Zubehörbremsscheiben

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg

Zubehörbremsscheiben

#1

Beitrag von Tomcat0815 » Di 4. Jul 2006, 09:48

Hallo,

mit der Suchfunktion habe ich, zumindest zur RC24 II, keine hilfreichen Informationen gefunden.

Deshalb hier meine Frage:

Meine vorderen Bremsscheiben sind aufs Verschleißmaß herunter, ich muss also neue kaufen.

Wer hat Erfahrungen mit Bremsscheiben von EBC, Lucas oder franceequipment? Welche Scheiben anderer Hersteller gibt es noch für unter 100 Euro?

Für die VFR RC24-II gibt es von Lucas die Beläge MCB 598 und MCB 598SV, letzere sind Sintermetallbeläge, wo ist da der Unterschied, wer kann welche warum empfehlen?

Macht ein Umbau auf schwimmende Scheiben Sinn? Bei einer Schwimmsattelbremse leuchtet mir nicht ganz ein, wo da der Vorteil sein soll. Von franceequipment gibt es ein Umbaukit auf schwimmend gelagerte Scheiben recht günstig.

Ich glaube aber, man merkt mehr, wenn man alle Dichtungen an der Bremse erneuert, alles reinigt und Stahlflexleitungen verbaut...

Danke für alle Antworten, Ideen und Auskünfte.
0
Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

RE: Zubehörbremsscheiben

#2

Beitrag von hondaralle » Fr 7. Jul 2006, 08:40

Hallo Tomcat,

Die Lucasbläge können womöglich mit den Lucas Scheiben funktionieren, wäre mal intresant das rauszufinden.

Das Ansprechverhalten von Schwimmsattel Bremsen ist etwas schlechter als bei Schwimmscheiben, wobei die VFR schon etwas besser funktionierende Bremsen hat, als ältere Nissin schlabber konstruktionen. Was mich nervt, ist das gefuddel zum Belagwechsel

Welchen Festsattel willst du denn verbauen auf schwimmenden Scheiben


Gruß ralf
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: Zubehörbremsscheiben

#3

Beitrag von Thomas » Fr 7. Jul 2006, 13:08

Eine Überarbeitung der Anlage macht bei schwergängigen oder nicht einwandfrei funktionierenden Komponenten absolut Sinn. Ich habe schon Komponenten aller von dir genannten Hersteller verbaut, nur noch nicht an einer VFR. Sämtliche Anlagen funktionierten tadellos, bis auf eine Scheibe, die unsauber geschliffen war und getauscht werden musste. Von der Funktion her tun die sich nix, alle funktionierten zumindest auf Serienniveau. In den heutigen Bremsanlagen sind Sinterbeläge übrigens fast schon Pflicht, da sie den Organischen um Längen überlegen sind.

Fazit: du kannst getrost nach Preis und Optik gehen, falsch machen kannste praktisch nichts.



P.S. Ich würd wieder starre Scheiben nehmen


Gruss

Thomas
0

Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg

#4

Beitrag von Tomcat0815 » Fr 7. Jul 2006, 23:24

Hallo hondarralle,

genau das war ja die Frage, die sich mir stellte: Machen schwimmende scheiben mit 2-Kolben-Schwimmsattelbremsen Sinn? Oder muss ich dann auf Starre bremssättel wechseln? Da habe ich gar keine Lust drauf, ich bin mit den Bremsen auch zufrieden eigentlich.
Ich werde wohl neue, starre Lucas-Scheiben (ohne Alien-Waveform, und vorerst mit den organischen Belägen, die sind ja noch verpackt und zu schade zum wegwerfen) und auch Stahlflexleitungen verbauen (http://www.stahlflex-center.de), letzteres aber mehr aus jux oder neugier, was sich da ändert. Ich werde aber auf jeden fall die Kolbendichtungen wechseln, die kosten original fast gar nix und bei meiner Domi hat das ein sehr viel besseres Ansprechverhalten gebracht. Vielleicht baue ich auch die ganzen Zangen auseinander und reinige sie im Ultraschallbad, da sitzt ja immer einiges an Dreck drin. Da freuen sich auch immer die Kollegen, wenn ich das Ultraschallbad im Labor für Privataktionen missbrauche, hahaha.

Ich dachte schonmal daran, gebrauchte R1/ Fazer/ XJR-Bremsen und -Scheiben zu verbauen, bremsen ja wie sau und kosten gebraucht sehr wenig. Aber da bräuchte ich eine Drehmaschine und wen der sie besser bedienen kann als ich usw. da habe ich gar keinen nerv zu. Vielleicht kaufe ich direkt eine Fazer-Gabel, die ist ja auch einstellbar, hahaha. Vorher überfalle ich schnell noch eine Bank.
0
Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#5

Beitrag von MarkusT » Sa 8. Jul 2006, 02:46

Die Fazergabel dürfte deutlich zu kurz sein für ne RC 24 ;(
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

#6

Beitrag von Thomas » Sa 8. Jul 2006, 10:08

Neue Scheiben, Stahlflex, Dichtungen etc. und dann organische Beläge einbauen, weil die ja eh noch rumliegen??????????:dagegen:

Tschuldigung, aber dat is Murks!!!

Warum erst diesen ganzen Aufwand betreiben und dann mittendrin aufhören ?

Ausserdem kanns ja um die 60€ für ordentliche Beläge nicht gehen, wenn du sogar mit dem Gedanken spielst, nen Komplettumbau aus dem Motorrad zu machen :nixweiss:

trotzdem viel Spass


Thomas
0

Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg

#7

Beitrag von Tomcat0815 » Sa 8. Jul 2006, 14:10

Hi Thomas,

an einen Komplettumbau zu denken und ihn zu machen sind schon zweierlei.

Jeden Tag zum Beispiel denke ich daran, mit einem riesigen Mega-Kill-O-Tron-Kampfroboter die Weltherrschaft an mich zu reissen. Getan habe ich es doch noch nicht, weil mir der Mega-Kill-O-Tron-Kampfroboter fehlt.

Genau so denke ich ganz oft daran, allerlei bei meiner VFR umzubauen. Getan habe ich es doch noch nicht, weil mir das Geld einfach fehlt.

Wenn 60€ für Dich nicht viel ist, hey, dann gebe ich Dir meine Kontonummer und Du überweist mir das Geld schnell.

Vielen Dank im voraus.
0
Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1612
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

#8

Beitrag von Thomas » Mo 10. Jul 2006, 09:15

Hi, Tomcat

na ja, mit der Kohle is halt so ne Sache, was meinst du, warum ich ne 18 Jahre alte VFR fahre.......?

aber andererseits versuch ich, aus dem Möppi das bestmögliche mit vertretbarem Aufwand zu machen. Und bei deiner Aktion steckste locker mal 200€ in Scheiben, Rep-Sätze, DOT4, etc. Und das alles mit nem eben nur halbfertigen Ergebnis. Die gleichen Lucas-Beläge waren in der CB500 meiner Frau drin (gleiche Bremsanlage, aber nur eine Scheibe), bis ich sie infolge einer mehr oder weniger zügigen Fahrt hingerichtet habe, so dass ausser nem gruseligen Gestank nix mehr kam. Zehn heftige Bremsungen aus ca. 100-120km7h genügten dafür. Die gleiche Aktion mit neuen Sinterbelägen (von EBC diesmal) konnte der Bremse rein gar nix anhaben.

Ich würd lieber noch ein Weilchen warten und bis dahin die vorhandenen Beläge benutzen !


So in etwa wars gemeint....... :)



Gruss

Thomas
0

Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg

#9

Beitrag von Tomcat0815 » Mo 10. Jul 2006, 16:47

Hi Thomas,

so in etwa habe ich das auch verstanden ;-)

Ich werde erstmal mit den organischen Fahren und dann schnellstmöglich auf die Sintermetallbeläge wechseln. Ich würde übrigens versuchen, Beläge und Scheiben nach möglichkeit von einem Hersteller zu benutzen, ich habe da die besten erfahrungen mit gemacht. Die denken sich ja manchmal was dabei wenn sie was entwickeln.

Ich bin mir außerdem sicher, dass von Lucas verkaufte Beläge mit passenden von Lucas verkauften Scheiben kein sicherheitsrisiko darstellen, egal ob sinter oder organisch. Außer man hat was falschgemacht beim Zusammenbau.
0
Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Antworten