Heckhöherlegung durch umbau des Umlenkhebels

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Heckhöherlegung durch umbau des Umlenkhebels

#1

Beitrag von Rasch » Di 17. Jan 2006, 20:58

Tach.
Ich möchte gern das Heck meiner RC 24 II etwas anheben.Ich werde die Löcher in meinem umlenkhebel versetzen.Die Löcher hab ich zu geschweißt .Nun meine Frage.Bei wieviel mm versetzung kommt das Heck um wieviel cm höher.Es hat ja schon mal jemand hier im Forum beschriebenDerjenige mit der Nackten RC 24.Aber ich finde momentan nicht den Bericht hier im Forum.Ich möchte jetzt nicht 20mal schweißen und bohren um die richtige höhe zu finden.Vieleicht weiß jemand von Euch näheres.
Gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
BikerVFR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 541
Registriert: Do 10. Jun 2004, 00:08
Wohnort: Gaienhofen

RE: Heckhöherlegung durch umbau des Umlenkhebels

#2

Beitrag von BikerVFR » Di 17. Jan 2006, 21:46

Mhh, mit den Milimetern kann ich nicht dienen aber die Löcher zuschweißen und neu bohren???
Klingt nach lebensmüde.
Durch das Schweißen verändert sich das Gefüge des Metalls und wird u.U. spröde.

Wäre mir echt zu heiß.

Warnende Grüße

Jörg
0
Wenn Gott gewollt hätte, dass Motorräder sauber sind wäre Spüli im Regen!

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

RE: Heckhöherlegung durch umbau des Umlenkhebels

#3

Beitrag von Rasch » Di 17. Jan 2006, 21:55

Ich glaub daß ist alles halb so wild.Vielewicht lasse ich mir wenn ich das richtige Maß hab einen komplett neuen von meinem kumpel bauen.Für die RC 24 wird es wohl keinen im Zubehör oder bei irgend einem Anbieter geben.Da muß ich mir halt was einfallen lassen.
0

diavolo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 108
Registriert: Fr 10. Jun 2005, 09:24

RE: Heckhöherlegung durch umbau des Umlenkhebels

#4

Beitrag von diavolo » Mi 18. Jan 2006, 09:04

mh, denke auch, dass das ziemlich lebensmüde ist, zumal doch unnötig? Beschäftige mich die letzte Zeit auch mit der Heckhöherlegung miener RC46, und ohne Tüv sind die dreiecksplatten schon ab 37,- euro in der Bucht zu finden, so um die 90 bekomme ich sogar von thurn welche mit zulassung.
Da wirds doch für die RC24 ähnliches geben?

Ende der Saison hatten wir hier bei Paderborn nen tötlichen Unfall, die Aufhängung ist bei Tempo 100 gebrochen und das Heck ist entsprechend spontan runter gekommen, der Fahrer hatte keine Chance mehr..
daher IMHO: Nix da schweißen und Bohren.. :blind:
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#5

Beitrag von MarkusT » Mi 18. Jan 2006, 09:12

Ich würde mir da auch lieber was neues fräsen oder lasern lassen bevor du an dem Originalteil rummachst. Sind die Teile nicht sogar aus Guß? Asonsten sind 5mm ein Versuch wert. Aber das ist nur ein Bauchgefühl.

Markus
0

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

#6

Beitrag von Lion666 » Mi 18. Jan 2006, 12:45

Hallo Rasch,

Ich kann dir kein genaues Verhältnis geben, da ich vorher nicht gemessen habe. Anfangs hatte ich die Bohrung um 10mm versetzt, was allerdings etwas zuviel war da die 4in1-Auspuffanlage im Stand die Schwinge berührte.
Ich habe jetzt ca. 7mm Versatz zur originalen Bohrung. Das ist in Ordnung, obwohl es mir mit den 10mm besser gefiel.
Ich bin mittlerweile dabei eine TÜV-fähige Auspuffanlage zu konstruieren die ich unter dem Motor positioniere, quasi ein Sammler ähnlich der Buell(nur schöner). Dann kann ich auch wieder den Versatz auf 10mm machen.

Zum Thema Sicherheit: Es gibt keine im Handel erhältliche Höherlegung! Ich habe die Bohrung autogen zugeschweißt und hab den Hebel mit dem Brenner Spannungsarmgeglüht. Somit hat sich das Gefüge beruhig und die gleichen Eigenschaften wie vohrer.
Dann hab ich alles ordentlich verschliffen und den überflüssigen Rest vom Auge entfernt.

Für Zweifler: Die Umlenkhebelei wird auf Druckspannungen belastet ist durch die Verkürzung der Achsabständer stabiler geworden als vorher! D.h. die Gefahr des Knickens ist wesentlich geringer geworden!

Grüße
lion666666 :wheel:


PS: Die Umlenkhebelei besteht aus zwei Flachstählen und einem Stahlrohr die miteinander verschweißt sind, also kein Stahlguß.
0
Zuletzt geändert von Lion666 am Mi 18. Jan 2006, 12:51, insgesamt 3-mal geändert.
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Heckhöherlegung durch umbau des Umlenkhebels

#7

Beitrag von Rasch » Mi 18. Jan 2006, 20:27

Ja da isser ja.
Lion 666.Dich meinte ich doch.Der umlenkhebel ist genau so konstruiert wie bei der RC 36.Fa Thurn hat leider diesen Hebel nur für die RC 36.Der Hebel der RC 24 ist aber schon kürzer als die RC 36 original Hebel.Und für die RC 24 bietet Thurn nichts an.Das heißt,selber tätig werden.Auf die Schnauze fliegen will ich wegen solch einer tätigkeit natürlich auch nicht.Also werd ich mich schon vergewissern ob die Arbeit in Ordnung ist.Ich werde mir die richtige höhe mal herbei bohren und dann versuche ich einen komplett neuen vertigen zu lassen.
Zu Lion 666.
Hast Du mal ein Foto in einer seitenansicht wo ich genau sehen kann wie hoch dein Mopped ist.Bei umbau von 7mm.?Wenn Du eins hast dann sende es mir doch bitte mal zu.Und Dein selbstbau auspuff interesiert mich aber auch.Würd auch gern mal ein paar bilder davon sehen.
Gruß rasch.
0
Zuletzt geändert von Rasch am Mi 18. Jan 2006, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fazer01
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 34
Registriert: Mi 9. Jun 2004, 15:48
Wohnort: Schwäb. Gmünd

#8

Beitrag von fazer01 » So 22. Jan 2006, 00:04

Hallo Rasch,

falls Du neue Umlenkhebel mit größerem Lochabstand machen läst,
könntest Du evtl. 2 Stück für mich mit machen ?
Würde mich natürlich an den Kosten beteiligen.

Bin gerade dabei meine alte RC 24 wieder richtig fit zu machen.

Vieleicht bis bald.
Ralf

:winken1:
0

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

#9

Beitrag von Lion666 » Mo 23. Jan 2006, 12:37

So, ich hab hier einmal ein Foto mit 10mm Versatz
0
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

#10

Beitrag von Lion666 » Mo 23. Jan 2006, 12:38

mit 7mm Versatz
0
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

#11

Beitrag von Lion666 » Mo 23. Jan 2006, 12:40

und meine neu laminierten Teile mit leichten Modifizierungen
0
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

#12

Beitrag von Lion666 » Mo 23. Jan 2006, 12:41

Heck, Sitzbankabdeckung und Fender einer RC36
0
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

#13

Beitrag von Lion666 » Mo 23. Jan 2006, 12:42

Original von fazer01
Hallo Rasch,

falls Du neue Umlenkhebel mit größerem Lochabstand machen läst,
könntest Du evtl. 2 Stück für mich mit machen ?

:winken1:
Hallo fazer01,

Die Löchabständer werden kürzer! Ansonsten legst du deine RC24 tiefer. :D

Gruß lion666
0
Zuletzt geändert von Lion666 am Mo 23. Jan 2006, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Benutzeravatar
Rasch
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 594
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 17:55
Wohnort: Olpe

Umlenkhebel.

#14

Beitrag von Rasch » Mo 23. Jan 2006, 21:09

Hallo
Bei einer Bohrung von 10mm scheint es ja wirklich ein bisschen sehr hoch zu sein.Auf dem Bild mit 7mm hast Du sie leider aufgebockt.Ich werd es wohl auch mal mit 7mm versuchen.Und dann mal schaun.
Bei Deinen umlaminiertem Heck hast Du ja die Heckleuchte zu gespachtelt.Wo kommt denn der neue Strahler hin ? Ich hab mir damals für meine RC 36 einen Upside Down Front Fender bei Fa Thurn besorgt den ich mitlerweile an meiner Rc 24 habe.Sieht rattenscharf aus.
gruß Rasch.
0

Benutzeravatar
ko$
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 67
Registriert: Mo 3. Jan 2005, 09:21
Wohnort: schweiz

#15

Beitrag von ko$ » Di 24. Jan 2006, 06:57

Original von fazer01
Hallo Rasch,

falls Du neue Umlenkhebel mit größerem Lochabstand machen läst,
könntest Du evtl. 2 Stück für mich mit machen ?
Würde mich natürlich an den Kosten beteiligen.

Bin gerade dabei meine alte RC 24 wieder richtig fit zu machen.

Vieleicht bis bald.
Ralf

:winken1:
auch ich hätte an einem solchen hebel interesse. lass mich bitte wissen, was dies kosten würde. :)
0
gruss ko$

bleib immer auf der bahn!

Benutzeravatar
Lion666
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 182
Registriert: So 25. Apr 2004, 18:17
Wohnort: Thüringen, z.Z. Saarland

RE: Umlenkhebel.

#16

Beitrag von Lion666 » Di 24. Jan 2006, 09:30

Hallo Rasch,

Das Heck ist nicht umlaminiert, sondern ich habe ein Modell von dem abgeänderten alten Heck gemacht und davon eine Form gemacht. Das Heck ist kommplett neu laminiert. Da es mit Polyesterharz gemacht ist kann ich mit einem entstprechenden Materialgutachten auch TÜV bekommen.
Die LED-Rückleuchte werd ich jetzt noch einpassen, eine Halterung hab ich schon laminiert. Wenn's komplett fertig ist stelle ich nochmal Bilder rein. Wie man sieht hab ich auch noch nicht die Anschraublöcher gebohrt. Das Teil ist eben fast noch so wie es aus der Form gekommen ist.

Gruß Thomas
0
Zuletzt geändert von Lion666 am Di 24. Jan 2006, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Dumm kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Antworten