Betr.Gabelfedern

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Benutzeravatar
Udo
Forums-User
Beiträge: 65
Registriert: Do 20. Apr 2006, 17:18

Betr.Gabelfedern

Beitrag von Udo » Sa 15. Jul 2006, 20:58

Hallo ich habe da mal eine Frage zum Einbau von Wilbersgabelfedern !!!!

Kann mir vieleicht einer sagen ob die Vorspannhülsen wieder rein kommen oder nicht ?
Die Wilbersfedern sind ein Stück länger . In der Einbauanleitung stand nämlich nichts, genauso wüste ich gerne welche Seite ( enge Wicklung ) nach unten kommt .

Ich fahre eine VFR 750 F Bj.88 ( J )

Gruß Udo



gast

RE: Betr.Gabelfedern

Beitrag von gast » Sa 15. Jul 2006, 21:20

Hülse bleibt draußen, und die enge Wicklung kannst du nach unten setzen. Obwohl das nicht soo' wichtig ist.



Benutzeravatar
Mopped-Jo
Forums-User
Beiträge: 61
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 15:32

RE: Betr.Gabelfedern

Beitrag von Mopped-Jo » Di 18. Jul 2006, 11:57

:director: DIE ENGE WICKLUNG KOMMT NACH OBEN!!!!!!!!!!!!! :director:

wenn die Enge Wicklung nach unten Zeigt, dann hat man mehr ungefederte MASSE und das wollen wir ja verhindern! Das steht auch in der Anleitung von Wilbers explizit drin!!!!!

Also, die Hülse bleibt draussen - Enge Wicklung nach oben! :znaika:

Viel Spass!
Last edited by Mopped-Jo on Di 18. Jul 2006, 11:57, edited 1 time in total.



Benutzeravatar
Udo
Forums-User
Beiträge: 65
Registriert: Do 20. Apr 2006, 17:18

Beitrag von Udo » Mi 19. Jul 2006, 00:46

Danke für die schnellen Antworten werde mich dann mal dran machen

Gruß Udo



gast

RE: Betr.Gabelfedern

Beitrag von gast » Mi 19. Jul 2006, 07:29

Original von Mopped-Jo
:director: DIE ENGE WICKLUNG KOMMT NACH OBEN!!!!!!!!!!!!! :director:

wenn die Enge Wicklung nach unten Zeigt, dann hat man mehr ungefederte MASSE und das wollen wir ja verhindern! Das steht auch in der Anleitung von Wilbers explizit drin!!!!!

Also, die Hülse bleibt draussen - Enge Wicklung nach oben! :znaika:

Viel Spass!

Jau. Dann mach mal ne' Doctorarbeit drauß. Über das schlechtere Ansprechen einer Gabel wegen der Zunahme der ungefederten Massen um 10gramm.

Achso: nicht zu vergessen dabei, daß das Vorderrad inkl.Bremse usw. einige Kilo wiegt.

(aber ich vergaß' wieder mal. Die VFR ist ja ein Sportmotorrad!)



Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37

Beitrag von Tomcat0815 » Mi 19. Jul 2006, 20:26

Ich habe meine VFR jetzt auch auf eine Bremsscheibe umgebaut, um die ungefederten Massen zu reduzieren. Die Idee kam mir, als ich gemerkt hatte, das ich sowieso kein Geld für zwei neue Bremsscheiben hatte und die alten unter dem Verschleißmaß waren.

Außerdem habe ich Kette, Ritzel und Kettenrad von einer VTR 250 verbaut. Das spart auch 1,4 kilo an ungefederten Massen.

Alles in allem ist meine VFR jetzt um 2,7 kilo leichter, und alles bei den ungefederten Massen eingespart! Die ersparnis an Bremsflüssigkeit nicht mitgerechnet.
Last edited by Tomcat0815 on Mi 19. Jul 2006, 20:45, edited 1 time in total.


Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
Pete
Forums-User
Beiträge: 902
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 20:30

Beitrag von Pete » Do 20. Jul 2006, 09:40

Original von Tomcat0815
Ich habe meine VFR jetzt auch auf eine Bremsscheibe umgebaut, um die ungefederten Massen zu reduzieren.
Wie inkonsequent ...
Bau doch gleich die 2. Scheibe mit aus. Dann wird es noch etwas leichter.

Und außerdem: Wer bremst ist feige ... :D

pete


VFR-Fan seit 1986