Lichtproblem

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Jonny_Moped
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 07:09
Wohnort: 27801 Neerstedt

Lichtproblem

#1

Beitrag von Jonny_Moped » So 7. Apr 2013, 11:06

Moin!
Wenn ich das Licht anschalte brennt nur das Standlicht. Betätige ich die Lichthupe, brennt das Fernlicht. Also ist die Birne heile. Ist der rechte Schalter defekt? Kann man den Schalter ohne Probleme mal aufschrauben? Meist habe ich dann immer das Glück das irgendwelche Federn wegfliegen wenn ich was aufschraube.
Für Tipps wäre ich dankbar.
Jonny
0

Benutzeravatar
Andy M.
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Mär 2013, 08:55
Wohnort: Vettweiß
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Andy M. » So 7. Apr 2013, 11:16

Tippe mal eher darauf, daß die Glühlampe (Abblendlicht-Glühfaden) defekt ist, neue rein und gut ist :happy:
0
Urteile nicht über ein Leben, das du nicht selbst gelebt hast

Benutzeravatar
Jonny_Moped
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 07:09
Wohnort: 27801 Neerstedt

#3

Beitrag von Jonny_Moped » So 7. Apr 2013, 12:41

Glühbirne ausgebaut und getestet. Die Glühbirne ist heile. Eigentlich schade. Wäre schön einfach gewesen.
0

Benutzeravatar
Andy M.
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Mär 2013, 08:55
Wohnort: Vettweiß
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Andy M. » So 7. Apr 2013, 13:23

und gemessen ob 12V beim Abblendlicht ankommt ?
0
Urteile nicht über ein Leben, das du nicht selbst gelebt hast

JürgenVFR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 17
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 10:12

#5

Beitrag von JürgenVFR » So 7. Apr 2013, 20:11

´Hi

Das habe ich auch schon gehabt und einfach Brine getauscht. Es ist nicht immer sichtbar ob der Faden durchgebrannt ist oder nicht. Hast du mal ne neue Birne probiert?

Gruß Jürgen
0
Fahre nie schneller als dein Schutzengel fliegen kann!

Benutzeravatar
Jonny_Moped
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 07:09
Wohnort: 27801 Neerstedt

#6

Beitrag von Jonny_Moped » Sa 13. Apr 2013, 13:04

Moin!
Eine neue Birne habe ich ausprobiert. Der Fehler ist geblieben.
Bin jetzt kurz bei Tageslicht mit Standlicht gefahren. Danach Lichtcheck gemacht, alles in Ordnung. Ist natürlich nicht so schön wen man eine Tour in den Abendstunden hineinmacht und das Licht dann ausfällt. Falls ihr noch Tipps habt gerne her damit.
MfG
Jonny
0

Benutzeravatar
hermann2124
Admin
Likes: 39
Beiträge: 1985
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von hermann2124 » Sa 13. Apr 2013, 13:24

Hast du auch mal den Abblend-/Fernlicht-Schalter an der linken Armatur überprüft?
Kabel? Kontakte?
0
Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
Autobahnracer
Mitglied VFR-OC
Likes: 8
Beiträge: 347
Registriert: Di 13. Sep 2005, 16:59
Wohnort: Emsland

#8

Beitrag von Autobahnracer » Sa 13. Apr 2013, 19:01

Die Fassung und die Kontakte hast du aber Kontroliert?
ansonsten mal die Kontakte Reinigen und (Ist hin und wieder auch mal Grünspan dran
und etwas zur Glühbirne hinbiegen, dann ist der kontakt ein wenig intensiver.

gruß Reiner
0
Live is what happens to you while you`re busy Making other plans.


Autobahnracer ist VFR-OC Mitglied Nr. 2331

Benutzeravatar
Paju
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 22
Registriert: Do 7. Feb 2013, 07:25
Wohnort: AC, BKK

#9

Beitrag von Paju » Sa 13. Apr 2013, 19:22

Fassung, Relais, Schalter und Kabel wuerde ich mal als Ursache nacheinander eliminieren. Ich hab vor 2 Jahren saemliche Schalter auseinandergenommen, gereinigt, eingesprueht und wieder zusammengesetzt. Da ich an meiner RC35 ein paar Schalter mehr habe sind die wahrscheinlich nicht Identisch.
Also ich habe dann neben dem Multimeter auch einen Schreibblock und eine Kamera mit Makro zur Hand.
Das mit den Federschen die wegspringen kenn ich auch, dazu noch, dass ja die ganzen Kabel dranhaengen, also gut vorbereitet ist halb gewonnen.
Am einfachsten ist es, wenn Du mit dem Multimeter die Fehlerquelle erstmal isolierst, an den Steckern vom Kabelbaum, oder notfalls direkt am Kabel.
Dann ist ein Kabel zum bruecken hilfreich, 2m kannst Du direkt an der Batterie anklemmen und hast dann ueberall 12V zum testen.

Gruss Paju
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Fragen

#10

Beitrag von Moppedtouri » So 14. Apr 2013, 22:32

Hallo Jonny,

ich halte einen der Schalter für den Hauptverdächtigen. Aber zur genaueren Fehleranalyse fehlen ein paar Angaben.

Du schreibst wenn Du die Lichthupe betätigst geht das Fernlicht. Geht es denn auch, wenn Du Licht einschaltest (am rechten Schalter) und dann den Fernlichtschalter links betätigst?

Über Sicherungen wurde noch gar nicht gesprochen. Ehrlich gesagt weiß ich aus den Stehgreif nicht, ob Abblend- und Fernlicht über die gleiche Sicherung laufen. Hast Du alle Sicherungen geprüft?

