Übersetzung Kupplung ändern *fertig*

VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
VFR 750 F RC36/1 Bj 1990-1993
VFR 750 F RC36/2 Bj 1994-1997
Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 985
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von MacJoerg » 08.12.2017, 08:49

Nun, ich habe meine Erfahrungen mit den alten Yamaha XJ-Modellen gemacht (650, 750, 900). Die hatten alle kurze Hebelwege
aber man musste ziehen wie ein Ochse um ordentliche Bremsleistungen zu erreichen. Die Umrüstung auf die Bremspumpe einer Honda CB 750 Sevenfifty
war damals eine Offenbarung.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 985
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von MacJoerg » 09.12.2017, 11:45

Die Handbremspumpe ist schon mal, obwohl die Teilenummer des Kolbensatzes anders ist, auch 1/2“.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
gerejoki
Mitglied VFR-OC
Beiträge: 60
Registriert: 14.07.2017, 12:58
Wohnort: Oer-Erkenschwick
Motorrad: Honda RC36 / PC17
Zündapp SX80 im Aufbau

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von gerejoki » 10.12.2017, 20:56

Hallo,

Passt denn auch der Lenkerdurchmesser? Falls der von der XX dicker ist, muss man ja noch Halbschalen unterbauen, oder andersherum aufbohren.
Stehen in irgendwelchen technischen Daten die Durchmesser der Stummel, oder muss man da komplett durchsuchen?
Weil die Pumpe der sc58 oder der SC60 gehen ja auch.
Die mit dem runden behälter der SC60 (CB1000R) ist ja ganz nett. Aber ob das dann in die Verkleidung passt?

gruß und schönen Abend
Jörg

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 985
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von MacJoerg » 11.12.2017, 08:16

Durchmesser ist in Europa (ausser bei Harley) immer 22mm. Ob die mit den runden Behältern passen weiss ich nicht.
Am WE hab ich die CBX1100XX-Pumpe angebaut. Ergebnis?...... seht selbst. :D Mit einem Finger locker zu betätigen.

Zuletzt geändert von MacJoerg am 11.12.2017, 08:17, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Thurn Gerhard
der aus Lohr
Beiträge: 637
Registriert: 16.11.2003, 11:13
Wohnort: Lohr am Main
Interessen: Motorrad, Fussball
Sonstiges: RC46/1

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von Thurn Gerhard » 11.12.2017, 08:52

gerejoki hat geschrieben:  
10.12.2017, 20:56
Hallo,

Passt denn auch der Lenkerdurchmesser? Falls der von der XX dicker ist, muss man ja noch Halbschalen unterbauen, oder andersherum aufbohren.
Stehen in irgendwelchen technischen Daten die Durchmesser der Stummel, oder muss man da komplett durchsuchen?
Weil die Pumpe der sc58 oder der SC60 gehen ja auch.
Die mit dem runden behälter der SC60 (CB1000R) ist ja ganz nett. Aber ob das dann in die Verkleidung passt?

gruß und schönen Abend
Jörg
bei einem Bremszylinder mit separaten Behälter, kann mit einem längeren Halter und längerem Zulaufschlauch den Behälter näher zur Fahrzeug-Längsachse positionieren,
sodaß der Behälter bei Lenkbewegungen immer innerhalb der Verkleidung ist. Sonderumbau haben wir beispielseise bei höheren Lenkern an SP-1 so vorgenommen,

Gruß
Gerhard Thurn
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 985
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von MacJoerg » 11.12.2017, 08:54

Die Variante ist sicher auch gut wenn man einen Rohrlenker anbauen will ohne die Verkleidung zu zerschneiden.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
schneekönig
Spezi
Beiträge: 933
Registriert: 27.06.2011, 11:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1

Übersetzung Kupplung ändern

Beitrag von schneekönig » 11.12.2017, 10:40

MacJoerg hat geschrieben:  
11.12.2017, 08:16
Durchmesser ist in Europa (ausser bei Harley) immer 22mm. Ob die mit den runden Behältern passen weiss ich nicht.
Am WE hab ich die CBX1100XX-Pumpe angebaut. Ergebnis?...... seht selbst. :D Mit einem Finger locker zu betätigen.

Jetzt setze ich mal korrektes Befüllen und Entlüften voraus. ;)
Aber ja, ist schon erstaunlich. In welchem Zustand sind denn die Kupplungsfedern? Und wie sieht's mit den Rattermarken im Korb aus? Alles Dinge, die das Ausrückverhalten der Kupplung beeinflussen. Glückwunsch erst mal zur gelungenen Geberzylinder-OP. Bleiben halt die Fahrversuche abzuwarten. Aber bei dem Wetter... :( (Allerding bin ich auch bekennendes Weichei! :D )
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...

Benutzeravatar
MacJoerg
Spezi
Beiträge: 985
Registriert: 12.10.2017, 09:30
Wohnort: Schemmerhofen
Motorrad: XJ900N, XR600R, VFR750F (meine)
R100GS, DRZ 400 (die meiner Frau. Aber ich hab die Arbeit)
Interessen: Photographie, Motorrad fahren (wenn möglich täglich),
meine Frau.

Übersetzung Kupplung ändern *fertig*

Beitrag von MacJoerg » 11.12.2017, 11:10

Natürlich ist alles entlüftet. Was soll an der Kupplung nicht stimmen wenn sie vorher super ging?
Der Kupplungszylinder hat ja nix mit der Kupplung selbst zu tun.
Gruß, Jörg

Benutzeravatar
Etze
Forums-User
Beiträge: 280
Registriert: 28.07.2017, 08:05

Übersetzung Kupplung ändern *fertig*

Beitrag von Etze » 11.12.2017, 12:22

:bow-yellow: :!o

Werde ich wohl auch in Betracht ziehen.
Freundliche Grüße
Christof

Benutzeravatar
schneekönig
Spezi
Beiträge: 933
Registriert: 27.06.2011, 11:38
Wohnort: Rhein-Lahn-Gebiet
Sonstiges: RC46/1

Übersetzung Kupplung ändern *fertig*

Beitrag von schneekönig » 11.12.2017, 13:09

MacJoerg hat geschrieben:  
11.12.2017, 11:10
Natürlich ist alles entlüftet. Was soll an der Kupplung nicht stimmen wenn sie vorher super ging?
Der Kupplungszylinder hat ja nix mit der Kupplung selbst zu tun.
Ich sag' ja nicht, dass was nicht stimmt. Wenn alles funktioniert, ist doch alles paletti.
Ich wollte nur sagen, dass bei meiner 46/1 die verstärkten Kupplungsfedern den Zugewinn in Leichtigkeit (auch Umbau auf 1/2 Zoll und die Kupplung der 00-01) wieder aufgefressen haben.
Jetzt könnte man sagen: Warum verbaust du auch verstärkte Federn? Naja, 1. kosten die Originalteile drei Mal so viel und 2. gibt es im Zubehör von EBC nur verstärkte Federn zu kaufen. So einfach war das. Mich persönlich stört es nicht. Meine Handkraft reicht dafür aus.
Aber als ich es mal mit verklebten/zusammengepappten Kupplungsscheiben zu tun hatte, hatte sich die Handkraft deswegen drastisch erhöht. Ursache waren damals Lucas-Reibscheiben und Lucas-Stahlscheiben mit einem Öl, das diese Zusammenkleben ließ. Folge: Erhöhte Handkraft und Rupfen beim Einkuppeln.
Seit ich orignale Stahlscheiben und EBC-Reibscheiben mit einem guten Öl fahre, gibts das Problem nicht mehr.
Viele Leute stellen viele richtige Fragen. Aber die wenigsten hören zu, wenn einer was zu sagen hat...