Windschild polieren?

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
kesrith
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 319
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:07

Windschild polieren?

#1

Beitrag von kesrith » So 27. Dez 2009, 22:02

Hi,
hat jemand von euch schon mal versucht,
das Windschild zu polieren oder zu schleifen? HowTo?
Wäre für ein paar Tipps dankbar...
...das meinige ist mit den Jahren recht verkratzt und blind geworden
und die kalte Jahreszeit bietet sich eigentlich für solche Aktionen an...

Gruss...
kesrith :)


...ups! gehört vermutlich nach "Modellübergreifend", oder?
...sorry!
0
Zuletzt geändert von kesrith am So 27. Dez 2009, 22:05, insgesamt 2-mal geändert.



Benutzeravatar
v4jaku
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 288
Registriert: Di 25. Okt 2005, 20:29
Wohnort: Neupetershain/Brandenburg

#2

Beitrag von v4jaku » So 27. Dez 2009, 22:54

S100 Lack- und Kunststoffpolitur funktioniert hervorragend bei Verkleidungsscheiben, Helmvisieren usw. Gibts u.a. bei den "großen Drei".
0

Benutzeravatar
werbefuzzi
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 2132
Registriert: Mo 12. Jun 2006, 14:41
Wohnort: Solingen

#3

Beitrag von werbefuzzi » So 27. Dez 2009, 23:09

Plexiglas läßt sich mechanisch recht einfach bearbeiten. Tiefe Kratzer lassen sich mit Schleifpapier vorsichtig rausholen. Dabei mit der Körnung immer feiner werden, kann zum Schluß auch naß geschliffen werden. Anschließend mit Kunststoff geeigneten Polituren nacharbeiten. Das müssen nicht zwangsweise teure Spezialpoliermittel sein, das ist meist überteuerter Nepp. Ich nehme dafür Sonax Politur.
Wichtig ist, das du dich erstmal vorsichtig rantastest, damit du ein Gefühl für die Arbeit kriegst, jeden Kratzer, den du selbst reinschleifst, mußt du später mühsam wieder raus arbeiten. Also Körnung nicht zu grob nehmen.
0
Ich bin dann mal weg...

Benutzeravatar
Skull 37er
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 80
Registriert: Fr 30. Okt 2009, 23:17
Wohnort: Moers
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von Skull 37er » Mo 28. Dez 2009, 00:16

Habe super Erfolge gehabt mit Displaypolitur für Handys !!
0
[CENTER]!!! ICH WOLLTE NOCH NIE SO SEIN WIE ANDERE MICH HABEN WOLLEN !!![/CENTER]
[CENTER]www.37er.de[/CENTER]
[CENTER]!!! Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn kompensiert !!![/CENTER]

Benutzeravatar
kesrith
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 319
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:07

#5

Beitrag von kesrith » Mo 28. Dez 2009, 12:48

na denn...
danke, werd' ichs also mal versuchen.

...kesrith :)
0

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#6

Beitrag von bald_vfr'ler » Mo 4. Jan 2010, 10:44

Was ist mit der Politur von Unipol? Kennt die jemand? Die habe ich zu Hause! Funktioniert bei Helmvisieren nicht so toll wegen dieser Antibeschlagsschicht.
0
wroom wroom MfG Sven

Benutzeravatar
MarcM
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 95
Registriert: Di 23. Mai 2006, 12:52
Wohnort: Neustadt a. Rbge.

#7

Beitrag von MarcM » Mo 4. Jan 2010, 13:06

Nee, kenn ich leider nicht. Reinige auch immer mit dem Kunststoffreiniger von S100. Geht super...

MarcM
0
:nein: Erstens: Kommt es anders - und Zweitens: Als man denkt :winken1:

gast
Likes:

#8

Beitrag von gast » Mo 4. Jan 2010, 13:18

Original von bald_vfr'ler
Was ist mit der Politur von Unipol? Kennt die jemand? Die habe ich zu Hause! Funktioniert bei Helmvisieren nicht so toll wegen dieser Antibeschlagsschicht.

Verschmiert irgendwie so....Nicht Wahr :laugh:

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#9

Beitrag von bald_vfr'ler » Mo 4. Jan 2010, 21:37

Ja genau das ist passiert, war aber nicht so schlimm da das Visier durch den Kratzer eh schon hinüber war. Aber du scheinst das ja auch schon ausprobiert zu haben... :winken1:
0
wroom wroom MfG Sven

Benutzeravatar
Saarhühne
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 697
Registriert: Di 8. Jul 2008, 00:08
Wohnort: Saarland

#10

Beitrag von Saarhühne » Di 5. Jan 2010, 12:50

@ gast

nanana, war das der Wink mit dem Zaunpfahl :laugh: :laugh:

@ bald_vfr'ler

du hast aber nicht die Unipol für Metalle verwendet?
0
Linke Hand zum Gruß :winken2:

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#11

Beitrag von bald_vfr'ler » Di 5. Jan 2010, 20:54

Nein hab ich nicht für Metalle verwendet. Habs auch mal am Windschild ausprobiert wo ein Kratzer drin war, das ging ganz gut. Aber was ist mit einem alten Windschild was einfach nicht mehr so "frisch" aussieht?
0
wroom wroom MfG Sven

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2564
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von AlteMöhre » Di 5. Jan 2010, 21:50

bei ner alten verkleidungsscheibe, die nicht mehr so frisch ausschaut sind auch mal keine oberflächlichen kratzerchen drin sondern ganz feine risse im material - die kann kein mensch rauspolieren. 'ne alternative wäre vielleicht die originalscheibe "von der rückseite her" schwarz zu lackieren.
0
:engel: VFR-OC Mitglied :D ohne Glied :ichidiot: Nr 2190


„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

gast
Likes:

#13

Beitrag von gast » Di 5. Jan 2010, 22:37

Klar geht das auch mit einer Metallpolitur.

So schon gemacht. Mit Unipol kann man sehr große Kratzer beseitigen.
Danach muß man allmählich immer feinere Schleifmittel benutzen.

Bei einem Helmvisier mit Beschichtung ist das natürlich Mumpitz.
Überhaupt muß man sich fragen, ob sich ein Neues nicht vielleicht eher lohnt.

Vorsicht bei diesen Visierpolituren. Die haben sehr viel Silikon mit drinnen und täuschen somit oft ein gutes Ergebnis vor.

:)

Benutzeravatar
Vilo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 52
Registriert: Do 11. Mär 2004, 14:23
Kontaktdaten:

#14

Beitrag von Vilo » Do 7. Jan 2010, 08:26

Xerapol hat's bei mir gebracht. Ich hatte beim Putzen einen ungeeigneten Schwamm verwendet und so fast die gesamte Front zerkratzt. Siehe Vorher - Nchher - Fotos.

Wie das ablief, ist hier nachzulesen: http://bike-forum.de/foren/show_article ... 10&rel=881

Gruß
Vilo
0
Ich mache prinzipiell nichts aus Prinzip! ;)

meine Moppeds

Benutzeravatar
54321morpheus
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 730
Registriert: Do 21. Sep 2006, 19:09
Wohnort: Duisburg (eine Nette ecke)
Kontaktdaten:

#15

Beitrag von 54321morpheus » Do 7. Jan 2010, 21:14

Das war doch kein schwamm!!!

Hast du die mit Stahlwolle gereinigt :bussi:
0
Spass haben, denn man lebt nur einmal

Benutzeravatar
Vilo
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 52
Registriert: Do 11. Mär 2004, 14:23
Kontaktdaten:

#16

Beitrag von Vilo » Fr 8. Jan 2010, 00:08

Doch doch, war ein Schwamm. Hab sogar ein Bild von dem Unglücksteil. Was auf dem Photo nicht so deutlich wird ist dass auch die Oberflächenstruktur der grünen Seite des Schwammes sehr fein ist und somit "harmlos" wirkt.

Nachträglich betrachtet ... wie kann man nur so blöd sein! Grün = Mist, fertig!

Was auch immer mich geritten hat, nach einigen Stunden muskelstrapazierender Polierarbeit sah die Karre aus wie neu (bis auf das Suzuki-Emblem, das hat die Polierarbeiten nicht überlebt).

Gruß
Vilo
0
Ich mache prinzipiell nichts aus Prinzip! ;)

meine Moppeds

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2564
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

#17

Beitrag von AlteMöhre » Fr 8. Jan 2010, 08:30

Original von Vilo
Xerapol hat's bei mir gebracht. Ich hatte beim Putzen einen ungeeigneten Schwamm verwendet und so fast die gesamte Front zerkratzt. Siehe Vorher - Nchher - Fotos.

Wie das ablief, ist hier nachzulesen: http://bike-forum.de/foren/show_article ... 10&rel=881

Gruß
Vilo
heilix blechle!!! und wie biste aus der klapse wieder rausgekomen? ?(
0
:engel: VFR-OC Mitglied :D ohne Glied :ichidiot: Nr 2190


„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Benutzeravatar
kesrith
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 319
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:07

#18

Beitrag von kesrith » Fr 8. Jan 2010, 09:50

...hab' nun mir vonnem Kumpel Schwabbelaufsätze für die Bohrmaschine
ausgeliehen, gehört zunem Polierset von Tante Louis.
Funktioniert prächtig! :D
0

Benutzeravatar
kesrith
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 319
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 00:07

#19

Beitrag von kesrith » Fr 8. Jan 2010, 23:04

Original von kesrith
...hab' nun mir vonnem Kumpel Schwabbelaufsätze für die Bohrmaschine
ausgeliehen, gehört zunem Polierset von Tante Louis.
Funktioniert prächtig! :D
...keine Ahnung allerdingens, ob Tante Lo dieses Set noch vertreibt.Der Kram meines Kumpels sah wenig vertrauenserweckend aus und ich musste noch aus Gewindestangen Behelfshalter für die Bohrmaschine basteln.
Dann gehören solche Briketts dazu, zu denen das Poliermittel in verschieden-feine Körnungen gepresst war. Kurz die Schwabbelscheibe d'rangehalten und dann ab an's Windschild polieren.
Insgesammt sah der Kram meines Kumpels wenig vertrauenserweckend aus
funktionierte aber besser als erwartet...

Hatte eher aus Faulheit gedacht, 'nen Versuch isses Wert.
Der Polierversuch hat etwa 1 Stunde gedauert, das Ergebnis kann sich in anbetracht der Tatsache, dass das Schild schon 20 Jahre alt ist und ich's einmal aus Dummheit änlich schändlich behandelt habe wie Vilo das seinige,
wirklich sehen lassen:
0
Zuletzt geändert von kesrith am Fr 8. Jan 2010, 23:11, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten