Honda VFR Bj. 86: Stromversorgung Benzinpumpe nur 8 Volt

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

Honda VFR Bj. 86: Stromversorgung Benzinpumpe nur 8 Volt

#1

Beitrag von elkuenno » Mi 3. Jul 2013, 15:31

Hallo



wie es oben schon steht kommen an meiner Benzinpumpe nur 8 Volt an. Sollten doch eigentlich 12 sein, oder?



Das Problem äußert sich folgendermaßen:

Wenn ich wenig Gas gebe läuft sie sehr gut, springt auch super an. Doch wenn man etwas Leistung fordert bekommt sie nicht genug Sprit und geht irgendwann aus.



Ich habe mal die Benzinpumpe direkt mit 12 Volt versorgt, dann pumpt sie wie die Sau :)



Der Benzinpumpenkotakt ist bereits erneuert.



Meine Pumpe bekommt auch nur dann Strom wenn der Motor läuft und einmal kurz beim Zündung einschalten. Ist aber normal denke ich.



Masseverbindung der Pumpe habe ich mal kontrolliert, die ist einwandfrei, der Fehler muss also auf der Plus Leitung liegen. Habe jetzt das Kraftstoffpumpenrelais in Verdacht. Wie kann man das überprüfen?



Desweiteren habe ich einen 4 poligen offenen Stecker unter der Sitzbank in der Nähe vom Benzinpumpenrelais gefunden. Kann mir jemand sagen was da dran gehört? Ist nirgends angeschlossen und baumelt da so rum. Die Kabel sind relativ dick und eines ist rot weiß.



Bin für jede Hilfe dankbar
0
Zuletzt geändert von elkuenno am Mi 3. Jul 2013, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.

Contrebandier
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 16:35
Wohnort: Hessen

#2

Beitrag von Contrebandier » Do 4. Jul 2013, 11:22

Ich antworte mal spontan aus dem Kopf, also keine Gewähr für Richtigkeit. ^^
Also das Benzinpumpenrelais kann man überbrücken, fahr ich so seit etwa 'nem Jahr. :blind: Wenn sie danach richtig läuft, sollte der Fall klar sein. Bei dem Vierpoligen Stecker könnte ich mir vorstellen, dass der von einem Nachrüst-Lima-Regler kommt und nicht benötigt wird. Vielleicht mal genau gucken wo der herkommt und auch mal die restlichen Kabelfarben notieren und posten. Dann könnte ich/man bei Gelegenheit auch mal einen Blick in den "Kabelbaumplan" werfen.
Was die 8V angeht gibt es da glaube ein grün-gelbes Kabel, das dem Benzinpumpenrelais ein Signal über die Drehzahl liefert, wenn du da dran gemessen haben solltest kommen da nie 12 V an, weil da nur im Takt der Zündung Strom fließt. Das Relais ist übrigens dafür da, dass die Benzinpumpe nur bei laufendem Motor arbeitet und dafür braucht das Relais auch dieses Kabel.

Gruß Tim
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#3

Beitrag von elkuenno » Do 4. Jul 2013, 13:05

also die 8 Volt waren direkt an dem Stecker der Benzinpumpe gemessen.

Kann ich das Relais einfach überbrücken, oder hat die Pumpe dann auch bei Zündung aus Strom?

Die Kabelfarben von dem Stecker gucke ich nochmal nach und poste sie dann hier
0

Contrebandier
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 16:35
Wohnort: Hessen

#4

Beitrag von Contrebandier » Do 4. Jul 2013, 14:55

Das Relais kann man einfach und gefahrlos überbrücken, so lang die Zündung aus ist fließt da auch kein Strom. Bin nicht der einzige, der so rumfährt, geht nämlich öfter kaputt und ich habe seither keine Probleme mehr in der Richtung, auch wenn die Pumpe bis Gegendruck da ist ganz schön rennt. Ich würde das mal probieren und dann nochmal messen/probe fahren.
Könnte mir vorstellen, dass das Relais den Strom nicht richtig freigibt und wegen erhöhtem Widerstand die Spannung an der Pumpe einbricht, doch probieren geht an dieser Stelle klar über studieren.
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#5

Beitrag von elkuenno » Do 4. Jul 2013, 17:10

ok, dann ist es jetzt beschlossen: Es wird gebrückt :)
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 6
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#6

Beitrag von Moppedtouri » Do 4. Jul 2013, 21:08

Original von Contrebandier
Das Relais kann man einfach und gefahrlos überbrücken, so lang die Zündung aus ist fließt da auch kein Strom.
Das möchte ich jetzt mal ein wenig bezweifeln. Im Normalfall passiert nichts. Aber was, wenn Du mal einen Unfall hast? Eine Dose nimmt Dir die Vorfahrt, Du liegst mit gebrochenem Bein unterm Motorrad, kommst nicht an den Zündschlüssel, der Motor läuft noch und es ergießt sich ein nicht unmerklicher Spritstrahl auf Deine Klamotten und ein Teil davon wandert in Richtung Krümmer . . .

Zugegeben, die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr hoch dass sowas passiert, und diese Vorstellung mag abenteuerlich sein und ein wenig was von Final Destination haben. Aber man sollte vielleicht auch mal einen Gedanken an die Existenzbereichtigung des Pumpenrelais-Daseins verschwenden.

Gruß vom Moppedtouri
0

Benutzeravatar
hermann2124
Admin
Likes: 22
Beiträge: 1931
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von hermann2124 » Do 4. Jul 2013, 21:32

Es ist eigentlich kein Benzinpumpen-Relais, sondern ein Kraftstoff-Unterbrechungs-Relais (Fuel-Cut-Relais).
Es unterbricht den Kraftstoff-Zufluss bei Sturz, Betätigen des Not-Aus-Schalters und bei Zündungsunterbrechung.
An dem Relais ist ein Widerstand verbaut, der vielleicht fehlerhaft ist.

Ich würde nicht mit überbrücktem Relais fahren.
0
Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 6
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#8

Beitrag von Moppedtouri » Do 4. Jul 2013, 22:01

Original von hermann2124
Ich würde nicht mit überbrücktem Relais fahren.
Zumindest nicht auf Dauer, bestenfalls bis ein funktionsfähiges Relais besorgt ist - so denn das Fuel-Cut-Relais die Ursache für das Problem ist.

Gruß vom Mopedtouri
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#9

Beitrag von elkuenno » Do 4. Jul 2013, 22:06

also zumindest bis ein neues da ist werde ich mit gebrücktem Relais fahren
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#10

Beitrag von elkuenno » Fr 5. Jul 2013, 16:30

so, ich habe das Relais jetzt ausgebaut und eine Kabelbrücke eingesetzt und mit Schrumpfschlauch gesichert. Pumpe läuft jetzt einwandfrei, aber dafür dreht der Anlasser jetzt nicht mehr.

Soll heißen er wird nicht mehr angesteuert. Das Anlasserrelais klickt nicht mehr. Wie kommt das? Vorher gings doch auch noch. Offensichtlich macht dieses Relais doch noch etwas mehr.
0

Benutzeravatar
hermann2124
Admin
Likes: 22
Beiträge: 1931
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von hermann2124 » Fr 5. Jul 2013, 16:57

Das klappt so auch nicht.
Das Relais muss eingebaut bleiben. Du kannst nur so überbrücken, indem du die Zündspannung direkt an die Pumpe anlegst.
0
Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#12

Beitrag von elkuenno » Fr 5. Jul 2013, 17:41

ein Kontakt war korrodiert. Jetzt funktioniert es. Relais ist draußen, das grün-gelbe Kabel ist nicht belegt und die anderen beiden sind verbunden.

Pumpt wie sau und läuft einwandfrei :happy:
0

Contrebandier
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 16:35
Wohnort: Hessen

#13

Beitrag von Contrebandier » Sa 6. Jul 2013, 00:40

Geht doch, freut mich dass sie wieder fährt. :top2: Bis ich damals den Fehler gefunden hatte war ich gefühlte 1000 mal liegen geblieben. :blind: Jetzt wo die Ursache geklärt ist möchte ich nochmal daran erinnern bald ein Ersatzteil zu besorgen um kein Opfer der Final Destination zu werden. :D
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#14

Beitrag von elkuenno » Sa 6. Jul 2013, 13:00

Eine letzte Frage noch:
Das Fuel Cut relais hat einen Innenwiderstand. Kann meine Pumpe kaputt gehen wenn ich die jetzt ohne siesen Widerstand laufen lasse. Denke das neue relais wird erst im Winter rein kommen. Will ja nicht dass mir bis dahin die Pumpe abraucht
0

Contrebandier
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 16:35
Wohnort: Hessen

#15

Beitrag von Contrebandier » Sa 6. Jul 2013, 14:07

Ich habe leider nicht den Hauch einer Ahnung was für ein Widerstand darin verbaut ist, aber meine Pumpe ist nach über einem Jahr noch top in Schuss und ich hab mit einer Büroklammer überbrückt. Es ist nichts so haltbar wie ein Provisorium. :blind:
Allerdings ist das natürlich keine Garantie! Wäre selbst mal interessiert, wie das Ding genau geschaltet ist. Zumindest bekommt die Pumpe ohne Vorwiderstand theoretisch auch mehr Strom.
Gibt es eigentlich einen bestimmten Grund, dass der Ersatz bis zum Winter warten muss? Ich für meinen Teil hab es in dem Stress der damaligen Zeit vergessen, war nämlich mitten in den Prüfungen.
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#16

Beitrag von elkuenno » Sa 6. Jul 2013, 14:55

warum bis zum Winter ist ganz einfach. Ich muss erstmal ein neues gebrauchtes besorgen und dann erstmal wieder vorsichtig probefahren ob das nicht auch defekt ist. Ich habe diese Saison wirklich keine Lust nochmal liegen zu bleiben. Deswegen bleibt die Brücke jetzt solange drin, bis ich nicht mehr so viel fahre und dann wird erst langsam die Funktion mit Relais geprüft
0

Contrebandier
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 75
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 16:35
Wohnort: Hessen

#17

Beitrag von Contrebandier » Sa 6. Jul 2013, 15:38

Kann ich in einem gewissen Maß nachvollziehen. Es sollte zwar kein Problem sein ein Relais und Überbrückungskabel im Bordwerkzeugsfach zu verstauen und bei der nächsten Zwangspause, die ja gar nicht kommen muss, schnell zu tauschen. Ist ja in 3 Minuten erledigt. Allerdings nach dem Frust den ich damals mit dem dem Teil hatte, hab ich die Schose ja auch bis heute nahezu verdrängt.
0

elkuenno
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 48
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 15:19
Wohnort: world wide web

#18

Beitrag von elkuenno » Sa 6. Jul 2013, 15:59

ich bin bisher 2 mal auf der Autobahn liegen geblieben und einmal davon war nachts. Das ist nicht wirklich lustig und ich habe ehrlich gesagt keine Lust dann noch auf dem Standstreifen das Relais gegen die Brücke zu tauschen

Da kann man sich fragen was ist gefährlicher: Die Tauschaktion auf dem Standstreifen oder die geringe Warscheinlichkeit, dass ich nach einem Unfall lebendig verbrenne weil die Pumpe weiter läuft?
0

Antworten