Kettenwechsel

VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 27.04.2018, 14:06

So, nächste Frage.
Reicht es für den Kettenwechsel die Schwingenachse zu ziehen. Kann die Schwinge dann komplett so weit bewegt werden dass die neue Kette rein geht?


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
klein
Forums-User
Beiträge: 267
Registriert: 30.10.2006, 19:34
Wohnort: Hengelo
Motorrad: VFR 750 RC36II
Interessen: Motor
Hat geliked: 1 Mal
Kontaktdaten:

Kettenwechsel

Beitrag von klein » 27.04.2018, 18:58

Warum nicht nieten ist einfager
Ausbouw.JPG
Ps ich habe ein buch uber pb
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 27.04.2018, 19:22

Klar..... aber ohne Nietwerkzeug schlecht zu machen. Ausserdem ist die Kette geschlossen.
Die Explosionszeichnung hab ich. Daraus geht aber nicht hervor was alles ab muss um die Schwinge etwas zu bewegen so das man die Kette einfädeln kann.


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Ol' Guy
Forums-User
Beiträge: 17
Registriert: 06.01.2018, 18:56
Name: Peter
Motorrad: VFR RC36/2
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 1 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Ol' Guy » 27.04.2018, 19:41

In meine VFR hab ich eine AFAM Kette eingebaut, bin zufrieden damit.
Der AFAM-Nieter kostet gerade mal so um die 20-30€.



Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 28.04.2018, 08:38

Das bringt mich aber auch nicht weiter. Das Material hab ich ja....


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Ol' Guy
Forums-User
Beiträge: 17
Registriert: 06.01.2018, 18:56
Name: Peter
Motorrad: VFR RC36/2
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 1 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Ol' Guy » 28.04.2018, 17:45

Hatte ich so jetzt wohl nicht ganz verstanden dass du die Kette schon hast :ichidiot:

Aber scheinbar gibt's einen gangbaren Weg ohne komplett zu zerlegen http://www.honda-board.de/vb/threads/59 ... e-ausbauen



Benutzeravatar
Karl
Forums-User
Beiträge: 347
Registriert: 23.05.2004, 09:47
Wohnort: Osthessen
Interessen: Rennrad,Ski und Berge
Sonstiges: RC36 II - Bj.97
Likes erhalten: 1 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Karl » 29.04.2018, 08:49

Hallo,
ist zwar eine Fummelei, aber es geht, ich habs schon mal gemacht.
Die Schwingenachse muß raus, soviel ich mich erinnern kann geht die Schwinge wegen dem Federbein nicht weit genug nach hinten ziehen um die Kette daran vorbeizufädeln.
Hab dann das Federbein oben gelöst, dazu muß wiederum die Batterie und deren Kasten ausgebaut werden.

Karl



Benutzeravatar
robert2311
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 122
Registriert: 02.05.2010, 10:24
Wohnort: Muggensturm
Motorrad: Honda VFR 750 F Bj. 1993; Honda VFR 400 R Bj. 1992; Honda Transalp 700 mit ABS Bj. 09; Voxan Caferacer
Interessen: Alles was Spaß macht
Sonstiges: Honda VFR 750 F Bj. 1993; Honda VFR 400 R Bj. 1992; Honda Transalp 700 mit ABS Bj. 09; Voxan Caferacer
Likes erhalten: 4 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von robert2311 » 29.04.2018, 09:30

Lieber Jörg,
alles ist machbar ;) auch den Ausbau der Schwinge....wegen einem Kettenwechsel diesen Aufwand, das mach nicht mal ich, und ich mach viel und manchmal unnötig, aber mein metallicgrüner Schatz dankt es mir.
Bei unserem Gerhard Thurn gibtś die offene Kette mit allem Drum und Dran und das Nietwerkzeug solange kostenlos dazu.

Fürś nächste mal dran denken :prost:

Gruß Robert



Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 29.04.2018, 09:57

Dass das so nicht geht hab ich gestern auch raus bekommen. :D
Kette ist jetzt getrennt und Nietschloss bestellt. Muss die XJ halt erst mal ran. Tut ihr auch gut mal wieder länger bewegt zu werden.
Ritzel hab ich auch gleich neu gemacht. Der Vorbesitzer hatte ein 16er eingebaut. Hab jetzt ein 15er mit "Geräuschdämpfung" drin.
Kettenrad sieht noch sehr gut aus. Ist eins mit 43 Zähnen. Was ist denn da original drin?


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Klaus S
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 660
Registriert: 17.03.2013, 10:08
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad: VFR 750F (RC 36/1) - GSX 1400 (K2) - GB 500 Clubman (PC 16) - R100 GS (247 E) - Schwalbe (KR 51/1)
Hat geliked: 12 Mal
Likes erhalten: 9 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Klaus S » 29.04.2018, 10:03

MacJoerg hat geschrieben:  
29.04.2018, 09:57
Der Vorbesitzer hatte ein 16er eingebaut. Hab jetzt ein 15er mit "Geräuschdämpfung" drin.
Gucke Dir genau an ob die Laschen der Kette NICHT auf dem Gummiring (Geräuschdämpfung)
aufliegen. Manche müssen "nachgearbeitet" werden. Gerhard Thurn bietet passende an

Gruß


Das Geheimnis des Glücks ist Freiheit; das Geheimnis der Freiheit ist Mut ... (Thukydides, griechischer Geschichtsschreiber, 5. Jahrhundert v. Chr.)
VFR-OC 2373

Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 29.04.2018, 10:53

Verstehe ich nicht. Wenn die Laschen nicht "leicht" an den Gummierungen anliegen gibt‘s auch keine Geräuschdämpfung.
Kann mir noch jemand was zur Zähnezahl hinten sagen? Wie viele sind original?

Nachtrag:
CMSNL sagt, 43 Zähne wäre richtig. :D


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 124
Registriert: 28.07.2017, 06:05
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 4 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Etze » 29.04.2018, 12:32

16:43 ist original.

Denk dran, dass dein Tacho mit dem 15er vorgeht. ;)


Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
barley
Forums-User
Beiträge: 14
Registriert: 01.05.2015, 17:42
Wohnort: Nieheim
Interessen: Motorrad & Mountainbike
Sonstiges: RC36/2

Kettenwechsel

Beitrag von barley » 14.05.2018, 14:44

mach hinter ein 45er Kettenrad drauf. Dann fühlt sich VFR erst richtig druckvoll an. Mit 15/43 hatte ich auch angefangen, jetzt aktuell auf 15/45 gewechselt. Ich mag es leiden. Und für echte 230 km/k reicht es auch noch. Ist dann am roten Bereich dran, aber bis dahin hast Du RICHTIG Fahrspass! Ja, ich habe den Tacho angepasst. VFR macht trotz kurzer Übersetzung 230 km/h!
Leider hat die Werkstatt bei Montage der Kette den Spanner nicht zurückgesetzt. Der steht jetzt auf max. "Warum, hat doch gepasst..." :(



Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 124
Registriert: 28.07.2017, 06:05
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 4 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Etze » 14.05.2018, 16:21

Was meinst du mit "Spanner nicht zurückgesetzt"?


Ist ja alles Geschmackssache mit den Übersetzungen ;)


Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
Michael Falter
Moderator
Beiträge: 1028
Registriert: 15.11.2003, 19:57
Wohnort: Heppenheim
Interessen: VFR / Tischtennis / Computer
Sonstiges: RC46 I (1x)/ RC36/1 (3,5x) RC36 /2 (0,5x)
Hat geliked: 20 Mal
Likes erhalten: 21 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Michael Falter » 14.05.2018, 16:21

Hallo,

das mit den gummierten Ritzeln ist nicht so einfach.
Robert hatte dazu eine Versuchsreihe gestartet und die Ergebnisse mit Gerhard Thurn geteilt um die Problematik der gummierten Ritzel zu verbessern.

Problem : die meisten Ritzel sind im gummierten Bereich im Durchmesser zu groß.
Daraus folgt, das die Kette im entlasteten Zustand so weit abgehoben wird, dass sie am Gehäuse schleift !!
Deshalb ist es wichtig, dass der Durchmesser stimmt !!!

Spanner zurückfestellt sollte das wohl heißen. Bei Endlosketten kann es sein, dass je nach Übersetzung event. ein oder zwei Glieder entfernt werden müssen. Deshalb Kettenspanner ganz zurück und dann Kette anpassen. Sonst ist nix mit nachspannen !


