Kühlflüssigkeit?

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 0

Bea
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 1
Registriert: Do 18. Aug 2005, 12:58
Wohnort: Münsterland

Kühlflüssigkeit?

Okt 2005 31 14:07

Beitrag von Bea » Mo 31. Okt 2005, 14:07

Hallo,

meine RC24 ('86er Modell) läuft neuderdings im dichten Stadtverkehr sehr heiß... bei "Stop and go" erreicht sie fast den roten Bereich...

Verzeiht mir eine "dumme" Frage :D : Wo finde ich das Kühlwasser? Was könnte ich sonst überprüfen?

(bin Anfängerin und zudem bisher Kawasaki gefahren - wills auch nie wieder tun :blind: )

Liebe Grüße,
Bea
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

Okt 2005 31 19:55

Beitrag von MarkusT » Mo 31. Okt 2005, 19:55

Hallo Bea

Der Kühlwasserbehälter befindet sich unter einer hinteren Seitlichen Abdeckungen in Fahrtrichtung links. Diesen kannst du mal auffüllen bis max.

evtl.öffner das Thermostat nicht. Um dies schnell zu kontrollieren kannst du den Kühlerschlauch anfassen wenn die Anzeige hoch ist. Ist er kalt dann kann das Thermostat kaputt sein.

Ansonsten könnte auch die Kopfdichtung defekt sein, tippe aber eher auf zu wenig Flüssigkeit oder ein defektes Thermostat.

Markus
0

Suzi Q.
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 30
Registriert: So 30. Jan 2005, 10:39

Okt 2005 31 20:07

Beitrag von Suzi Q. » Mo 31. Okt 2005, 20:07

Hab´ zwar eine CBR 1000, aber den Einfüllstutzen findest du, wenn du vom Kühler - meist vorne vor dem Krümmer, oft auch an der Seite hinter Verkleidungsöffnungen sichtbar - den Verlauf der Leitungen in "Richtung oben"verfolgst. Den Verschlußdeckel nicht bei heißem Motor aufschrauben!!!
Kühlwasser bis zum Rand auffüllen, dann Deckel wieder aufschrauben.
Wenn der Kühlerlüfter nicht anläuft, liegt es oft an einer schlechten Masseverbindung des Thermoschalters (der sitzt direkt am Kühler dran). Also vom Schalter (am Einschraubsechskant) gegen Masse (Fahrzeugrahmen) auf Durchgang prüfen. Möglichst mit Meßgerät den Widerstand messen (sollte 0 sein), da die Durchgangsprüfung mittels Prüflampe auch dann noch Durchgang anzeigt, wenn der Widerstand etliche Kiloohm beträgt. Dann läuft der Lüfter aber nicht mehr an. Der Thermoschalter selbst geht eigentlich sehr selten kaputt, dafür ist er teuer - um 60 Euronen. Wenn du das Kabel vom Thermoschalter abziehst und mittels einem Stück Kabel verlängerst und das verlängerte Ende bei eingeschalteter Zündung gegen Masse hältst, muß der Lüfter anlaufen, sonst ist dieser defekt.
0
Nur echt mit dem Q.

Rainer24
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 62
Registriert: Mi 4. Aug 2004, 19:52

Nov 2005 02 10:03

Beitrag von Rainer24 » Mi 2. Nov 2005, 10:03

Hallo Bea

Wenn du schlanke und kräftige Hände hast, kannst du rechts die obere Verkleidung abschrauben und den Deckel vom Kühler abschrauben und Kühlwasser direkt in den Kühler nachfüllen. Ansonsten mittleres Teil der rechten Seitenverkleidung auch noch entfernen.

Bei mir war der Ausgleichsbehälter trotz fehlendem Wasser im Kühler noch ausreichend gefüllt, so dass auch bei mir die Kühlwassertemperatur in nicht gekannte Höhen sties.

Gruss

Rainer
0

RolyVFR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 89
Registriert: Mo 12. Apr 2004, 09:05

Nov 2005 14 07:32

Beitrag von RolyVFR » Mo 14. Nov 2005, 07:32

Hallo Bea

wenn du genug Kühlwasser drin hast ist es glaub ich normal das die Temperaturanzeige bist kurz vor den roten Bereich geht.
das ist bei meiner RC24 auch so.

war im Sommer im Münchner Stadtverkehr eingeklemmt , da ging die Temperatur auch so hoch hielt sich aber auf hohem Niveu.

wenn beide Kühlerschläuche warm/heiß werden müßte das Thermostat OK sein.

Gruß Roly
0

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast