Welches Gabelöl???

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
tomekk81
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Mai 2006, 22:33
Wohnort: Bremen

Welches Gabelöl???

#1

Beitrag von tomekk81 » Do 1. Jun 2006, 09:31

Hallo Leute!

Damit mein Bock durch'n TüV kommt muss ich die Gabelsimmerringe machen. Könnt ihr mir sagen welche Viskosität ich brauche und wieviel links und rechts draufkommt? Ist übrigens ne RC24/II BJ.89
Danke im Vorraus!!!
0


Dreckiges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es ins Gefrierfach stellt!

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 7
Beiträge: 2713
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: Wiesbaden, Rhein-Main

RE: Welches Gabelöl???

#2

Beitrag von Georg-W. » Do 1. Jun 2006, 09:53

Hallo,

Gabelöl pro Holm: 513 cm³ SAE 15W lt. Louis motobase
0


Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Benutzeravatar
tomekk81
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Mai 2006, 22:33
Wohnort: Bremen

#3

Beitrag von tomekk81 » Do 1. Jun 2006, 10:58

Die Louis Moto-Base unterscheidet aber nicht in RC24/I und RC24/II . und die RC24/II hat doch eine andere Gabel (41mm Durchmesser).
0


Dreckiges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es ins Gefrierfach stellt!

gast
Likes:

#4

Beitrag von gast » Do 1. Jun 2006, 12:01

Versuche herauszubekommen, welches Öl da orginal hinein kommen soll. Versuche dann die ISO-viskosität dieser Hydraulikflüssigkeit herauszubekommen- und schaue dann, das du identisches Öl käufst.
Natürlich nur, wenn du auch Orginal abstimmen willst.
Alles andere ist nur Raten und Zufallstreffer.

Wenn du dazu Tabellen brauchst, kannst du dich gerne per PN melden.



Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von Tomcat0815 » Do 1. Jun 2006, 12:35

Hi temekk,

ich würde auf jeden Fall auf Wilbers Gabelfedern wechseln, die Originalfedern haben eigentlich nur Schrottwert. Selbst bei 50 km/h in der Stadt schlägt einem die Gabel durch, das ist ja albern.
Wenn man einfach nur hochviskoseres Öl nimmt, also dickflüssigeres, schlägt die Gabel zwar nicht mehr durch, aber das Motorrad fährt noch schlechter.
Für mich waren die Wilbers Federn wie ein neues Motorrad zu fahren. Fährt viel, viel besser. Eine auf jeden fall lohnende Investition. Bei den Wilbers Gabelfedern steht dann auch, von welchem Öl man wieviel braucht, bzw. es ist die Höhe der Luftkammer bei ausgefederter Gabel angegeben oder so.

Falls Du trotzdem keine Lust auf Wilbers Federn hast:

Ich denke, die 513 ml aus der Louis Moto Base beziehen sich auf das rechte Gabelrohr ohne Anti-Dive. Das linke braucht etwas mehr. Ich würde das rechte mit 513 ml füllen und dann mit dem Zollstock die Luftkammerhöhe messen und das linke so voll machen das die Luftkammer die gleiche höhe hat? Auf jeden fall reicht 1 Liter, also 2 Flaschen, nicht aus.
Louis MotoBase sagt, wie Du ja selber gesehen haben wirst, SAE 15W Öl sei das richtige. Wird doch wohl so auch stimmen? Ich habe mich immer daran gehalten.
0
Zuletzt geändert von Tomcat0815 am Do 1. Jun 2006, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.


Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Tomcat0815 » Do 1. Jun 2006, 12:41

Ach so: Die Louis MotoBase unterscheidet wohl zwischen den beiden RC24. Die RC24-II steht ganz am Ende der Auswahlliste bei den Honda-Motorrädern bis 750 ccm....kann ich den Link posten? Ich versuche es mal:

RC 24 II Bj. >88 in der Louis MotoBase

So, ich hoffe jetzt sind alle Klarheiten beseitig.
0
Zuletzt geändert von Tomcat0815 am Do 1. Jun 2006, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.


Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#7

Beitrag von hondaralle » Do 1. Jun 2006, 12:55

Also mit meinen nunmehr fast 90 kg hab ich das Phänomen mit Gabeldurchschlagen bei der 24II noch nicht gehabt. Hab auch kein Druck mehr drauf. Was mir allerdings aufgefallen ist nach dem Reifenwechsel von Michelin auf Bridgstone das in Kurven mit schlechtem Belag die Gabel stockrich wird.
Hab kein Grund 70 Euro in die Holme zu versenken.

Füllmenge laut WHB
358 ml links 370 rechts
Honda füllte seinerzeit ATF rein
5er Öl für Komfort 10 er Normalbefüllung.
Wenn sie zu stockrich ist kann auch 1 cm Öl abgesaugt werden , Ansprechverhalten wird besser

Gruß Ralf
0



Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Tomcat0815 » Do 1. Jun 2006, 14:42

Original von hondaralle
Also mit meinen nunmehr fast 90 kg hab ich das Phänomen mit Gabeldurchschlagen bei der 24II noch nicht gehabt.
Also ich hatte mal so Protektoren für die Simmerringe angebaut. Wenn ich dann in Köln über Straßenbahnschienen oder in 30er-Zonen über so Huppel gefahren bin, sind die Protektoren immer weggeflogen, weil die Gabel durchschlug. Dabei war die Gabel schon mit 15er-Öl befüllt.
Füllmenge laut WHB
358 ml links 370 rechts
Das sind doch die Mengen für eine RC24-I. Tomekk will doch eine RC24-II neu befüllen, oder habe ich da was falsch verstanden? Die RC24-II hat doch dickere Standrohre und daher auch mehr Gabelöl. Ich bin mir sicher, dass da mehr als 1 Liter in beide Holme zusammen 'rein musste.
0


Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
Ka-Ha
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 228
Registriert: Sa 29. Nov 2003, 00:00
Wohnort: Schwäbische Alb

Welches Gabelöl

#9

Beitrag von Ka-Ha » Do 1. Jun 2006, 18:43

Hallo zusammen,
hab da mal im Ergänzungsheft(für Bj.1988-1989) zum Handbuch nachgeschaut!

Für RC 24/2 Gabelöl : SAE 15W
Teleskopgabel-Ölfüllmenge Rechts 513 ccm und Links 523 ccm

Grüßle
Ka-Ha
0
Zuletzt geändert von Ka-Ha am Do 1. Jun 2006, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.


A bissle domm isch jeder, blos so domm wia mancher isch koiner :jetzt:
Schwaub aus iberzeigong :applaus:

Benutzeravatar
tomekk81
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Mai 2006, 22:33
Wohnort: Bremen

#10

Beitrag von tomekk81 » Do 1. Jun 2006, 18:53

Vielen Dank für eure antworten!
Ihr habt mir wirklich sehr geholfen!
Werde mich gleich mal ranmachen!
0


Dreckiges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es ins Gefrierfach stellt!

Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#11

Beitrag von hondaralle » Do 1. Jun 2006, 19:54

jepp , habt recht WHB von 86
0



Benutzeravatar
LennartL
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 14
Registriert: Fr 14. Apr 2006, 15:19

#12

Beitrag von LennartL » Do 1. Jun 2006, 21:21

Wie wirkt es sich aus, dass ich anstelle des SAE 15W nur SAE 10W benutzt habe? So sonderlich großen Unterschied wird das auch nicht machen,oder? Oder habe ich da jetzt einen riesen faux-pas begangen?
0



Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#13

Beitrag von hondaralle » Do 1. Jun 2006, 23:41

biste schon runtergefallen seither, oder willste jetzt Angst haben?

je dünner das Öl deto"Komfortabler" Gänsefuß heißt es wird so verkauft

Wenn du mit 10er gut zurecht kommst, belass es so. Ich hab ATF drinn, werd jetzt mal versuchsweise wegen des Stockerns in Holperkurven 5er probieren und den Füllstamd varieren. Wenns nicht besser wird kommen vorne alle Lager raus.

Gruß Ralf
0



Benutzeravatar
tomekk81
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 44
Registriert: Sa 27. Mai 2006, 22:33
Wohnort: Bremen

#14

Beitrag von tomekk81 » Fr 2. Jun 2006, 22:34

Ich hab jetzt günstig Wirth-Federn bekommen (Danke Thomas) und werde sie mit 110er Öl verwenden! Ich denke damit ist die Gabel auf dem besten Stand!
0


Dreckiges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es ins Gefrierfach stellt!

Antworten