Beim Schalter könnte es sowohl der rechte (Aus/Standlicht/Licht) oder der linke Schalter (Abblendlicht/Fernlicht) sein. Hier wäre zu prüfen, ob Strom ankommt und ob der auch weiter gegeben wird. Von meiner Logik her vermute ich mal, dass der Strom am rechten Schalter ankommt. Standlichtstrom wird vermutlich direkt weiter gegeben an die entsprechende Glühlampe, während der Strom für Abblend- und/oder Fernlicht an den linken Schalter weiter geleitet wird. Richtig? Bin halt kein Elektriker, daher weiß ich es nicht genau. Wenn die Elektrikfreaks das so bestätigen können dann würde ich zunächst mit dem rechten Schalter beginnen und den Stromfluss prüfen, dann den linken. Sollte am rechten Schalter erst gar kein Strom ankommen muss es wohl ein Kabel bzw. eine Steckverbindung sein. Kommt Strom am Schalter an, wird aber nicht weitergeleitet, so muss der betreffende Schalter defekt sein. Kommt bei beiden Schaltern Strom an und wird auch weiter geleitet, so muss wohl ein Kabel oder eine Steckverbindung vom Schalter zur Lampe defekt sein.
Ein Mulitmeter ist hilfreich, eine 12V-Lampe mit einem Stück Draht (als Prüflampe) tut es zur Not auch. Auch der Elektro-Schaltplan leistet gute Dienste. Hier kannst Du zum Einen prüfen, von wo der Strom zur Abblendlichtbirne kommt und welche Farbe die betreffenden Kabel haben. Auch die Steckverbindungen sind hierin ersichtlich.

Gruß vom Moppedtouri
0

Benutzeravatar
Jonny_Moped
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 07:09
Wohnort: 27801 Neerstedt

#11

Beitrag von Jonny_Moped » Mo 22. Apr 2013, 18:28

Moin!
Erst einmal Danke für die vielen Tipps. Ich gehe jetzt davon aus, dass der linke Lenkerschalter eine Macke hat. Das Licht funktioniert eben wieder nicht. Habe dann an der Lichthupe rumgedrückt und plötzlich ging das normale Fern und Abblendlicht wieder. Ich werde jetzt erst einmal den linken Schalter wechseln und dann abwarten.
Bis dann
Jonny
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1980
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

Schalter

#12

Beitrag von Moppedtouri » Di 23. Apr 2013, 12:20

Original von Jonny_Moped
Ich werde jetzt erst einmal den linken Schalter wechseln und dann abwarten.
Hi Jonny,

hast Du so'n Schalter einfach so bei Dir rumfliegen?? Wenn nicht - die Dinger kosten meist richtig Geld. Selbst gebrauchte, und wer weiß in welchem Zustand die sind . . .
Alternativ, anstelle eines Tauschs, würde ich den Schalter auseinandernehmen, reinigen, ggf. sämtlichen Gammel abkratzen/abschleifen/abbürsten, die Lötkontakte nochmal nachlöten, ein büschn Caracho oder CB40 drauf und dann noch mal probieren.
Auf diese Weise habe ich z.B. einen defekten Killschalter (Wackelkontakt) wieder ganz bekommen. Mit folgender Ausnahme: Ich musste nichts groß reinigen oder gar bürsten/schleifen, da die Armatureneinheit von innen noch sehr passabel aussah. Honda eben. :D Ich hab' also nur die Kontakte nachgelötet und dann CB40 drauf gegeben. Der Killschalter funktioniert seit der Behandlung vor knapp zwei Jahren wieder absolut fehlerfrei.

Gruß vom Moppedtouri
0

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

RE: Schalter

#13

Beitrag von MarkusT » Di 23. Apr 2013, 12:24

[quote]Original von Moppedtouri

hast Du so'n Schalter einfach so bei Dir rumfliegen?? /quote]

Du nicht??
0

Benutzeravatar
Jonny_Moped
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 07:09
Wohnort: 27801 Neerstedt

#14

Beitrag von Jonny_Moped » Mi 1. Mai 2013, 20:34

Moin!
Nein. So einen Schalter hatte ich nicht rumliegen. Den habe ich mir bei Jürgen Weber ( bei ebXX unter dem Namen golobetrotter zu finden) gekauft. Beide Seiten. Heute wieder Lichtausfall.
Linken Schalter abgeklemmt den Neuen ohne anbauen angeschlossen und siehe da, ging immer noch nicht. Rechte Seite abgeklemmt den andern angeschlossen. Heile.
Kann mir jemand Tipps zum Wechseln des rechten und linken Schalters geben. Könnte mir vorstellen das es Probleme mit dem Gaszug und Chokezug geben könnte. Ich möchte beide Wechseln da die Schalter fast wie neu aussehen. Haben übrigens 22 Euro inkl. Versand gekostet. Meine Meinung nach günstig. Oder? Ich kaufe immer direkt bei ihm, nicht über Auktion.
Bis dann
Jonny
0

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 378
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#15

Beitrag von Akut7 » Do 2. Mai 2013, 08:23

Morgen,

hast Du die Kabelverbindungen unter der rechten Cockpitverkleidung schon gecheckt?

Gruß Andi
0
peace health success acuteness

Benutzeravatar
Jonny_Moped
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 82
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 07:09
Wohnort: 27801 Neerstedt

#16

Beitrag von Jonny_Moped » Do 2. Mai 2013, 17:36

Die habe ich abgezogen und mit Kontaktspray eingesprüht.
Jonny
0

Antworten