federn vorne ersetzen

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

federn vorne ersetzen

#1

Beitrag von ko$ » Mo 30. Jan 2006, 12:40

hallo zusammen!
kann mir jemand beschreiben wie die federn der gabel und auch gleich das gabelöl bei einer rc24/1 ersetzt wird?
gibt es spezielle punkte auf die besonders geachtet werden muss?
benötige ich irgendwelche honda-originalteile als ersatz?
welchen federnhersteller würdet ihr empfehlen? ich habe mir vorgenommen, dass es sicher progressive federn sein werden.
vielen dank für eure hilfe. :winken1:
0


gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
Godfather
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 343
Registriert: Mi 10. Dez 2003, 11:55
Wohnort: Braunschweig

#2

Beitrag von Godfather » Mo 30. Jan 2006, 13:42

Hallo Eidgenosse!
Wieviele Kilometer hat denn die Gabel unter welchen Bedingungen geleistet? Ist da ein Wechsel notwendig?
Sorry, das war nicht die Antwort auf deine Frage.
Wenn du nur die Federn und das Öl wechseln willst, ist das keine große Sache.
Es empfiehlt sich jedoch auf jeden Fall erst die obere Klemmung in der Gabelbrücke zu lösen, dann den Verschlußdeckel lösen und dann die untere Klemmung.
Wenn dann schon das Vorderrad und das Schutzblech weg sind, kannst du die Holme nach unten herausziehen.
Das komplette zerlegen der Gabel ist da schon etwas aufwendiger und nimmt im WHB 12 Seiten ein.
Hast du hier schon gelesen? Oder hier gesucht?
Gruß
0
Horrido, euer Peter.
"You'll only see me smile, when I eat up a country mile." Rory Gallagher *1948 +1995

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#3

Beitrag von ko$ » Mo 30. Jan 2006, 14:47

Original von Godfather
Hallo Eidgenosse!
Wieviele Kilometer hat denn die Gabel unter welchen Bedingungen geleistet? Ist da ein Wechsel notwendig?
Sorry, das war nicht die Antwort auf deine Frage.
Wenn du nur die Federn und das Öl wechseln willst, ist das keine große Sache.
Es empfiehlt sich jedoch auf jeden Fall erst die obere Klemmung in der Gabelbrücke zu lösen, dann den Verschlußdeckel lösen und dann die untere Klemmung.
Wenn dann schon das Vorderrad und das Schutzblech weg sind, kannst du die Holme nach unten herausziehen.
Das komplette zerlegen der Gabel ist da schon etwas aufwendiger und nimmt im WHB 12 Seiten ein.
Hast du hier schon gelesen? Oder hier gesucht?
Gruß
vielen dank für die info's. ich habe 37'000 km und die feder vorne ist recht weich. in der "suche" habe ich leider nichts gefunden.
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#4

Beitrag von MarkusT » Di 31. Jan 2006, 09:26

Hat deine Motorrad nicht einen Ölablasschraube unten in der Gabel. Dann kannst du dir das ausbauen der Gabelholme ersparen.
0

Benutzeravatar
LennartL
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 14
Registriert: Fr 14. Apr 2006, 15:19

#5

Beitrag von LennartL » Fr 14. Apr 2006, 15:30

Hallo liebe VFR-ler,

kann mir nochmal jemand "Idiotensicher" erklären, wie genau ich die Gabelfeder und das Öl an meiner RC 24 wechsel kann? Ich bin jetzt preisgünstig an eine progressive Gabelfeder von Wilbers gekommen und möchte meine alte ersetzen, da sie wirklich arg durchschlägt. Bin zwar nicht Mr.Heimwerker himself, möchte mich aber doch mal an der Sache probieren. Denn nur so lernt man ja schließlich auch mal die Maschine richtig kennen,gell?:-)

Um Ratschläge und vielleicht eine einfache Anleitung wäre ich sehr dankbar :-)
0

Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#6

Beitrag von hondaralle » Fr 14. Apr 2006, 19:20

Teil 12 Ölablassschraube
Teil 1 Federauslass und Öleinfüll- Deckel

zum Verständnis.

zuerst öl raus . dazu Schraube 1 Lösen und aus dem O-Ring drehen damit Luft rein kommt.
Paarmal durchfedern

Die Schraube 1 ist durch die Feder belastet, aber nicht so sehr dass du sie nicht händeln kannst, Trotzdem aufpassen.

Rahmen unterbauen, oder Frontheber verwenden, denn sie Sackt zusammen wenn keine Federn mehr drinn sind.

Federeinbaulage beachten
Ölmenge und Viskosität beachten


gruß Ralf
0

Benutzeravatar
Mopped-Jo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 61
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 15:32

#7

Beitrag von Mopped-Jo » Fr 14. Apr 2006, 19:52

MOMENTMAL!!!!!!!!!!!!!!!!!

Von WELCHER RC24 redet Ihr hier???
gibts unterschiede!!!!!!!!!!!

Bei der RC24 II also mit 17 zoll rädern und 41er Gabel, darf man die Schraube 12 nicht benutzen zum ölablassen... es gibt an der aussenseite der Gabelholme ganz unten etwas oberhalb der achse eine kleine Schraube, war ne Innen-Sechskantschraube( mein ich?)... Erkennt man leicht daran, dass die nichts hält oder so!! das ist die ÖL-ABlassschraube (wie beim Motor...) auf machen und Öl-Ablassen... da kommt erstmal nicht viel, aber halt ausreichenden behälter benutzen, dann kannste oben auf der Gabel die Schraube öffnen, wo die Feder drunter sitzt... aber VORSICHT :znaika: die steht unter Spannung...ist aber wie oben gesagt nicht so schlimm!

dann kommt unten mehr öl raus(klar, oben kann ja luft rein...)

Also feder und distanzhülse raus - altes öl rauslaufen lassen... (kann dauern, kje nach dem wie alt das öl ist... sollte man eigentlich ca. alle 2 jahre wechseln!!!!!!!!!

wenn alles öl raus ist, unten schraube rein und oben öl nach beschreibung von wilbers einfüllen...

ich habe meine vfr erst umgerüstet und habe die distanzhülsen nicht mehr benötigt... also wunder dich nicht, dass die progressiven federn länger sind...

gruss jonas



ach noch was: immer die enger gewundene Federseite nach oben einbauen - wir wollen ja möglichst wenig ungefederte massen haben!!!! :znaika:

feder rein, deckel drauf und fertig!!!!!!!

kein radausbau und nix... eine sache von ner knappen stunde (oder so...)
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#8

Beitrag von MarkusT » Sa 15. Apr 2006, 10:53

Achtung die Schraube 12 hält die Gabel zusammen diese nicht öffnen sondern die Imbusschraube die keine Nummer hat! wenn ihr die 12 öffnet habt ihr unterumständen Probleme das Teil wieder richtig fest zubekommen. Desweiteren muss dazu ja auch das Rad ausgebaut werden, in dem Fall dann besser die Gabelstandrohre ausbauen.

Ach und besser erst oben öffnen dann läuft das Öl gleichmässiger. Denn wenn als zweites oben geöffnet wird schwappt das Zeug raus und meistens auf den Boden.
0
Zuletzt geändert von MarkusT am Sa 15. Apr 2006, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#9

Beitrag von hondaralle » Mo 17. Apr 2006, 16:20

habt ihr Recht. 12 iss auf gar kein Fall die Ablassschraube, sondern hält den Ventikörper.

seitlich müsste eine kleine Schraube sein.
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#10

Beitrag von Rasch » Mo 17. Apr 2006, 21:09

Hallo.
Ach wassehe ich da ?
Auf dem Foto ist die Feder mit den ängeren Windungen nach unten verbaut.Wie das? Wenn ich da jetzt nicht falsch lieg haben die originalen Federn durchgehend gleiche Windungen.So war es doch bei meiner RC36.Oder ??????????

