RC24 nur noch 1 Zylinder zündet.

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Frankk
Forums-User
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Apr 2006, 09:40

RC24 nur noch 1 Zylinder zündet.

Jun 2006 04 20:04

Beitrag von Frankk » So 4. Jun 2006, 20:04

Hallo zusammen,

folgendes: der Regler meiner VFR scheint defekt zu sein. Ich also gebraucht einen besorgt. Bis dieser geliefert wird, neue Batterie eingebaut und Karre läuft. Batterie wird zwar nicht geladen, aber Sie läuft bzw. lief. Nun fahre ich letzten Donnerstag damit zur Arbeit, stelle die Kist ab und will Nachmittags wieder nach Hause. Mopped springt nur nach langem rum-eiern an und läuft mit ein wenig Gas nur auf einem Zylinder. Hatte eine Kerze auf die Schnelle ausgebaut und siehe da - nur Sprit, keine Zündung.

Licht geht noch, beim Anlassen hört sich die Batterie auch noch gut an (Motor dreht gut durch). Strom sollte also genügend da sein.

Irgendeine Idee ? Der Regler alleine kann es ja nicht sein, oder ?

Gruß, Frank

Gast

RE: RC24 nur noch 1 Zylinder zündet.

Jun 2006 04 20:56

Beitrag von Gast » So 4. Jun 2006, 20:56

Ein defekter Regler kann auch die Zündeinheit zerstören, speziell bei Überspannung.

Aber trotzdem erstmal mit einer frischgeladenen Batterie probieren

Manfred

Frankk
Forums-User
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Apr 2006, 09:40

Lösung

Jun 2006 10 17:52

Beitrag von Frankk » Sa 10. Jun 2006, 17:52

Hallo zusammen,

Problem wurde gefunden. Es war ca. 1/2l Wasser (!!) im Treibstoff (Tank). Ich habe allerdings keine Erklärung wie das da reingekommen ist. Die VFR stand zwar den Winter über draußen, bin danach aber noch 2 Wochen mit dem Dingen gefahren bevor ich es abstellte und Nachmittags nichts mehr ging.

Gruß, Frank
Zuletzt geändert von Frankk am Sa 10. Jun 2006, 17:53, insgesamt 1-mal geändert.

Elektroaxel
Forums-User
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

Jun 2006 10 20:29

Beitrag von Elektroaxel » Sa 10. Jun 2006, 20:29

Hallo,
Wasser im Tank ist immer Kondensat, es sei denn Du hast Wasser getankt! :laugh: :laugh: :laugh:

Deshalb immer Tank schön voll! :znaika:

Gruß

Axel

Frankk
Forums-User
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Apr 2006, 09:40

Jun 2006 10 21:15

Beitrag von Frankk » Sa 10. Jun 2006, 21:15

Die Werkstatt sagte mir das es da wohl eine Vorrichtung gibt, die dafür sorgt dass das Kondenzwasser abläuft. Die prüfen nun ob diese Vorrichtung auch funktioniert.

Schaun mer mal dann sehn ma schon .....
Zuletzt geändert von Frankk am Sa 10. Jun 2006, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.

Elektroaxel
Forums-User
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

Jun 2006 10 21:33

Beitrag von Elektroaxel » Sa 10. Jun 2006, 21:33

Hallo Frankk,
das ist Qutsch! :abgelehnt:

Wollen die das heizen und über die Tankentlüftung ausdampfen? :laugh: :laugh: :laugh:

Kondensat (Wasser) sammelt sich immer an der tiefsten Stelle und das ist der Auslauf.

Bei Wasser im Kraftstoff hilft nur eins! Kraftstoffhahn ausbauen, Suppe ablassen.

Wenn Du aber Wasser im Tank hast, sollte auch der Filter im Kraftstoffhahn gereinigt werden, Schwimmerkammer der Vergaser entleeren (da ist mit Sicherheit dann auch Wasser drin) evt. reinigen und Tank innen auf Rost untersuchen!

Gerade wenn Dein moped drausen steht und großen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, am besten nur Vollgetankt abstellen!

Gruß

Axel

Frankk
Forums-User
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Apr 2006, 09:40

Jun 2006 11 10:27

Beitrag von Frankk » So 11. Jun 2006, 10:27

Hallo Axel,

ich hatte nur kurz mit der Werkstatt telefoniert. Die haben alles gereinigt (Vergaser usw.) und die Kiste läuft nun wieder. Auf die Nachfrage wodurch das denn gekommen sein kann kam die Antwort von irgendetwas verstopftem. Genaueres werde ich in 2 Tagen erfahren und das dann auch hier posten.


Gruß, Frank

Benutzeravatar
Robert Happek
Forums-User
Beiträge: 461
Registriert: Di 9. Dez 2003, 19:34
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Jun 2006 11 14:30

Beitrag von Robert Happek » So 11. Jun 2006, 14:30

Andere zahlen für eine Wassereinspritzung richtig Geld :)
http://www.boost4you.de/wassereinspritzung.htm

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Beiträge: 1568
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Hat geliked: 1 Mal
Like erhalten: 9 Mal

Jun 2006 12 09:06

Beitrag von Thomas » Mo 12. Jun 2006, 09:06

Na ja, im Bereich des Eifüllstutzens ist links ne kleine Öffnung, damit eventuell überlaufender Sprit (beim Tanken z.B.) oder auch Regenwasser (beim rumstehen im Regen, wie sonst.......) ablaufen kann. Einfach mal den Deckel aufklappen und den Bereich rund um den Einfüllstutzen betrachten, dann kommt garantiert die :ahjetztja:



Gruss

Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast