kein strom + kein mucks mehr

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
chribec
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Sep 2012, 15:36
Wohnort: Mettmann

kein strom + kein mucks mehr

#1

Beitrag von chribec » Di 11. Sep 2012, 15:50

Hallo erstmal an alle,

bin auch erst seit kurzem vfr owner und habe leider jetzt schon folgendes Problem.

Nach der letzten Fahrt hatte ich die Gute morgens abgestellt und als ich mich dann abends draufschwingen wollte machte sie keinen mucks mehr ( keine Zündung,Licht, Cockpit etc).
Erste Gedanke natürlich Batterie bzw. Sicherungen.
Also erstmal andere Batterie voll aufgeladen, angeschlossen, Sicherungen komplett überprüft, auf Kabelbrüche oder -abrieb geschaut, Killschalter geprüft, Seitenständer nachgesehen, nada...nichts...niente ;) die gute wollte einfach nicht.

Heute dann mal mit Kontakt 60 einige Stecker gereinigt, Zündschloss mal nen Tropfen abgegeben und zu guter letzt dann das Starterrelais überbrückt. Zumindest fing sie dann an zu orgeln....aber gekommen ist sie noch nicht.

Nun sind meine Anfängerüberprüfungen am Ende und brauch mal ein paar weitere gute Ratschläge woran es denn liegen könnte.

Vielen Dank schon mal...
0

eizo6
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 26
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 16:20
Wohnort: Rheinsheim

#2

Beitrag von eizo6 » Di 11. Sep 2012, 18:39

Prüfe mal die Hauptsicherung , ist die Blechsicherung am Starterrelais.
Es könnte auch der Regler oder die Lichtmaschine sein.

Gruß Uwe
0
Zuletzt geändert von eizo6 am Di 11. Sep 2012, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#3

Beitrag von MarkusT » Di 11. Sep 2012, 20:00

Original von eizo6
Prüfe mal die Hauptsicherung , ist die Blechsicherung am Starterrelais.
Es könnte auch der Regler oder die Lichtmaschine sein.

Gruß Uwe
Wenn die Batterie geladen ist und sie trotzdem nicht anspringt, dann kann es nicht der Regler oder die Lima sein.

Die Hauptsicherung ist aber ein ganz heißer Tip, sie sitzt unter dem Seitendeckel nicht bei den anderen Sicherungen.

Evtl. mal die Schaltereinheit mit dem Killschalter zerlegen und auf Korossion untersuchen.

Hast du die Kabel im Bereich des Lenkkopfs angeschaut, ich kenne zwei Rc24/2 die dieses Problem hatten.

markus
0

chribec
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Sep 2012, 15:36
Wohnort: Mettmann

#4

Beitrag von chribec » Mi 12. Sep 2012, 09:26

habe die Hauptsicherung am Starterrelais rausgezogen und "sicht"geprüft. ist doch die 30A Sicherung? die war augenscheinlich intakt.

Schaltereinheit/Killschalter zerlegt, schaut bestens aus...keine Anzeichen von Korrosion.

Die KAbel am Lenkkopf hab ich alle abgesucht. auch mal die Steckverbindungen angesehen. nichts auffälliges gefunden. muss ich mir die tage genauer anschauen, da sich das gute teil nicht bei mir befindet...wenn ich se wenigstens in der Garage stehen hätte :/

Könnte es vllt doch der Regler sein ?

Frag mich nur warum gar kein strom ankommt. evtl noch zündschalter? hm, ist aber beim ausbau etwas komplizierter...vor allem mitten auf der strasse.

ich werde weiter berichten wenn ich was neues weiss oder ich zum weiteren testen gekommen bin.

aber herzlichen dank schon mal
0

Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2128
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#5

Beitrag von werbefuzzi » Mi 12. Sep 2012, 12:16

Regler und Lima kannst du zunächst einmal ausschließen, da die VFR auch mit einer vollen Batterie anspringen und eine Weile laufen müßte. Wenn die Batterie intakt ist, kann es nur an den nachgeschalteten Elementen liegen, Sicherungen, Starterrelais, Killschalter, Zündschloss, Seitenständerschalter, Massepunkte etc.
Das würde ich mal systematisch abarbeiten.
0
Ich bin dann mal weg...

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#6

Beitrag von MarkusT » Mi 12. Sep 2012, 12:20

Original von chribec
habe die Hauptsicherung am Starterrelais rausgezogen und "sicht"geprüft. ist doch die 30A Sicherung? die war augenscheinlich intakt.

Schaltereinheit/Killschalter zerlegt, schaut bestens aus...keine Anzeichen von Korrosion.

Die KAbel am Lenkkopf hab ich alle abgesucht. auch mal die Steckverbindungen angesehen. nichts auffälliges gefunden. muss ich mir die tage genauer anschauen, da sich das gute teil nicht bei mir befindet...wenn ich se wenigstens in der Garage stehen hätte :/

Könnte es vllt doch der Regler sein ?

Frag mich nur warum gar kein strom ankommt. evtl noch zündschalter? hm, ist aber beim ausbau etwas komplizierter...vor allem mitten auf der strasse.

ich werde weiter berichten wenn ich was neues weiss oder ich zum weiteren testen gekommen bin.

aber herzlichen dank schon mal
Ja das ist die Sicherung, wenn du eine passende hast, würde ich trotzdem mal tauschen. Der Stecker wo die Sicherung rein kommt ist auch korossionsfrei?

Licht etc. geht immer noch nicht? Gar keine Licht?
Spannung der Batterie ist in Ordnug? Auch unter Last?

Batterie ist richtig verschraubt, Massekabel ist am Rahmen fest? Pluskabel auch ok?
Der Regler wird für den Startvorgang nicht benötigt, deswegen kann das nicht das Problem sein, wenn gar nichts mehr geht. (was nicht heißt das er ok ist)

Dein Problem ist so wie ich es verstanden habe, das du keinen Strom hast, weder an Licht noch am Starter noch an der Zündung, da es wohl ab und an mal funktioniert, ist die wahrscheinlichkeit recht groß, das du einen Wackelkontakt hast. (oder die Batterie ist am Ende)
0

eizo6
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 26
Registriert: Fr 1. Okt 2010, 16:20
Wohnort: Rheinsheim

#7

Beitrag von eizo6 » Mi 12. Sep 2012, 12:21

Wenn kein Strom ankommt tippe ich auch auf Zündschloss oder die Hauptsicherung , die ist doch bei der RC24 verschraubt oder ?
Würde die Sicherung mal ausbauen , sie könnte einen kleinen Riss haben, der Optisch nicht sichtbar ist.
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1968
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

RE: kein strom + kein mucks mehr

#8

Beitrag von Moppedtouri » Mi 12. Sep 2012, 12:28

Zunächst mal herzlich Willkommen hier.

Zum Verständnis ein paar Fragen . . .
Original von chribec
Nach der letzten Fahrt hatte ich die Gute morgens abgestellt und als ich mich dann abends draufschwingen wollte machte sie keinen mucks mehr ( keine Zündung,Licht, Cockpit etc).
Morgens fuhr sie also ganz normal, und abends ging gar nichts mehr - so als wäre die Batterie gar nicht mehr vorhanden??
Original von chribec
Also erstmal andere Batterie voll aufgeladen, angeschlossen, Sicherungen komplett überprüft, auf Kabelbrüche oder -abrieb geschaut, Killschalter geprüft, Seitenständer nachgesehen, nada...nichts...niente ;) die gute wollte einfach nicht.
Was heißt andere? Hast Du noch eine zweite Batterie?
Und was genau bedeutet nada...nichts...niente? War wieder alles tot, so als ob die Batterie gänzlich fehlte?
Original von chribec
Heute dann mal mit Kontakt 60 einige Stecker gereinigt, Zündschloss mal nen Tropfen abgegeben und zu guter letzt dann das Starterrelais überbrückt. Zumindest fing sie dann an zu orgeln....aber gekommen ist sie noch nicht.
Also jetzt funktionierte plötzlich wieder alles, nur ist sie nicht angesprungen. Richtig?
Wenn ich dies alles so richtig aufgefasst habe dann hört sich das schwer nach Kabelbruch an . . .
Hast Du denn einen elektrischen Schaltplan?

Gruß vom Moppedtouri
0

chribec
Newbie
Likes: 0
Beiträge: 3
Registriert: Di 11. Sep 2012, 15:36
Wohnort: Mettmann

RE: kein strom + kein mucks mehr

#9

Beitrag von chribec » Mi 12. Sep 2012, 16:09

Zum Verständnis ein paar Fragen . . .

