VFR 750 Bj 89 Hintere Bremsanlage

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
mago
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 11
Registriert: Fr 25. Feb 2011, 15:06
Wohnort: Berlin

VFR 750 Bj 89 Hintere Bremsanlage

#1

Beitrag von mago » Di 18. Mär 2014, 21:40

Hallo Leute,
ich habe eine VFR Bj. 89 und auch ein Werkstattbuch.
Leider ist aber die Bremsanlage nicht die, welche hier verbaut ist. Beim Wechsel sind mir nun zwei (Holz) Plättchen, sowie Metallabdeckungen von den Kolben gefallen.
Ich habe die Beläge eingebaut, frage mch aber, ob das alles so seine Richtigkeit hat. Gibt es irgendwo Abbildungen von der verbauten Bremsanlage? Über Eure Hilfe freu ich mich... :winken1:
0


Sehnde/ OT Höver, touren un schrauben ist schön!

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 9
Beiträge: 1984
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

RE: VFR 750 Bj 89 Hintere Bremsanlage

#2

Beitrag von Moppedtouri » Do 20. Mär 2014, 20:15

Original von mago
Hallo Leute,
ich habe eine VFR Bj. 89 und auch ein Werkstattbuch.
Leider ist aber die Bremsanlage nicht die, welche hier verbaut ist. Beim Wechsel sind mir nun zwei (Holz) Plättchen, sowie Metallabdeckungen von den Kolben gefallen.
Ich habe die Beläge eingebaut, frage mch aber, ob das alles so seine Richtigkeit hat. Gibt es irgendwo Abbildungen von der verbauten Bremsanlage? Über Eure Hilfe freu ich mich... :winken1:
Hmmm,
das ist schwierig aus der Ferne ohne einen Blick drauf geworfen zu haben zu beurteilen, ob Du alles richtig eingebaut hast bzw. wo was hin gehört. Noch schwieriger insofern, dass offenbar nicht einmal Du weißt - wenn ich Dich richtig verstanden habe - was für Bremssättel an Deiner RC24 verbaut sind. Geht es überhaupt um vorne? Oder vielleicht um hinten? Ein paar vernünftige Fotos der demontierten Bremssättel und der dort montierten Bremsbeläge könnten evtl. hilfreich sein bei der Beurteilung . . .

Du spricht vom Wechsel - hast Du schon gewechselt oder nicht? Wenn ja - passen die Originalbeläge in die Zangen?

Nur so viel: Die Holzplättchen sind sicherlich Marke Eigenbau eines Deiner Vorgänger, wofür auch immer. Auch hier wären Fotos evtl. hilfreich um beurteilen zu können, wofür diese (Holz) Plättchen gedacht sein könnten.
Die "Metallabdeckungen" könnten original sein und auf den Belägen selbst sitzen. Das wären dann Anti-Quietsch-Plättchen.
0

Benutzeravatar
mago
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 11
Registriert: Fr 25. Feb 2011, 15:06
Wohnort: Berlin

#3

Beitrag von mago » Do 20. Mär 2014, 20:32

Hallo Moppedtouri,
die Hintere Bremsanlage ist die, welche ich zerlegte.
Verbaut habe ich jetzt TRW Bremsbeläge MCB 599 für die RC 24 J, laut Louis.
Ich habe mal gehört, es handelt sich hierbei um die Bremsanlage der CBR 1000.
Die runden "Holz"plättchen waren mit Silikon auf die Bremszylinder geklebt, sind mit Metall geschützt und sitzen zwischen den Bremsbelägen und den Zylindern.
Eingebaut habe ich schon alles und funktioniert.
Vielleicht ist das Material auch kein Holz.
Hat jemand hier Ahnung, oder weiß, ob ich irgendwo eine genaue Abbildung finde?
Wohnt jemand in der Nähe, der ein ähnliches Bike fährt?
Bilder habe ich leider nicht gemacht.
Ich war auch froh, dass ich alles wieder zusammen bekommen habe.
Nun möchte ich einfach nur sicher gehen, dass ich alles richtig gemacht habe.
0
Sehnde/ OT Höver, touren un schrauben ist schön!

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 2
Beiträge: 2168
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

RE: VFR 750 Bj 89 Hintere Bremsanlage

#4

Beitrag von costa 2608 » Do 20. Mär 2014, 23:30

Original von mago
Hallo Leute,
ich habe eine VFR Bj. 89 und auch ein Werkstattbuch.
Leider ist aber die Bremsanlage nicht die, welche hier verbaut ist. Beim Wechsel sind mir nun zwei (Holz) Plättchen, sowie Metallabdeckungen von den Kolben gefallen.
Ich habe die Beläge eingebaut, frage mch aber, ob das alles so seine Richtigkeit hat. Gibt es irgendwo Abbildungen von der verbauten Bremsanlage? Über Eure Hilfe freu ich mich... :winken1:
Das die Bremsanlage die an deinem Mopped verbaut ist nicht in dem dir vorliegenden WHB abgebildet sind könnte daran liegen das du das WHB der 24/1 hast, aber dein Mopped eine 24/2 ist.
Ob da aber innerhalb der beiden Baureihen die Bremse hinten geändert entzieht sich momentan meines Wissens.

Aber wie Moppedtouri schon geschrieben hat wäre es hilfreich wenn du Fotos einstellen würdest von der Bremsanlage.

Für dich als Info und Explosions Bilder der Bauteile gibt es wenn du dich bei ZSF anmeldest, dann hast du Bilder und auch Art.-Nr. der Bauteile.

Und die von dir erwähnten MCB 599 Beläge sind ua. für die RC 24/2 mit Modellcode F-J passend.
Und eben für andere Honda Modelle, was aber nichts zu heißen hat.
0
Zuletzt geändert von costa 2608 am Do 20. Mär 2014, 23:31, insgesamt 1-mal geändert.
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
redzac
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 68
Registriert: Di 26. Feb 2013, 13:43
Wohnort: 83104 Ostermünchen

#5

Beitrag von redzac » Fr 21. Mär 2014, 08:21

Soviel ich weiss ist die hintere Bremsanlage der 24/II die Gleiche als die der 36/I.
0
Suzuki GSX 1100 F
Honda VFR RC24/II mit RC36/I Cockpit

Benutzeravatar
Rudiratlos
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 280
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 22:30
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Rudiratlos » Fr 21. Mär 2014, 15:19

Original von redzac
Soviel ich weiss ist die hintere Bremsanlage der 24/II die Gleiche als die der 36/I.
Wenn das so ist: ich habe jetzt an meiner 36/1 v+h die Beläge gewechselt. Hinten ist in der Tat bei der 36/1 auf einem Klotz ein Blech und zwischen Blech und Belag eine durchgehende Platte. Ich meine, dass das irgendein Kunststoff ist.
0
Alles was Recht ist... :D

Benutzeravatar
mago
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 11
Registriert: Fr 25. Feb 2011, 15:06
Wohnort: Berlin

ist die Platte auf den Kolben geklebt?

#7

Beitrag von mago » Sa 22. Mär 2014, 21:09

Hallo Rudiratlos,
ist Dir das Plättchen auch rausgefallen?
Es schien so, als wäre diese mit Silikon eingeklebt und darauf die Metallplatte gesteckt.
Ich habe etwas Sorge, das die Dinger abfallen, wenn ich unterwegs bin.
Wer weiß, was das dann wieder kostet.
Mein WHB ist das richtig dicke, in drei Sprachen.
Hoffe, an anderen Dingen am Mopped hat sich nicht all zuviel verändert, sodass ich das nutzen kann.
0
Sehnde/ OT Höver, touren un schrauben ist schön!

Benutzeravatar
Rudiratlos
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 280
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 22:30
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

RE: ist die Platte auf den Kolben geklebt?

#8

Beitrag von Rudiratlos » Sa 22. Mär 2014, 21:26

Nö, angeklebt war nix. Bei mir war es auch eine durchgehende Platte und nicht zwei "Plättchen"
0
Alles was Recht ist... :D

Antworten