Risse_ Bremmscheibe hinten

VFR 750 F RC24/1 Bj 1986-1987
VFR 750 F RC24/2 Bj 1988-1989
Antworten
Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

Risse_ Bremmscheibe hinten

#1

Beitrag von bald_vfr'ler » So 4. Okt 2009, 19:10

Hallo an alle,

nach einer ziemliche starken Bremsung auf der Autobahn sind mir in der hinteren Bremsscheibe Risse von den Bohrungen ausgehend aufgefallen. Hat jemand schon Ähnliches erlebt?

MfG
0
Zuletzt geändert von bald_vfr'ler am So 4. Okt 2009, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
wroom wroom MfG Sven

gast
Likes:

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#2

Beitrag von gast » So 4. Okt 2009, 19:32

Nicht bei der VFR.
Aber ja. Sowas kommt voor.

Mache doch mal ein Bildchen, damit man von der Sache einen Eindruck bekommt.

Benutzeravatar
AlteMöhre
Mitglied VFR-OC
Likes: 2
Beiträge: 2551
Registriert: Mo 11. Apr 2005, 20:21
Wohnort: Stammtisch Rhein-Main
Kontaktdaten:

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#3

Beitrag von AlteMöhre » So 4. Okt 2009, 20:52

hatte an einer vorderen bremsscheibe meiner rc24/1 auch nen riss (zwischen zwei löchern) - und daraufhin alle bremsscheiben ausgetauscht. war sowieso an der zeit, auch wenn einige spezies meinten "riefen vergrößern die oberfläche". :laugh: nach 78tausend zwischenfallfreien kilometern können ja auch die bremsscheiben mal das zeitliche segnen :rolleyes:
0
:engel: VFR-OC Mitglied :D ohne Glied :ichidiot: Nr 2190


„Du lebst nur einmal - aber wenn du es richtig machst, ist einmal genug.“

Mae West 1893 - 1980

Benutzeravatar
V4-Sepp
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 736
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 20:24
Wohnort: Bayern, Zentrum

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#4

Beitrag von V4-Sepp » So 4. Okt 2009, 21:13

Vorne, ok, da kommst du auch irgendwann an das Verschleissmass. Aber hinten hält die Bremsscheibe bei der Dicken ewig, die hintere Bremse brauchst du eigentlich nur wenn du gut beladen in den Bergen unterwegs bist. Von daher schon ungewöhnlich, dass die Bremsscheibe Risse bekommt.
Weil aber weder du noch wir wissen, was der oder die Vorbesitzer alles mit der Mühle angestellt haben, ist eine richtige Beurteilung schwierig.
0
Du bist nicht schöner als ich, du brauchst nur länger, dich zu schminken!

Guido Wirges
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 126
Registriert: Sa 8. Apr 2006, 21:45
Wohnort: Köln

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#5

Beitrag von Guido Wirges » Mo 5. Okt 2009, 11:38

Hallo zusammen,
an meiner alten RC24 war mal der Bremssattel fest; nicht der Kolben in der Zange. Ich habe es zum Glück früh genug bemerkt, weil die Scheibe hinten stark Wärme abstrahlte, obwohl ich hinten so gut wie nie bremse. Seit dem bremse ich bei jeder Fahrt einmal auch hinten, damit alls gangbar bleibt.
Kölsche Grüße
Guido
0
gw

gast
Likes:

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#6

Beitrag von gast » Mo 5. Okt 2009, 12:09

Seit dem bremse ich bei jeder Fahrt einmal auch hinten, damit alls gangbar bleibt.


:rolleyes:

Willst du das für die Bremse vorne nicht auch besser einführen?

Benutzeravatar
mattace
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 50
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 11:12
Wohnort: Hessen/Wiesbaden

#7

Beitrag von mattace » Mo 5. Okt 2009, 17:19

Meine 89er RC24 II hatte bei km 85000 einen Riß an der hinteren Bremsscheibe vom Loch ausgehend zum äußeren Rand. Habe die Scheibe gleich ersetzt obwohl die Verschleißgrenze lange nicht erreicht war. Bin mit der Maschine sehr zügig unterwegs. Denke mal so ein Riß nach der Laufleistung geht in Ordnung. Aber mein Leben würde ich so einer Scheibe mit Riß nie mehr anvertrauen. Denke mal...nach nem Riß kommt "fliegt auseinander" bei der nächsten größeren Belastung. Und das wird garantiert teurer.
0
Zuletzt geändert von mattace am Mo 5. Okt 2009, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#8

Beitrag von bald_vfr'ler » Mo 5. Okt 2009, 19:55

Also erstma danke für die Antworten! Meine VFR hat ca 59tsd km runter. Also eigendlich noch nicht Zeit für ne neue Bremsscheibe. Mache morgen mal ein Bild von der Scheibe!

MfG Sven
0
wroom wroom MfG Sven

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#9

Beitrag von bald_vfr'ler » Fr 9. Okt 2009, 17:46

Leider kann man die Risse auf den Bildern nicht erkennen! Ich versuch Sie mal zu beschreiben sind in etwa 2-4mm lang und gehen von der Mitte der Kühlbohrungen nach innen.
0
wroom wroom MfG Sven

sidekix
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 72
Registriert: Sa 6. Mai 2006, 21:30
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von sidekix » Di 10. Nov 2009, 03:30

Original von bald_vfr'ler
Leider kann man die Risse auf den Bildern nicht erkennen! Ich versuch Sie mal zu beschreiben sind in etwa 2-4mm lang und gehen von der Mitte der Kühlbohrungen nach innen.
naja, Austauschen würd ich sie schon,
steht in keinen Verhältniss wennst deswegen fliegst..

Scheibe und Beläge austauschen und die Backenführung
gut renigen und schmieren, die is meistens der Grund
wenn ne Scheibe oder (meistens) die Beläge verschlissen sind

meine hatte nach ca 65tkm ebenfalls solche Risse,
ausserdem schon Riefen drin
bei flotter Fahrweise mit Sozia & Ladung benütz ich sie oft
daher normaler Verschleiß :D

mfg Bertl
0

VFR Lars
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 14
Registriert: Fr 20. Mär 2009, 23:16
Wohnort: Kirchdorf/Krems

#11

Beitrag von VFR Lars » Di 10. Nov 2009, 22:37

Könnte es nicht auch sein das die alten Bremsscheiben im Laufe der Jahre bzw. inzwischen Jahrzente einfach Materialermüdung erlitten haben und daher spröde geworden sind und aufgrund dessen zu einzureißen beginngen. Denn schliesslich ist nichts für die ewigkeit schon gar kein Metall.

Gruss Lars
0

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#12

Beitrag von bald_vfr'ler » Mi 11. Nov 2009, 11:24

Hmm, V4-Sepp meint ich brauch die hintere Bremse gar nicht. Dazu muss ich sagen, dass ich mich noch als Fahranfänger sehe und immer beide Bremsen benutze. Aber wirklich stark hab ich die Bremse bei einer Autobahnfahrt benutzt weil das vor mir haltende Auto (Stau) ziemlich schnell auf mich zu kam. Danach sind mir die Risse aufgefallen. Hab jetzt mal die Scheibendicke gemessen, ist schon auf 3,8mm runter also eh Zeit zu wechseln. Bis hierhin, Danke für eure Tipps
0
wroom wroom MfG Sven

Benutzeravatar
Christof
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 295
Registriert: Di 10. Mär 2009, 16:07
Wohnort: Bad Schwartau

#13

Beitrag von Christof » Mi 11. Nov 2009, 11:56

Die hintere Bremse? Wasn das? In Vor-CBS-Zeiten dachte ich immer, das ist das Ding wo man ab und an mal rauftreten muss, damit es nicht festgammelt. Ich hätte mit einer RC 24 also kein Problem ganz ohne zu fahren.
Aber: Wenn es Dir die Scheibe zerreist, und sich diese dann verkeilt, liegst Du unweigerlich auf der Flappe. Und TÜV ist mit Rissen sowieso nicht. Also mach sie neu.
0
Hasta La Victoria Siempre!
Christof

Benutzeravatar
Wankelrider
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 212
Registriert: Do 31. Jul 2008, 23:49
Wohnort: Bayern

#14

Beitrag von Wankelrider » Fr 13. Nov 2009, 12:19

Laß Dir nix einreden! Du kannst bei einem unbeladenen Sporttourer zwar nur etwa 20% der Gesamtbremsleistung mit der hinteren Bremse beisteuern, aber das sind ja schließlich auch etliche Meter Bremsweg, die Du verschenken würdest. Mit Gepäck oder Sozia verschiebt sich das Verhältnis noch weiter zu Gunsten der hinteren Bremse.

Und ein ganz wichtiger Punkt ist, daß die hintere Bremse praktisch nicht dosiert werden muß. Im Notfall einfach voll rein und auf die bestmögliche Dosierung der Vorderbremse konzentrieren. Nur so ergibt sich ein optimaler Anhalteweg. AUCH, aber nicht nur bei Anfängern
Und im Winkelwerk ist die hintere Bremse ein wunderbares Instrument um versaute Linien zu korrigieren, schaukelnde Federbeine zu beruhigen oder ruppige Lastwechsel zu glätten.

Wenn einer (auf öffentlichen Straßen und mit einer VFR) behauptet "ich brems hinten nicht" kann das nur heißen, daß er vorher auch nicht richtig Gas gegeben hat 8)

Sorry, Sepp + Christoph aber is´so :D

Gruß

Mike
0
Heuer Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

Benutzeravatar
Christof
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 295
Registriert: Di 10. Mär 2009, 16:07
Wohnort: Bad Schwartau

#15

Beitrag von Christof » Fr 13. Nov 2009, 14:45

Und im Winkelwerk ist die hintere Bremse ein wunderbares Instrument um versaute Linien zu korrigieren, schaukelnde Federbeine zu beruhigen oder ruppige Lastwechsel zu glätten.
Vollkommen richtig!
Du kannst bei einem unbeladenen Sporttourer zwar nur etwa 20% der Gesamtbremsleistung mit der hinteren Bremse beisteuern ...
Teilweise richtig - zumindest bei Nicht-Vollbremsungen. Wenn ich richtig den Anker Werfe, geht die dynamische Achslastverlagerung zu annähernd 100% nach vorne.
Und ein ganz wichtiger Punkt ist, daß die hintere Bremse praktisch nicht dosiert werden muß. Im Notfall einfach voll rein und auf die bestmögliche Dosierung der Vorderbremse konzentrieren.
Auch richtig. Aber nur weil es bei annähernd 0 Achslast, vollkommen egal ist, wie stark das Rad abgebremst wird - auf der Straße kommt so gut wie nichts mehr an, nur der letzte Rest von Seitenführungskraft geht dann auch noch flöten.
0
Hasta La Victoria Siempre!
Christof

Benutzeravatar
V4-Sepp
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 736
Registriert: Fr 20. Feb 2009, 20:24
Wohnort: Bayern, Zentrum

#16

Beitrag von V4-Sepp » Fr 13. Nov 2009, 22:46

Ich habe behauptet, man braucht die hintere Bremse gar nicht?

?( ?( ?(

Soso, wo steht das bitte?

Damit keine Missverständnisse aufkommen, das Ding hat schon seine (allerdings sehr eingeschränkte ) Berechtigung, siehe Beitrag von Christof. Was ich ausdrücken wollte, dass bei der vergleichsweise geringen Belastung überhaupt Risse auftreten, wundert mich.

Im übrigen gilt nach wie vor:
wer bremst verliert
wer wenig bremst ist länger schnell
wer bremst, ist feig
wer......
:P
0
Du bist nicht schöner als ich, du brauchst nur länger, dich zu schminken!

Benutzeravatar
Wankelrider
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 212
Registriert: Do 31. Jul 2008, 23:49
Wohnort: Bayern

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#17

Beitrag von Wankelrider » Sa 14. Nov 2009, 18:57

Hallo Sepp,

ich wollt hauptsächlich verhindern, daß sich bei einem neuen Forumsmitglied, das sich selbst als Anfänger eingestuft hat falsche Verhaltensweisen einspielen. (ausserdem hatte ich einen streitsüchtigen Tag :laugh: ) Stell Dir vor, Sven versucht sich in der kommenden Saison das Bremsen mit der hinteren Bremse abzugewöhnen, weil man die angeblich nicht braucht oder "Hintenbremser" sowas sind wie "Sitzbank-mit Handtuch-abdecker"

@ Christoph, wir reden über die VFR, die ist von 100% Hinterachsentlastung ungefähr so weit, wie ein SCANIA vom Wheelie, vor allem, wenn die vordere Bremse eh´ viel zu zaghaft betätigt wird.

Ich will ja nur, daß ihr ein bißchen vorsichtiger seid, mit Aussagen, gegenüber Mitgliedern, die sich ausdrücklich als Anfänger geoutet haben. Was man sich in den ersten Jahren angewöhnt, wird man ganz schlecht wieder los. Ich kenn eine Frau, die fährt einen wunderbaren flüssigen Stil und wirklich nicht langsam. Allerdings durchrollt sie jeden Kurve mit komplett gezogener Kupplung WEIL IHR DAS IRGENDEIN HIRNI MAL SO ERKLÄRT HAT. Man kann´s kaum glauben, die hat diesen Stil zur Perfektion verfeinert, keine Lastwechselschläge, keine Schlangenlinien, aber natürlich trotzdem kompletter Irrsinn. ich hab´s erst gemerkt, als ich mal bei ihr hintendrauf mitgefahren bin.

Und um jetzt in einem Riesenbogen zum Thema zurückzukehren....wenn Stahlbremsscheiben erst mal dünn genug sind, reißen die oft. Muß man natürlich schnellstmöglich wechseln, aber "auseinanderfliegen" wie Gußscheiben vom Auto tun sie sicher nicht.

So, Klugscheissermodus endgültig aus, ich muß zurück an meine $*%&~!{#§- Steuererklärung :wuerg:

Schönes Wochenende an Alle und Gruß

Mike
0
Heuer Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

Gast
Likes:

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#18

Beitrag von Gast » Sa 14. Nov 2009, 20:04

Original von Wankelrider

Muß man natürlich schnellstmöglich wechseln, aber "auseinanderfliegen" wie Gußscheiben vom Auto tun sie sicher nicht.

Mike
Naja.... habe schon Teile einer Vorderradbremsscheibe aus dem Kurbelgehäuse gepult... bis zur Kurbelwelle der OW01 waren es nur noch 10mm.....

Benutzeravatar
MarkusT
Mitglied VFR-OC
Likes: 0
Beiträge: 2738
Registriert: So 21. Dez 2003, 12:57

#19

Beitrag von MarkusT » Sa 14. Nov 2009, 20:30

Original von V4-Sepp
wer wenig bremst ist länger schnell
wer bremst, ist feig
wer......
:P
Da muss ich dir aber wiedersprechen,

wer später bremst ist länger schnell,
wer nicht bremst war nie schnell,
0

Benutzeravatar
Wankelrider
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 212
Registriert: Do 31. Jul 2008, 23:49
Wohnort: Bayern

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#20

Beitrag von Wankelrider » Mi 18. Nov 2009, 13:11

Original von ManfredK
Original von Wankelrider

Muß man natürlich schnellstmöglich wechseln, aber "auseinanderfliegen" wie Gußscheiben vom Auto tun sie sicher nicht.

Mike
Naja.... habe schon Teile einer Vorderradbremsscheibe aus dem Kurbelgehäuse gepult... bis zur Kurbelwelle der OW01 waren es nur noch 10mm.....
Interessant....8o Waren das Yamaha-Originalscheiben? Wie waren die maßlich? Oder waren das Zubehörscheiben? Da war mal was in der Presse, daß sich Nachrüstscheiben zerlegt haben (Beringer???) Soweit ich mich erinnere, ist da der Träger gebrochen.

M.
0
Heuer Ohne Nennenswerte Defekte Angekommen

Gast
Likes:

RE: Risse_ Bremmscheibe hinten

#21

Beitrag von Gast » Mi 18. Nov 2009, 17:22

Original Yamaha.... maßhaltig..... aber Rennbetrieb... und halt nicht rechtzeitig wegen Risse ausgetauscht... Mechaniker Fehler...

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#22

Beitrag von bald_vfr'ler » Do 19. Nov 2009, 14:03

So Bremsscheibe ist demontiert nun konnte ich auch ein Foto machen wo man die Risse ein bisschen erkennen kann.
Bild
0
wroom wroom MfG Sven

gast
Likes:

#23

Beitrag von gast » Do 19. Nov 2009, 23:04

Wie dick ist die Scheibe denn noch?

Sieht am Rand schon ziemlich eingelaufen aus.

Benutzeravatar
bald_vfr'ler
Forums-User
Likes: 0
Beiträge: 154
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 10:20
Wohnort: Porta Westfalica

#24

Beitrag von bald_vfr'ler » Fr 20. Nov 2009, 09:12

Die Scheibe hat noch 3,8mm, ist also schon zu dünn. Risse hab ich trotzdem nicht erwartet.
0
wroom wroom MfG Sven

gast
Likes:

#25

Beitrag von gast » Fr 20. Nov 2009, 09:55

Naja.

Die dünne Scheibe nimmt die gleiche Wärmemenge auf, wie eine Neue-dickere.
Wird aber dann auch viel heißer, als eine dickere Scheibe.

Den Rest kannst du dir Ausdenken


Einmal Neu ...und das Thema ist erledigt. ;)


Risse kommen vor.
Bei den BMW z.B. war das an den hinteren Scheiben ein Problem. Dann haben sie auf ungelochte Scheibe umgerüstet.
Seitdem fahren die Leute diese Scheiben nieder, daß es schon krimminell ist. :rolleyes:

Antworten