Hilfe Kupplung klebt !

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Tommy
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Jul 2006, 16:09
Wohnort: Österreich

Hilfe Kupplung klebt !

#1

Beitrag von Tommy » So 2. Jul 2006, 16:19

Hallo
/Ich finde Eure Seite Super und bin selber seit 13 Jahren stolzer Besitzer einer Vfr 750 Rc24 Bj.: 1987 mit 83.000 km und sie war ( ist ) immer zuverlässig !
Aber nun meine Frage falls ihr mit so alten Damen noch Erfahrung habt.
Und zwar habe ich bei meiner die Kupplung getauscht und das wollte sie anscheinend nicht - bzw. den Ölwechsel.
Wenn man Auskuppelt gehen zwar die ganzen Kupplungsbeläge (von Polo ) 8mm auf ,aber die klebt so zusammen das man das Motorrad bei eingelegtem Gang und gezogener Kupplung nicht schieben bzw. Starten kann.
Nun habe ich die Kupplung wieder Ausgebaut Komplet entfette und wieder eingebaut und siehe da es Funktioniert. Deckel wieder drauf , Motoröl rein und es ist wieder vorbei die Beläge kleben wieder zusammen.
Laut Typenschein brauche ich ein 10W-40 Api SE oder SF was aber leider schon schwer zu bekommen ist und so habe ich es mit einem Mineralischen 20W-50 Api SL Jaso Ma bzw. einem Teilsynthetischen 10W-40 Api SG Jaso Ma probiert aber leider ohne Erfolg.https://forum.vfr-oc.de/images/smilies/nixweiss.gif
Keine Ahnung
Habt Ihr vielleicht Erfahrung welches Öl bzw. welchen Trick es gibt damit ich mein Mädchen wieder bewegen kann.

Vielen Vielen Dank für Eure Hilfe

Gruß Tommy
0

Landi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 13
Registriert: Mo 4. Jul 2005, 12:56
Wohnort: Dietenhofen
Kontaktdaten:

RE: Hilfe Kupplung klebt !

#2

Beitrag von Landi » So 2. Jul 2006, 18:33

Hallo Tommy,

das mit dem Kleben hab ich so noch nicht erlebt. Ich hab meine Kupplung über Ebay gekauft. Die Teile waren von Lucas und hatten kein Problem. Ansonsten solltest Du die Kupplung einfach mal ein paar km fahren damit sich die Scheiben einlaufen. Meine Kupplung hat auch ein paar km gebraucht bis sie wieder ordentlich funktioniert hat.
Als Öl verwende ich für die VFR generell das Castrol RS 4Takt (10W 60). Auf jeden Fall muss ins Motorrad ein Motorradöl! Autoöle (auch mit der richtigen Spec) führen beim Motorrad schnell zu Problemen oder zu Schäden! - Nicht vergessen, im Motorrad laufen Kupplung und Getriebe mit im Motoröl -
Ich hoffe die von Dir verwendeten Öle sind für den Motorradeinsatz zugelassen.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz
:winken2:
0

Benutzeravatar
Tommy
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Jul 2006, 16:09
Wohnort: Österreich

RE: Hilfe Kupplung klebt !

#3

Beitrag von Tommy » So 2. Jul 2006, 18:45

Die Kupplung war schon 3 Jahre eingebaut , aber da ich aus Familieren gründen nur 500 km im Jahr gefahren bin habe ich nichts gemacht .Alls Öl habe ich die Hausmarke von Louis oder Gericke.Bin die 3 Jahre mit Mineralischen Öl und jetzt beim Neumachen mit Teilsyntetischem gefahren.Aber leider ohne Erfolg.
Besten Dank
Tommy
0

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2697
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

RE: Hilfe Kupplung klebt !

#4

Beitrag von Georg-W. » So 2. Jul 2006, 19:01

Hallo,

wenn Du sicher bist dass Du die Kupplung richtig eingebaut hast würde ich das Mopped warmfahren (anschieben bzw. mit eingelegtem Gang starten) und nach dem Warmfahren ein "Kupplungsrutschen" provozieren. Nach 10 km ist sie wahrscheiilich frei (hat zumindest bei einer lange gestandenen CB 750 K funktioniert)
0
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Benutzeravatar
Ingo_1999
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 60
Registriert: Mi 4. Feb 2004, 18:54
Wohnort: 59348 Lunkhusen
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Ingo_1999 » So 2. Jul 2006, 20:23

Hallo,

habe Anno 2001 bei meiner RC 24 II ähnliche Erfahrungen gemacht. Nach Wechsel auf Castrol Go! 4T (20W40) rutschte die Kupplung bei höheren Drehzahlen durch. Ölwechsel brachte auch nix mehr. Daraufhin habe ich auch neue Reibscheiben von Lucas eingebaut. Beim ersten Start am Tag kleben die Dinger ziemlich zusammen, dementsprechend hört sich das erste Gangeinlegen an ... Dann ist den Rest des Tages aber Ruhe.
Wenn die Kupplung überhaupt nicht vernünftig trennt, könnte auch die erste bzw. hinterste Stahlscheibe verkehrt eingebaut sein, die ist vom Innendurchmesser her kleiner als die anderen. Nur mal so als Idee.

Gruß, Ingo
0
Gruß,

Ingo

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2543
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

RE: Hilfe Kupplung klebt !

#6

Beitrag von AlteMöhre » So 2. Jul 2006, 23:10

Edit: Irrtum
0
Zuletzt geändert von AlteMöhre am So 2. Jul 2006, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
:engel: VFR-OC Mitglied :D ohne Glied :ichidiot: Nr 2190


„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Benutzeravatar
Ingo_1999
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 60
Registriert: Mi 4. Feb 2004, 18:54
Wohnort: 59348 Lunkhusen
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von Ingo_1999 » So 2. Jul 2006, 23:22

Ups, da oben muß es im letzten Satz "vom Innendurchmesser her größer als die anderen" heißen!
0
Gruß,

Ingo

Benutzeravatar
Tommy
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: So 2. Jul 2006, 16:09
Wohnort: Österreich

#8

Beitrag von Tommy » Mo 3. Jul 2006, 07:42

Ja das stimmt, beim ersten Start am Tag kleben die Dinger ziemlich zusammen , starten mit eingelegtem Gang ist meistens gar nicht möglich da es der Starter nicht packt.
Normallerweise müßte sie richtig Eingebaut sein ; mit der hinterste Stahlscheibe meinst du Warscheinlich den Kupplungsbelag der über den zwei Federringen liegt ? Und bei den Zwischenscheiben ist es Hoffentlich egal wie man die Einbaut.

Gruß Tom
0

Antworten