VFR springt nicht an. Komisches Geräusch?

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Karandras
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 35
Registriert: So 6. Jun 2010, 22:25

VFR springt nicht an. Komisches Geräusch?

#1

Beitrag von Karandras » So 29. Aug 2010, 18:54

Hi,
also meine VFR macht mir im Moment richtig große Probleme.
Sie springt nun absolut nicht mehr mit dem E-starter an... :(
Es kommt nur ein komisches Geräusch und es erfolgt keine Zündung.
Die Battere habe ich jetzt auch schon ausgebaut, gereinigt, nachgefüllt und geladen. Nach dem Einbau merkt man das sie mehr Power hat. Aber nun ist das Geräusch nur intensiver und sie springt immer noch nicht an :blind:

Ich habe es mal aufgenommen. Denn ein Geräusch zu beschreiben ist echt schwer, lach.
Vielleicht kennt das ja jemand und denkt sich: "Mensch, genau das hatte ich auch!" :)
Ich würde mich freuen.
Denn anschieben nervt sehr auf die Dauer.
Wobei sie direkt anspringt wenn ich drauf sitze und einmal Schwung hole. Und dann die Kupplung kommen lasse ist sie direkt an!

Ich weiss da echt nicht mehr weiter.
Das dumme ist das ich gerade bei meinen Eltern bin und 400km morgen Heimweg habe.
Aber vielleicht kann mir jemand helfen.

Hier der Link zu DEM Geräusch :)
Das Geräusch


Vielen Dank!
Tobi
0

Benutzeravatar
Thomas
Forums-User
Likes: 3
Beiträge: 1604
Registriert: Mo 17. Nov 2003, 10:49
Wohnort: Weser/Ems

RE: VFR springt nicht an. Komisches Geräusch?

#2

Beitrag von Thomas » So 29. Aug 2010, 19:45

Klingt wie ein zerschredderter Anlasserfreilauf.
Kupplungsdeckel mal runternehmen und nachschauen.

Thomas
0

Karandras
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 35
Registriert: So 6. Jun 2010, 22:25

#3

Beitrag von Karandras » So 29. Aug 2010, 20:13

Sorry, das sagt mir jetzt nicht sehr viel :(
0

Benutzeravatar
Georg-W.
Moderator
Likes: 0
Beiträge: 2700
Registriert: Sa 22. Nov 2003, 23:17
Wohnort: NRW, jetzt Rhein-Main

#4

Beitrag von Georg-W. » So 29. Aug 2010, 21:05

Um schlechte Batterie (klackendes Geräusch) auszuschließen probiere es mal mit Starthilfe vom PKW. Wenn das (dauerhafte) Geräusch dann immer noch da ist, vermutlich Anlasserfreilauf.
0
Freut Euch wenn es regnet, weil wenn Ihr Euch nicht freut regnet es trotzdem!

Georg-W. (2052)

Karandras
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 35
Registriert: So 6. Jun 2010, 22:25

#5

Beitrag von Karandras » Mo 30. Aug 2010, 01:14

Jetzt mal ganz direkt gefragt:
Kann ich mich da als Leihe einlesen und das nachprüfen?
Oder muss ich das am besten in die Werkstatt bringen?

Und wenn es der Anlasserfreilauf ist....
Ist sowas teuer oder noch vertretbar?
Hab da leider echt gerade null Plan was ihr da meint :(
0

Benutzeravatar
mattace
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 11:12
Wohnort: Hessen/Wiesbaden

#6

Beitrag von mattace » Mo 30. Aug 2010, 12:08

Verschlissener Anlasserfreilauf ist ein helles unangenehmes metallisches Kreischen. Prinzipiell ist das Öl abzulassen und der rechte Motorgehäusedeckel (Kupplungsseite) abzubauen). In Fahrtrichtung vorne siehst Du dann einen etwa ´handtellergrossen "Diskus" mit 3 Messingschrauben. Den abmontieren (und die Reihenfolge Einbaurichtung von Zahnrad und Distanzscheibe merken....ev. fotografieren) . Im "Diskus" drin sind 3 kleine metallische Zylinder und 3 Federn. Das sind die Verschleißteile. Soweit ich mich erinnere müssten die irgendwas zwischen 50-70 € kosten+notwendige neue Motorgehäusedichtung (oder Flüssigdichtung) ca. 4€ bei Tante Louis (bin da aber unsicher was den Preis der Anlasserfreilaufteile angeht...am besten beim HH fragen). Hab vor kurzem übrigens mal den Anlasserfreilauf einer RC36I in die Finger bekommen. Sieht absolut baugleich aus (ohne Gewähr!). Falls Du also schraubertechnisch ein bisserl was drauf hast ist das eine Sache von 30 min.

