Drehzahlmesser RC24

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
WILLYCOYOTE
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 10
Registriert: Sa 25. Mär 2006, 13:34

Drehzahlmesser RC24

#1

Beitrag von WILLYCOYOTE » Sa 25. Mär 2006, 13:48

Hallo zusammen,

bin neu hier und hätte da mal eine Frage; vielleicht kann mir ja jemand aus dieser kompetenten Ecke helfen?!

Bei meiner VFR 750 F RC24 Bj. 88 (erst 79Tkm) habe ich zeitweise Probleme mit dem Drehzahlmesser.#
Manchmal zeigt er die Drehzahl viel zu hoch an.
Bsp.: Ich fahre mit 100 km/h auf der Landstraße im 6. Gang und er zeigt 10000 U/min an.
Bei schneller Autobahnhatz steht die Nadel dann auf Anschlag, wobei das Mopped ganz normal läuft!

Habe schon alle Kontakte mehrmals gereinigt und auch schon teilweise die Lötstellen auf der Platine im DZM nachgelötet; leider OHNE Erfolg!

Manchmal beruhigt er sich dann wieder und zeigt für eine zeit lang wieder richtig an!

Ich vermute ja einen Temperaturfehler; aber wo?!

Hat vielleicht jemand eine Idee, was da sein könnte?

Bin um jede Hilfe froh; ein neuer kostet schließlich ca. 250.-€ laut meinem freundlichen HONDA-Händler!

Bis bald, warte gespannt auf Antwort!
0



Benutzeravatar
Mopped-Jo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 61
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 15:32

#2

Beitrag von Mopped-Jo » Sa 8. Apr 2006, 07:10

?(

ich hatte ein ähnliches Phänomen mal, als an meiner GILERA die Batterie alle war und kein Ladestrom lief - weils Massekabel vom Ladestrom ab war... also ein Spannungsfehler...

Vielleicht mal dén Stromfluss messen... Masse okay? ist ja ein elektronisches Messinstrument, kann also nur an so nem käs liegen... oder ?(

Also, vielleicht hilfts Dir weiter...
Gruss Jonas
0

Benutzeravatar
Tobs
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 23:04
Wohnort: Sachsen

#3

Beitrag von Tobs » Mi 12. Apr 2006, 21:36

Hi Willycoyote,
konntest Du das Problem lösen? Ich hab nämlich jetzt dasselbige. Hab das Moped erst seit letztem Herbst. Bei allen Fahrten bisher alles wie erwartet. Auf der letzten Fahrt war es mit dem DZM auf einmal wie Du es beschrieben hast. Im Leerlauf auf einmal 2500 U/min und beim Fahren zick zack Drehzahlanzeige fast doppelt so hoch wie vorher, wobei der Motor völlig normal klingt. Ergo: Falscher Wert. Würde mich freuen einen Tipp zu kriegen. Kann Dir im Gegenzug beschreiben wie Du die Krümmer hinten rausbekommst ohne den Motor zu demontieren. ;)
Gruß Tobias
0

Benutzeravatar
Mopped-Jo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 61
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 15:32

#4

Beitrag von Mopped-Jo » Do 13. Apr 2006, 10:52

hey tobs,
leitungen gecheckt? stromfluss okay?
motor-läuft normal, aber wenn kein ladestrom läuft, geht die batterie leer, alle elektrischen verbraucher laufen ja über die batterie... nur der zündfunke läuft nicht über die batterie...wenn du ne 2. batterie hast, könnteste die mal reinsetzen, wenns dann okay ist und erst nach einiger zeit wieder auftritt, ist was mitm ladestrom nicht okay... idee? ?(
drehzahl messer läuft ja elektronisch...daher spinnt der bei falschem oder zu geringem stromfluss...
gruss jonas
0

Benutzeravatar
Guido Wirges
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 126
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 21:45
Wohnort: Köln

RE: Drehzahlmesser RC24

#5

Beitrag von Guido Wirges » Do 13. Apr 2006, 17:04

Hi Willycoyote, das selbe Problem hatte ich mal nach dem Winter: das Motorrad sprang mit Starhilfe vom Auto an und fuhr auch ganz normal; bis auf den Drehzahlmesser. Die Batterie war tiefentladen und am Ar...! Neue Batterie rein und das Problem war gelöst.
Guido
0
gw

Benutzeravatar
Tobs
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 23:04
Wohnort: Sachsen

#6

Beitrag von Tobs » Do 13. Apr 2006, 20:05

Aber meine Batterie ist neu? Ich werd sie mal ans Ladegrät hängen mal sehen was passiert, wenn sie wieder voll aufgeladen ist. Wie kann man den Ladestrom kontrollieren? Motor im Leerlauf laufen lassen und dann an der Batterie mit Multiset messen? Was muss den da ankommen? Licht an oder aus? ?( ?( ?(
0

Benutzeravatar
Hotfox
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 893
Registriert: Di 3. Mai 2005, 10:20
Wohnort: Planet Earth

#7

Beitrag von Hotfox » Fr 14. Apr 2006, 10:07

wenn die baterie neu ist und es an einem falschen ladestrom liegt, evtl. reglerproblem ?
es treten ja die wahnwitzigsten probleme auf, bei einem reglerdefekt. angefangen von motorrad geht garnicht erst an, weil baterie defekt über durch zu hohen ladestrom geschossene teile, warum dann nicht auch ein falsch anzeigender DZM.
könnte ich mir jetzt so vorstellen.
aber ich würde es auch erst einmal mit einer anderen baterie versuchen. evtl. hat ja die neue baterie einen weg. soll gelegentlich auch vorkommen.
0
???

Benutzeravatar
Tobs
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 19
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 23:04
Wohnort: Sachsen

#8

Beitrag von Tobs » Fr 5. Mai 2006, 23:13

Hallo,
Hab mal gemessen, ohne Licht bei Drehzahl leicht über Leerlauf liegen so etwa 14,3V an der Batterie an und mit Licht so etwa 13,8V. Sieht für mich erst mal normal aus oder?
Gut Nächtle
0

Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#9

Beitrag von hondaralle » Sa 6. Mai 2006, 14:50

Das liegt an schlechter Masse am Cockpit ist kein RC24-typisches Problem, haben andere Modelle auch.

Verkleidundscheibe ab Cockpit runter und am Cockpit auch die Ringkabelschuhe lösen und alle Steckverbindungen mit Kontakt 60 einsprühen. Bei schweren fällen, Cocpit zerlegen und innen dito

Gruß Ralf
0

Antworten