RC24/1 Optimaler Luftdruck in der Vordergabel

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
TimLuc
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:40

RC24/1 Optimaler Luftdruck in der Vordergabel

#1

Beitrag von TimLuc » Mi 18. Feb 2015, 15:26

Hallo,
Diesen Winter habe ich meine RC24/1 wieder aus dem Winterschlaf erweckt, die Gute stand einige Jahre.
Ich bin mit den Arbeiten soweit durch (alle Öle neu; Kühlflüssigkeit; Stahlflex; Bremsen; Vergaser neu bedüst; Lufi…).
Nun steht die Fahrwerk Einstellung an, und somit die Frage nach dem optimalen Luftdruck in der Vordergabel.
Im Werkstattbuch steht keine genaue Empfehlung, nur den groben Bereich von 0-40kPA, also 0-6 psi.
Ok, das Gewicht der Besatzung spielt eine Rolle, sowie die Fahrweise.
Trotzdem 0-40 sind ein extrem weiter Bereich.
Ich habe neben der RC24 noch weitere Maschinen und fahre mit der RC24 meistens ohne Sozia, auf öffentlichen Strassen, keine Rennpiste. Die RC ist ein SportTourer und wird auch so von mir gefahren. Weder auf der aller-allerletzten Rille, noch kollidieren die Fliegen in meinem Rücken :D.
Ich wollte euch fragen mit welchem Luftdruck ihr in der Vordergabel fahrt, respektive wie die beste Einstellung ist.
MfG
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: RC24/1 Optimaler Luftdruck in der Vordergabel

#2

Beitrag von Thomas » Mi 18. Feb 2015, 16:36

Soviel Luftdruck, daß sie nicht mehr durchschlägt. Und wenn du das ne Zeit lang probiert hast, nen Satz anständiger Federn nebst Öl, um dann ganz auf Zusatzluft zu verzichten.
0

Ralfi
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 18:00
Wohnort: Augustusburg/Sachsen...Lahr/Schwarzwald

RE: RC24/1 Optimaler Luftdruck in der Vordergabel

#3

Beitrag von Ralfi » Mi 18. Feb 2015, 19:54

Hallo,
ich habe auch eine RC24/I und RC24/II und fahre bei der zweier(BJ88) mit 0,6 bar....geht schon 6 Jahre ganz gut...muss diesen Monat noch das Gabelöl neu machen,danach ist die wieder Saisonfertig.
Die einser (BJ86) hat ne einstellbare Federgabel bei mir,aber die is grad beim Neuaufbau...hatte Vergaserprobleme.

MFG Ralf :-)
0

Benutzeravatar
wern1964
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 20:00
Wohnort: Hunsrücker

RE: RC24/1 Optimaler Luftdruck in der Vordergabel

#4

Beitrag von wern1964 » Mi 18. Feb 2015, 20:03

Hallo,
würd mich auch interessieren hab mal gehört oder gelesen, das mit der Luft nicht viel ausmacht, außer das die Simmerringe schneller kaputt gehen. Aber kann auch Unsinn sein. Daher interessierts mich auch ........
LG
Werner :winken1:
0

Ralfi
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 18:00
Wohnort: Augustusburg/Sachsen...Lahr/Schwarzwald

RE: RC24/1 Optimaler Luftdruck in der Vordergabel

#5

Beitrag von Ralfi » Mi 18. Feb 2015, 20:10

Jop....meine Gabel hat bei zu wenig Luftdruck in der Gabel immer durchgeschlagen....da hab ich meinem Honda Händler mal gefragt,der sagte mir so zwischen 0,5 und 0,7 bar ist gut....je nach Gewicht

Mfg Ralf :-)
0

Benutzeravatar
wern1964
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 20:00
Wohnort: Hunsrücker

#6

Beitrag von wern1964 » Mi 18. Feb 2015, 21:36

Ich hab gehört wenn man zuviel Luft auf die Gabel macht, das dann evt. die Simmerring kaputt gehen können, kann aber wie gesagt auch Unsinn sein ......

LG

Werner :winken2:
0

TimLuc
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:40

#7

Beitrag von TimLuc » Do 19. Feb 2015, 08:02

@ Werner,
Meine RC24 hatte oft undichte Simmer-Ringe.
Ob das aber durch einen zu hohen Luftdruck in der Gabel zusammenhängt, wage ich zu bezweifeln. Honda gibt ja selbst einen sehr weiten Bereich frei.

Ich habe nun 2 Versuche 1) mit 0kPa und 2) mit 30kPA gemacht.
Ich habe nur in der Garage probiert, dort konnte ich keinen merklichen Unterschied feststellen. Ok der Freilandversuch, auf der öffentlichen Straße steht noch aus. Dann werde ich weiter sehen.
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

#8

Beitrag von Thomas » Do 19. Feb 2015, 08:38

Das war damals ein Versuch, mit einfachen Mitteln es allen recht zu machen. Die gewählte Federrate war allerdings so niedrig, daß kaum ne vernünftige Abstimmung hinzukriegen war. Genau so ein Quark wie diese Anti-dive-Systeme, die sind ebenfalls inzwischen ausgestorben.
Ich hab grad ne olle XJ900 in der Werkstatt, die fährt so ähnlich, aber ohne die Chance, mit Luftunterstützung noch was zu ändern. Bei den alten Dingern kann man im Originalzustand die Gabel durch simples Gas auf-Gas zu im ersten Gang annähernd zum Durchschlagen bringen - gruselig!
0

Benutzeravatar
wern1964
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 28
Registriert: Fr 13. Feb 2015, 20:00
Wohnort: Hunsrücker

#9

Beitrag von wern1964 » Do 19. Feb 2015, 11:02

Ja,
ich denk auch das mit dem Luftdruck wird nicht viel bringen. ?(
Wie Thomas schrieb am besten andere Federn und neues Öl, dann hat man was vernünftiges. Aber Versuch macht klug ...... :)

LG :winken1:

Werner
0

TimLuc
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 13:40

#10

Beitrag von TimLuc » Do 19. Feb 2015, 19:01

@Thomas
Du hast recht. Die RC24 wird nächstes Jahr 30!
In den 80gern waren spindeldürre Gabeln normal, da Sie Probleme hatten das Losbrechmoment mit größeren Durchmessern in den Griff zu kriegen.
Auch hat Honda das Anti Dive bei der RC24/2 nicht weiter entwickelt, dafür aber den Gabeldurchmesser!
Man muss sich im klaren sein daß es in den letzten 29 Jahren doch auch in Punkto Fahrwerk Fortschritte gegeben hat.
Die RC24 war zu ihrer Zeit mit die Speerspitze.
Durch den Fortschritt sieht das Fahrwerk alt aus, aber ist sie dadurch trotzdem kein schlechtes Motorrad geworden. Außerdem macht es (mir) immer noch Spaß, gerade mit neuen Reifen. Und um den Spaß geht (mir) es, nicht um Rundenzeiten.
0

Ralfi
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 18:00
Wohnort: Augustusburg/Sachsen...Lahr/Schwarzwald

#11

Beitrag von Ralfi » Sa 21. Feb 2015, 16:18

Ja,das Fahrgefühl des V4 ist schon was besonderes....viel Durchzug....von unten raus.Hab meine RC24/II (68000 km) schon seit 10 Jahren und bin immer noch voll begeistert. :winken2:
Ich habs bei meiner Gabel auch mit neuem Öl probiert....und geht bisl besser...aber mit der Luft gehts gut.
Is warscheinlich von Maschiene zu Maschiene unterschiedlich.

MFG Ralf :winken1:
0

baumpaul6
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 13:38
Wohnort: Schwaig

#12

Beitrag von baumpaul6 » Sa 21. Feb 2015, 19:18

Hallo,
nachdem ich meine grad zerlegt habe wegen dem Lenkkopflager wollte ich mal fragen was für ein Öl drin ist. Oder was gibt es für bessere Federn für die vordergabel?
Gruß Uwe
0
Ich wünsche jeden das doppelte, was er mir wünscht.

Benutzeravatar
Autobahnracer
Mitglied VFR-OC
Likes: 1
Beiträge: 333
Registriert: Di 13. Sep 2005, 16:59
Wohnort: Emsland

#13

Beitrag von Autobahnracer » So 22. Feb 2015, 09:54

Hallo, kann nur sagen, das bei meiner 24I luft in der Gabel dafür gesorgt hat 1mal im
Jahr die Gabelsimmeringe neu zu machen. Habe vor ca. 8 Jahren dann das Fahrwerk
mit einem Wilbers Federbein und die gabel mit wilbers Federn ausgestattet, und auf anraten
des Meisters meinens Vertrauens die Federungshärte mit mehr oder Weniger Öl angepasst.

Seitdem ein Völlig neues Moped und keine Defekten Simmerringe mehr.
0
Live is what happens to you while you`re busy Making other plans.


Autobahnracer ist VFR-OC Mitglied Nr. 2331

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#14

Beitrag von MarkusT » So 22. Feb 2015, 10:57

was allgemeines zum Thema Gabelöl, besonders der 3. Beitrag von Wankelrider


mal was zu dem Thema bei der Rc24

Mangels Zeit wird das Thema bei mir erst diesen Frühjahr abgeschlossen und ich kann was genaueres dazu sagen.
0
Zuletzt geändert von MarkusT am So 22. Feb 2015, 10:59, insgesamt 1-mal geändert.

Ralfi
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Feb 2015, 18:00
Wohnort: Augustusburg/Sachsen...Lahr/Schwarzwald

#15

Beitrag von Ralfi » So 22. Feb 2015, 11:25

Hallöchen,
also ich hab mal geschaut....habe Valvoline SAE15 in meiner Gabel drin.Da gehts momentan auch ohne Luft....wechsel das Gabelöl aber alle 3 Jahre....Neues Öl merke ich sofort.

Mfg Ralf :winken1:

schade,das ich noch 5 wochen warten muss :( aber dannnnn gehts wieder auf die Piste...
0

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 1
Beiträge: 2166
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#16

Beitrag von costa 2608 » So 22. Feb 2015, 14:59

Original von Autobahnracer
Hallo, kann nur sagen, das bei meiner 24I luft in der Gabel dafür gesorgt hat 1mal im
Jahr die Gabelsimmeringe neu zu machen. Habe vor ca. 8 Jahren dann das Fahrwerk
mit einem Wilbers Federbein und die gabel mit wilbers Federn ausgestattet, und auf anraten
des Meisters meinens Vertrauens die Federungshärte mit mehr oder Weniger Öl angepasst.

Seitdem ein Völlig neues Moped und keine Defekten Simmerringe mehr.

Das gleich Phänomen kenn ich von meiner RC 15 auch. Da waren auch laufend die Gabelsimmeringe durch und jetzt nach einbau der Wilbers Gabelfedern wo der Quatsch mit dem verstellen per Luftdruck weg ist halten auch die Gabelsimmeringe 8)
0
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Antworten