neu und keine ahnung

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
blueliner61
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 01:22

neu und keine ahnung

#1

Beitrag von blueliner61 » Fr 11. Jun 2010, 01:57

erstmal allen einen schönen guten morgen.

meine rc24 zickt.
batterie wurde im april erneuert, mopped dann ca 300 km gefahren...alles bestens.

jetzt nachdem sie ca 4 wochen steht habe ich folgende symptome:

- batterie kplt leer
- nach überbrücken sprang sie sofort an und lief auch rund.
- kurze strecke gefahren und beim blinken bemerkt das alle 4 blinker unregelmäßig und viel zu schnell blinkten.
- mopped an der ampel dann wieder ausgegangen und nichts ging mehr.

- nochmaliges überbrücken und wieder das gleiche, kurze strecke 2-3 km gefahren, blinker wieder total ungleichmäßig und viel zu schnell dann ging sie aus.

kann jemand helfen oder hat eine idee was es sein könnte?

eventuell der regler?
ich habe leider null ahnung von elektrik. :nixweiss:
0
Zuletzt geändert von blueliner61 am Fr 11. Jun 2010, 01:59, insgesamt 1-mal geändert.

antoius
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 286
Registriert: Sa 4. Aug 2007, 22:00
Wohnort: Graz

RE: neu und keine ahnung

#2

Beitrag von antoius » Fr 11. Jun 2010, 09:09

Original von blueliner61


eventuell der regler?
Ich glaub, du hast deine Frage schon beantwortet.
Aber sicherheitshalber: Messprotokoll von ManfredK
https://forum.vfr-oc.de/jgs_db.php?ac ... id=34&sid=

und dann neuen Regler, wahrscheinlich neue Batterie und dann fahren.
0
antonius

Leonardo da Vinci, ital. Erfinder u. Maler, 1452-1519, der Erfinder der VFR:
Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren.

:wheel:

Elektroaxel
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 888
Registriert: So 30. Nov 2003, 12:00
Wohnort: Bad Endbach

#3

Beitrag von Elektroaxel » Fr 11. Jun 2010, 09:12

Hört sich nach Regler an.

Nimm die Meßanleiung von ManfredK (Findest Du im Bereich "Technik") um überprüf Deinen Regler.


War ich doch zu spät, Antonius war schneller. :laugh:
0
Zuletzt geändert von Elektroaxel am Fr 11. Jun 2010, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mattace
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 11:12
Wohnort: Hessen/Wiesbaden

RE: neu und keine ahnung

#4

Beitrag von mattace » Fr 11. Jun 2010, 09:31

Gruß und willkommen.

Die RC24 zickt gerne, wenn die Batterie nicht mehr optimal ist. Dass eine neue Batterie nach 4 Wochen nicht nutzen entladen ist ist zwar etwas früh aber durchaus denkbar. Regler wäre denkbar und ist tatsächlich eine der wenigen Schwachstellen der RC24 (bei meinen insgesamt 6 VFR die ich seit 1990 hatte und noch (4 Stück) habe ist noch nie einer defekt gewesen). Wenn Du die Suchfunktion des Forums mit "Regler RC24" fütterst, bekommst Du alle Infos dazu die Du brauchst.

Oder hier der Link zur Database:

https://forum.vfr-oc.de/jgs_db.php?ac ... id=34&sid=


Ungewöhnlich und mir unbekannt ist allerdings das zeitweilige schnelle, ungleichmäßige Blinken. Da dies , wie ich Deinem Post entnehme, aber nur auftritt, wenn die RC24 zickt, gehe ich mal davon aus, dass es kein Massefehler ist (überprüfen des Masseanschlusses auf Korrosion/Kalk kann nicht schaden). Ich würde auch mal einen kurzen Blick auf die Kabelage unter der rechten oberen Innenverkleidung werfen (meine 4 werden über Winter immer gestrippt und mit WD40 konserviert, auch alles elektrische...daher hab ich mit Masse-/Elektrikproblemen nie zu kämpfen).

Miss mal den Regler. Lade die Batterie (mit einem guten Ladegerät siehst Du auch, in welchem Zustand die ist). Notfalls mal mit einem Multimeter den Ruhestrom messen (habe mal eine VFR gekauft mit defektem und falsch montiertem Scottoiler der über etwa 2-3 Wochen Stand die Batterie leersaugte). Meine VFRs lade ich alle 2 Monate im Winter. Stehen die 3 Monate sind die Batterien meist schon ziemlich am Ende. Kaufe allerdings auch immer die preiswerten bei Louis für 28.90 € für die RC24 I :laugh: . Halten meist 4-6 Jahre bei meiner Art von Pflege.
Letztes Jahr hatte ich allerdings eine nagelneue, die nach 1 Monat Stand tiefenentladen war und anstandslos umgetauscht wurde. Vielleicht hast Du ja so eine Gurke erwischt.
Ich denke mal, die Batterie ist das Problem.

So long


Matt
0
Zuletzt geändert von mattace am Fr 11. Jun 2010, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.

blueliner61
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 01:22

#5

Beitrag von blueliner61 » Fr 11. Jun 2010, 10:10

moin moin,

euch allen besten danke für die schnelle und umfangreiche hilfe.

klasse so ein forum ;) da können sich die ganzen pseudohändler und experten mal ´ne scheibe abschneiden :respekt:

hoffe das ich am we dazu komme die tipps abzuarbeiten.

so long......
0

Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2129
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#6

Beitrag von werbefuzzi » Fr 11. Jun 2010, 10:21

Neu und keine Ahnung...