Andere Frage.
Die RC 24 II hat 41mm Standrohre.Abstand von Mitte Standrohr zum anderen Mittigen Standrohr ist meines Wissens gleich wie bei der RC 36I. Deweiteren glaub ich hat die RC 36 II auch 41mm Standrohr.Ich hab schon wieder eine Spinnerei für den kommenden oder übernächsten Winter im Kopf.Zum einen hat die RC 36II Schwimmende Bremsscheiben und zum anderen verstellbare Federn.Nun denke ich mir,es müßte ja gehn wenn ich die Standrohre der RC 36II einfach in meine RC 24 II in die Brücken schiebe und dann natürlich die Felge der RC 36II verbaue.Z
um einen wie gesagt hab ich dann schwimmende Scheiben und verstellbare Federgabel.Noch eine Frage.Wie lang ist die Gabel der RC 36 II.Müßte doch alles so passen.
WOLL.
Gruß Rasch.

PS.Mein Umbau auf CBR Felgen ist fertig.Nun abwarten was der Onkel mit dem Kittel sagt.
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#11

Beitrag von MarkusT » Di 18. Apr 2006, 09:21

HI Rasch wie lange ist denn deine RC 24 II Gabel und wie lange dein Steuerkopf?
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#12

Beitrag von Rasch » Di 18. Apr 2006, 21:19

Hallo.
Gute Frage.
Werd ich die Tage mal messen.Hab noch eine Gabel und einen Rahmen im Keller.Ich gehe bis jetzt davon aus das der Steuerkopf bei RC24 und bei den beiden RC36 gleich sind.Aber sicher ist man sich ja erst wenn man gemessen hat.Wenns passt gibt es nur noch ein anderes Problem.Nach dem Umbau auf RC36 Gabel und Felge muß der Tachoantrieb ans Ritzel gelegt werden.Ich hab noch den Seitendeckel der RC 36 I mit der Umlenkung für die Tachowelle wo dann die Geschwindigkeit nicht mehr vom Vorderrad gemessen wird sondern vom Ritzel genommen wird.Das alles passt von der RC 36 auf die RC 24.Das Problem ist ,RC 36 und RC 24 II sind verschieden beritzelt.Dann stimmt die Geschwindugkeit nicht mehr genau.Das ist nicht so Dolle.
Deswiteren passt das Cockpit der RC 36 auch an die RC 24.Leider auch mit einem Manko.An den Drehzahlmesser der RC 24 gehen drei Kabel.An den der RC 36I nur zwei.Was wird dann nicht funktionieren ?????? Der gesammte Drehzahlmesser oder doch nur das licht nicht ??????
Wer weiß das ?.
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#13

Beitrag von MarkusT » Mi 19. Apr 2006, 09:11

Würdest du deine Messergebnisse posten, danke,

Markus
0

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#14

Beitrag von Rasch » Do 20. Apr 2006, 09:07

Wenn ich es dann mal geschafft hab zu messen teile ich es hier mit.
Aber wie schon beschrieben denke ich daran die Standrohre der RC 36 II in meine Brücken zu schieben.Die alten Brücken sollten wenns passt dann bleiben.
Gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#15

Beitrag von MarkusT » Do 20. Apr 2006, 09:25

Mich interessiert auch mehr die Höhe deines Steuerkopfes. Ich hoffe er ist identisch mit meinem.
0

Benutzeravatar
LennartL
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 14
Registriert: Fr 14. Apr 2006, 15:19

#16

Beitrag von LennartL » Fr 21. Apr 2006, 11:27

Habe da nochmal eine andere Frage : Habe mir jetzt erstmal vorgenommen das alte Öl zu ersetzen. Kann mir da jemand verraten, was für ein Öl bei der Originalbefüllung verwendet wurde? Viskosität etc.? Danke im Voraus
0

Benutzeravatar
Mopped-Jo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 61
Registriert: Sa 24. Apr 2004, 15:32

#17

Beitrag von Mopped-Jo » Fr 21. Apr 2006, 15:03

hi lennartL,
viskosität original weiss ich nicht,
wechseln bringt eine menge!!! weil meistens das öl in der gabel kräftig vernachlässigt wird, und dass obwohl es kaum arbeit ist es zu wechseln... ?(

nimm einfach das günstige gabel öl von louis, die haben ein mehrbereichs-gabelöl sae10-20, ich bin das gefahren mit den original federn und habe es jetzt auch bei den progressiven reingemacht...bin zufrieden damit! ;)

:director: wichtiger als teures öl ist, dass das gabel-öl jedes jahr(min. alle 2 jahre) gewechselt wird !!

gruss
jonas
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#18

Beitrag von MarkusT » Fr 21. Apr 2006, 18:58

Original von Mopped-Jo
hi lennartL,
viskosität original weiss ich nicht,
wechseln bringt eine menge!!! weil meistens das öl in der gabel kräftig vernachlässigt wird, und dass obwohl es kaum arbeit ist es zu wechseln... ?(

nimm einfach das günstige gabel öl von louis, die haben ein mehrbereichs-gabelöl sae10-20, ich bin das gefahren mit den original federn und habe es jetzt auch bei den progressiven reingemacht...bin zufrieden damit! ;)

:director: wichtiger als teures öl ist, dass das gabel-öl jedes jahr(min. alle 2 jahre) gewechselt wird !!

gruss
jonas
Hab ich auch drin. Ich hab das ganze so befüllt das an beiden Seiten Ca 19cm leer sind Ohne federn. Angefangen hab ich mit der original Füllmenge und dann nach und nach korrigiert. Dauert einen Nachmittag bis man die optimale Einstellung hat aber dann ist es echt klasse und man das ganze das nächste mal ja wieder gleich machen (Falls man sich das ganze aufgeschrieben hat)

Markus
0

Benutzeravatar
hondaralle
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 88
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 15:17
Wohnort: Speyer

#19

Beitrag von hondaralle » Di 25. Apr 2006, 14:41

einTeil der Frage Gabellänge erklärt das hier
Link

meines Wissens müsste bei der RC36/1 auch die Showas von ner Suzuki GSX 600/750 F passen . Bei RC 24/2 passt auch SC21 CBR 1000 sowie alle Bremsenteile und Pumpen Griffe etc.
0
Zuletzt geändert von hondaralle am Di 25. Apr 2006, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#20

Beitrag von ko$ » Mi 26. Apr 2006, 12:33

vielen dank für eure guten ratschläge.

ich habe von meinem mechaniker eine büchse zur vorspannung der federn montieren lassen (kosten sfr. 150.-- inkl. arbeit). das motorrad fährt sich ausgezeichnet.
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#21

Beitrag von Rasch » Mi 26. Apr 2006, 21:31

Hallo Ko$.
Das erkläre mir bitte mal.
welche VFR fährst Du .Hattest Du eventuelleine RC 36 des ersten Bjs ? Die hat keine Federvorsdpannung und ich hatte damals die Idee die obere Vertellmöglichkeit des höheren Bjs zu besorgen und die auf meine Standrohre zu montieren.Man sagte mir daß es nicht ging.Hast Du mal ein Foto von den Teilen?
0

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#22

Beitrag von ko$ » Do 27. Apr 2006, 11:18

ich habe die rc24/1.
nach auskunft meines mechanikers müssen dies büchsen sein, welche oberhalb der federn in's standrohr eingebaut werden.
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

#23

Beitrag von Rasch » Do 27. Apr 2006, 20:33

Wie schon gefragt.
Kannst Du mir mal Bilder zusenden?Das wäre vieleicht auch eine Idee für mich.
0

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#24

Beitrag von ko$ » Fr 28. Apr 2006, 07:30

sorry, bilder habe ich nicht. :(
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Antworten