RC24 Vergaser synchronisieren

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
Mapi90
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 23
Registriert: So 27. Mär 2011, 22:01

RC24 Vergaser synchronisieren

#1

Beitrag von Mapi90 » So 27. Mär 2011, 22:09

Hallo liebe VFR-Freunde!
Wie das sicher bei vielen so ist, hat auch mich ein Problem bzw. eine Frage zu euch gebracht.

Will demnächst die Vergaser meiner RC24 Baujahr 1986 synchronisieren und lese da nun in meinem schönen Handbuch, dass ich einen Vergaser-Gemischregulier-schrauben-schlüssel dafür benötige?
Habe auch die Nummer zu dem Ding, falls mir jemand sagen kann, wo ich es besorgen könnte und was sowas kostet. Gibt es sowas überhaut noch für die alte Dame?
Vielleicht verleiht ja auch jemand so ein Ding?!

Ist dieses Spezialwerkzeug wirklich nötig ja?? Kenne ich von anderen Bikes nämlich nicht.

Liebe Grüße und danke für schnelle, hilfreiche Antworten :)
0



Benutzeravatar
Folke
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 16:34
Wohnort: Hannover

RE: RC24 Vergaser synchronisieren

#2

Beitrag von Folke » So 27. Mär 2011, 22:42

Moin,

das Teil kann man nehmen, ist m.E. lang genug um an die Gemischschrauben zu gelangen.

Link

Gruß
Folke
0


Learning to FlyBild

Benutzeravatar
Mapi90
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 23
Registriert: So 27. Mär 2011, 22:01

#3

Beitrag von Mapi90 » Mo 28. Mär 2011, 10:01

Herzlichen Dank!
Wie ich sehe, handelt es sich im Prinzip ja nur um einen besonders langen Schraubendreher.
Komme ich mit normalem Werkzeug nicht auch dort ran, wenn ich den Tank abbaue und die Spritversorgung über eine kleine Flasche lege?

Liebe Grüße!
0



Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 4
Beiträge: 1618
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: RC24 Vergaser synchronisieren

#4

Beitrag von Thomas » Mo 28. Mär 2011, 11:28

Zum eigentlichen Synchronisieren benötigt man eigentlich einen gewinkelten Schraubendreher, ansonsten bricht man sich die Finger.......Ich hab nen alten Original-HONDA-Schlüssel dafür, aber auch andere Winkelschlüssel gehen.
Der lange gezeigte Schraubendreher ist wirklich nur für die Gemischregulierschrauben gedacht, wo man beim eigentlichen Synchronisieren aber gar nicht an rumschrauben muss/soll.

Thomas
0



Benutzeravatar
Mapi90
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 23
Registriert: So 27. Mär 2011, 22:01

#5

Beitrag von Mapi90 » Mo 28. Mär 2011, 16:06

In Ordnung, dann wäre zu den Schrauben alles geklärt.
Habe mir heute das Dilemma erstmals angesehen, Tank und Luftfilter abgeschraubt.

Mir sträubten sich die Haare, denn ich hatte keine Idee, wo ich die Unterdruckschläuche meiner Messuhr anschließen könnte. Im Handbuch steht, dass ich die Stopfen am Zylinderkopf abziehen solle und darauf die Schläuche stecken kann. Sowas ist aber irgendwie nicht zufinden.

Habe aus Verzweiflung an jedes Loch, was in Frage käme, mal den Schlauch gesteckt, aber nie was gemessen. (Bitte nicht zweideutig verstehen ;))

Lag es daran, dass der Luftfilter nicht auf den Vergasern gesessen hat??

Das ist mein erster V-Vergaser den ich synchronisieren will. Alle 4-Bänker von anderen Bikes hatten besagte Stopfen nur der hier nicht...

Bitte helft mir!

Kann heut Abend auch ein paar Fotos reinstellen, wenn das hilft.

Liebe Grüße
0



Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 4
Beiträge: 1618
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

#6

Beitrag von Thomas » Mo 28. Mär 2011, 16:48

Also,
erstens mal können zum Synchronisieren Tank und Lufi montiert bleiben. Lediglich die Seitenteile der Verkleidung müssen ab. Dann sieht man seitlich unterhalb der Ansaugkanäle die zu entfernenden Schräubchen, wo die Unterdruckadapter angeschlossen werden.
Ist das getan, blickt man von unten in das Zylinder-V, dann sieht man unten am Vergasergestänge insgesamt drei Einstellschrauben (8mm-Sechskant und Schlitz), womit dann synchronisiert wird. Beim Anblick selbiger wird dir auch der Sinn des abgewinkelten Schraubendrehers bewusst!

viel Spass.

Thomas
0



Benutzeravatar
Wankelrider
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 212
Registriert: Do 31. Jul 2008, 23:49
Wohnort: Bayern

#7

Beitrag von Wankelrider » Mo 28. Mär 2011, 18:12

Original von Mapi90
Alle 4-Bänker von anderen Bikes hatten besagte Stopfen nur der hier nicht...
Du suchst nach Röhrchen mit schwarzen Gummikappen, wie sie z.B. bei den Kawas üblich sind, oder?