...das ist eine böse Kombination.

Lies mal meinen post über den Regler, dann siehst du vielleicht etwas klarer.
Der Regler, das Luder
0
Ich bin dann mal weg...

Benutzeravatar
hermann2124
Admin
Likes: 39
Beiträge: 1985
Registriert: Fr 21. Nov 2003, 17:10
Wohnort: Grafschaft Bentheim
Kontaktdaten:

#7

Beitrag von hermann2124 » Fr 11. Jun 2010, 14:21

Wichtig ist es, wie mattace schon geschrieben hat, die Batterie erst mal wieder komplett zu laden. Die Limas der "Moppeds" haben Probleme, eine Batterie vollständig zu laden, so wie es bei KFZ´s der Fall ist. (Woher das kommt, kann ich auch nicht sagen, da die Leistung doch annähernd gleich ist.)
Dann die ganze Sache mal durchmessen.
0
Mitglied im VFR-OC
Stammtisch Weser-Ems

Beiträge als Administrator oder Moderator sind explizit als solche gekennzeichnet.

blueliner61
Neuling
Likes: 0
Beiträge: 6
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 01:22

#8

Beitrag von blueliner61 » Fr 11. Jun 2010, 16:39

Hi,
danke nochmals für die umfangreiche Info.

Also nach ersten Recherchen ist die Batterie platt, hat scheinbar "gekocht".
Austritt Batteriesäure.

Bei mir war folgender Regler verbaut:

Bilder: Regler_2 und Regler_3

Habe jetzt bei Motek angefragt und die haben mir geraten folgenden Regler einzubauen.

Bild: Regler_Motek

und mir das nachfolgend so begründet:

wir haben einen Universalregler von Shindengen (Erstausrüster aller Japaner) mit zwei Jahren Garantie.

Das Problem ist folgendes:
In der Originalelektrik entstehen im Laufe der Zeit unvermeidlich Übergangswiderstände durch leicht korrodierte Steckverbindungen und ab Werk häufig zu dünne Kabelquerschnitte. Diese Widerstände im Ladekreis bewirken ein Absinken der Batterieladespannung bei ansteigender Drehzahl des Motors durch zunehmende Restwelligkeit am Gleichstromausgang. Die überschüssige Leistung aus der Lichtmaschine, die dann nicht mehr an der Batterie ankommt, muß der Regler zusätzlich in Wärme umwandeln, er überhitzt und geht letztendlich kaputt.
Wenn man jetzt einfach nur den defekten Regler durch einen intakten ersetzt und dabei auch noch die originale Steckverbindung weiter verwendet, ist die eigentliche Ursache nicht beseitigt, der neue Regler wird wieder zu warm und geht innerhalb kürzester Zeit auch wieder kaputt. Dabei kann er im ungünstigsten Fall Überspannung ins Bordnetz entlassen und so alles zerstören, was elektronisch und teuer ist (z.B. Zündbox, Drehzahlmesser).

Wichtig ist, dafür zu sorgen, daß erst gar keine übermässige Wärmeentwicklung im Regler stattfindet.
Dazu bereiten wir unseren Regler so vor, daß er direkt an der Lichtmaschine und der Batterie angeschlossen werden kann (der originale Reglerstecker bleibt frei, ein Anschlußkabelsatz wird mitgeliefert). So umgeht man die angesprochenen Übergangswiderstände, die Batterieladespannung bleibt konstant bei ca. 14,5 +/- 0,3 Volt und alles ist gut.
Das mag sich erstmal etwas kompliziert anhören, aber wenn man den Regler in der Hand hat, erklärt sich das fast von selbst, ausserdem gibt es noch eine Anleitung dabei.

Meine Frage, ist das schlüssig und kann man das Teil einfach so anbauen?Ist der Preis von 99,50 EUR inkl MwSt. zzgl. 15,- EUR Porto akzeptabel?

Mfg
0

Benutzeravatar
mattace
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 11:12
Wohnort: Hessen/Wiesbaden

#9

Beitrag von mattace » Fr 11. Jun 2010, 17:03

Ja...der Preis ist sehr sehr fair. Und die Qualität scheint zu stimmen, wenn man den Besitzern glauben kann. Bisher gabs zu dem nur positive Stimmen.
0

Benutzeravatar
mattace
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 11:12
Wohnort: Hessen/Wiesbaden

#10

Beitrag von mattace » Di 15. Jun 2010, 08:45

Mal abgesehen von 15.- € Porto (das hatte ich überlesen) Was für sich alleine gesehen Wucher ist. Aber der Regler reißt das wieder raus 8) .
0

Benutzeravatar
kallisebbel
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 341
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 20:00
Wohnort: Südwestpfalz

#11

Beitrag von kallisebbel » Di 15. Jun 2010, 09:18

Hallo,

in miener RC24 ist der Regler der Africa Twin (sieht optisch genau wie deiner aus) verbaut, aber bist du dir sicher dass eswirklich der Regler ist.
Ich hatte meine letztens 3 Wochen stehen dann war die Batterie leer, bin erst später drauf gekommen dass ich wohl es Standlicht aus versehen an gelassen hatte.

Achso das mit den Blinkern hatte ich bei meinerRC15, da gingen die die ersten 3 km gar net dann 1-2 km zu schnell, danach ganz normal. Aber sonst gabs dort keine Probleme und das mit den Blinkern hat sie heute noch sind jetzt Jahre.

MfG
0
kallisebbel ist Mitglied im VFR-OC

Antworten