Tankstellen war das Gerät defekt.
Also habe ich am Ende meiner Tour zu Hause gemessen. Die VFR stand etwa 10 Minuten im Schatten bevor ich die Messungen durchführte. Die Ergebnisse:
Vorne 2,7, hinten 3,3 bar. Getankt waren ursprünglich die üblichen 2,5/2,9 bar. Angesichts der Temperaturen sind diese Werte vermutlich nicht ungewöhnlich. Aber ich frage mich schon, ob die deutlich erhöhten Luftdrücke das Schmieren verursacht oder zumindest verstärkt haben könnten, und ob eine Angleichung des Luftdrucks Abhilfe oder zumindest Linderung gebracht hätte.

Und noch eine Auffälligkeit kam bei meiner bislang letzten Tour hinzu: Der Angel GT II läuft Längsrillen hinterher, ähnlich wie ein MPR4. Zwar habe ich den Eindruck dass es nie bedrohlich ist, aber zumindest nervig oder störend, wenn man das Befahren einer Längsrille gerade nicht vermeiden kann.

Was immer noch aussteht sind Fahrten im Regen und bei niedrigen Temperaturen. Ich kann mir gegenwärtig nicht vorstellen, dass mich der Angel GT II in diesen Disziplinen überzeugen wird, denn gerade das waren die Paradedisziplinen eines MPR, an die bislang kein Reifen heran kam.

Jetzt habe ich erst mal knapp 2 Monate Moppedpause, und danach wird es vermutlich immer noch nicht kalt sein, aber vielleicht gelegentlich nass, so dass sich eine ausgiebige Regentestfahrt realisieren lässt.
Dieser Testfahrt sowie den Kältefahrten in rund 5 Monaten sehe ich allerdings mit sehr gemischten Gefühlen entgegen.

Abschließend sei noch einmal daran erinnert, dass dies meine höchst subjektive Meinung/Beurteilung ist und meinen persönlichen Vorliegen geschuldet ist.
Benutzeravatar
Rolli
Spezi
Beiträge: 1247
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 19:51
Wohnort: Görlitz ( Sachsen)
Motorrad: Simson S 51 - B 2-4 Electronic seit 1984 leider 08.10.19 gestohlen und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Interessen: Mukke der 80 er, besonders die Maxi Singles, mit unserer Hundelady unterwegs sein
Hat geliked: 53 Mal
Likes erhalten: 87 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Rolli »

Auch wenn es deine subjektiven Eindrücke sind,du "verbringst "viel Zeit auf der roten Lady und kennst sie dadurch besser als fast alle hier. Deine akribischen Aufzeichnungen und Einschätzungen sind Klasse und ich würde zu gerne mal wissen, wie du einen Sportreifen, wie den BT 016 Pro einschätzt. Aber den wird es sicher nun nicht mehr lange geben.Erstaunlich, wie unterschiedlich solche Markenreifen sind.
Alles Gute für die "Auszeit"!
Grüße Roland :winken2:
Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 1076
Registriert: So 17. Mär 2013, 11:08
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: VFR 750F (RC 36/1) - GSX 1400 (K2) - GB 500 Clubman (PC 16) - R100 GS (247 E) - Schwalbe (KR 51/1) - CRF 1000L/D (SD 06)
Hat geliked: 125 Mal
Likes erhalten: 97 Mal

Angel GT II - Abnutzung nach 1.100 km

Beitrag von Klaus S »

Moppedtouri hat geschrieben: So 9. Aug 2020, 14:14 So, die ersten gut 1.000km habe ich mit dem Angel GT II absolviert
Um es vorweg zu nehmen - der Angel GT II ist nicht mein Reifen. Ich werde mit ihm nicht warm. Ich gehe sogar soweit dass ich dessen Anschaffung für mich als Fehlkauf einschätze.
Hey Jens,

es tut mir leid das Du so schlechte Erfahrungen gemacht hast, vor allem weil ich Dir den Reifen so empfohlen habe.

Keine Ahnung ob es Unterschiede in den Chargen gibt, oder ob es unterschiedliche Produktionsstätte gibt.



Moppedtouri hat geschrieben: So 9. Aug 2020, 14:14 Kleine Landstraße irgendwo, enge Kurve, geringe Geschwindigkeit (>= 30km/h) - ich beschleunige aus der Kurve heraus - subjektiv würde ich sagen "normal flott". Das Hinterrad schmiert weg. Gas zurück genommen, Mopped fängt sich sofort wieder. Und weil die nächste enge Kurve sogleich folgte und ich weit und breit alleine bin versuche ich, das Phänomen bewusst noch einmal zu provozieren. Und siehe da, genau wie vorher auch - der Reifen schmiert weg. Dass das Ganze gut kontrollierbar schien beruhigt mich dabei keineswegs - wie ginge das wohl bei weitaus höheren Geschwindigkeiten aus - wenn ich in der Sekunde nicht 8 sondern 20 Meter (=72km/h) oder mehr zurück lege?
DAS Verhalten habe ich mit dem "normalen" Angel GT gehabt, der 2er hat sich bei mir noch nicht von dieser Seite gezeigt


Viel Glück bei der erneuten Reifensuche, vor allem aber .... bleibe auf dem Moped sitzen bis das beide Räder stehen

Gruß
Klaus
Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)
VFR-OC 2373
Benutzeravatar
Moppedtouri
Alter Hase
Beiträge: 2378
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: aktuell
- RC 36/2
- ST1100
- CB1
Hat geliked: 38 Mal
Likes erhalten: 70 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Moppedtouri »

Vielen Dank Euch beiden für die Blumen, ich weiß es zu schätzen.
Und Klaus - es muss Dir nicht leid tun, jeder muss halt doch seine eigenen Erfahrungen machen. Grundsätzlich nehme ich ja gerne Empfehlungen an, aber es passt halt nicht immer. Also keine Schuldzuweisung oder sowas, alles gut.
Vielleicht überrascht mich der Angel GT II ja doch mit verblüffend anderen Fahreigenschaften bei niedrigen Temperaturen und bei Nässe - wer weiß.
Benutzeravatar
Jomar59
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 1642
Registriert: Mo 24. Nov 2003, 20:45
Wohnort: 3160 Traisen
Motorrad: RC 46/II
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 25 Mal

Angel gt 2 ?

Beitrag von Jomar59 »

Also meine Erfahrung mit Angel GT oder GT II sind, er braucht ein wenig mehr Temperatur, dann funktioniert er auch bis ins sportliche. So wie ihr das schildert, war der Reifen zu kalt, da schmiert er weg. Wenn der dann mal im richtigen Temperaturfenster ist, zeigt er auch wo der Hammer hängt, er hat sehr sportliches Temperament, denke er ist so zwischen Tourenreifen und Sportreifen angesiedelt, oder besser der sportlichste Tourenreifen.
Die Kunst ist es, einmal mehr aufzustehen als man umgeworfen wird.
Winston Churchill
Antworten