Gruß
Michael



Benutzeravatar
barley
Forums-User
Beiträge: 14
Registriert: 01.05.2015, 17:42
Wohnort: Nieheim
Interessen: Motorrad & Mountainbike
Sonstiges: RC36/2

Kettenwechsel

Beitrag von barley » 14.05.2018, 18:04

genau, jetzt suche ich die Werkstatt erneut auf, damit die Jungs genau dieses Versäumnis nachholen können ;-)
Der Excenter-Spanner war halt von meiner letzten Kette schon am Anschlag (also max Kettenlänge) und die Werkstatt hätte beachten müssen, die neue Kette entsprechend zu kürzen und den Excenter zurückzudrehen. Damit ich in Zukunft auch noch was "zu spannen" habe.
Einsichtig war man leider nicht so richtig.
Wenn ich bloss mehr Platz für ein Schrauber-Plätzchen hätte... würde ich alles selbst machen.



Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 15.05.2018, 09:10

Das mit dem 15er Ritzel funktioniert gut. Auch schleift es nirgendwo. Kettenrad (43er) ist auch noch neu ran gekommen. Wenn schon, denn schon. :D


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
ori
Forums-User
Beiträge: 268
Registriert: 06.05.2006, 08:52
Wohnort: Monheim am Rhein
Interessen: Mofafahren
Sonstiges: 2 mal RC36/I

Kettenwechsel

Beitrag von ori » 26.05.2018, 15:58

Ich hänge mich mal hier ein, was kann man schöneres machen wenn es so warm ist, als in der Tiefgarage (kühl!) ein neues Kettenkit zu montieren?
Genau, mir fallen 1000 Dinge ein, aber für mein grünes Mopzi musste das heute mal sein. Ich habe ein Kettenkit von D.I.D. verwendet.
Klappt alles soweit prima, aber das hintere Kettenblatt hat im Vergleich zum original eine Nut (siehe Bild). Die muss nach außen vermute ich, da sonst das
Kettenblatt zu weit nach innen rutscht. Leider ist das nirgendwo erwähnt und bevor ich die Kette verniete dachte ich, frag mal nach.
Was auf jeden Fall nicht so toll ist, ist die Tatsache, dass durch das in der Mitte dünnere Kettenblatt die Schraubengewinde weiter genutzt werden als vorher. Und die sind nun leider 26 Jahre alt.
Werde ich daher mit dem Gewindeschneider und Fett bearbeiten bevor ich die Mutter da drüber würge.
Bild



Benutzeravatar
Michael Falter
Moderator
Beiträge: 1028
Registriert: 15.11.2003, 19:57
Wohnort: Heppenheim
Interessen: VFR / Tischtennis / Computer
Sonstiges: RC46 I (1x)/ RC36/1 (3,5x) RC36 /2 (0,5x)
Hat geliked: 20 Mal
Likes erhalten: 21 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von Michael Falter » 27.05.2018, 08:51

Hallo,

das passt so mit dem Kettenrad. Gewinde sollte eigentlich nicht viel Schmutz abbekommen haben, Innen lag das alte Kettenblatt an, aussen waren die Scheiben und Muttern drauf.

Aber einfach mal gut saubermachen, dann passt das schon !!

Gruß
Michael



Benutzeravatar
MacJoerg
Forums-User
Beiträge: 539
Registriert: 12.10.2017, 07:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.
Hat geliked: 2 Mal
Likes erhalten: 22 Mal

Kettenwechsel

Beitrag von MacJoerg » 27.05.2018, 10:01

Sehe ich auch so. Die Beschriftungen gehören immer auf die Aussenseite. Und das ist ja so gegeben.


Gruß, Jörg

Benutzeravatar
ori
Forums-User
Beiträge: 268
Registriert: 06.05.2006, 08:52
Wohnort: Monheim am Rhein
Interessen: Mofafahren
Sonstiges: 2 mal RC36/I

Kettenwechsel

Beitrag von ori » 27.05.2018, 20:40

Vielen lieben Dank für die Antworten. Die Gewinde sind mit irgendeinem weißen Dreck gefüllt, mache ich am Donnerstag schön sauber.
Notfalls drehe ich den Gewindeschneider kurz drüber, der putzt dann ja auch nur den Dreck aus dem Gewinde.
Müsste eigentlich der Teil der Schraube sein, der vorher innerhalb des Kettenrad war. Evtl. hat da jemand etwas draufgeschmiert vor dem letzten Einbau.
Bei meiner weißen ist im Übrigen der dritte Kettensatz bei 67tkm drauf gekommen, bei der grünen mit Scottoiler jetzt bei 68tkm. Ein Grund mehr, den Scottoiler leer zu lassen.