Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
Benutzeravatar
ins
Forums-User
Beiträge: 229
Registriert: 12.01.2004, 12:00
Sonstiges: RC36 I

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von ins » 27.01.2018, 18:55

Moin,
auch bei mir steht sich das Maschinchen eher die Reifen platt, als das es bewegt wird. Im letzten Jahr war mal wieder der TÜV fällig und daher "musste" sie mal wieder ran. Zuerst Vergaserüberflutung, das war nach Reinigung der Schwimmernadelventile dann behoben.
Trotzdem ist die Gasannahme nicht weich und eher ruckelig.
Also steht wohl eine Grundreinigung der Vergaser an - kann hier irgendjemand eine Fa/Werkstatt gerade hinsichtlich des V4 besonders empfehlen? Oder machen die eh alles das gleiche und es ist egal, welchen Anbieter von Ultraschallreinigungen man wählt?
Danke und Gruss, ins

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Beiträge: 741
Registriert: 27.06.2011, 09:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von schneekönig » 27.01.2018, 21:36

Moin,

tja, wenn du's genau haben willst, bauste die Vergaserbank aus und schickst sie an Gerhard Thurn. Kurzes Telefonat mit ihm wäre vorher auch gut. Was könnte/sollte man sonst empfehlen?
Vielleicht gibts bei dir auch regional einen ordentlichen Schrauber oder einen FHH. Aber das kann ich natürlich nicht wissen.

Grüße, Markus
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
ins
Forums-User
Beiträge: 229
Registriert: 12.01.2004, 12:00
Sonstiges: RC36 I

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von ins » 28.01.2018, 19:03

Thurn kenne ich aus meinen aktiven Zeiten natürlich, wusste aber gar nicht, dass er auch Vergaserreinigung macht.
Durch das nicht/kaum mehr fahren, habe ich überhaupt keinen lokalen Überblick mehr über Honda FH - gefühlt gibts da kaum noch welche...

Benutzeravatar
Bernd 2
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 2486
Registriert: 20.11.2003, 17:36
Wohnort: Helmstedt
Motorrad: RC36-2 und eine GS
Interessen: Biken, Familie ,schrauben
Hat geliked: 7 Mal
Likes erhalten: 6 Mal

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von Bernd 2 » 28.01.2018, 20:23

Also wenn muß der Vergaser komplett zerlegt werden, also alle Düsen raus. Folglich müssen die Vergaser synronisiert und eingestellt werden.

Benutzeravatar
schneekönig
Forums-User
Beiträge: 741
Registriert: 27.06.2011, 09:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1
Hat geliked: 1 Mal
Likes erhalten: 17 Mal

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von schneekönig » 28.01.2018, 20:26

Ja, kann ich verstehen. Telefoniere halt mal mit Gerhard Thurn.
Ansonsten gibt es hier im Forum immer mal wieder Tips für Werkstätten. Nimm mal die Suche in die Hand.
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
Thurn Gerhard
ORGA-Team
Beiträge: 564
Registriert: 16.11.2003, 10:13
Wohnort: Lohr am Main
Interessen: Motorrad, Fussball
Sonstiges: RC46/1
Likes erhalten: 14 Mal

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von Thurn Gerhard » 29.01.2018, 09:12

danke , dass wir in diesem Zusammenhang genannt wurden. Zur Reinigung ist es erforderlich, dass alle montierten Einzelteile abgebaut werden, wie Bernd schon geschrieben hat.
Bitte vor der Anlieferung mit uns Kontakt aufnehmen (09352 - 6724, info@thurn-motorsport.de).
Kosten für die Reinigung 35 Euro (zzgl. Rückversand)

Gruß
Gerhard Thurn

Benutzeravatar
Thurn Gerhard
ORGA-Team
Beiträge: 564
Registriert: 16.11.2003, 10:13
Wohnort: Lohr am Main
Interessen: Motorrad, Fussball
Sonstiges: RC46/1
Likes erhalten: 14 Mal

Ulraschallbad Vergaser - gibt es eine empfehlenswerte Fa. oder egal?

Beitrag von Thurn Gerhard » 29.01.2018, 15:11

vielleicht dazu noch eine ergänzende Angabe: die Vergaserbatterie kann komplett bleiben, nur die Einzelteile sind zu demontieren,

Gruß
Gerhard Thurn