Vergaser Probleme?

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten

0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 0

RainR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 12
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:39
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Vergaser Probleme?

Sep 2004 05 00:38

Beitrag von RainR » So 5. Sep 2004, 00:38

Hallo,
ich habe seit kurzen ein sehr merkwürdiges Verhalten an meiner RC24.
Leerlauf und Vollgas sind ok, aber wenn ich im Leerlauf rolle und beschleunigen will und nur ein kleines Bischen den Gashahn bewege stottert sie und wenn ich dann weiter aufmache nimmt sie wieder ganz normal das Gas an.
Hatte jemand dieses Problem und weis wie man es beseitigt?
Merci im voraus.

RainR
0
:winken2:
daheim in Augusta Vindelicorum

gast
Likes:

RE: Vergaser Probleme?

Sep 2004 07 13:02

Beitrag von gast » Di 7. Sep 2004, 13:02

hört sich doch sehr nach Dreck im Vergaser an.
Zur Sicherheit würde ich doch zuvor das kerzenbild kontrollieren.
(schnellhilfe kann auch das ablassen des Sprits aus den vergaserkammern bringen)

RainR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 12
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:39
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

RE: Vergaser Probleme?

Sep 2004 07 17:33

Beitrag von RainR » Di 7. Sep 2004, 17:33

Kerzen sehen optimal aus.
Kerzenstecker habe ich vorm 1/4 Jahr erneuert, da sie auseinander fielen.

Tschö,
RainR
0
:winken2:
daheim in Augusta Vindelicorum

gast
Likes:

RE: Vergaser Probleme?

Sep 2004 14 10:24

Beitrag von gast » Di 14. Sep 2004, 10:24

Hast du nur die Kerzenstecker erneuert, oder auch den Rest (Kabel)
Wenn die Stecker schon am zerfallen waren, sind die Kabel sicherlich auch nicht besser.

RainR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 12
Registriert: Fr 23. Apr 2004, 23:39
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

RE: Vergaser Probleme?

Sep 2004 14 21:46

Beitrag von RainR » Di 14. Sep 2004, 21:46

Nein, die Kabel habe ich nicht erneuert. Denn die sehen noch ganz gut aus.
Beiden Kerzensteckern zerbröselte das Gummi, so das sie in Einzelteile zerfielen.
Wie können die Kabel daran schuld sein das sie im Teillastbereich schlecht Gas annimmt?

Tschö,
Rainer
0
:winken2:
daheim in Augusta Vindelicorum

gast
Likes:

Sep 2004 15 11:35

Beitrag von gast » Mi 15. Sep 2004, 11:35

Oh das geht schon. Ich möchte jetzt hier nicht (am Bildschirm) behaupten was an deiner Maschiene kaputt ist." Dafür sehe ich zu wenig davon"

Aber es ist nicht unüblich, das es vermehrt zu Zündschwierigkeiten kommt, wenn die Kabel älter werden.
Bedenke: Da geht eine Menge Saft durch. Und auch, wenn's noch funkt-es muß noch lange nicht der volle Strom durchgehen, damits noch funkt.


Aber: Wie sieht es mit den Zündkerzen aus? Stimmt der Wärmewert? Ist der Elektrodenabstand korrekt?
Funken alle vier Kerzen gut? Kann man gut in einer garage (halbdunkel) testen:alle Kerzen raus und auf Masse legen-da läßt es sich gut sehen, ob eine nicht richtig will.Sind die Kerzen auch noch OK?Zu alt oder
schon ziehmlich rund an der Mittelelektrode?
Die Zündanlage muß intakt sein, sonst brauchst du bei den anderen Stellen garnicht weitersuchen!

Stimmt das alles, sieht es mehr nach Vergaser oder (generell ein Problem bei der Spritzufuhr aus)

Sind die Vergaser wirklich in Ordnung, ist vieleicht nur die Einstellung nicht korrekt.
Wann wurde zu letzten mal das Ventilspiel kontrolliert? Und sind die vier Pötte richtig synchronisiert!?

So einfach eine Lösung aus der Hosentasche ist ohne Kontrolle halt nicht möglich.Und irgendwelche Tips
ohne Anhaltspunkt ist meist Shit.

gast
Likes:

Sep 2004 15 11:38

Beitrag von gast » Mi 15. Sep 2004, 11:38

Nachträglich: Falls du synchronisieren willst, laß dabei doch sicherhaltshalber mal den Sprit aus den Schwimmerkammern ab.(halt, falls wirklich Dreck drinne ist)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast