Gabel ruckelt

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
gentsracer
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:17

Gabel ruckelt

#1

Beitrag von gentsracer » Mi 26. Sep 2012, 16:43

Moin.
Ich habe folgendes Problem: die Gabel meiner VFR ruckelt oder stottert beim bremsen. Die Bremsättel haben zwar Spiel, ich kann allerdings nicht prüfen ob zuviel, da ich in meiner 25mal kopierten Rep.-Anleitung den Bereich nicht entziffern kann. Das Lenkkopflager habe ich nachgestellt. Vielleicht hat hier einer von den Profis 'ne Idee? Vielleicht ist’s auch das Anti-Dive? Kann man das still legen?
0



Benutzeravatar
UliB.
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 622
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 13:56
Wohnort: Mittelfranken

#2

Beitrag von UliB. » Mi 26. Sep 2012, 17:02

Definiere: ruckeln, stottern...

Flattert die Gabel beim, Bremsen in Längsrichtung?
Könnte auf eine ungeeignete Reibpaarung Bremsscheiben, Bremsbelöäge hindeuten. Ist aber auch oftmals die Folge aus Überlagrung verschiedener Schwingungen.

siehe auch hier
http://www.motorradonline.de/einzeltest ... -rr/104251

Könnten vom Lenkkopflager, Radlager,... kommen.

Die Bremssättel (soweit ich das in Erinnernung habe) sind an der RC 24 Schwimmsättel, die müssen Spiel haben :-)

RC24-Experten bitte bestätigen oder entkräften.

Gruß
UliB
0
Zuletzt geändert von UliB. am Mi 26. Sep 2012, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.


Ich bin schon zu alt, um noch jung zu sterben.

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 378
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#3

Beitrag von Akut7 » Mi 26. Sep 2012, 19:37

Bremssättel sind schwimmend, müssen Spiel haben...richtig.

LKL ist trotz nachstelle wenn kaputt...kaputt. Kann beim bremsen als ruckeln, stottern wahrgenommen werden.

Dennoch. Bremsbeläge und Scheiben kontrolliert?

Welche 24er ist es? Wieviel km?

Gruß Andi
0


peace health success acuteness

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 378
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#4

Beitrag von Akut7 » Mi 26. Sep 2012, 19:46

Das Anti-Dive ist bei der 24 I nur ein netter Gimmick. Mehr schon nicht. Das braucht man nicht still legen, hat im funktionierenden Zustand nicht wirklich Funktion ;)
0


peace health success acuteness

Benutzeravatar
gentsracer
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:17

#5

Beitrag von gentsracer » Mi 26. Sep 2012, 20:33

…is’ ’ne 24 I mit vielen Sachen von 'ner 24 II. Baujahr ’86 knapp fuchzichtausend hat sie jetzt runter. Scheiben scheinen gerade zu sein und mit den Belägen habe ich sie bekommen und da hat sie schon leicht geruckelt. Letztes Jahr nach Litauen und zurück ohne Probleme – danach hat's angefangen und wird jetzt zum TÜV immer schlimmer…
Aber die Scheiben nehme ich mal runter und lege sie morgen auf eine Glasplatte und werde berichten.
Danke für die Tipps. ;-)
0



Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 378
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#6

Beitrag von Akut7 » Mi 26. Sep 2012, 20:45

Was sind die vielen Sachen der 24 II? Gabel, Holme, Räder?

LKL halten im Regelfall 50-80 tkm. Je nach Fahrstil.

Interessant ist, dass Du während des Litauentrips keine derartigen Probleme bemerkt hast.
0


peace health success acuteness

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#7

Beitrag von MarkusT » Mi 26. Sep 2012, 23:25

Schwimmen die Sättel sauber? Wann hast du da das letzte Mal abgeschmiert?

Sind die Bremsbeläge evtl. verglast o.ä. Krumme Scheibe ist natürlich auch möglich, wobei die Scheiben im Normalfall etwas länger halten. Bei mir 80-100tkm.

Die Radlager könnten auch am Ende, Wenn du das Rad sowieso draußen hast. Steck je einen Finger ins Radlager, roll das Rad an und hebe es dann vom Boden ab, sobald du einen ruckeln spürst, sind die Radlager nicht mehr ok.

Sollte es das alles nicht sein, solltest du Uli´s Vorschlag befolgen, und versuchen das ruckeln/stottern besser zuerklären.
0



Benutzeravatar
gentsracer
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:17

#8

Beitrag von gentsracer » Do 27. Sep 2012, 15:53

Moin.
Die linke Scheibe hat wohl mal einen 'drauf bekommen. Sie hat eine eindeutige Unwucht – ist fast ein Millimeter. Habe neue Scheiben gekauft aber noch nicht montiert. Hoffe ich bekomme es heute nacht noch gebacken. ;-D
So: stay tuned, there is more to come!
0



Benutzeravatar
gentsracer
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:17

#9

Beitrag von gentsracer » So 14. Okt 2012, 16:05

Haha! Es war das Radlager. Getauscht und Ruhe ist. Fährt sich jetzt auch in Kurven besser. :D
0



Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 378
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#10

Beitrag von Akut7 » Mo 15. Okt 2012, 18:12

Interessant. Ein kaputtes Lager ist im Regelfall schon während des Fahrbetriebes zu spüren. Nicht nur beim Bremsen. Umso interessanter, da sie ja schon ruckelte als Du sie übernommen hast, während des Litauentrips dann aber wieder nicht. Kaputte Radlager arbeiten nicht nach dem Blinkerprinzip vulgo geht...geht nicht...geht...geht nicht....usw.

Aber okay...wenn's wieder läuft wie geschmiert :top1:

P.S.: Welche Teile von der 24 II sind's den jetzt?

Gruß Andi
0


peace health success acuteness

Benutzeravatar
gentsracer
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 10
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:17

#11

Beitrag von gentsracer » Mi 17. Okt 2012, 16:11

@ akut7: Wenn Du von ’ner betagten CB 750 F1 (und schlimmeres) kommst, fühlst Du Dich bei der ersten Fahrt auf der VFR wie auf ’ner Duc. Mir kam die VFR so vor wie eine Mike Hailwood Replica II. Gut, das ist jetzt gerade mal zwanzig Jahre her, aber trotzdem! Am Anfang war ja auch alles gut, nur ganz leichtes ruckeln beim Bremsen das bei höheren Geschwindigkeiten komplett weg war. ;-)
Achso: IIer-Teile sind das komplette Body-Work. Fahrwerk und Motor sind soweit ich das beurteilen kann originol. 17"-Räder von der IIer habe ich liegen und plane den Umbau für das nächste Jahr. Dann gibt’s vielleicht auch vorne 'nen Doppelscheinwerfer und Tomasellis statt dem LKW-Lenker.
0



Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 378
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#12

Beitrag von Akut7 » Mi 17. Okt 2012, 18:43

Okay, den Vergleich mit der CB und der Hailwood denke ich zu verstehen :D Alles klar.

Den Umbau habe ich auch vor. Doch in ein paar Wochen schon.

Wünsche Dir gutes Gelingen und weiterhin gute Fahrt :winken1:

Gruß Andi
0


peace health success acuteness

Benutzeravatar
Jürgen1949
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 216
Registriert: Mi 26. Nov 2003, 09:37
Wohnort: Holzhausen an der Haide

#13

Beitrag von Jürgen1949 » Mi 17. Okt 2012, 19:29

Original von gentsracer
@ akut7: Wenn Du von ’ner betagten CB 750 F1 (und schlimmeres) kommst, fühlst Du Dich bei der ersten Fahrt auf der VFR wie auf ’ner Duc. Mir kam die VFR so vor wie eine Mike Hailwood Replica II. Gut, das ist jetzt gerade mal zwanzig Jahre her, aber trotzdem! Am Anfang war ja auch alles gut, nur ganz leichtes ruckeln beim Bremsen das bei höheren Geschwindigkeiten komplett weg war. ;-)
Achso: IIer-Teile sind das komplette Body-Work. Fahrwerk und Motor sind soweit ich das beurteilen kann originol. 17"-Räder von der IIer habe ich liegen und plane den Umbau für das nächste Jahr. Dann gibt’s vielleicht auch vorne 'nen Doppelscheinwerfer und Tomasellis statt dem LKW-Lenker.

:nein: Hey, nix gegen CB 750 F1. Begleitet mich u.a. schon seit über 30 Jahren und 200000+ km. Hat zwar nicht die Ausstrahlung der K-Modelle, ist aber für Touren u. Soziusbetrieb besser geeignet.
0


Gruß Jürgen :D



Man kann auch ohne Spaß Alkohol haben. ;)

Benutzeravatar
twostroke
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 5
Registriert: So 2. Okt 2016, 19:13
Wohnort: Heilbronn

Unterschied F1 Zu K...

#14

Beitrag von twostroke » Mi 9. Nov 2016, 14:38

Hallo Jürgen,

auch wenn ich mich hier als Totengräber von veralteten Threads zu erkennen gebe, kannst du mir mal sagen was der Unterschied zwischen dem F1 Modell und den zeitgleich gebauten K-Modellen ist?

Ich hab so ne alte Four noch bei meinem Vater stehen, nicht fahrbereit, soll aber mal werden. Ist wohl Baujahr 1976, hätte ich jetzt als K6 angesehen, bis ich eben diesen Thread gelesen habe und aus reinem Interresse mal die F1 gegoogelt hab....jetzt hab ich Zweifel. Papiere hat die Gutste nicht mehr/noch nicht wieder.

Vielleicht kann mich mal jemand aufklären (über die Unterschiede. Den Rest krieg ich schon hin :blind: )

Gruss Dominik
0
Zuletzt geändert von twostroke am Mi 9. Nov 2016, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.


Gas ist rechts. Bremse auch. Paradox.

Antworten