gabelfedern Wilbers, WP, etc.

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

gabelfedern Wilbers, WP, etc.

Mai 2006 31 19:32

Beitrag von MarkusT » Mi 31. Mai 2006, 19:32

Hallo Forum

wer von euch hat andere Gabelfedern verbaut. Und von welchem Hersteller vorallendingen.

Bin am überlegen mir mal neue zuholen und nun ist die Frage was es da alles gibt und was gut ist.

Markus
0

gast
Likes:

RE: gabelfedern Wilbers, WP, etc.

Mai 2006 31 20:27

Beitrag von gast » Mi 31. Mai 2006, 20:27

Muß es von der Rc24 sein?

goose
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 8
Registriert: So 11. Sep 2005, 18:40
Wohnort: Hamburg

Mai 2006 31 22:33

Beitrag von goose » Mi 31. Mai 2006, 22:33

Seit 1992 WP. Immer noch: Daumen hoch! gleicher Komfort wie Original, aber ohne Luftunterstützung nie wieder durchgeschlagen!
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

RE: gabelfedern Wilbers, WP, etc.

Jun 2006 01 09:09

Beitrag von MarkusT » Do 1. Jun 2006, 09:09

Original von gast
Muß es von der Rc24 sein?
Ja, am besten von der Rc 24 I Ich will im Moment ja keine andere Gabel verbauen.

Wobei andere Typen eine Tendenz erkennen lassen. Welche Feder härter bzw. besser anspricht etc.
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

Jul 2006 04 09:28

Beitrag von MarkusT » Di 4. Jul 2006, 09:28

Hat von euch keiner andere Gabelfedern verbaut?
0

Benutzeravatar
Tomcat0815
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 97
Registriert: So 7. Mai 2006, 12:37
Wohnort: Duisburg

Jul 2006 04 09:43

Beitrag von Tomcat0815 » Di 4. Jul 2006, 09:43

Ich habe Wilbers-Federn drin, allerdings in meiner VFR RC24 Typ II. Das Ding fährt damit wie ein neues Motorrad, ich würde bei jedem Motorrad älteren Baujahres sofort wieder Wilbers-Federn einbauen. Ich denke aber mal, dass die verschiedenen Hersteller sich nicht sehr unterscheiden...

Du kommst zwar nicht aus NRW, aber vielleicht hilft es dir trotzdem weiter:

Der Motorradladen, bei dem ich immer meine Ersatzteile hole, hat noch unmengen an Gabelfedern im Lager herumliegen, auch Federbeine, insbesondere für Honda. Früher war das mal ein Honda-Hänlder, jetzt machcen die Yamaha und Kawa. Mir hat er für meine Federn damals einen echt guten Preis gemacht, 20 Euro unter dem Listenpreis. Ich denke, die haben auch einen Teile-Versand, also verschicken die das sicher auch wenn nötig.

Name des Ladens ist Moto Parts, ist in Krefeld, Telefonnummer ist 02151 80888.
0
Schönen Gruß aus Duisburg,

Oliver aka Tomcat0815

------------------------------------------

putzen = bad
mattschwarzüberlackieren = good

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

Jul 2006 04 12:26

Beitrag von MarkusT » Di 4. Jul 2006, 12:26

Vermuten tu ich dies zwar auch aber, mich würde eben interessieren in wie weit es doch unterschiede gibt.
0

sidekix
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Mai 2006, 21:30
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

RE: gabelfedern Wilbers, WP, etc.

Jul 2006 12 00:51

Beitrag von sidekix » Mi 12. Jul 2006, 00:51

Hi

hab vorne progressive Wilbers-Federn drin

und hinten a Federbein von Wilbers, die Aufnahme um 2cm länger
somit kann man sich den Höherlegungssatz sparen!

es gibt a Höhenverstellung und a hydraulische Federvorspannung dazu
wenn mans öfters verstellen will,
weil a eingebautes federbein kannst bei der RC24II net mitn nen Hackenschlüssel nachstellen
man müssts ausbauen!

is fahrwerkstechnisch a neues Bike *gg*


ob Wirth, Wilbers, WhitePower oder gar Öhlins
der Unterschied is, wenn überhaupt, in der Qualität zu finden
Federn san ident!

wichtig is halt, dast genau die Einsatzdaten angibst,
a fahrwerk muss eben speziell auf dich abgestimmt werden
08/15 Material is eben sehr grob ausgerichtet!

