Zündschloss

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

Zündschloss

#1

Beitrag von RC24 FIGHTER » Mi 10. Feb 2010, 17:04

N Abend

Hat schonmal jemand das Zünschloß Vom Rahmen entfernt und kann mir sagen welche Schrauben ich dann dafür brauche um es wieder zu befestigen?Würde mich über Infos freuen :)

Gruß
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

RE: Zündschloss

#2

Beitrag von Akut7 » Do 11. Feb 2010, 12:23

Hi,
die selben mit denen es befestigt ist? :D

Ernsthaft...runterschrauben und wieder rauf, that's all.
0
peace health success acuteness

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#3

Beitrag von RC24 FIGHTER » Do 11. Feb 2010, 15:12

Mir geht es um die Größe und Gewindesteigung.Will nicht 14€ für 2 Abreisschrauben zahlen :motzen:
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#4

Beitrag von Akut7 » Do 11. Feb 2010, 15:26

War schon klar. Meine frage dahinter: Warum neue Schrauben?
0
peace health success acuteness

gast
Likes:

#5

Beitrag von gast » Do 11. Feb 2010, 16:22

Original von Akut7
War schon klar. Meine frage dahinter: Warum neue Schrauben?

Wie anders soll er denn die orginalen Schrauben ausdrehen, als nicht durch ausbohren des Kopfes ?

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#6

Beitrag von Akut7 » Do 11. Feb 2010, 16:39

Ääh...du ursprüngliche frage lautete "wie das Zündschloss vom Rahmen zu entfernen?" Dazu muss man nichts aufbohren.
0
peace health success acuteness

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#7

Beitrag von RC24 FIGHTER » Do 11. Feb 2010, 16:46

doch da es Abreisschrauben sind
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

gast
Likes:

#8

Beitrag von gast » Do 11. Feb 2010, 18:28

ich denke das das Schloß,ebenso wie bei den anderen Moppeds, an der oberen Gabelbrücke befestigt ist.

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#9

Beitrag von RC24 FIGHTER » Do 11. Feb 2010, 22:25

War auch das was ich meinte :blind:sind die Abreisschrauben eingeklebt oder nur rein gedreht.Hab das Schloss jetzt ab aber bekomme die Gewinde nicht raus.
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

gast
Likes:

#10

Beitrag von gast » Fr 12. Feb 2010, 07:24

Soweit ich mich erinnere, ist da kein Sicherungsmittel im Gewindegang.

Aber zur Not hilft immer das Erwärmen. (Heißluftfön)

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#11

Beitrag von Akut7 » Fr 12. Feb 2010, 13:33

Jungs, damit ich nicht blöd dastehe.

Also entweder ist das Schloß der Ier und der IIer unterschiedlich befestigt oder meine Chirurgenhände haben das anders gelöst.

Tatsache ist, das ich das Schloss von der meinigen ohne Aufwand (bohren, abreissen oder was auch immer) abschrauben konnte. Und nach erfolgreicher Rahmenpolitur einfach wieder anschrauben.
0
peace health success acuteness

Gast
Likes:

#12

Beitrag von Gast » Fr 12. Feb 2010, 13:50

Original von Akut7

Jungs, damit ich nicht blöd dastehe.
Ab Werk ist das Zündschloss mit 2 Abreißschrauben an der oberen Gabelbrücke montiert. Nach erreichen des richtigen Drehmoments reißen die Schraubenköpfe ab. Demontage kann nur durch Ausbohren erfolgen. Die Originalschrauben sind zudem noch mit Loctite eingesetzt.

Häufig wird bei einer erneuten Montage auf die Verwendung der Abreißschrauben verzichtet und normal Inbusschrauben werden stattdessen verwendet.

Dass kann im Zweifelsfall zu erheblichen Problemen mit der Kaskoversicherung führen, sollte das gute Stück geklaut werden, da natürlich jetzt jeder recht schnell das Zündschloss und damit die Diebstahlsicherung demontieren kann (Grobe Fahrlässigkeit - Entfall des Versicherungsschutzes - natürlich nur wenn es jemand merkt...)

gast
Likes:

#13

Beitrag von gast » Fr 12. Feb 2010, 14:27

.......8mm Gewinde (wenn die Partlist so stimmt)........

Benutzeravatar
Akut7
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 376
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 19:11
Wohnort: Burgenland

#14

Beitrag von Akut7 » Fr 12. Feb 2010, 15:35

Original von ManfredK
Original von Akut7

Jungs, damit ich nicht blöd dastehe.
Ab Werk ist das Zündschloss mit 2 Abreißschrauben an der oberen Gabelbrücke montiert. Nach erreichen des richtigen Drehmoments reißen die Schraubenköpfe ab. Demontage kann nur durch Ausbohren erfolgen. Die Originalschrauben sind zudem noch mit Loctite eingesetzt.

Häufig wird bei einer erneuten Montage auf die Verwendung der Abreißschrauben verzichtet und normal Inbusschrauben werden stattdessen verwendet.

Dass kann im Zweifelsfall zu erheblichen Problemen mit der Kaskoversicherung führen, sollte das gute Stück geklaut werden, da natürlich jetzt jeder recht schnell das Zündschloss und damit die Diebstahlsicherung demontieren kann (Grobe Fahrlässigkeit - Entfall des Versicherungsschutzes - natürlich nur wenn es jemand merkt...)
Alles klar. Und um mich hiemit aus diesem thread auszuklinken: Mein bike original '86 gekauft, keine De- oder Neumontage des Schlosses. Vor 10 Jahren im Zuge des Umbaus Schloss runter und rauf ohne Probleme.
Kann nichts anderes sagen :nixweiss: war so.

VFR ist ein besonderes bike... :D
0
peace health success acuteness

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#15

Beitrag von RC24 FIGHTER » Sa 13. Feb 2010, 10:47

@Akut: dann haste Glück gehabt.werd jetzt mal sehen wie ich die Gewinde raus bekomme

@Rest: danke
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

Benutzeravatar
Autobahnracer
Mitglied VFR-OC
Likes: 3
Beiträge: 338
Registriert: Di 13. Sep 2005, 16:59
Wohnort: Emsland

#16

Beitrag von Autobahnracer » Sa 13. Feb 2010, 13:32

@Rc24 Fighter Wenn du genug platz hast, würde ich es mal mit ner Zange Versuchen, wenn kein Platz dann kleines Loch einbohren(mittig)und mit nem Lingsbohrer ausdrehen.
0
Live is what happens to you while you`re busy Making other plans.


Autobahnracer ist VFR-OC Mitglied Nr. 2331

Gast
Likes:

#17

Beitrag von Gast » Sa 13. Feb 2010, 13:50

Lass bloß diese blöden Linksausdreher in der Werkzeugkiste....

Gabelbrücke demontieren, unter einer Ständerbohrmaschine einspannen. Beide Abreißschrauben etwa 5 mm tief mit einem Durchmesser von etwa 4 - 5 mm anbohren, einen passenden TORX Bit eintreiben und ausdrehen. Fertig - dauert keine 30 Minuten

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#18

Beitrag von RC24 FIGHTER » Sa 13. Feb 2010, 14:09

naja die Linksausdreher wären wenn überhaupt die allerletzte Möglichkeit.Ne Ständerbohrmaschine hab aber auch nicht.Werds erstmal mit warm machen und "Rostlöser" probieren.Dann mal weiter sehen...
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

Benutzeravatar
V4-Sepp
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 736
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 20:24
Wohnort: Bayern, Zentrum

#19

Beitrag von V4-Sepp » Sa 13. Feb 2010, 16:29

Original von RC24 FIGHTER
naja die Linksausdreher wären wenn überhaupt die allerletzte Möglichkeit.Ne Ständerbohrmaschine hab aber auch nicht.Werds erstmal mit warm machen und "Rostlöser" probieren.Dann mal weiter sehen...
Man kann auch die Gabelbrücke in den Schraubstock spannen und die Schrauben mit der Handbohrmaschine anbohren;)

Anstatt Rostlöser kannst du auch Kölsch oder 4711 drübergiessen, hat hier den selben Effekt:D
0
Du bist nicht schöner als ich, du brauchst nur länger, dich zu schminken!

gast
Likes:

#20

Beitrag von gast » Sa 13. Feb 2010, 22:28

Ich würde dennoch die Sache erwärmen.

Wenn da wirklich Schraubensicherung verwendet wurde, wird das helfen.

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#21

Beitrag von RC24 FIGHTER » Fr 19. Feb 2010, 08:03

Original von ManfredK
Lass bloß diese blöden Linksausdreher in der Werkzeugkiste....

Gabelbrücke demontieren, unter einer Ständerbohrmaschine einspannen. Beide Abreißschrauben etwa 5 mm tief mit einem Durchmesser von etwa 4 - 5 mm anbohren, einen passenden TORX Bit eintreiben und ausdrehen. Fertig - dauert keine 30 Minuten

gemacht und abgebrochen :wuerg:
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

gast
Likes:

#22

Beitrag von gast » Sa 20. Feb 2010, 13:03

Original von RC24 FIGHTER
Original von ManfredK
Lass bloß diese blöden Linksausdreher in der Werkzeugkiste....

Gabelbrücke demontieren, unter einer Ständerbohrmaschine einspannen. Beide Abreißschrauben etwa 5 mm tief mit einem Durchmesser von etwa 4 - 5 mm anbohren, einen passenden TORX Bit eintreiben und ausdrehen. Fertig - dauert keine 30 Minuten

gemacht und abgebrochen :wuerg:

Was ist Abgebrochen ?

Der Bohrer, oder der Linksausdreher?

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#23

Beitrag von RC24 FIGHTER » Sa 20. Feb 2010, 20:17

der Torx Bit :wuerg:
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

gast
Likes:

#24

Beitrag von gast » Sa 20. Feb 2010, 21:10

Hast du denn die Gabelbrücke aufgeheizt ?

Wenn da wirklich Sicherungsmittel drinnen ist, wäre das wirklich hilfreich.

Benutzeravatar
RC24 FIGHTER
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 448
Registriert: Mo 18. Apr 2005, 21:05

#25

Beitrag von RC24 FIGHTER » So 21. Feb 2010, 10:38

hab ich.es ist auch etwas rausgekommen aber ging trotzdem nicht raus
0
NO FIGHT - NO GLORY!!!

Antworten