Wartungsfreie Batterie für RC24 II

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
thomas_vfr
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 08:59
Wohnort: Franken - ERH

Wartungsfreie Batterie für RC24 II

#1

Beitrag von thomas_vfr » Di 4. Jul 2006, 10:48

Hallo die Herrschaften,

ich bin am überlegen ob ich mir keine wartungsfreie Batterie einbauen sollte.
Mich nervt es einfach ständig (spätestens alle 14 Tage) destilliertes Wasser nachfüllen zu müssen.
Habe das Gefühl der Zylinder liegt doch recht nahe an der Batterie und ich vermute deshalb beschwindet bei mir so häufig die Batterieflüssigkeit.
Hat jemand von Euch eine Wartungsfreie eingebaut bzw. Erfahrungen damit?
Welche Batterietype verwendet Ihr?

Danke für Eure Hilfe im voraus.

Gruß Thomas
0
Zuletzt geändert von thomas_vfr am Di 4. Jul 2006, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.

gast
Likes:

RE: Wartungsfreie Batterie für RC24 II

#2

Beitrag von gast » Di 4. Jul 2006, 10:57

Wie das orginal bei der RC24 ist weiß ich nicht, aber die 36 hat orginal schon so eine geschloßene Batterie drinnen.
Im Ausstausch habe ich eine bei D.Louis gekauft. Auch geschloßen. Bisher keine Probleme und keinen Unterschied
bemerkt. Die Kosten sind auch OK. (Muß ja nicht gleich eine Varta o.ä. sein.)

Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg

#3

Beitrag von Tomcat0815 » Mi 5. Jul 2006, 18:13

Wenn Du alle 14 Tage destilliertes Wasser nachfüllen musst, ist sicher etwas kaputt. Vielleicht der Regler? Die krepieren doch ganz gerne, und wenn der kaputt ist, überlädt doch evtl. die Batterie, und dann müsste sie doch mehr Wasser verlieren?

Ich habe meine derzeitige Varta Batterie im Februar 2004 eingebaut (ich habe es extra auf der Batterie notiert mit Edding). Da habe ich sie aufgefüllt, ich fahre ca. 15.000 km im Jahr und habe seitdem regelmäßig kontrolliert und nie nachfüllen müssen (hatte ich auch vor, mit Edding auf der Batterie zu notieren, war aber nie nötig). Allerdings habe ich zeitgleich mit der Batterie auch den Regler gewechselt. Der alte wurde im Betrieb so heiß, das ich mir mit einem "zisch" den Finger daran verbrannt hatte :-)

Ich glaube aber, dass auch die Qualität der Batterie damit zu tun hat, wie lange und wie gut diese arbeitet. Die ganzen Saito, Polo und Hein Gericke Batterien haben bei mir nie länger als ein Jahr gehalten. Und bei meinem Motorradhändler kostete die Varta-Batterie ganze 5 Euro mehr als das noname-Produkt bei Louis.
0
Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2697
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

#4

Beitrag von Georg-W. » Mi 5. Jul 2006, 23:14

Original von Tomcat0815
Wenn Du alle 14 Tage destilliertes Wasser nachfüllen musst, ist sicher etwas kaputt. Vielleicht der Regler? Die krepieren doch ganz gerne, und wenn der kaputt ist, überlädt doch evtl. die Batterie, und dann müsste sie doch mehr Wasser verlieren?
Tomcat hat recht. Wartungsfrei Batterie hilft da nicht weiter, die verliert zwar kein Wasser aber pfeift dafür vorm verrecken. Habe das Problem mit einer Normalbatterie derzeit bei einer älteren 750 four, die hat ab 3.000 rpm 18 V Ladespannung und kocht das Batteriewasser bereits nach 100 km raus. Miß mal deine Ladespannung!
0
Zuletzt geändert von Georg-W. am Mi 5. Jul 2006, 23:16, insgesamt 3-mal geändert.
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Benutzeravatar
thomas_vfr
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 08:59
Wohnort: Franken - ERH

#5

Beitrag von thomas_vfr » Do 6. Jul 2006, 07:32

Original von Tomcat0815
Wenn Du alle 14 Tage destilliertes Wasser nachfüllen musst, ist sicher etwas kaputt. Vielleicht der Regler? Die krepieren doch ganz gerne, und wenn der kaputt ist, überlädt doch evtl. die Batterie, und dann müsste sie doch mehr Wasser verlieren?
Na Super.
Danke für Eure Hilfe.
Wir werden morgen für 4 Tage nach Belgien fahren, hoffentlich hält sie durch. :rolleyes:
Muss, wenn ich zuhause bin, Handbuch raus und sofort nachschauen.

Gruß Thomas
0

Rainer24
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 62
Registriert: Mi 4. Aug 2004, 19:52

#6

Beitrag von Rainer24 » Fr 7. Jul 2006, 20:19

Hallo Thomas

habe beim Batterienhändler meines Vertrauens sogar eine Gelbatterie bekommen. Irgendwie auch NoName, aber hält seit einem Jahr.

Gruss

Rainer
0

Antworten