Hatte übrigens mal bei einer RC24 eine gelöste Messingschraube (von den 3en). Auch das gab recht heftige Geräusche, sie sprang aber problemlos an.
0
Zuletzt geändert von mattace am Mo 30. Aug 2010, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.

Karandras
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 35
Registriert: So 6. Jun 2010, 22:25

#7

Beitrag von Karandras » Mo 30. Aug 2010, 12:20

Ok,
aber so mechanische Geräusche macht sie gar nicht.
Das klingt halt irgendwie wie immer. Nur das quasi die Zündung nicht erfolgt.
Keine Ahnung wie ich das beschreiben soll :)
Aber auf der Herfahrt habe ich ja auch getankt. Und dann hatte ich es noch einmal versucht. Und sie ist direkt angesprungen...
Das mit dem schrauben traue ich mir schon zu. Aber wenn das wieder so um die 100€ kostet kann ich mir das diesen Monat nicht mehr leisten. Und ob sich das die Saison dann noch lohnt...?
Habe sie nur von 03-09 angemeldet.
Nervt mich halt jetzt schon sehr! Anschieben ist ja auch keine Dauerlösung :(
Naja, was heisst anschieben. Ich setz mich drauf. Hole einmal Schwung mit beiden Beinen. Lasse ide Kupplung kommen und sie ist direkt an.

Habe gestern auch etwas im Internet geschaut. Da bieten sie so Sets an um das zu reparieren...
Aber das kostet 30€. Da sind dann 3 Federn und 2 "magnete" dabei die man austauschen soll.
Oder ist das wieder nur verarschung?
Sowas HIER

Danke
Tobi
0
Zuletzt geändert von Karandras am Mo 30. Aug 2010, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mattace
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 11:12
Wohnort: Hessen/Wiesbaden

#8

Beitrag von mattace » Mo 30. Aug 2010, 12:36

@Karandras

Ja...das sind die richtigen
0

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 1
Beiträge: 2167
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#9

Beitrag von costa 2608 » Mo 30. Aug 2010, 13:14

[quote]Original von Karandras
aber so mechanische Geräusche macht sie gar nicht.
Das klingt halt irgendwie wie immer. Nur das quasi die Zündung nicht erfolgt..........
Nervt mich halt jetzt schon sehr! Anschieben ist ja auch keine Dauerlösung :(/quote]


Da sie keine abnormen Geräusche macht würde ich wie Georg schon geschrieben hat mal mit Starthilfe probieren wenn sie dann direkt anspringt ist deine Batterie hinüber.
Wenn du nicht die möglichkeit der Starthilfe hast reicht es auch aus mal die Bordspannung beim starten zu prüfen.
0
Zuletzt geändert von costa 2608 am Mo 30. Aug 2010, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Benutzeravatar
chris81
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 51
Registriert: Di 17. Aug 2010, 16:55
Wohnort: Kreis Höxter

#10

Beitrag von chris81 » Mo 30. Aug 2010, 18:25

mal ne ganz dumme frage von mir..
darf ich von nem auto aufn motorrad starthilfe geben.
ist ja beides 12v oder muss ich mir da wegen der ampere gedanken machen ??


gruß

chris
0

Benutzeravatar
costa 2608
Moderator
Likes: 1
Beiträge: 2167
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 15:29
Wohnort: bei Bonn

#11

Beitrag von costa 2608 » Mo 30. Aug 2010, 18:38

Original von chris81

darf ich von nem auto aufn motorrad starthilfe geben.
ist ja beides 12v


Gegenfrage;)
warum denn nicht, du hast doch schon die Antwort gegeben.
Spender und Nehmer haben beide 12V.
0
;) manchmal ist ein Tritt in den Hintern auch ein Schritt nach vorne ;) VFR OC Mitglied 2284 Beiträge als Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

Antworten