Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
Benutzeravatar
scharrri
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.04.2018, 19:21
Wohnort: Lüneburger Heide
Name: Ralf Scharringhausen
Motorrad: VFR 750 RC 36 Bj.96, Honda Transalp 600

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von scharrri » 25.05.2018, 16:15

Hallo zunächst möchte ich mich einmal kurz vorstellen. mein Name ist Ralf bin Mitte fünfzig und fahre schon seit dem 16.Lebensjahr so etliche Zweiräder.
Zur Zeit fahre ich eine Honda Transalp und ich habe mir vor 2 Monaten eine rote VFR 750RC36 2 Bj. 97 gekauft. Die VFR ist optisch in einem guten Zustand
technisch gibt es jedoch so einiges zu tun. Zunächst wurde der Kupplungsgeberzylinder und der Nehmerzylinder neu abgedichtet (baute vorher kein Druck auf).
An der Vergaserbatterie wurden die Leerlaufgemischschraube neu gemacht da der Vorbesitzer sie versehentlich zerstört hatte. Der Benzinschlauch zwischen Filter
und Tank war gerissen wurde auch getauscht. Dann wollte ich Benzin auffüllen aber der Tankdeckel ließ sich nicht öffnen. Also mit WD 40 geflutet und er ist jetzt
total leichtgängig.
Heute war es dann soweit das ich die Honda erstmalig starten konnte. Sie springt auch sehr gut an allerdings läuft sie im Leerlauf viel zu hochtourig (etwa 3000u/min).
Optisch sieht es so aus als ob der Choke auch funktioniert. Die Mechanik am Vergaser bewegt sich jedenfalls. Allerdings ob Choke drinnen oder draußen die Drehzahl
bleibt die gleiche.
Im Moment weiß ich nicht mehr weiter was ich da noch einstellen könnte. Das Motorrad stand die letzten 10 Jahre ohne TÜV und wurde erst im letzten Jahr abgemeldet.
Ich habe die VFR für 650€ gekauft und hoffe sie wieder auf die Straße zu bekommen. Mein Wohnort ist im Heidekreis und ich würde mich sehr freuen wenn es hier jemanden
gibt der sich das Problem vor Ort mal anschauen könnte und weiterhilft. :text-welcomewave::prost:



Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Beiträge: 2082
Registriert: 22.07.2011, 17:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: RC 36/2
Sonstiges: E-Mail: Moppedtouri@gmx.de
Hat geliked: 11 Mal
Likes erhalten: 9 Mal

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von Moppedtouri » 25.05.2018, 17:50

Moin und :text-welcomewave: im Forum des VFR-OC.

350 km sind leider nicht mal eben umme Ecke. Aber grundsätzlich:
Wenn die Kiste 10 Jahre gestanden hat ist eine Grundüberholung (nicht nur) der Vergaser mit Ultraschallreinigung das Mindeste. Hast Du die Vergaser schon zerlegt und Dir mal alle Düsen und vor allem die Membrane angeschaut? Wie sieht das Gelumpe denn aus? Würde mich wundern wenn die ganzen Innereien keine Standschäden davon getragen haben. Falls ich dabei schadhafte Teile fände würde ich sogar darüber nachdenken, mir preiswerte gebrauchte Vergaser zu beschaffen, die bis vor Kurzem noch an einer anderen VFR im Einsatz waren. Ist womöglich weit weniger aufwändig als den Uralt-Schmodder aus den Standuhr-Vergasern vollständig heraus zu bekommen.

P.S.: Wie bekommt man denn eine Leerlaufgemischregulierschraube zerstört?



Benutzeravatar
scharrri
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 28.04.2018, 19:21
Wohnort: Lüneburger Heide
Name: Ralf Scharringhausen
Motorrad: VFR 750 RC 36 Bj.96, Honda Transalp 600

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von scharrri » 25.05.2018, 17:55

Ja selbstverständlich ist der Vergaser kommplett überholt worden hatte ich nur nicht hier geschrieben. Sieht auch alles noch sehr gut aus.
Das Motorrad läuft ansonsten ja auch sehr rund.



Benutzeravatar
Autobahnracer
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 450
Registriert: 13.09.2005, 14:59
Wohnort: Emsland
Motorrad: VFR 750 RC24 I und VFR 800 F RC79
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 3 Mal

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von Autobahnracer » 25.05.2018, 18:02

Wenn der Vergaser Ordentlich gemacht wurde, dann brauchst ihn nur Syncronisieren und einstellen. wenn der nicht ordentlich gemacht wurde, zb. keine Ultraschall reinigung dann besser noch mal von Vorne
beginnen. Vergaser zerlegen schallen und wieder zusammenbauen.


Live is what happens to you while you`re busy Making other plans.


Autobahnracer ist VFR-OC Mitglied Nr. 2331

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Beiträge: 2082
Registriert: 22.07.2011, 17:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: RC 36/2
Sonstiges: E-Mail: Moppedtouri@gmx.de
Hat geliked: 11 Mal
Likes erhalten: 9 Mal

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von Moppedtouri » 25.05.2018, 18:21

Wie die Vergaser innen aussehen gibt nur wenig Aufschluss über den tatsächlichen Zustand der "inneren Werte" Deiner Vergaser. Da sind winzige, feine Kanälchen drin, an die Du mit einer Bürste gar nicht ran kommst. Da hilft nur noch eine Ultraschallreinigung.
Was hat denn die Vergaserüberholung beinhaltet bzw. wie wurde überholt?



Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 114
Registriert: 28.07.2017, 06:05
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 2 Mal

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von Etze » 25.05.2018, 22:21

Die Leerlaufdrehzahl kannst du über ein Rädchen hinter der linken Verkleidung regulieren. Aber das wird es wohl nicht sein?

Beim betätigen des Chokes muss sich schon was andern.


Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
Rolli
Forums-User
Beiträge: 479
Registriert: 20.01.2014, 18:51
Sonstiges: Simson S 51 - B 2-4,Electronic und VFR 750 RC 36/1 natürlich in Rot
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 7 Mal

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von Rolli » 25.05.2018, 23:24



Grüße Roland :winken2:

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Beiträge: 2082
Registriert: 22.07.2011, 17:05
Wohnort: Am Rand vom Pott
Motorrad: RC 36/2
Sonstiges: E-Mail: Moppedtouri@gmx.de
Hat geliked: 11 Mal
Likes erhalten: 9 Mal

Standgas Leerlaufdrehzahl viel zu hoch

Beitrag von Moppedtouri » 13.06.2018, 21:09

Moin,
kommt da noch eine Rückmeldung?
Hast Du das Problem beheben können?
Wenn ja - wie? Was war die Ursache?