Gibt´s hier nicht! Der Zylinderkopf hat an jedem Ansaugstutzen 5er Innengewinde, die mit Kreuzschlitzschrauben verschlossen sind. Hier musst Du Schraubstutzen einschrauben, um Deine Schläuche unterzubringen. (Sind bei manchen Synchrontestern im Lieferumfang)

Edit: es sind nur an den Zylindern zwei bis vier die verschlossenen Bohrungen. Am Zylinder eins müsste schon ein Rohrstutzen sein, für den Unterdruckbenzinhahn.

Schau zu, daß Du SEHR schnell bist beim Synchronisieren. Wenn Du ewig rumpfriemelst, werden die Vergaser im V zwischen den Zylindern SO heiß, daß Dein Mopped bei Normaltemperatur auf der Straße läuft wie ein Sack Nüsse.
M.
0


Heuer Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

Benutzeravatar
Mapi90
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 23
Registriert: So 27. Mär 2011, 22:01

#8

Beitrag von Mapi90 » Mo 28. Mär 2011, 20:44

Vielen Dank!
Ich erinnere mich schwach an beschriebene Bohrungen.

@Wankelrider: Ja, ich meine die schwarzen Gummikappen. Deswegen war ich so verwundert.

Mal abgesehen davon, dass ich mir Mühe geben werde beim Beeilen, Wieso läuft das Mopped wie ein Sack nüsse, wenn ich es nicht tu??

Grüße!
0



Benutzeravatar
hrc24heizer
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 147
Registriert: Mo 7. Mai 2007, 20:24
Wohnort: NRW

#9

Beitrag von hrc24heizer » Di 29. Mär 2011, 14:54

Teilenummer des Winkelschraubendehers :07908-KE 70000
das einzig wahre Werkzeug für unser V4 Motoren.
Gruß
Udo
0



Benutzeravatar
Wankelrider
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 212
Registriert: Do 31. Jul 2008, 23:49
Wohnort: Bayern

#10

Beitrag von Wankelrider » Di 29. Mär 2011, 17:26

Original von Mapi90
Mal abgesehen davon, dass ich mir Mühe geben werde beim Beeilen, Wieso läuft das Mopped wie ein Sack nüsse, wenn ich es nicht tu??

Grüße!
Die Synchronisiererei am V4 dauert wegen den beengten Platzverhältnissen ewig. (Dir wird mehrmals der Lüfter anspringen) Die Vergasergehäuse und der Luftfilterkasten werden durch die Abstrahlung der Zylinder und die Abluft des Kühlers extrem heiß. Wenn Du passend zu diesen Temperaturverhältnissen synchronisierst und die Gemischregulierung einstellst, wird sie anschliessend im Fahrbetrieb nicht mehr stimmen.
0


Heuer Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

Benutzeravatar
dschungelkaiser
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 172
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 17:27
Wohnort: Nähe von Köln

RE: RC24 Vergaser synchronisieren

#11

Beitrag von dschungelkaiser » Di 29. Mär 2011, 22:57

hier mal ein Bild von der Lage der Abgleichschrauben (Ansicht Vergaser von unten)
0


:z6: "Der an den Elefanten kratzt" :z6:

Benutzeravatar
Mapi90
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 23
Registriert: So 27. Mär 2011, 22:01

#12

Beitrag von Mapi90 » Mi 30. Mär 2011, 10:35

Vielen Dank an alle Wissenden, die ihr Wissen weiter gegeben haben :winken1:

Habe die Vergaser nun erfolgreich synchronisiert und (@Wankelrider) nach einer Probefahrt klingt und fährt sich die VFR nicht wie ein Sack Nüsse :top2:

Sie ist jetzt sogar ein bisschen schneller als vorher, denn die Vergaser liefen vor dem Eingriff alles andere als synchron. Eine Aktion, die sich also gelohnt hat.

Nochmals Danke an euch, Ihr seit besser als mein Handbuch!!


Eine neue Frage ist mir gleich wieder eingefallen:

Mir ist aufgefallen, dass so ein kleiner grauer Kasten links unter der Sitzbank (sicherungskasten?), der wohl was mit der Elektronik zu tun hat, extrem heiß wird. Konnte ihn kaum noch anfassen.

Ist das normal oder liegt da irgendwo ein Kurzer vor??

Grüße!
0



Benutzeravatar
Tobi-VFR
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 37
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 18:16
Wohnort: Oberndorf

#13

Beitrag von Tobi-VFR » Mo 11. Apr 2011, 09:43

;) Lima-Regler

MfG Tobi
0



Benutzeravatar
hade35
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 488
Registriert: Mi 19. Sep 2007, 10:24
Wohnort: Hürth, nähe von Köln

#14

Beitrag von hade35 » Di 12. Apr 2011, 16:05

der passende Winkelschraubendreher ist auch bei Tante Louise erhältlich, teuer, funzt aber sehr gut

http://www.louis.de/_205efb0faea1b909e4 ... r=10003172 Der Lima Regler wandelt überflüssige Energie in Wärme um, eine Gewisse Wärme wird also normal sein. Ansonsten kannst Du mit dem Messprotokoll von Manfred K den Regler messen und einen Defekt erkennen.

Gruß
Harald
0
Zuletzt geändert von hade35 am Di 12. Apr 2011, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.


:z6: wer später bremst ist früher da :wheel:

Antworten