Zapralott! CBR-Felgen

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Chefkoch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 194
Registriert: Fr 15. Jul 2005, 02:24

Zapralott! CBR-Felgen

#1

Beitrag von Chefkoch » Fr 24. Mär 2006, 20:16

Hallo,
in der Fahrerliste habe ich zwei RC24 mit CBR-Felgen gesehen. Das würde ja alle Probleme lösen. Frage ist daher, ob man mit vertretbaren Aufwand umrüsten kann? Oder brauche ich womöglich auch ne andere Schwinge und Bremsen etc? Und was kostet das Gutachten bzw. die Eintragung?
Wenn ich nur an die vielen Reifen denke, die man da drauf tun könnte! Felgen zu bekommen sollte wohl das kleinste aller Probleme sein.
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Zapralott! CBR-Felgen

#2

Beitrag von Rasch » Sa 25. Mär 2006, 18:00

Hallo.
Ich verbaue grad vorn eine CBR 600/ CBSeven fifty Felge und hinten eine Fireblade Felge.
Bei der vorderen Felge hab ich da wo die Bremscheiben aufliegen jeweils links und rechts 1.5 mm abdrehen lassen.Der Bremscheiben abstand zueinander ist bei der RC 24 II um 3mm schmaler als bei der CBR600/ Sevenfifty.Dann noch die rechte Buchse auf das richtige Maß erneuert und fertig.Links ist ja die Tachoschnecke und bleibt wie gehabt.

Nun zur Fireblade Felge.
Ich hab mir die Kettenradaufnahme der CB Sevenfifty besorgt.Die ist eine ganze Ecke schmaler als die CBR 900 Aufnahme und daher hab ich schon mal mehr Platz gewonnen.Ich muß ja die Felge auch wieder Mittig in die Schwinge kriegen.Und die Kettenflucht muß auch wieder her.
Nun hab ich da wo an der Aufnahme das Kettenrad aufliegt 4mm abdrehen lassen.Dann an dem Außendurchmesser der Aufnahme welche beim einschieben in die Felge ander Felge liegt 1mm abdrehen lassen so daß sie ein stück in die Felge verschwindet.Und dann noch an der Aufnahme von innen wo das Lager der Felge anliegt 2mm abdrehen lassen.Dann mußt Du Dir noch drei Buchsen neu drehen lassen.Einmal links zwischen Schwinge und Felge,dann rechts zwischen Felge und Bremsanker( Honda cbr 600) und dann noch rechts zwischen Schwinge und Anker.Und dann mußt Du noch etwas zur Bremsankerabstützung basteln.Entweder Schweißt Du Dir ( Besser vom Fachmann.) eine Aufnahme an den Sattel wo die Bremsstrebe aufgenommen wird oder etwas anderes.Ich lasse mir grad einen Alukörper fräsen den ich auf den rechten Schwingenarm schiebe und der sozusagen schwimmend sitzt aber mit einer Schraube zentriert wird.Der Anker soll so abgestützt werden wie bei der CBR original.Ich hab sie noch nicht fertig und auch noch nicht durch den Tüv.Also muß ich erst mal abwarten.Nun hab ich aber noch ca 3mm Kettenflucht versatz und da will ich vorn das Ritzel um diese Distanz versetzten.
Und dann will ich mal sehen was der Tüv dazu sagt.Ist kompiziert zu beschreiben aber wer mehr wissen möchte kann ja noch mal fragen.
Gruß Rasch.

PS.
Als die Aufnahme der Sevenfifty noch nicht bearbeitet war hatte ich hinten eine 5 Zoll CBR 600 PC 31 Felge drin und hatte kurz nachgemessen.Und bin der Meihnung bei dieser Kombination ( PC31 Felge/ Sevenfifty Aufnahme ) passte die Kettenflucht und das die Felge mittig saß wie die Faust aufs Auge.Halt nur noch die Buchsen drehen und die Bremabstützung gefertigt unfd fertig.
Aber wer das vor hat bitte noch mal selbst informieren.Hab die Felge schon wieder verkauft und kann daher nichts mehr nachmessen.
Gruß Rasch.
0

Chefkoch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 194
Registriert: Fr 15. Jul 2005, 02:24

#3

Beitrag von Chefkoch » Sa 25. Mär 2006, 18:59

:goodp: :respekt:
Vielen Dank für die ausführlichen Informationen. Glaube allerdings, dass das meine Fähigkeiten übersteigt. Leider.
0

Benutzeravatar
vfr tom
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 164
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 18:24
Wohnort: Oberallgäu

#4

Beitrag von vfr tom » Sa 25. Mär 2006, 20:00

Hallo Leute,
also wenn ich so sehe was ihr da alles an euren Moppeds rumfräst und abdreht und hin und herbastelt, da wird es mir angst und bange, wenn ich mal so bedenke dass ich da bei 240 km/h auch noch bedenkenlos obensitzen möchte.
Also mir wär das alles zu heiß, zumal ich mit meinem 140er BT45 noch niemals irgend ein Problem hatte.
Gut... er schaut schon ein wenig schmal aus, aber vom Handling her bringen die ganzen breiten Teile doch nur Nachteile.
Wünsch euch aber trotzdem viel Spaß und Glück beim Felgenumbau :respekt: finds ja irgendwie auch beeindruckend.... nur für mich wärs eben nix.
Grüße
Thomas
0
Der Weg zu dir selber hört nie auf! - hinter dir geht´s abwärts - und vor dir steil bergauf! *Wolfgang Ambros*

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

#5

Beitrag von AlteMöhre » Sa 25. Mär 2006, 21:33

@ vfr tom

:goodp: Kann Dich verstehen, war mit meiner RC24 (der ganz alten mit dem Mini-Vorderrad) eigentlich auch in jeder Kurven- und Lebenslage hochzufrieden. Das Teil ist an sich so harmonisch gebaut, da paßt alles zusammen. Und ich fand sie auch nie kippelig - sie war halt wendig!

Wenn aber einer partout basteln will + es professionell anstellt, ohne sich und seine Fähigkeiten dabei selbst zu überschätzen - :respekt: Mir wär das zuviel, dann kauf´ ich mir lieber gleich die Maschine die (zu) mir paßt bevor ich groß rumbastel, dabei das Risiko eingehe, was zu vermurksen und dafür investieren muß wie´n Weltmeister.
0
:engel: VFR-OC Mitglied :D ohne Glied :ichidiot: Nr 2190


„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Zapralott! CBR-Felgen

#6

Beitrag von Rasch » Sa 25. Mär 2006, 22:21

Hallo.
Es ist so.
ich hab mich entschlossen eine RC24 zu fahren und möchte keine dieser neumodischen allegleichaussehendenumdieeckefltzendenrennsäue.sondern eine VFR.Und die mach ich mir so wie sie mir gefällt.Zweitens geh ich nicht in den keller mit Bohrmaschine ,Hammer und Feile sondern geh die Sachen mit meinem Kumpel( Und der ist vom Fach ) durch und fertigen alles mit den dafür zu benötigten Maschinen.( CNC ,Fräsmaschine usw.)Die Sicherheit steht natürlich an erster Stelle.Ich möchte meine Frau und meine Tochter ja schließlich noch länger sehen.Und dann fahr ich ja auch noch zu dem Herrn der mir den Stempel geben soll.Und wenn der es alles beliebäugelt hat und meinem Umbau den Stempel auf den Hitern klebt dann kann ich sagen,hast alles gut gemacht.
Ich bin keiner der die Strecken in Rekordzeiten und der tiefsten Schräglage hinter sich bringt.Ich fahre zügig und sehe noch was von der Landschaft.Ob das Mopped jetzt Handlicher ist mit 3,5 oder 5,5 Zoll.Ist natürlich ein kleiner unterschied.Aber für mich nicht das wichtigste.Ich erfreue mich auch gern über das aussehen meiner VFR,so wie sie mir gefällt.
Gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
vfr tom
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 164
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 18:24
Wohnort: Oberallgäu

#7

Beitrag von vfr tom » So 26. Mär 2006, 18:08

Hallo Rasch,
mußt nicht böse werden :winken1:... war nicht negativ gemeint, nur nach deinem ellenlangen Bericht über den Umbau konnt ich nicht anders..
Wie gesagt, ich find es ja auch bemerkenswert wenn man so etwas macht.... nur wenn ich so an meine Kreidler RS zeit zurückdenke... na ja.. da wurde viel geschraubt, verbessert und auch oft tierisch versaut!!
Deswegen hab ich für mich beschlossen, dass ich an meinem Motorrad solch extremere Sachen nimmer mach, zumal ich (nach aussagen meiner Kumpels) eh immer ziemlich am Limit bin... jetzt nicht bei hohen Geschwindigkeiten.. das macht mir nicht so spass... aber ich bin ein alter Passheizer und dafür sind die schmalen Teerschneider oder Schallplatten.. oder wie auch immer man die 140er nennen mag eben bestens geeignet.
Also.. viel Spass beim Basteln :respekt:


Grüße aus dem Oberallgäu
Thomas
0
Der Weg zu dir selber hört nie auf! - hinter dir geht´s abwärts - und vor dir steil bergauf! *Wolfgang Ambros*

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#8

Beitrag von Rasch » So 26. Mär 2006, 20:57

Hallo.
Bin gar nicht böse.
Der Bericht hört sich wahrscheinlich nach einer ellenlange und kompliezierter fertigung an.Wenn man sich aber das Ergebnis anschaut ist es gar nicht so viel.Und es sieht auch nicht nach einem Schrottigen und unvernünftigen Gewerkel aus.Wenn man selbst keine Möglichkeiten hat und auch noch zwei linke Hände hat dann muß man nur die richtigen Leute haben die beides erfüllen was man nicht hat.Ich bin nicht ungeschickt,hab aber keine Ahnung von solchen Maschinen und hab auch keine bei mir im Wohnzimmer.Aber hab meine Leute .Ich hab mir zum Beispiel 2 Umlenkhebel nachbauen lassen.Einen mit 7mm und den anderen mit 10mm kürzung.Diese Teile sehen ordentlicher aus und sind bestimmt auch stabiler als die VFR Teile.
Aber jeder so wie er mag und kann.nix für ungut.
Gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#9

Beitrag von ko$ » Mo 27. Mär 2006, 07:16

Original von vfr tom
Hallo Leute,
also wenn ich so sehe was ihr da alles an euren Moppeds rumfräst und abdreht und hin und herbastelt, da wird es mir angst und bange, wenn ich mal so bedenke dass ich da bei 240 km/h auch noch bedenkenlos obensitzen möchte.
Also mir wär das alles zu heiß, zumal ich mit meinem 140er BT45 noch niemals irgend ein Problem hatte.
Gut... er schaut schon ein wenig schmal aus, aber vom Handling her bringen die ganzen breiten Teile doch nur Nachteile.
Wünsch euch aber trotzdem viel Spaß und Glück beim Felgenumbau :respekt: finds ja irgendwie auch beeindruckend.... nur für mich wärs eben nix.
Grüße
Thomas

der sicherheit wegen mache ich grundsätzlich auch nicht solche basteleien. ich finde generell, dies sollte unterlassen werden. man gefährdet nicht nur sich selber sondern auch die anderen verkehrsteilnehmer. :nein:
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#10

Beitrag von MarkusT » Mo 27. Mär 2006, 09:16

Ich denke man sollte sich immer vor Augen halten das die bei Honda auch nur mit Wasserkochen als ich finde es gut wenn jemand der die Möglichkeiten dazu hat solche Umbauten durchführt. Es ist ja nicht so das man das Rad neu erfindet sondern es geht hier um ein paar mm weniger in der Breite.

Markus
0

Benutzeravatar
VFRSURFER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 279
Registriert: Mi 15. Mär 2006, 15:07
Wohnort: Zentrum der Republik => Wolfsburg

#11

Beitrag von VFRSURFER » Mo 27. Mär 2006, 10:54

... und noch einer, der kein Sreienmopped von der Stange fahren will, sondern es nach seinen Vostellungen abändert !!

:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
0
[CENTER]Immer ruhig und gediegen :znaika: ; wer zu schnell ist bleibt mal liegen .... :nein:

!!!! KEEP THE RUBBER ALWAYS DOWN !!!!!

P.S.: ... und hütet Euch vor sich drehenden Autos... ;(
[/CENTER]

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#12

Beitrag von MarkusT » Mo 27. Mär 2006, 12:23

Original von VFRSURFER
... und noch einer, der kein Sreienmopped von der Stange fahren will, sondern es nach seinen Vostellungen abändert !!

:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
Würde ich sofort machen wenn es sowas gäbe. Und meine VFR ist ziemlich original. Bis auf Kleinigkeiten die nicht der Rede wert sind. Aber was irgendwann wieder kommt ist ein Schwarz LKL evtl. auch noch Schwinge und Umlenkhebel. Und dann hab ich noch ein White Power Ferbein rumliegen das reinkommt wenn ich mal viel Zeit zum abstimmen habe.

Dafür ist meine RGV kaum original :D :D dank dem Suzukibaukasten :D :D
0

Mopped-Jo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 61
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 15:32

handlichkeit

#13

Beitrag von Mopped-Jo » Di 4. Apr 2006, 14:01

Hi Folks,

nachdem ich hier die letzte Zeit durch abwesenheit glänzte, muss ich mal meinen Senf abgeben!

Umbau auf breitere felgen ist schön und gut, bringt aber lediglich in Sachen Optik und Stabilität in langen und schnellen Kurven etwas! :znaika:

Ich schwöre auf die BT45 und besohle meine RC24II mit 110 + 140 und habe damit bereits 50.000 Km runter geritten!

Änderungen die nötig sind: Progressive Gabelfedern und mal das ausgelutschte Federbein hinten tauschen... so ausgerüstet fahre ich im Soziusbetrieb rechts bis aufs Auspuffrohr runter und links aufn Hauptständer...im Solo-Betrieb erreiche ich die Fussrasten...

:whisper: was macht nun ein breiterer Reifen?
Je breiter der Reifen - desto größer die Schräglage :znaika:

Ja, will ich das denn? Dann kann ich die Kurven ja nicht mehr so schnell befahren, ohne eine Höherlegung des Moppeds - der Rasten...usw...

Also - jeder der Schrauben will soll das tun! freue mich ja über jede RC24 die ich sehe - egal ob Original oder nicht...:anbet:

Aber, auf Grund der damit verbundenen Schräglagen-Begrenzung... NIX für mich!

Gruss Jonas :winken1:
0

Antworten