Morgens fuhr sie also ganz normal, und abends ging gar nichts mehr - so als wäre die Batterie gar nicht mehr vorhanden??
genau, als hätte ich keine batterie dran.

Was heißt andere? Hast Du noch eine zweite Batterie?
Ich habe noch eine 2. Gelbatterie, die ich vorm anschliessen über Nacht aufgeladen hatte. Trotzdem die gleichen Symptome
Und was genau bedeutet nada...nichts...niente? War wieder alles tot, so als ob die Batterie gänzlich fehlte?
Mit der Gelbatterie also auch so als wenn ich gar keine gehabt hätte.
Also jetzt funktionierte plötzlich wieder alles, nur ist sie nicht angesprungen. Richtig?Wenn ich dies alles so richtig aufgefasst habe dann hört sich das schwer nach Kabelbruch an . . .
Auch nach Reinigen und überbrücken so als ob ich keine Batterie dran habe, Saft kommt am starterrelais an beim überbrücken....während der Überbrückung orgelte sie dann.Zündung etc funktionierte aber weiterhin nicht.

Hast Du denn einen elektrischen Schaltplan?
hab das WHB als download irgendwoher bekommen ;) da sollte nen schaltplan drin sein.

Komme leider erst morgen wieder zum testen.

Gruß zurück
0

Udo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 65
Registriert: Do 20. Apr 2006, 17:18
Wohnort: NRW / Duisburg

RE: kein strom + kein mucks mehr

#10

Beitrag von Udo » Mi 12. Sep 2012, 17:33

Hatte vor zwei drei Jahren das gleiche Problem nur bei mir funktioniert das Licht noch .
Bei mir war es ein Kabelbruch im kabelbaum ( rechte Seite ) unter dem Tank .Würde die kabel mal auf durchgang messen. Ebenso hat die VFR auch gerne mal Masseprobleme in den Amaturen .

Gruß Udo
0

Benutzeravatar
Moppedtouri
Forums-User
Likes: 7
Beiträge: 1968
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 19:05
Wohnort: Am Rand vom Pott

#11

Beitrag von Moppedtouri » Mi 12. Sep 2012, 17:44

Oha,
das hört sich nicht wirklich gut an.

Strom ist im Prinzip also da, findet aber den Weg zu den Verbrauchern nicht mehr . . .

Die folgende Frage mag profan sein, aber dennoch:
Hast Du mal geprüft, ob die beiden Kabel an den Batteriepolen wirklich fest sitzen?

Wenn ja - hast Du mal alle Verbraucher eingeschaltet, ob da nicht doch irgend was funktioniert? Stand-, Abblend- oder Fernlicht, Bremslicht, Blinker, Hupe? Was sagt denn die Uhr? Ist die Anzeige ebenfalls ausgefallen?
Edit: Du hast ja 'ne RC24, und wenn ich mich recht entsinne hat die gar keine Uhr . . . :boese01:

Gibt es irgend ein Geräusch, wenn Du den Zündschlüssel umdrehst, sei es ein Hauch von einem Klicken?

Hast Du ein Messgerät, mit dem Du mal messen könntest, ob Strom von der Batterie fließt, sobald Du den Zündschlüssel umdrehst?

Gruß vom Moppedtouri
0
Zuletzt geändert von Moppedtouri am Mi 12. Sep 2012, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#12

Beitrag von Akut7 » Mi 12. Sep 2012, 18:07

Original von Moppedtouri


Die folgende Frage mag profan sein, aber dennoch:
Hast Du mal geprüft, ob die beiden Kabel an den Batteriepolen wirklich fest sitzen?
Die Frage ist nicht profan, sondern berechtigt. Wäre nicht das erste Mal, dass dies die Ursache ist.
0
peace health success acuteness

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#13

Beitrag von Akut7 » Mo 17. Sep 2012, 08:29

Läuft sie wieder?
0
peace health success acuteness

Benutzeravatar
Harri
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 239
Registriert: So 10. Dez 2006, 22:10
Wohnort: D

#14

Beitrag von Harri » Mo 24. Sep 2012, 00:17

Original von Moppedtouri
Edit: Du hast ja 'ne RC24, und wenn ich mich recht entsinne hat die gar keine Uhr . . . :boese01:

anfangs nein, später ja
is baujahrabhängig.
0
Ein Leben ohne Drehzahl ist möglich, aber sinnlos.

Antworten