ventilspiel, masse, vorgehen

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

ventilspiel, masse, vorgehen

#1

Beitrag von ko$ » Di 21. Mär 2006, 07:43

ich habe eine rc24 / I und möchte das ventilspiel einstellen.
- wie ist das vogehen?
- wie ist das einstellmass?

vielen dank für eure hinweise und hilfe.

:winken1:
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2699
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

RE: ventilspiel, masse, vorgehen

#2

Beitrag von Georg-W. » Di 21. Mär 2006, 23:15

Hallo ko$,

ein Forum kann kein Handbuch ersetzen, speziell wenn Du solche Arbeiten selber machen willst. Daten findest Du z.B. bei louis motorbase:

Ventilspiel (Ein): KALT 0,15 MM
Ventilspiel (Aus): KALT 0,20 MM
0
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#3

Beitrag von ko$ » Mi 22. Mär 2006, 07:11

vielen dank für deine antwort.
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
VFRSURFER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 279
Registriert: Mi 15. Mär 2006, 15:07
Wohnort: Zentrum der Republik => Wolfsburg

#4

Beitrag von VFRSURFER » Mi 22. Mär 2006, 08:37

Habe mir einen Leitfaden ( Reparaturanleitung von Polo oder Louis ) dafür gekauft. Kann ich nur empfehlen. Habe zwar eine RC36, aber für deine wird das Buch bestimmt nicht anderst sein ......
0
[CENTER]Immer ruhig und gediegen :znaika: ; wer zu schnell ist bleibt mal liegen .... :nein:

!!!! KEEP THE RUBBER ALWAYS DOWN !!!!!

P.S.: ... und hütet Euch vor sich drehenden Autos... ;(
[/CENTER]

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

RE: ventilspiel, masse, vorgehen

#5

Beitrag von MarkusT » Mi 22. Mär 2006, 18:48

Original von Georg-W.
Hallo ko$,

ein Forum kann kein Handbuch ersetzen, speziell wenn Du solche Arbeiten selber machen willst. Daten findest Du z.B. bei louis motorbase:

Ventilspiel (Ein): KALT 0,15 MM
Ventilspiel (Aus): KALT 0,20 MM
Im Handbuch steht:

Ventilspiel (Ein): KALT 0,13 MM
Ventilspiel (Aus): KALT 0,20 MM

Wie macht sich dieser Unterschied denn in der Praxis bemerkbar? Gibt es solche Fühlerlehren im "normalen" Handel?
0

Wick!
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 132
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 22:45
Wohnort: nordwestlich von Wien

RE: ventilspiel, masse, vorgehen

#6

Beitrag von Wick! » Mi 22. Mär 2006, 20:22

Galub nicht das du den Unterschied beim Einstellen "fühlen" kannst. Normale Fühlerlehren gibsts nur in 0,05mm Schritten, das Einstellen ist Gefühlssache, da sind dann weitere 0,05mm Gefühlsunterschied.
Gute Leute kommen auf 2 hundertstel Gefühl, ist aber nicht wirklich tragisch, wirklich schlimm ist eigentlich nur zuwenig Ventilspiel, da verbrennen dann die Sitze, dann wirds teuer
0
Zuletzt geändert von Wick! am Mi 22. Mär 2006, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#7

Beitrag von ko$ » Do 23. Mär 2006, 07:18

vielen dank für eure beiträge. :D
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Rubber
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 40
Registriert: So 11. Sep 2005, 20:21
Wohnort: Heidelberg

0,02 mm

#8

Beitrag von Rubber » Do 23. Mär 2006, 08:12

Hallo! :winken2:

Wenn Du so genau einstellen willst,frag mal einen von deinen Kumpels die Werkzeugmacher oder Schlosser sind,dort bekommst bestimmt deine 0,13 mm oder 0,20 mm Lehrenblech (nennt man (n) das).
Aber beim einstellen brauchste das richtige Gefühl,schön saugend :znaika:und das überall gleichmässig-dann klappts auch!

Gruß
0
:winken1: Rubber Duck

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: 0,02 mm

#9

Beitrag von Thomas » Do 23. Mär 2006, 09:01

............und wie schön das klappt, vor allem, wenn man die Original-Honda-Lehren hat, in 1/100mm-Schritten von 0,03-0,15mm..................

und man kann damit sehr exakt einstellen, so dass 0,13 noch durchgeht, 0,14 aber nur mit Kraft.

wenn man das ordentlich durchgezogen hat und dann noch die Vergaser richtig schön einstellt, schnasselt das Mopped fantastisch ;)


btw : das letzte mal eingestellt hab ich bei ca.70tkm, seitdem nur noch Kontrolle ( jetzt 100tkm), die Einstellung stimmte immer noch, bis auf 1/100stel (!) bei zwei Ventilen. Man kann also von einer durchaus ausgereiften Konstruktion reden!!!!




Gruss


Thomas
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#10

Beitrag von MarkusT » Do 23. Mär 2006, 09:17

Was kosten denn die Hondalehren? Arbeitet ihr mit dem Hondaverntilschlüssel?

Markus
0

Antworten