RC24 bekommt kein Sprit!

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
driver281
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Aug 2012, 22:43
Wohnort: Ketsch (BW)

RC24 bekommt kein Sprit!

#1

Beitrag von driver281 » Sa 20. Apr 2013, 19:17

Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem mit meiner RC24 Bj:88.

Sie ist mir am Montag bei einer Herrlichen Tour wärend der Fahrt ausgegangen (bergab). Ich hab genug Sprit im Tank und an der Elecktik funktioniert auch alles! Als ich sie nun wieder starten wollte hat sich garnix getan, sie hat noch nichtmal geleiert.... Also ADAC anrufen denn ich stand mitten in der Pampa. Nach zwei Stunden warten habe ich spaßenshalber mir mal die Sicherungen angeschaut und siehe da die IGNITION Sicherung war rausgeflogen, promt ist sie auch wieder angesprungen und zur gleichen Zeit kam der gelbe Engel um die Ecke! Ok alles wieder gut dachte ich... der ADAC war weg und ich fuhr los.... keine 2km!!! Sicherung raus!! keine 10er mehr dabei also die 15er rein... jetzt leiert sie zwar aber irgendwie bekommt sie kein Sprit... wieder ADAC....
so nun steht sie Zuhause und habe mich auf die Fehlersuche gemacht, dabei habe ich festgestellt das die Benzinpumpe nicht funktioniert habe den schwarzen deckel abgeschraubt und gesehen das der Magnetschalter schwarz ist! Magnetschalter bestell und eingenbaut... Benzinpumpe tut immer noch nicht.... habe dann die Benzinpumpe mal an die Bat. angeklemmt und siehe da sie funktioniert.... jetzt weis ich aber garnicht mehr weiter! Kann mir einer von euch viell. auf die Sprünge helfen oder hatte einer von euch schon so ein Prob. und kann mir sagen woran es liegen könnte????

Danke im Vorraus
Thomas
0
das wichtigste am fahren ist das Ankommen!! :laola:

Benutzeravatar
Paju
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:25
Wohnort: AC, BKK

#2

Beitrag von Paju » Sa 20. Apr 2013, 20:42

Hallo Thomas,
ich kenn das Elend, uebrigens fuer den Notfall, mit vollem Tank laeuft sie auch ohne Benzinpumpe, also Spritleitung vom Tank direkt zum Vergaser.
Die Benzinpumpe laeuft nur bei laufendem Motor, da ist ein Relais, das an der Zuendspule angeschlossen ist, und nur dann Strom fuer die Benzinpumpe freigibt.
Marode Elektrik kann die Ursache sein, wenn Du das Relais ueberbrueckst, sollte die Benzinpumpe laufen, bis die Schwimmerkammer voll ist.
Ansonsten alles systematisch durchchecken... 8)
0

driver281
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Aug 2012, 22:43
Wohnort: Ketsch (BW)

#3

Beitrag von driver281 » Sa 20. Apr 2013, 20:47

Ja wenn ich sie Überbrücke (am Relai) dann läuft die Pumpe, aber schaltet sie dann alleine ab? Oder wie soll ich das verstehen?!

Genau das ist auch das Prob. wie soll ich da Systematisch vorgehen???
0
Zuletzt geändert von driver281 am Sa 20. Apr 2013, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
das wichtigste am fahren ist das Ankommen!! :laola:

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#4

Beitrag von MarkusT » Sa 20. Apr 2013, 22:42

schau mal nach den Kabeln am Lenkkopf, kenne 2 Rc24II wo da ein kabel kaputt war...

Das Symptom war in beiden Fällen ähnlich wie bei dir beschrieben.
0
Zuletzt geändert von MarkusT am So 21. Apr 2013, 00:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Paju
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:25
Wohnort: AC, BKK

#5

Beitrag von Paju » Sa 20. Apr 2013, 23:14

Dann solltest Du erst mal die Kabel vom Relais erneuern.

Die Pumpe muss von alleine abschalten, wenn die Schwimmerkammer voll ist, durch den Gegendruck.
Tut sie das nicht, koennte es an Luft im Kraftstoffsystem liegen.
Systematisch vorgehen heisst einfach nur, eine moegliche Fehlerursache nach der anderen auszuschliessen.
Das Relais dient zur Sicherheit, damit bei einem Unfall die Benzinpumpe stoppt.
Zu Benzinpumpe ist dieser Link ganz gut:
hankeln.net
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Relais

#6

Beitrag von Moppedtouri » So 21. Apr 2013, 02:15

Hallo Thomas!

Es kann natürlich auch das Benzinpumpenrelais oder Benzinabsperrrelais, wie es in meiner Rep.-Anleitung heißt, sein. Ich halte es sogar für wahrscheinlicher, wenn nicht gerade ein Marder sich Deines Moppeds bedient hat.
Die Kabel vom Benzinabsperrrelais zu erneuern dürfte nicht ganz so einfach sein. Laut Schaltplan geht ein Kabel zur Benzinpumpe (schwarz/blau), ein Kabel (rot/gelb) geht zur Zündeinheit (Black Box) und eines (schwarz) zum Sicherungskasten.
Ich bin kein Elektriker, das Folgende ergibt sich nur aus meinem logischen Verständnis für die Materie, darum ohne Gewähr und mit Bitte um Korrektur falls nicht richtig:
Das schwarze Kabel vom Sicherungskasten müsste die + Zuleitung sein. Mit dem schwarz/blauen Kabel wird der Strom wohl an die Benzinpumpe weiter geleitet und das rot/gelbe Kabel sorgt dafür, dass der Stromdurchgang geschaltet wird. Soweit richtig, wenn vielleicht auch laienhaft ausgedrückt?
Dann ergibt sich für mein Verständnis daraus, dass man das schwarze und das schwarz/blaue Kabel auch messen kann, was mit dem rot/gelben jedoch schwieriger sein sollte.
Am schwarzen Kabel müsste bei eingeschalteter Zündung, spätestens bei laufendem Motor, permanent eine Spannung anliegen.
Wenn nun am schwarz/blauen Kabel bei stehendem Motor keine Spannung anliegt und bei laufendem Motor 12 Volt anliegen, so sollte das ein Indiz für die einwandfreie Funktion des Benzinabsperrrelais sein.

Gruß vom Moppedtouri
0

driver281
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Aug 2012, 22:43
Wohnort: Ketsch (BW)

#7

Beitrag von driver281 » So 21. Apr 2013, 15:44

Also eins habe ich bis jetzt festgestellt und zwar das wenn ich dad Relai überbrücken tu die vfr läuft!
Kann mir jemand sagen ob ich wenn ich dad Relai prüfen kann bzw ob ein Durchfluss da sein sollte? Denn ich hab es mal dran gehangen und konnte kein Durchfluss feststellen. ... ist das nochmal?
0
das wichtigste am fahren ist das Ankommen!! :laola:

Benutzeravatar
Paju
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:25
Wohnort: AC, BKK

#8

Beitrag von Paju » So 21. Apr 2013, 16:45

Nein, wenn Du es richtig angeschlossen hast, muss der Strom durchgehen.
Vielleicht klemmen die Kontakte, manchmal hilft es, dass Teil auszubauen und einmal feste mit dem Hammer drauf zu hauen. Wenn das nicht hilft, muss wohl ein neues her, die sind aber ziemlich teuer, ueber 30 E glaube ich...
:D
0

driver281
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Aug 2012, 22:43
Wohnort: Ketsch (BW)

#9

Beitrag von driver281 » So 21. Apr 2013, 17:49

Nein ich meine im ausgebauten Zustand ob da der Stromkreis geschlossen sein muss? !
0
das wichtigste am fahren ist das Ankommen!! :laola:

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#10

Beitrag von Moppedtouri » So 21. Apr 2013, 19:29

Hi!

Ich muss es einfach nochmal wiederholen - ich bin wirklich kein Elektrofachmann, daher wirklich ohne Gewähr auf Richtigkeit. Aber nach meinem Verständnis muss das Relais in nicht angeschlossenem Zustand offen sein (also nicht gebrückt). Ich meine sogar, dass es noch geschlossen sein muss, auch wenn am schwarzen Kabel Spannung anliegt. Erst wenn der Motor läuft, und ein entsprechendes Signal von der Zündeinheit kommt, müsste das Relais schließen, also von schwarz nach schwarz/blau brücken.
Kann das jemand bestätigen?
Wie Du diese Funktion des Relais allerdings testen kannst weiß ich nicht, da ich auch nicht weiß, was von der Zündeinheit her am rot/gelben Kabel anliegen muss. Aber genau das kannst Du ja mal messen:
Zündung an, es sollte keine Spannung am rot/gelben Kabel anliegen. Motor an, nun müsste eine Spannung am rot/gelben Kabel zu messen sein.

Gruß vom Moppedtouri
0

Benutzeravatar
Paju
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:25
Wohnort: AC, BKK

#11

Beitrag von Paju » Mo 22. Apr 2013, 10:35

Hallo Mopedtouri,

Du siehst das ganz richtig, die Steuerspannung, die an der mittleren Klemme anliegen muss um auf Durchlass der 12V zu schalten betraegt ca. 3,6V, wenn ich mit dem Multimeter auf Gleichstrom messe. Bei mir ist das Kabel an einer Zuendspule angeschlossen, an der Steuereinheit gibt es auch einen Anschluss mit 3,6V.
Wobei ich nicht behaupte, das es tatsaechlich 3,6V sind, nur das mein Multimeter das anzeigt, wenn ich auf Gleichstrom messe.
Ich werde mir einen Taster einbauen, um das Relais zu ueberbruecken, dann kann ich vor dem Starten die Schwimmerkammer fuellen.
Habe grade meinen Tank versiegelt und komme vielleicht die Tage dazu, das Kraftstoffsystem wieder einzubauen.

Gruss Paju
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1982
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Resumee

#12

Beitrag von Moppedtouri » Mo 22. Apr 2013, 12:37

So Thomas, ich resumiere mal:

Am schwarzen Kabel am Benzinabsperrrelais müssen 12 Volt anliegen - vermutlich schon, wenn die Zündung eingeschaltet ist.
Am rot/gelben Kabel am Relais müssen bei laufendem Motor etwa 3,6 Volt anliegen.
Außerdem müssen 12 Volt am schwarz/blauen Kabel des Pumpenabsperrrelais anliegen - aber ebenfalls nur, wenn der Motor läuft.

Nun müsstest Du eigentlich in der Lage sein, den Fehler zumindest stark einzugrenzen!

Viel Erfolg wünscht der Moppedtouri
0

driver281
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: So 26. Aug 2012, 22:43
Wohnort: Ketsch (BW)

#13

Beitrag von driver281 » Mo 22. Apr 2013, 13:04

So ich danke euch bis hierher schonmal, werde es morgen früh mal durchmessen, ich halte euch auf dem laufenden
0
das wichtigste am fahren ist das Ankommen!! :laola:

Antworten