mfg Bertl
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

Jul 2006 12 09:16

Beitrag von MarkusT » Mi 12. Jul 2006, 09:16

Die Gabelfedern werden doch nicht extra für einen gewickelt oder doch?
0

sidekix
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Mai 2006, 21:30
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Jul 2006 12 23:55

Beitrag von sidekix » Mi 12. Jul 2006, 23:55

nö, die Federn san gleich

bei den Gabeln san die Art des Öls, der Luftweg und die Art und Anzahl der Shims von Bedeutung

im Prinzip des selbe bei nen Federbein

mfg
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

Jul 2006 13 09:28

Beitrag von MarkusT » Do 13. Jul 2006, 09:28

Meine ich doch auch aber das Öhlins und Wilbers gleich sind glaube ich nicht. Die haben bestimmt andere Stärken und Wicklungsabstände.
0

gast
Likes:

Jul 2006 13 10:11

Beitrag von gast » Do 13. Jul 2006, 10:11

Da ist überhaupt nichts gleich!

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Jul 2006 13 17:22

Beitrag von Rasch » Do 13. Jul 2006, 17:22

Hallo.
Mich würde interessieren bei jedem von Euch der andere Federn verbaut hat welches Öl 5/10/15 und welche Luftkammer Ihr vermessen habt und zugleich noch Euer Körpergewicht.Und zum Schluß noch ,seid Ihr damit zufrieden und habt eine super ansprechende Gabel oder ist jemand unzufrieden .
Ich habe progressive Wilbers drin mit einer Luftkammer von 140 mm wie vorgeschrieben mit dem dazugehörigem 10 er Öl.Und wiege zur Zeit ca 62 Kilo und bin mit den Dämpfereigenschaften unzufrieden.Meine Gabel gibt leicht Stöße nach oben und dämpft leider die leichten Bodenwellen nicht ab.Woran liegts? Zu hart ?.
Gruß Rasch.
0

gast
Likes:

Jul 2006 13 19:41

Beitrag von gast » Do 13. Jul 2006, 19:41

Ja. Bestimmt. Die war sogar mir mit über 80 kilo zu hart.
Hast du die orginalen Federn noch?
Dann mache mal schnell den Test. Stopfen raus und schnell die alten Federn rein.
Denke du wirst dich schon wundern.

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Jul 2006 14 16:10

Beitrag von Rasch » Fr 14. Jul 2006, 16:10

Hallo Gast.
Du schreibst Sie war mit 80 Kilo noch zu hart.Was hast Du denn dann und wie geändert?
Mir kommt nur eines noch komisch vor.Die Ölmenge soll die Gabel härter oder weicher machen.Was macht dann die Viscusität oder wie man das schreibt.Bei meiner Theorie müßte die Viscusität die härte bestimmen.Es kommt doch bei der Dämpfung darauf an wie schnell das Öl durch die Kammern gedrückt wird und genau da ist die härte des Öles endscheidend.oder etwa nicht.
Was soll ich versuchen.?
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 1579
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems
Alter: 49

Jul 2006 14 18:03

Beitrag von Thomas » Fr 14. Jul 2006, 18:03

Versuch, mit den Federn einen korrekten Negativfederweg hinzubekommen, idR ca. 30% vom Gesamtfederweg. Bei mir sinds aktuell 40mm mit WP-Federn. Wenn du zu weit abtauchst (mit Zubehörfedern unwahrscheinlich, mit Serienfedern fast unvermeidlich), versuch die Federn weiter vorzuspannen (probehalber cm für cm mit entsprechenden Hülsen, so wie die Originalfeder,bei meinen WP-Teilen warens 10mm). Die Werte gelten natürlich mit Fahrer (die Originalgabel von tomekk gab bei dieser Übung z.B. 55mm nach!)

Danach probierst du die vom Federhersteller empfohlene Ölsorte und -viskosität und -menge. Auch wenns blöd klingt: nimm dir Zeit und probier verschiedene Viskositäten aus, dann wirst du den für dich besten Kompromiss finden.

Vom Mini Koch gibts dazu ein nettes Buch, wo das ganze recht anschaulich beschrieben ist.

Das Hauptproblem dürfte in der Konstruktion der doch recht betagten Gabel liegen, die konstruktionsbedingt kaum Druckstufendämpfung aufbaut. Das dann starke und schnelle Abtauchen der Front beim Bremsen oder auf Bodenwellen muss dann eben eine entsprechend harte Feder verhindern und schon wirds wieder unkomfortabel. Machste wieder (zu)dünnes Öl rein, pumpt es doch recht lustig in schelleren Passagen.

Also: probieren, testen, fahren.......

Gruss

Thomas
0

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast