RC 24 Drehzahlloch bei 6000 ?

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
vfr tom
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 164
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 18:24
Wohnort: Oberallgäu

RC 24 Drehzahlloch bei 6000 ?

Jan 2006 28 18:39

Beitrag von vfr tom » Sa 28. Jan 2006, 18:39

Hallo erstmal ihr VFR Fahrer,
ich bin neu in diesem Forum und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt. Mein Problem ist, dass meine RC24 bei 6000 Touren ein gewaltiges "Loch" hat.... Das ist aber eine extrem blöde Drehzahl für ein Loch wenn man viel in Pässen unterwegs ist :D
Mein Mechaniker meinte deshalb ich sollt mich mal im Internet umschauen ob ich ein ähnliches Problem beschrieben bekomme.
Nun ja... Fehlanzeige!! Weiß von euch jemand was das sein kann?
Danke euch schonmal im Voraus
Grüße aus dem Allgäu
Thomas
0
Der Weg zu dir selber hört nie auf! - hinter dir geht´s abwärts - und vor dir steil bergauf! *Wolfgang Ambros*

Rubber
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 40
Registriert: So 11. Sep 2005, 20:21
Wohnort: Heidelberg

RE: RC 24 Drehzahlloch bei 6000 ?

Jan 2006 28 23:47

Beitrag von Rubber » Sa 28. Jan 2006, 23:47

Hallo! :winken2:
Von 6000 - ........ ein Loch? :nixweiss:der Rest ist dann wieder ok-!?Beschreib mal das ganze noch näher-jeder gang das selbe Spiel-warm oder kalt -egal!? ;(
0
:winken1: Rubber Duck

Benutzeravatar
vfr tom
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 164
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 18:24
Wohnort: Oberallgäu

Jan 2006 29 09:53

Beitrag von vfr tom » So 29. Jan 2006, 09:53

Hallo Rubber Duck!
Ja ganz kurios ist das mit dem Loch, Das ist als ob mir immer genau bei 6000 u/min jemand den Benzinhahn zumacht.
Hatte das vorher nicht, kam erst letztes Jahr. Wenn das Mopped warm ist, ist´s noch etwas schlimmer.
Ganz extrem ist es, wenn ich voll aufreiß! Da macht sich das Loch am stärksten bemerkbar. Wenn ich dann über 6500 raus bin geht sie wieder ab wie immer.
Weiß mir da echt keinen Rat mehr, weil mein Mechaniker sagte, dass es oft ewig dauert so einen Fehler zu finden.... es kann sein, man hat ihn gleich, oder man sucht 8-10 Stunden dran (Vergaser raus..reinigen.. einbauen..testen.. ventile einstellen..usw. bis eben alles ausgeschloßen ist)... nun ja, weißt ja was 10 Werkstattstunden kosten!
Ich habe von so einem Loch schon mal was gehört, aber da wurde eine 4 in 1 Auspuffanlage verbaut... bei mir ist allerdings alles original.
Hast du du, oder ihr anderen alle da eine Idee?
Wär nett wenn ihr mir ein wenig weiterhelfen könntet.
Danke euch
Thomas
0
Der Weg zu dir selber hört nie auf! - hinter dir geht´s abwärts - und vor dir steil bergauf! *Wolfgang Ambros*

Benutzeravatar
Autobahnracer
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 310
Registriert: Di 13. Sep 2005, 16:59
Wohnort: Emsland
Alter: 49

RE: RC 24 Drehzahlloch bei 6000 ?

Jan 2006 29 10:16

Beitrag von Autobahnracer » So 29. Jan 2006, 10:16

Da ich davon Ausgehe das der Motor nicht geöffnet wurde, tippe ich ganz stark auf Vergaser oder Zündung.
Denn wenn der Motor nicht geöffnet wurde können sich die Steuerzeiten nicht verstellt haben. Schau doch
mal nach den Schiebermembranen, Könnte sein das die nicht mehr in Ordnung sind.
0
Live is what happens to you while you`re busy Making other plans.


Autobahnracer ist VFR-OC Mitglied Nr. 2331

Benutzeravatar
vfr tom
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 164
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 18:24
Wohnort: Oberallgäu

Jan 2006 29 10:28

Beitrag von vfr tom » So 29. Jan 2006, 10:28

Hi Autobahnracer,
mein eigener Eindruck ist auch am ehesten der Vergaser, denn wenns was anderes wäre wie Zündung oder Ventile, dann hätt ich doch kein Loch bei einer bestimmten Drehzahl, oder? Ich bin zwar Technisch kein Trottel, aber eben doch kein gelernter Mechaniker. Ich wart jetzt mal noch ein wenig ab, ob mir vielleicht der eine oder andere VFR Fahrer einen tip geben kann und dann werd ich eins nach dem anderen mal ausprobieren.
noch liegt ja n halber meter Schnee... da ist das nicht soooo eilig :laugh:
Aber das kann sich ja bekanntlich schnell ändern
Grüße und danke
Thomas
0
Der Weg zu dir selber hört nie auf! - hinter dir geht´s abwärts - und vor dir steil bergauf! *Wolfgang Ambros*

123...VFR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 85
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 13:33
Wohnort: FFM

RE: RC 24 Drehzahlloch bei 6000 ?

Feb 2006 03 17:24

Beitrag von 123...VFR » Fr 3. Feb 2006, 17:24

Das ist 100%ig der Vergaser - ein ähnliches Problem hatte ich mal beim Vergaser meiner KTM EXC-Sportenduro.
0

mfp1706
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Do 23. Dez 2004, 21:07
Wohnort: Niedersachsen/Franken
Kontaktdaten:

Feb 2006 09 22:27

Beitrag von mfp1706 » Do 9. Feb 2006, 22:27

Als ich mit meiner RC24 I im letzen Herbst in den Alpen war hatte ich genau das gleiche...

Nicht im Tal aber auf den Pässen... so ab 1000 m

Ich vermute auch das es an der Vergaserabstimmung leigt ... bei höheren Drehzahlen und mehr Gas alles bestens und bei ganz niedrigen Drehzahlen (Gasgriff nur ganz wenig auf) auch.

Im Teillastbereich verschlucken und keine vernünftiger Motorlauf

Ein bischen Hintergrund findet man z.B. hier:
http://www.wu-wien.ac.at/usr/h02d/h0252 ... uning.html

Also nach dieser Theorie müßtest Du Dein Moped im Teillastbereich magerer einstellen...
Wie man das bei der VFR bewerkstelligt weiß ich aber auch nicht.

Gruß
Matze
0
Look what a fool I have been... I did not live my dreams (Curved Air 1975)

Benutzeravatar
vfr tom
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 164
Registriert: Sa 28. Jan 2006, 18:24
Wohnort: Oberallgäu

Feb 2006 13 18:36

Beitrag von vfr tom » Mo 13. Feb 2006, 18:36

Tag Matze!!
Aha.. ist ja interessant mit den Höhenmetern... ich wohne nämlich schon auf 850 metern und deshalb ist das ein sehr guter tip, denn ich fahre ja fast ausschließlich um die, oder über 1000 meter...
Ich werde nächste Woche das Moped zu einem befreundeten Zweiradmechaniker stellen, der wird den Vergaser mit Ultraschall reinigen, komplett neu einstellen und überhaupt mal das ganz Teil durchchecken..
Ich denke, dass ich dann ruhe habe.
Ich danke euch allen für die guten Tips, haltet die Räder auf der Straße, ich werde euch dann mitteilen ob das Moped wieder ohnen mucken läuft!
:respekt:
und danke!
Thomas
0
Zuletzt geändert von vfr tom am Mo 13. Feb 2006, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Der Weg zu dir selber hört nie auf! - hinter dir geht´s abwärts - und vor dir steil bergauf! *Wolfgang Ambros*

Gast
Likes:

Feb 2006 13 18:55

Beitrag von Gast » Mo 13. Feb 2006, 18:55

Dein MEch soll mal die Vergaserschieber, die Unterdruckmembranen derselbigen und die Düsennadeln prüfen.

Manfred

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast